Soft99 Fusso Coat Dark / Light

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soft99 Fusso Coat Dark / Light

      Ich habe von einem User aus dem Forum eine Probe des Soft99 Fusso Coat bekommen und stelle dies hier einmal kurz vor.



      Produkt: Fusso Coat
      Hersteller: Soft99
      UVP: je nach Quelle ~ 20€ (ohne Versand)
      Inhalt: 200g
      Konsistenz: weich
      Textur: sehr ölig
      Farbe: natural / weiss
      Duft: chemisch (wie Kohlenänzünder)
      Beschreibung: Laut Hersteller soll das Wachs bis zu 12 Monate halten. Es schützt gegen alle Wetterlagen und ist UV-Beständig. Alles was man tun brauch ist das Fahrzeug mit einem normalem Tuch abzuwischen und das Fahrzeug ist sauber. So der Hersteller, das möchte ich natürlich probieren ob es wirklich so leicht geht.

      Für den test habe ich von einem guten Kumpel einen E96 gestellt bekommen. Farbe ist irgendein weiß.



      Dieser wurde gewaschen mit einer Probe vom Mr. Pink, danach geknetet mit der Fahrenheit Knete und Citrus Bling 1:10 und dann getrocknet mit einem Moby Dick.
      Es folgte dann noch eine Runde IPA, um alle Rückstände zu entfernen.
      Kommen wir nun zur Kür:



      Ich hatte bei meinem ersten Test ein normales Pad zum auftragen genommen. In meinem Empfinden stoppte dies sehr schnell. Hier entschied ich mich für ein Mikrofaser-Pad. Das war im nachhinein
      eine sehr gute Entscheidung, das Pad lief sauber und ohne stoppen über den Lack.



      Hier lässt sich die sehr weiche Konsistenz erkennen. Zu lange schnüffeln sollte man auch nicht, es riecht stark chemisch. Zum Auftrag sei gesagt, dass dieser sehr flott ging. Ich habe mal versucht den Auftrag in Bildern festzuhalten:



      Das Wachs konnte man ewig lange auf dem Lack liegen lassen, egal ob 2 Minuten oder 15 Minuten es zickte gar nicht rum. Beim ersten Wisch mit dem MFT stoppte es zwar kurz, aber beim zweiten Wisch stellte sich eine wunderbare Glätte heraus. Ich würde fast meinen, es herrschte eine Glätte fast wie bei einem PreCleaner. Der Hersteller behauptet, dass es selbst kleine Swirls und Kratzer überdecken soll, dass konnte ich aufgrund des schon sehr guten Lackes des E96 nicht beobachten. Jedoch erzeugt das Wachs eine tolle Glätte und super Glanz. Diesen habe ich auf den folgenden Fotos versucht festzuhalten:





      Der Hersteller sagt, dass das Produkt mindestens 7-8 Stunden das Auto nicht bewegt werden sollte, eine Woche auf Shampoo bei der Wäsche verzichten sollte und sich nach einer Woche das Produkt komplett mit dem Lack verbunden haben soll. Ich konnte es mir dennoch nicht nehmen und einen Beading Test zu machen.







      Tolles Ergebnis in meinen Augen. Alles in Allem ein super Produkt und ob sich die 12 Monate Standzeit wirklich darstellen lassen, wird sich zeigen.

      Kritik, Lob und Anregung könnt ihr in den Kommentaren los werden.
    • Danke für die Vorstellung/den Bericht.:thumbup: Ich hoffe ich kann es auch bald testen. :rolleyes: Die Beading Bilder sehen viel versprechend aus. Mal sehen wie lange es hält.... Es handelt sich laut Hersteller um eine PTFE Versiegelung. Kann mir einer erklären was das ist :confused: Hier noch ein kleines Video: youtube.com/watch?v=iqflRz6_Cc4

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nils1985 ()

    • Hier hatte ich ja bereits einige Eindrücke niedergeschrieben, decken sich mit dem hier im Thread vorgestellten Dingen. Einen minimalen Kritikpunkt habe ich aber am Bericht, dass Fusso lässt sich spielend leicht verarbeiten und wieder abnehmen, wichtig ist nur nicht zu fett aufzutragen! Wenn man das tut, dann wird es "bremsig" ;)

      Glätte ist pornös!! Verbrauch ist auch gering, habe etwa 2-4 Gramm verbraucht.

      Danke für den Bericht!
    • Nils1985 schrieb:

      Es handelt sich laut Hersteller um eine PTFE Versiegelung. Kann mir einer erklären was das ist :confused:
      Polytetrafluorethylen

      PTFE ist ein vollkommen fluorisiertes Polymer mit einem Schmelzpunkt von ca. 327° C, es verfügt über eine ausserordentliche Widerstandskraft gegenüber Chemikalien und bietet einen der tiefsten Reibungskoeffizienten von allen uns heute bekannten Materialien, was es aufgrund dieser Eigenschaften zur perfekten Ingredienz eines Felgenwachs macht. Nicht umsonst werden Antihaft-Bratpfannen seit Jahrzehnten mit PTFE beschichtet.
      Quelle: Swisswax/Swizöl - Autobahn

      Danke für den Bericht, das Zeug reiht sich gerade weit oben auf meiner Will-haben-Liste ein.
    • Danke für die Vorstellung, Benny!

      Habs gestern auch mal ausprobiert. Verbrauch ist verschwindend gering, wenn man es wie gewohnt dünn aufträgt. Da kann man eher 40 Autos mit dem Pott machen.
      Gestoppt hat es nur am Anfang, bis es im Pad besser verteilt war (hab das CG WAPS verwendet). Lässt sich bei dünnem Auftrag leicht abnehmen.
      Der Duft Geruch ist nicht angenehm, sehr chemisch. Denke da an ne Versiegelung in Paste-Wachs-Form, ähnlich dem FK1000P.
      Swirls und kleine Kratzer maskiert es auch ganz gut, aber das können andere auch.

      Könnte schon dem Colli 476 das Wasser reichen...
      Werde für mich noch klären, ob es auch auf/nach Prima Amigo hält und ob es sich mit Prima HydroMax verträgt...
    • Ich hab es jetzt auch gut 1 Woche auf den Autos drauf, tolles Zeug.

      Wie bereits beschrieben ist der Geruch sehr Chemisch und leicht unangenehm. Eine dünner Auftrag ist auch pflicht da es sosnt etwas festbäckt und beim abnehemn rumzickt, trägt man es dünn auf ist es aber wie Staubwischen.

      Ansonsten macht es einen wunderbar glatten Lack und das Beating ist aller erste Sahne, ich könnt den ganzen Tag nur Wasser auf das Auto kippen 8o

      War heute mal kurz abspülen, dazu hab ich zuerst das Auto mit dem Gloria einmal schön eingesprüht und dann mit der HD-Lanze am SB-Park abgespült. Dazu muss man schonmal sagen das Selbst die Shampoo Wasser mischung in der Gloria schon am beaden war :D

      Aber hier ein kleines Video dazu
      youtube.com/watch?v=c7NTpnKy-1Y
    • Auch ich habe jetzt seit 4 Wochen das Fusso Coat für helle Lacke drauf und bin fast 5tkm damit gefahren. Der Glanz und das Beading sind einfach der Hammer. Bei den Regenperlen auf dem Lack konnten wir sogar Dreckeinschlüsse beobachten, welcher in den Tropfen eingekapselt war. :thumbsup:
      Das Zeug stinkt zwar sehr chemisch, ist aber in der Verarbeitung sehr leicht. Ich habe es mit einem Auto Finesse Wax Mate Applicator aufgetragen, was damit spielend leicht geht und auch das Abtragen war wie Staub wischen.

      Fazit: Wenn das Fusso Coat so weiter macht, habe ich demnächst ne Dose Collinite #476s zu verkaufen. :D
      Gruß Micha