Lake Country HD Orbital Pads

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lake Country HD Orbital Pads

      Hallo zusammen :)

      Wollte mal nachfragen ob bereits jmd Erfahrungen mit den neuen Lake Country HD Orbital Pads auf den RUPES Maschinen gemacht hat?
      Sind diese genau so gut wie die Original Pads oder sogar besser?

      Besonders auf der LHR 15 würden mich Erfahrungsberichte interessieren, da ich eine solche seit einigen Tagen mein Eigen nennen darf ( :thumbsup: ) und mich Erfahrung persönlich "betreffen".

      Habe schon das ein oder andere (positive) gehört, möchte jedoch noch andere Meinungen falls es diese gibt.

      Danke im Voraus :)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Erfahrungen habe ich leider keine bislang. Sieht mir mehr nach einen NAchbau der Rupes-Pads aus. Auf der Herstellerseite steht, dass die Pads besonders gut für langhubige Maschinen á la Rupes sind. Rupes selbst schreibt ja zum Umgang mit "normalen" Pads, dass die für den großen Hub der Rupes Maschinen nicht geeignet seien. Diese Erfahrung konnte ich bislang allerdings nicht machen. Bei mir funzen die CCS-Pads von LC sehr gut. Allerdings gewinne ich mit der konkaven Form etwas mehr Raum, wenn ich z.B. in der Nähe der Dachreling poliere. Ich arbeite daher sehr gern mit den Rupes Pads.
    • fschroedie schrieb:

      Erfahrungen habe ich leider keine bislang. Sieht mir mehr nach einen NAchbau der Rupes-Pads aus. Auf der Herstellerseite steht, dass die Pads besonders gut für langhubige Maschinen á la Rupes sind. Rupes selbst schreibt ja zum Umgang mit "normalen" Pads, dass die für den großen Hub der Rupes Maschinen nicht geeignet seien. Diese Erfahrung konnte ich bislang allerdings nicht machen. Bei mir funzen die CCS-Pads von LC sehr gut. Allerdings gewinne ich mit der konkaven Form etwas mehr Raum, wenn ich z.B. in der Nähe der Dachreling poliere. Ich arbeite daher sehr gern mit den Rupes Pads.


      Also direkt mit den neuen LC Pads hattest du bisher keinen Kontakt?

      Die Angabe von Rupes, dass andere Pads als die originalen nicht zu empfehlen sind sehe ich etwas skeptisch. Ist dies wirklich so oder eine Marketingstrategie damit man weiterhin sein Geld bei Rupes lässt und andere Pads genau so gut oder vllt sogar besser funktionieren?
      Darum geht es mir hauptsächlich.

      Die neuen LC Pads sollen wohl den Vorteil haben, dass sie eine harte schichte Schaumstoff eingearbeitet haben und sich daher nicht so sehr verformen.
      Daher die Eröffnung dieses Threads ob jemand genau diese Erfahrungen machen konnte ;)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Als jemand, der mit den HD-Orbitals schon gearbeitet hat:

      1. Sie sind robuster
      2. Sie neigen deutlich weniger zur Konkavität
      3. Sie liegen dadurch auch gleichmäßiger auf

      Während die gelben Original-Rupes-Pads wirklich toll sind, gefallen mir die grünen und blauen nur bedingt.

      Meine Wahl für die 15er währen die orangenen LC-Orbital als Allround-Politur-Pads und die gelben Rupes-Pads für einen sanfteren Finish-Gang. Hier sind die roten LC-Pads schon wieder recht weich.

      Die blauen HD-Orbitals würde ich den grünen und blauen Rupes-Pads vorziehen, wobei die blauen Lake-Country vom Abtrag/Abrassivität ungefähr zwischen grün und blau von Rupes liegen.

      Grundsätzlich halte ich die LC-Orbital für hochwertiger als die Rupes - vor allem was die Langlebigkeit angeht. Die Rupes-Pads sind da nicht gerade herausragend :S
    • slartibartfass schrieb:

      Als jemand, der mit den HD-Orbitals schon gearbeitet hat:

      1. Sie sind robuster
      2. Sie neigen deutlich weniger zur Konkavität
      3. Sie liegen dadurch auch gleichmäßiger auf

      Während die gelben Original-Rupes-Pads wirklich toll sind, gefallen mir die grünen und blauen nur bedingt.

      Meine Wahl für die 15er währen die orangenen LC-Orbital als Allround-Politur-Pads und die gelben Rupes-Pads für einen sanfteren Finish-Gang. Hier sind die roten LC-Pads schon wieder recht weich.

      Die blauen HD-Orbitals würde ich den grünen und blauen Rupes-Pads vorziehen, wobei die blauen Lake-Country vom Abtrag/Abrassivität ungefähr zwischen grün und blau von Rupes liegen.

      Grundsätzlich halte ich die LC-Orbital für hochwertiger als die Rupes - vor allem was die Langlebigkeit angeht. Die Rupes-Pads sind da nicht gerade herausragend :S


      Super! :)
      Danke für die umfangreiche Antwort! Steht alles drin was mich zu den Pads interessiert hat! :thumbsup:
      Klingt nach einer klären kaufempfehlung. :D
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Hier mal 2 Bilder zum vergleich.






      Mit beiden ungefähr die selbe Fläche poliert. Jeweils mit Meg. Ultimate Compound als Politur auf ner 15er Rupes.

      Das LC Pad bleibt relativ gerade, und der Effektive Arbeitsbereich ist grösser als beim Rupes Pad.

      Was die Einstufung der Pads angeht würde ich mich Slarti anschliessen.

      Das rote LC braucht man nicht unbedingt. Primär Orange damit kommt man schon recht weit.

      Egal ob Cut oder Finish, guter Allrounder eben.
    • Also kann man sage das die LC Pads doch besser als die original Rupes pads sind und man sich diese, sobald man neue pads benötigt, kaufen sollte ?

      Preislich liegen die beiden ja sehr nahe beieinander und kann daher vernachlässigt werden. Die original Pads sind glaube ich sogar etwas teurer.

      Wie sieht es EIG mit der Laufruhe der LC aus? Mit den original Pads soll die Rupes ja fast unerreicht ruhig arbeiten. Keine großen Vibrationen, nichts.
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Manuel13 schrieb:

      Preislich liegen die beiden ja sehr nahe beieinander und kann daher vernachlässigt werden. Die original Pads sind glaube ich sogar etwas teurer.


      die Rupes sind schon deutlich günstiger, wenn man sie einzeln kauft
      lupus-autopflege.de/Rupes-BigF…-150mm-Einzeln-unverpackt

      wenn dich die angesprochenen Punkte an den Rupes Pads stören, dann würd ich halt mal eins probieren. Ich persönlich sehe noch keinen Grund.
    • benno schrieb:

      Manuel13 schrieb:

      Preislich liegen die beiden ja sehr nahe beieinander und kann daher vernachlässigt werden. Die original Pads sind glaube ich sogar etwas teurer.


      die Rupes sind schon deutlich günstiger, wenn man sie einzeln kauft
      lupus-autopflege.de/Rupes-BigF…-150mm-Einzeln-unverpackt

      wenn dich die angesprochenen Punkte an den Rupes Pads stören, dann würd ich halt mal eins probieren. Ich persönlich sehe noch keinen Grund.


      Nunja wesentlich günstiger Is relativ. Die LC Kosten 12,90€ das Stück.die Rupes einzeln 8,95€. Im Zweierpakt kosten die Rupes das stück 11,45€.
      Wenn mir die LC dafür jedoch länger halten als die Rupes, kann ich diesen minimalen Unterschied im Preis übergehen.

      Dann kommt es auf die Leistung der Pads an Laufruhe, effektiver Arbeitsbereich, Ergebnisse nach der Anwendung etc. darum meine Fragen ob die LC Pads besser sind wie die Rupes.
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Bei den Rupes Pads nehme ich eigentlich nurnoch das gelbe. Das grüne war am Anfang auch super hat aber sehr schnell abgebaut. Ziemlich weich und es beginnt sich zu zerlegen.
      Das gelbe hingegen ist ein toller Allrounder.

      Allerdings finde ich das sich bei den LC Pads einfach jemand ein paar Gedanken gemacht hat.
      Und das merkt man auch.

      Für mich heisst das nur das ich meine gelben Rupes weiternutze aber bei Neuanschaffungen zu den LC Pads greife.
      Der Preis ist mir dabei ziemlich gleich. Ich brauch ja keine 20 Stück von einer Sorte für den Heimgebrauch.
      Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
    • Da ich ja vor einiger Zeit den Thread hier erstellt habe und nach Erfahrungen in der Anwendung gefragt habe, ist es nicht mehr wie recht meine eigenen Erfahrungen die ich mit den Orbital HD Pads gemacht habe mehr oder weniger kurz hier niederzuschreiben ;)

      Eins vorne weg: das rote HD Pad habe ich nicht gekauft, da es zu diesen hieß, dass sie doch etwas zu weich wären. Selbst für das Finish.

      Da ich beim Cutting-Durchgang auf MF-Pads "schwöre", war für mich das blaue ebenfalls relativ uninteressant.

      Bleibt also noch das Orangene. Dieses darf denke ich zurecht als der "Allrounder" unter den HD-Pads bezeichnet werden. Mit einer Cutting-Politur haben diese Pads ordentlich bis (im Verhältnis zur Härte), lässt sich aber auch super für das Finish einsetzen wie bei mir geschehen.
      Habe das Orange Pad mit der weißen Rupes-Politur für den Hochglanzdurchgang eingesetzt. Die Politur schön lange gefahren um alles aus der Kombo rauszuholen und ich muss sagen, dass es wirklich super geklappt hat!
      Sehr geiler Glanz, und ein super Finish.

      Laufruhe: Diese ist mir sofort sehr positiv aufgefallen. Hier muss ich sagen, dass ich bisher keine Pads kenne/verwendet habe die auch nur ansatzweise eine solche Laufruhe besitzen. Kaum bis keine Vibrationen an der Rupes. Einfach zu fahren. Wirklich beeindruckend.
      Ebenso kann man die Pads unheimlich gut auf Kante fahren. Auch auf der Rupes die es ja generell nicht all zu sehr mag "verkantet" zu werden. Ist aber mit den HD-Pads nahezu mühelos möglich.
      2 ganz ganz klare Pluspunkte im Vergleich zu anderen Pads.

      Reinigung: Die Reinigung der Pads nach dem polieren empfand ich als sehr einfach und leichtgängig. Da ich meine Pads generell von Hand säubere, war ich hierüber besonders erfreut. Pads in Wasser einweichen, danach unter einen mittelwarmen Wasserstrahl halten und die Politur aus dem Pad von innen nach außen "drücken". Fertig. Es geht tatsächlich so einfach wie es klingt. Danach sieht das Pad wirklich sogut wie unbenutzt aus. Heisst: Mir steht bei jeder Anwendung ein Pad zur Verfügung, dass die Eigenschaften eines frisch aus der Verpackung genommen Pads hat. Geil!

      Festigkeit: Durch die Zwischenschicht aus härterem Schaumstoff sind die HD-Pads ebenfalls sehr stabil. Eine Verformung konnte ich weder bei Verarbeitung durch Wärme noch bei der Reinigung bei der das Pad "gequetscht" wird feststellen.

      Preis/Leistung: in der Anschaffung sind die HD-Pads im Vergleich zu den Rupes- oder ähnlichen anderen Pads etwas teurer (siehe Kommentare weiter oben hier im Thread). Jedoch fällt der Aufpreis im Verhältnis so gering aus, dass für mich klar die Vorteile die die HD-Pads bieten Kaufentscheidend sind.
      Ebenso kann mMn der Mehrpreis vernachlässigt werden wenn ich bedenke, das die HD-Pads im Vergleich zu den anderen gängigen Schaumstoffpads deutlich länger halten (z.B. Löst sich das grüne Rupes ja bekanntlich mächtig schnell auf).

      Fazit: wirklich hervorragende Pads für Grossshub-Exzenter wie die Rupes-Maschinen. Die Rupes-Pads die ich noch habe kommen bei mir eigentlich nicht mehr zum Einsatz, da die HD-Pads gleiche bis bessere Ergebnisse erzielen, jedoch ansonsten den Rupes-Pads in allem überlegen sind (Laufruhe, Festigkeit, Reinigung ...). Klare Kaufempfehlung für alle Besitzer von Grosshub-Exzentern. :)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.
    • Manuel13 schrieb:

      Hier muss ich sagen, dass ich bisher keine Pads kenne/verwendet habe die auch nur ansatzweise eine solche Laufruhe besitzen.
      Ich habe die HD Orbital am WE getestet und war grundsätzlich auch zufrieden. Allerdings kann ich die Sache mit der Laufruhe so nicht bestätigen. Bei mir laufen die grünen/ gelben Rupes Pads noch eine Ecke ruhiger... bei denen merkt man null Vibrationen, bei den HD Orbital minimale.

      Als einen weiteren leichten Minuspunkt sehe ich die Moosgummi-Schicht. 1x nicht aufgepasst und zu nah an die Antenne gefahren (Navi Dachantenne "Haifischflosse" aus Kunststoff) und ich habe einen 1cm und einen 3cm Cut in der Moosgummi-Schicht. Klar war es mein eigener Fehler, aber sowohl die Rupes Pads, als auch die Meg. MF, sowie die LC CCS machen solche Aktionen ohne den geringsten Schaden mit...

      In meinen Augen halt 2 kleine Minuspunkte, die zwar nicht schwer wiegen, sie sollten der Vollständigkeit halber aber erwähnt werden.
    • Beim Thema Laufruhe kann ich dir persönlich nur wiedersprechen. Bei mir ist diese bei den HD-Pads ganz klar Unerreicht. Egal ob Original-Rupes-Pad oder sonst eines.

      Mag bei dir anders sein, ich kann ja nur von mir sprechen.


      Zu der Sache mit dem Cut wenn ich an eine Antenne komme: kann ich auch nur wiedersprechen. Spätestens das grüne Rupes-Pad würde sich an einer Kante anfangen aufzulösen. Davon abgesehen das ein Cut die Eigenschaften des Pads nicht beeinflusst. Sieht halt nicht mehr so schön aus, erfüllt seine. Zweck aber dennoch.
      Genau die harte Schicht finde ich super! Diese verleiht dem Pad eine sehr hohe Stabilität und steuert evtl. Verformungen aufgrund Hitze entgegen, die sehr gerne bei den Rupes-Pads Auftritt (siehe den Beitrag von Blechdosenbill).

      Aber das ist selbstverständlich persönliches Empfinden ;)

      Diese beiden "Minuspunkte" habe ich nicht erwähnt, da sie bei mir nicht auftraten. Es handelt sich daher um kein generelles Problem (zumal du einen persönlichen Anwendungsfehler eingestanden hast) und hat daher mit Vollständigkeit halb nichts.
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.