Sonax Profiline Nano Lack Protect

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonax Profiline Nano Lack Protect

      Freunde der Sonne, liebe Pflegeverrückte,

      ich versuche mich mal mit meiner ersten Produktvorstellung.
      Mit User criz wurde das Nano Lack Protect kurz im PNS Thread angeschnitten. Darauf hin war ich neugierig und habe mir das Nano Lack Protect bestellt.
      Dieses Wochenende war es dann soweit. Testobjekt ist unser misanoroter Audi A5 DTM Edition.

      Erst wurde mit der besagten 2 Eimer Methode (inklusive GritGuard) gewaschen.
      Vorreiniger: Car Pro Iron X, Shampoo: Dodo Juice Supernatural, Waschhandschuh: Dodo Juice Tribble Mitt

      Anschließend wurde mit Magic Clean blue und freundlicher Unterstützung von Prima Glide geknetet.

      Poliert wurde der Audi mit einer Lupus Exzenter 6100 Pro CPS, oragenen Chemical Guys Hex Logic / RotWeiss Pads und einer Runde Menzerna Power Finish 2500. Allerdings nicht lange den dann wollte die Exzenter nicht mehr. Ebenfalls "Null Bock" hatte mein Multimeter :cursing: Zum Glück hatte meine Freundin ein Multimeter und dann war der Fehler auch schnell gefunden. Kabelbruch Nr. 2 naja, repariert und weiter gings. Da der Audi ein Garagen Fahrzeug ist und erst 16000 Km hat, hielten sich Lackdefekte in Grenzen.
      Nach dem Polieren gab es eine Runde IPA.

      Das Nano Lack Protect kommt in einer 50 ML Sprühdose mit 2 Pads und Handschuhen.


      Hier noch ein Video zur Anwendung:
      Sonax Profiline Nano Lack Protect

      Ich habe mich eigentlich genau an das Video gehalten. Das man in kleineren Flächen arbeitet ist absolut empfehlenswert. Das Nano Lack Protect lüftet sehr schnell ab, lässt sich aber ohne viel Kraft abnehmen. Speziell bei einer unterteilten Fläche, wo auf der einen Seite das NLP schon abgenommen wurde und auf der anderen Seite noch unbehandelt ist merkt man eine Art "Kante". Das MFT gleitet auf der NLP Fläche nicht so flüssig wie auf der IPA Seite.
      Vor der Menge braucht man absolut keine Angst haben, das 50 ML Döschen reicht locker. Das Zeug ist sehr ergiebig und lässt sich gut auftragen. Optisch ist es leider nicht so ersichtlich wo man gerade war, da hilft einfach gegen das Licht schauen etc.
      Nach 30 Sec. sieht es so aus:



      Laut Sonax ist das NLP nach einer Stunde ausgehärtet. Abgenommen habe ich das Produkt mit dem Yellow Fellow Tuch und auch mit einem langfasrigen Lupus double soft touch grau/blau. Hat mit beiden Tüchern problemlos funktioniert.

      Hier das Ergebnis:






      Ich bin gespannt wie es sich entwickelt, für knapp 40 Euro nicht teuer. Man merkt das dieses Produkt mit dem PNS verwandt ist.
      Der Glanz der Produktes ist im Vergleich zu einer nur polierten Fläche, deutlich sichtbar.
      Wie es beadet etc. berichte ich natürlich!
      VW Golf VI GTI Edition 35 Deep Black Perleffect l Audi A5 DTM Edition Misanorot

      "Schuld an dem ganzen Zeug ist meine Freundin, die schenkte mir zu Weihnachten das Dodo Juice Supernatural Wachs und die passende Knete dazu"
    • Danke fürs zeigen.
      ´Das hört sich gut an.

      das Produkt wäre auch etwas für meine Wunschliste.
      Ich habe das Produkt noch nicht life gesehen, jedoch mag ich diesen Nassglanz, der härter, klarer ist als bei einem Wachs. ( Wenn es denn hier so zutrifft. )
      Wie fühlt sich die Oberfläche an: glatt ? Das würde mir gefallen!
      vlG Kalli
    • Ist ein sehr gutes Produkt, nix für Anfänger wegen dem schnellen Ablüften. Auf dem Smart meiner Freundin hat es sogar nach 50.000 km noch leicht geperlt und das Sheeting war beachtlich. Die Perlen waren aber von Anfang an nicht grade ein Traum. Daher kann man es ja auch mit dem Netshield / Protect & Shine toppen.

      Das ganze macht aber vor allem Lust auf das neue Sonax Coating, denn wenn die das Nano Lack Protect deutlich verbessert haben dann könnte das richtig geil werden.
    • Stefan schrieb:

      ob es das Gleiche ist?! Wenn ja, führe ich die Threads zusammen.
      Das kann wohl nur Sonax sagen, wobei die Vermutung nahe liegt, auch wenn es 2 unterschiedliche Serien sind
      Premium Class (für anspruchsvolle Endverbraucher)
      Profiline (für gewerblich arbeitende Aufbereiter)
      was auch den erweiterten Umfang bei der Premium Class erklären kann.

      Protesio schrieb:

      Die Perlen waren aber von Anfang an nicht grade ein Traum. Daher kann man es ja auch mit dem Netshield / Protect & Shine toppen.
      Nicht nur kann! Sollte! So hat es zumindest der Hersteller Sonax ganz offiziell vorgesehen!

      Protesio schrieb:

      Das ganze macht aber vor allem Lust auf das neue Sonax Coating, denn wenn die das Nano Lack Protect deutlich verbessert haben dann könnte das richtig geil werden.
      Ja, das CC36 soll die einfache Verarbeitung des Protect& Shine und die lange Haltbarkeit des Nano Lack Protect vereinen. Eine konsequente Weitereintwicklung , wenn es dem enspricht, womit Sonax wirbt.
      Ende September wissen wir mehr, vorallem aber, ob es dann noch das Nano Lack Protect weiterhin geben wird.

      Danke für den Bericht. :thumbup: Er bestärkt mich aber dennoch nicht, das Produkt zu nutzen, da wie gesagt ein " Nachfolger" in den Startlöchern steht.
      Das macht das Nano Lack Protect aber nicht schlechter. Wer es jetzt benötigt, kann es sicherlich nutzen und wird seine Freude dran haben.
      Meine Pflegehistorie
      Wer am Lack packt kommt im Heim!



      Best ever!

      Celsi schrieb:

      Geilomat. Dann laufe ich morgen mal in den VW-Verkaufsraum und brülle durch den ganzen Raum: "Ich will das Gleitspray mit dem Rüssel, damit ich endlich in die Ritzen komme !"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • bab schrieb:

      Wie fühlt sich die Oberfläche an: glatt ? Das würde mir gefallen!

      Hmmm also für Lackglätte Fetischisten ist das Nano Lack Protect nicht wirklich was.
      Das PNS ist ja schon kein Glätte Spezialist aber das NLP ist hier sehr dürftig :/
      VW Golf VI GTI Edition 35 Deep Black Perleffect l Audi A5 DTM Edition Misanorot

      "Schuld an dem ganzen Zeug ist meine Freundin, die schenkte mir zu Weihnachten das Dodo Juice Supernatural Wachs und die passende Knete dazu"
    • Ich habe das Nano Lack Protect schon zweimal verarbeitet und bin davon sehr angetan. Die Verarbeitung ist sehr angenehm - auftragen, gut 30 Sekunden warten und dann auspolieren. Ich finde es besser zu verarbeiten als z.B. Cquartz UK oder Gyeon Prime, speziell beim auspolieren. Schön ist auch, dass man keine Opfertücher benötigt, da das Nano Lack Protect nicht aushärtet. Nachteilig ist die Haptik - es ist ziemlich stumpf, aber zum Glück gibt's ja das Polymer Netshield. Ist dann zwar immer noch nicht super glatt, aber danach OK. Aber das Beading ist bei der Kombo super :)

      Der Verbrauch geht auch OK - habe im April unseren Touran damit bearbeitet, danach war noch gut die Hälfte übrig. Nächste Woche ist mein neuer Ibiza Cupra dran, ich stelle dann Bilder ein wenn er versiegelt ist.
    • Sooo, dann möchte ich auch mal meine Erfahrungen zum Nano Lack Protect an Euch weitergeben. Vorletzte Woche habe ich meinen neuen Cupra damit versiegelt.

      Nach der Wäsche wurde das Auto mit der Menzerna SF4000 poliert. Es waren nur geringe Spuren vorhanden (wurde 1x vor der Übergabe vom Händler durch die Waschanlage gefahren). Obwohl das Auto neu war, hat die Politur noch gut was rausgeholt. Hier das Ergebnis nach der Politur (verwendet wurden Rupes LHR 15MK II und LHR75, jeweils mit gelben Rupes Pads):






      Das Trio für die Versiegelung:




      Öffnen wir mal das schöne Sonax Päckchen:





      Um den Verbrauch zu ermitteln, habe ich die noch unbenutzte Dose gewogen:





      Nun kann es losgehen. Etwas von NLP auf den Applikator sprühen und schön im Kreuzstrich auf den Lack verteilen:



      Man kann gut erkennen, wo das Mittel bereits aufgetragen wurde:




      ... dann ca. 30 Sekunden ablüften lassen:






      ... dann kann man es auspolieren. Wenn man den Zeitpunkt gut erwischt, kann man es sehr leicht abnehmen. Tipp zum Auftragen bzw. abnehmen: Ich fahre zuerst das Teilstück aussen ab, dann habe ich somit mein "Quadrat" welches versiegelt werden soll. Dann die gesamte Fläche schön im Kreuzstrich abfahren. Es lüftet dann in der Mitte schneller ab als aussen, somit polierte ich immer von innen nach aussen aus. Zuerst mit einem kurzflorigen Tuch, danach wurde mit einem langflorigen nachgewischt.

      Wenn es mal nach einer Weile schmieren sollte, kann es an der Sättigung des Applikators liegen. Dann weniger auftragen oder den zweiten beiliegenden Applikator benutzen.

      Nach der Behandlung habe ich die Dose nochmals gewogen:



      Ich habe 22 Gramm verbraucht. Habe es schön satt aufgetragen, es geht auch noch sparsamer :whistling:

      Nach einer Stunde Wartezeit habe ich das Polymer Netshield aufgetragen. Hier nun Bilder vom Ergebnis:




















      .


      Bemerkenswert ist die Farbauffrischung. Nach dem Auftrag vom PNS und NLP gewann die Farbe an Intensität.

      Probiert es mal aus, es wird Euch bestimmt gefallen. Die Verarbeitung ist für eine Versiegelung OK, der Glanz spitze und der Preis sehr fair. Für das NLP habe ich 25,00 EUR gezahlt, für das PNS 10,00 EUR und das Lack Prepare 8,00 EUR.


      Sonax verspricht ein Jahr Standzeit, ich halte Euch auf dem laufenden wie sich die Versiegelung in den kommenden Monaten schlägt :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chris82 ()

    • maxichec schrieb:

      Wo gibt es den NLP um 25€?! :huh:
      z.B. bei Profiteile.de

      maxichec schrieb:


      PS: 22g sind an sich nicht viel... allerdings weiss man nicht was die Dose allein für Gewicht hat!
      Wie würdest du den füllstand noch einschätzen? (halbvoll?)

      Naja, wenn das man mit anderen Coatings oder auch Wachsen vergleicht wo teils nur wenige Milliliter/Gramm aufs Auto kommen sind 22g vermutlich schon viel (müsste man die Dichte kennen)

      Nachtrag: MSDS sagt 0,87 - 0,88 g/cm³, also rd. 25ml oder die halbe Dose ;)
    • Kleines Update, seit dem Auftrag am 26. August letzten Jahres bin ich knapp 5000km gefahren. Bis jetzt bin ich noch sehr zufrieden mit der Versiegelung. Beading ist noch gut, nur im Front- unteren Seiten- und Heckbereich hat es nachgelassen. Die letzten Wochen waren aber auch ein Härtetest, es gab viel Schmutz und noch mehr Streusalz, was die Versiegelung aushalten musste. Das obere Drittel perlt noch einwandfrei, im Gegensatz um unteren Drittel ist hier das Polymer Netshield über dem Nano Lack Protect noch intakter.

      Der Reinigungseffekt ist noch hervorragend. Trotz starker Verschmutzung konnte ich das Auto gestern sehr einfach säubern, der Waschhandschuh glitt super über die Oberfläche. Beading nach der Wäsche war wie oben beschrieben noch gut, Sheating sehr gut. Shampoo war das Sonax Red Summer.

      Das Auto wurde bis jetzt immer neutral gewaschen, nur Ende Dezember gab's einmal Prima Mystique Shampoo mit SCG Hot Rod als Detailer.
    • das Netshield hab ich noch daheim :) überlege gerade ernsthaft ob ich das Nano Lack Protect kaufe.
      Würde mir das mit nem Kumpel teilen, da ja anscheinend genug drin ist für 2 Fahrzeuge.
      Dann sollte die Standzeit ja locker 12 Monate betragen, wenn es mit dem Netshield getoppt wird, richtig ?