Gyeon Q2 Pure

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja für die Motorhaube, Türen, Dach und andere "größere" Flächen kommen natürlich mehr Tücher als nur 1 zum Einsatz, wenn Nötig. :love:

      Beim Gyeon Mohs hab ich mit dicken Tüchern (mit langen oder kurzen Fasern) schlechte Erfahrungen gemacht, Sie fusseln. X/
      Fusseln tun bei mir auch:
      • Petzolds Superflausch 3.1
      • Gyeon Q²M Bald Wipe
      • Gyeon Q²M Soft Wipe
      • Fiber Bro's Polisher (das Rote)


      Je nach Fahrzeug, damals ein Jaguar F-Type in Unischwarz gemacht und um die 15 Tücher nur zum abtragen des Coatings gebraucht. 8o

      Wo andere sagen "ach das Tuch geht noch" habe ich bereits das zweite oder dritte im Einsatz :whistling:
      ...dafür hatte ich NIE Probleme mit dem z. B. Gyeon Mohs o. ä.

      Die Value Tücher (Liquid Elements denk ich..na klar LE 8| ) werde ich mir auf jeden Fall zum Testen bestellen. Danke für den Tipp <3

      Grüße
      Alex
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • Bei dem Jaguar damals, 3 Schichten Mohs (50ml Flasche)....da ging (bis auf 1/2 Tröpfchen) die ganze Flasche leer :whistling:

      Bei meiner BMW E46 Limousine habe ich unbedingt das Prime testen wollen, und die 30ml Flasche hat für meine Fahrzeuggröße gereicht, waren noch Reste für z. B. eine größere Benz Motorhaube in der Flasche.

      Nach Rückfrage aus dem Freundeskreis nochmal eine Flasche vom Prime bestellt und damit 2 (ZWEI :D ) Mini Cooper S behandelt.

      Ebenfalls ist mir (nur beim Prime bis jetzt :!: ) aufgefallen, dass wenn es zu Warm ist (über ~28°+) und zu trocken (unter 40% Luftfeuchtigkeit) braucht man mehr Produktmenge um eine Fläche optimal zu benetzen.

      Zum Glück hat Gyeon ein paar neue Coatings, unter anderem auch den Nachfolger für das Prime, rausgebracht. Testen werde ich sie alle.... nach und nach natürlich
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • beim EcoShield brauch ich auch relativ "wenig".. keine Ahnung wieso bei Gyeon (auch in den Angaben) so große Produktmengen verbraucht werden.. 8o

      Ich nutze Gyeon trotzdem gerne, die Step 1-3 Q²M Polituren sind Spitze :love: und viele andere Produkte :!:

      Die Compound + z. B. hat eine unglaubliche Schleifleistung und Staubt wenig. Der Primer fungiert da als Pre-Cleaner, mit seinen minimalen Si02 Anteilen bereitet er den Lack optimal vor.

      Die Verarbeitung der Gyeon Coatings kommt mir mit dem Primer als Pre-Cleaner auch um einiges "freundlicher" vor als wenn man mit dem Prep vorarbeitet. Die Standzeit beeinflusst es nicht...

      Grüße
      Alex
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • LSPerformance schrieb:

      Bei meiner BMW E46 Limousine habe ich unbedingt das Prime testen wollen, und die 30ml Flasche hat für meine Fahrzeuggröße gereicht, waren noch Reste für z. B. eine größere Benz Motorhaube in der Flasche.

      Nach Rückfrage aus dem Freundeskreis nochmal eine Flasche vom Prime bestellt und damit 2 (ZWEI ) Mini Cooper S behandelt.
      Eindeutig zuviel... Prime für einem Mustang geholt... nicht mal ne halbe Flasche gebraucht und ich war großzügig...

      LSPerformance schrieb:

      keine Ahnung wieso bei Gyeon (auch in den Angaben) so große Produktmengen verbraucht werden..
      DIe Angaben sind idr überall zu hoch...
      Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.
      »Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln« :D
    • zu viel dacht ich mir auch, vor allem beim lesen der Beschreibung. Dennoch funktioniert es mehr als nur perfekt und ich hatte noch nie Schwierigkeiten. :D

      Kleinigkeiten wie fußelnde Tücher kommen definitiv von der großen Produktmenge, da gebe ich dir vollkommen recht :thumbup:

      aber ich sage immer, "never change a running system". 8)
      Die angegebenen Standzeiten wurden dafür immer übertroffen (mindestens um 2-3tkm / ~ 4 Wochen) :thumbsup:
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • Die Anzahl der Tücher sagt ja alles. Tücher werden voll, wenn sie Überschuss abputzen. Ganz einfach. Je mehr du “aufputzen“ musst, desto mehr hast du verschwendet. Du hast also top versiegelte Tücher und genau so viel am Lack wie der, der nur wenige ml gebraucht hat. Das ist das selbe wie mit Wachs. Deswegen übt man mit Wachs und wenn das mit dem wirklich dünnen Auftrag klappt, macht man Coatings. Die Anzahl der Tücher ist der Indikator, ob du zu viel genommen hast.
    • LSPerformance schrieb:

      beim EcoShield brauch ich auch relativ "wenig".. keine Ahnung wieso bei Gyeon (auch in den Angaben) so große Produktmengen verbraucht werden.. 8o

      Ich nutze Gyeon trotzdem gerne, die Step 1-3 Q²M Polituren sind Spitze :love: und viele andere Produkte :!:

      Die Compound + z. B. hat eine unglaubliche Schleifleistung und Staubt wenig. Der Primer fungiert da als Pre-Cleaner, mit seinen minimalen Si02 Anteilen bereitet er den Lack optimal vor.

      Die Verarbeitung der Gyeon Coatings kommt mir mit dem Primer als Pre-Cleaner auch um einiges "freundlicher" vor als wenn man mit dem Prep vorarbeitet. Die Standzeit beeinflusst es nicht...

      Grüße
      Alex
      Man merkt du bist sehr auf Gyeon fixiert :D kenne ich war bei mir am Anfang auch so bis man sich noch mehr in die Materie einliest :D .

      Warum sollte der Primer auch schlecht für die Standzeit sein? Der wird von Gyeon ja extra deswegen beworben um ihn vor einem Coating zu verwenden.

      Ich habe bei meinem ersten Coating(Prime) auch viel Produkt gebraucht, aber beim zweiten Auto wurde es schon viel weniger so das ich jetzt pro Auto max. 5-8ml brauche.
    • das Gebiet ist kein Neuland für mich, nur halte ich mich an Herstellerangaben bei Gyeon...

      Ebenso sind meine Tücher nicht "voller Produktüberschuss" sondern werden einfach extrem penibel und lieber zu oft als zu wenig ausgetauscht. Fast wie ein Ritual.. 8o Ein wisch, wenden -> jede Seite einmal gewischt und neues her, prinzipiell verschwenderisch was die Tücher angeht.

      Weniger Coating (bei Gyeon) zu nutzen werde ich mal testen.

      Bei LE oder GtechniQ komme ich mit der "weniger ist mehr" Formel bestens zurecht.

      aber Danke für die Hinweise :thumbup:
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • Ein Interceptor pro Bauteil? Für Dach/Haube wohl zwei? Da biste ja bei ca 10 Tüchern pro Fahrzeug? Benutzt du danach noch für was anderes als Versiegelungen oder versiegelst du einfach so viele, dass sich das tatsächlich lohnt?

      Muss zugeben ich habe jetzt nicht so viel Erfahrung mit Keramikcoatings, aber ein Tuch pro Bauteil zum Abtragen muss doch nicht sein bzw. könnte ggf. sogar kontraproduktiv sein?! Durch das Drüberwischen (während des Abtragevorgangs) mit nem Tuch, dass schon einen gewissen Coatinganteil aufgenommen hat, verteilst du das ganze dann doch nochmal ein wenig besser bzw besserst vllt. kleine Stellen damit aus, wo beim Auftragen nichts/zu wenig hingekommen ist.

      Gruß
      Julz
    • Und nach dem Primer entspannende 24h warten. Wer auch immer sich sowas ausdenkt. Wirtschaftlicher Bullshit.

      Die Supersuper Compound aus japanischen Teufelszeug hat mich überhaupt nicht überzeugt. Klar, staubt sehr wenig, aber bringt mir nichts wenn ich mindestens den cut einer Menzerna 400er brauche.
    • LSPerformance schrieb:

      StefanStg schrieb:

      Warum sollte der Primer auch schlecht für die Standzeit sein? Der wird von Gyeon ja extra deswegen beworben um ihn vor einem Coating zu verwenden.
      Ganz im Gegenteil, ich meinte oben das er (meiner Meinung nach) viel besser "funktioniert" als das Gyeon Prep
      :thumbsup:
      Das ist auch kein Wunder :D im Primer sind Sio Anteile somit gleitet man später mit einem Coating besser über den Lack. Wenn man nach dem Polieren stattdessen mit Prep drüber geht ist der Lack wieder „nackt“ und Stumpf. Auch bringt es nichts mit dem Primer zu arbeiten und danach direkt mit Prep drüber zu gehen mal soll 24 Stunden warten. Geht man direkt nach dem Primer mit Prep drüber ist die Schicht vom Primer wieder weg.
    • Habe noch 1 Frage zum Abtragen der Versieglung. Hab nun einiges gelesen und etliche Videos angeschaut.
      Viele verwenden 2 Tücher zum Abnehmen der Versieglung. Eins zum direkten Abwischen und eins zum Nachwischen. Leuchtet mir ein und werde ich auch so machen.
      Die Suedetücher sind ja zum Auf und Abtragen von Versieglungen entwickelt worden. Mit einen 10 x 10 Suede um einen Applikator gewickelt trägt man auf. Aber nimmt man dann ein 40 x40 Suede zum direkten abwischen und ein kurzfloriges zum Nachwischen oder umgekehrt ? Oder verzichtet man beim Abtragen ganz auf Suede und nimmt 2 kurzflorige ? Oder 2 Suedetücher oder ist es Wurst ? :D

      Gruss Paulus