Optimum No Rinse Wash & Shine / Eierlegende Wollmilchsau ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Erfahrung habe ich mit ONR auch gemacht. Der Dreck bleibt zum Großteil im MFT/Waschhandschuh. Ich persönlich benutze dann entweder ganz viele MFTs oder vermeide den Einsatz von ONR als "Wäsche", wenn danach nicht aufbereitet wird. Alles in Allem ein klasse Produkt - vorallem als Claylube. Meine 1l Flasche ist jetzt nach 2,5 Jahren fast leer *g*
    • Did you really mean: Use a Sponge?

      With ONR, using a fleece washmitt can cause severe rinsing problems. So, the

      answer is, absolutely! Not just any old sponge however, especially not a firm

      cellulose one! A soft "grouting sponge" like those from B&Q is the best bet.

      The Zymol sponge also comes recommended.
      laut den ganzen ONR Verrückten im DW Forum wohl ja. Da sieht das Wasser dann auch immer total dreckig aus. Irgendwo gibts dan schönes Video dazu.
    • Hab ONR auch mal probiert. Mit Schwamm waschen fand ich auch besser (bei ONR-Wäsche). Die Dreckpartikel haben sich im MF-Waschhandschuh richtiggehend verfangen, da half übern Grit Guard reiben auch nix. Beim Schwamm dagegen hat es den Dreck nach ein- zweimal ausdrücken rausgespült. Ist aber auch ne andere Waschtechnik wie die herkömmliche 2 Eimer-Methode. Hier: ONR Wasch-Video
      Besonder super sollen die Zymöl-Schwämme sein (noch nicht getestet).
      Für die herkömmliche Wäsche (viel Wasser, 2 Eimer) nehm ich aber weiterhin MF-Waschhandschuhe.
    • ich kram das hier mal raus ;)



      mich wundert eigentlich das hier noch kein richtiger ONR-Hype ausgebrochen ist so wie in anderen Foren. Daher will ich mal mit meinen Erfahrungen das ganze etwas puschen.
      Übrigens ist seit 2-3 Wochen die 2012er Version zu haben, dazu kann ich aber leider noch nichts sagen.

      Ich habe mir ONR geholt um mein Auto auch im Winter waschen zu können ohne Angst haben zu müssen das mir das Auto zufriert.
      Die erste Anwendung hatte ich am 24.12 (Tolles X-Mas Erlebnis, werde ich zum neuen Weihnachtsbrauch machen, Frauchen geht auf lastminute Schnäppchen jagt und ich verkriech mich in die Tiefgarage -g-)
      In der Zwischenzeit hab ich schon ca. 10x mit ONR mein Auto gewaschen und es wird immer angenehmer, fande es am Anfang doch recht beängstigend/verwirrend.
      Meine 32oz Flasche ist jetzt genau bei der hälfte.

      diese Techniken habe ich mal getestet

      1.) 2-Eimer und Prespray

      - Benutzt habe ich
      * Eimer mit 10L Wasser dazu 2 Käppchen ONR (wie im DW empfohlen)
      * Eimer mit 10L Wasser ohne ONR (zum Säubern vom Schwamm)
      * Prespray 1L mit 2 Käppchen ONR (entpsricht 32:1)
      * Chemical Guys P40 als Quick Detailer
      * Schwamm (hatte anfangs den Supernatural Schwamm fand den aber irgendwie zu hart und ich bin jetzt bei einem Noddel-billig-microfaser-Schwamm)
      * Langfasriges Trockentuch
      *Microfasertuch(er) für den Quickdetailer

      - Anwendung
      * Immer Pannel-by-Pannel gearbeitet, von oben nach unten.
      * Teilbereich großzügig mit dem Prespray eingesprüht so das das ONR den Schmutz schon mal gemütlich lösen kann bevor der erste Kontakt mit der Fläche erfolgt
      * ca. 2 Minuten gewartet
      * den Schwamm im ONR getaucht und ohne auswinden richtig Nass auf zum Teilbereich und in geraden Linien gearbeitet komplett ohne druck
      * Schwamm im Wassereimer ausgewaschen und wieder in den ONR Eimer zum einweichen gelegt
      * mit dem Trockentuch den Teilbereich trocken getupft (Nicht über den lack gezogen)
      * Teilbereich mit dem P40 leicht eingenebelt und normal verarbeitet
      * und weiter zum nächsten Teilbereich

      - Fazit zur Anwendung
      Find ich etwas umständlich weil man immer am hin und her laufen ist um was neues zu holen.
      Zeit inklusive Felgen 1,5 Stunden


      2.) Bucketless Method
      WICHTIG = Man sollte sicher sein das wirklich kein Salz oder Sand am Auto ist

      - Benutzt habe ich
      * Prespray 1L mit 2 Käppchen ONR (entspricht 32:1)
      * Chemical Guys P40 als Quick Detailer
      * 4 mfts (1 Seite langfasrig und eine Seite kurzfasrig - Taiwan mfts
      * Microfasertuch(er) für den Quickdetailer

      - Anwendung
      * ebenfalls Pannel-by-Pannel und von oben nach unten gearbeitet
      * Teilbereich eingenebelt und ca. 2 Minuten gewartet
      * das Microfasertuch(er) mit der langfasrigen Seite 2x gefaltet und dann an einer Stelle angesetzt und in einer geraden Linie ohne druck über den lack
      * nach einer Bahn das Microfasertuch(er) inspizieren und ggf. drehen um die Seite optimal auszunutzen, wenn einer Seite dreckig ist -> Microfasertuch(er) wenden oder neues Microfasertuch(er) nehmen.
      * und so das ganze Auto Stück für Stück
      * hinterher noch normal mit dem P40 Detailer über das Auto gegangen

      - Fazit zur Anwendung
      Ich denke ich habe zuviel ONR genommen, ist ja auch eine sehr angsteinflösende Methode hier werde ich im Frühjahr auf jedenfall weiter experimentieren.
      Zeit inklusive Felgen 1 Stunde


      3.) 2-Eimer und Prespray - das komplette Auto

      - Benutzt habe ich
      * Eimer mit 10L Wasser dazu 2 Käppchen ONR (wie im DW empfohlen)
      * Eimer mit 10L Wasser ohne ONR (zum Säubern vom Schwamm)
      * Prespray 1L mit 2 Käppchen ONR (entspricht 32:1)
      * Chemical Guys P40 als Quick Detailer
      * Schwamm
      * Langfasriges Trockentuch
      * Microfasertuch(er) für den Quickdetailer

      - Anwendung
      * das komplette Auto großzügig mit dem Prespray eingesprüht so das das ONR den Schmutz schon mal gemütlich lösen kann bevor der erste Kontakt mit der Fläche erfolgt
      * ca. 2 Minuten gewartet
      * den Schwamm im ONR getaucht und ohne auswinden richtig Nass das komplette Auto von oben nach unten Waschen (dabei natürlich oft den Schwamm auswaschen und neues ONR tanken / ebenfalls keinen Druck auf den Lack ausüben)
      * mit dem Trockentuch das ganze Auto trocken tupfen (Nicht über den Lack ziehen)
      * hinterher noch normal mit dem P40 Detailer über das Auto gegangen

      - Fazit zur Anwendung
      Fand ich bis jetzt die angenehmste Methode.
      Zeit inklusive Felgen 45 Min



      Das ganze bei einem BMW e90, andere im DW schaffen das in 15-30 Minuten bin zwar noch nicht dahintergekommen wie das funktionieren soll aber man merkt auch wie man jedes Mal schneller wird und man vertraut dem Produkt auch immer mehr.
      Mein Lack ist relativ weich dennoch habe ich keine neuen Kratzer entdecken können. Das Auto wurde vor ca. 8 Wochen mit ca. 90% Korrektur (Daily mit weichem Lack halt) Aufbereitet und anschließend mit Zymöl Titanium geschützt.
      Ich konnte beim Polieren oder Wachsen direkt nach dem Waschen keine unterschiede zu einer gründlichen Wäsche feststellen.

      Ich finde auch das der Lack nach einer ONR Wäsche subjektiv mehr diesen firsch-gewaxt Look hat.
      Ein anderer großer Vorteil ist das es hinterher nicht aus allen Ecken und Schlitzen nachläuft, der Wagen ist einfach trocken ;)

      Wie gesagt das ganze war nur als Winter Workaround gedacht, doch ich bin jetzt soweit das ich fast komplett darauf umsteigen werde...
      Irgendwie sehe ich keine Notwenigkeit bei einer normalen Verschmutzung:
      - viel Wasser zu verschwenden (auch wenn es das für mich bis jetzt immer Wert war)
      - mich außerhalb der Stosszeiten an den Cleanparks zu tummeln
      - 20km zu meinen Eltern zu fahren um dort vor dem Haus zu waschen
      - im Hochsommer mit Hektik das Auto zu trocken bevor es Wasserflecken gibt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hunny ()

    • Schöner Bericht!

      ONR kann wirklich alles.

      bucketless habe ich schon ein paar Mal gemacht, das kommt echt gut. Wenn man vernünftig langhaarige MFTs (Eurows o.ä.) hernimmt, dann schickt das. 8)

      Mit Eimer habe ich es allerdings noch nicht gemacht, da erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Denn wenn ich eh planschen muss, dann kann ich es auch gleich richtig machen.

      Den größten Vorteil sehe ich aber in der Herstellung von Claylube und Detailer. Mit einer Gallone kannst Du ja praktisch "unendlich" Claylube herstellen. Das Ganze riecht dann noch gut, flutscht gut und es griff bisher keine meiner eingesetzten Kneten an (was man von reinem Shampoowasser ja nicht oft behaupten kann).

      Sogar in der Tornador hat es im Innenraum in Kombination mit SCG Dash Away schon für Sauberkeit und fantastischen Geruch (ganz ohne Wunderbaum und andere Abartigkeiten ;) ) gesorgt.

      Für mich ein absolutes must-have. Müsste ich meinen Pflegemittelbestand auf drei Produkte reduzieren, ONR wäre eines davon!

      Grüße.
    • faybaz schrieb:

      Schöner Bericht!


      Mit Eimer habe ich es allerdings noch nicht gemacht, da erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Denn wenn ich eh planschen muss, dann kann ich es auch gleich richtig machen.




      Grüße.



      Ich erkenne folgenden Sinn: Nach einer Shampoowäsche MUSST du das Auto einmal abspritzen (HDR, Gartenschlauch). Das geht halt in einer Tiefgarage nicht ansatzweise. Das bisschen Wasser aufm Boden vom ONR wird vermutlich niemanden interessieren. Mehr als das Austropfen des Wagens nach einer Regenfahrt ist es ja nicht ;)
    • Das Zeug kling wirklich sehr interessant. Aber waschen ohne Schaum und Wasser aus dem Schlauch?? Da bin ich doch eher skeptisch. Als Clay Lube und "Detailer-Konzentrat" lass ich mir das ja noch gefallen.
      Hat das mal jemand als Detailer genutzt? Wie war denn da das Mischungsverhältnis?
      Such noch einen Low-Budget Detailer, den man ruhig mal nach dem Waschen großzügig ver(sch)wenden kann. 8)