Der Motoröldeckel und die bösen Ablagerungen inkl. Diskussion: Welches ist das beste Motoröl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knetfigur schrieb:

      PS: Ist es normal das moderne Motoren das Öl nicht mehr Schwarz machen? Meines sieht aus wie Waldhonig!


      Zumindest bei Benzinern normal, bei Dieseln ist es nach ein paar 100km schon schwarz.

      Da ich jedes jahr dem BMW neues Öl gönne und nur ca. 6000km pro Jahr/ Saison fahre, ist es dort nicht anders. Anfangs hat das Öl noch gut gereinigt und etwas Verschmutzungen gelößt, so dass es rötlicher/bräunlicher war, aber jetzt ist es fast wie neu im Vergleich.

      PS: Ich konnte bei unter 5€/l nicht "nein" Sagen.

      [IMG:http://abload.de/img/kl_img_20141128_174851eukm.jpg]

      :D
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • Da hier so viele vom Addinol schwärmen, habe ich mir überlegt, beim nächsten Wechsel auch mal dieses Öl zu testen. Mir stellen sich nur 2 Fragen:
      1. Ist das Öl den Aufpreis zum GM Öl wert?
      2. Sagt mein Händler, dass ich beim GM Öl bleiben soll, zwecks Garantie. Bei meinem Getriebeschaden hat Opel das alte Getriebe analysiert und erst als sie festgestellt haben, dass das originale GM Öl drin ist, haben sie der Kostenübernahme zugestimmt. Könnten sie beim Addinol z.B. die Kostenübernahme bei einem Motorschaden ablehnen?
    • Opel soll mal erklären, warum bei einem Getriebeschaden das Motoröl eine Rolle spielen soll? Sind doch getrennte Öl Kreisläufe meines Wissens. Solange Du dich an die im Wartungsheft vorgeschriebene Norm hälst, sollte das kein Problem sein. Wenn ein Öl mal 10.000km durchgerührt wurde, würde ich bezweifeln, dass jdm mehr als die Visko bestimmen kann. Oder mischt Opel da kleine Atomgruppen in OpelBlitz-Form mit rein? ;)
      Wieso eigentlich Aufpreis? DasAddinol bekommt man von 4-8€/l. Ist das GMÖl von der Werkstatt günstiger? Ich wüßte kein Öl, was , wenn es den Vorgaben der Fahrzeughersteller entspricht (Visko + Freigabe), dem Motor massiv geschadet hätte.

      Meine beiden Wagen sind aus der Garantie genauso raus, wie aus der Gewährleistung und da wird keiner mehr etwas auf Garantie tun, zumindest nicht freiwillig. Insoweit halte ich mich an die technischen Vorgaben und gut.
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrekturen

    • Strikeeagle schrieb:

      Opel soll mal erklären, warum bei einem Getriebeschaden das Motoröl eine Rolle spielen soll?
      Beim Getriebeschaden haben die das Getriebeöl analysiert. Meine Frage zielt auf einen etwaigen Motorschaden ab. Ich habe noch keinen und auch keine Anzeichen dafür, ist nur eine theoretische Frage. Was die da analysieren können und was sie tatsächlich suchen, weiß ich nicht. Habe nur schon oft gelesen, dass der alte Motor/ das alte Getriebe vom Opel Sachverständigen bis ins letzte Detail untersucht wird und erst dann die Freigabe für die Kostenübernahme kommt.
      Vermutlich sucht man einen Grund um die Kosten nicht zu tragen. Ich bin zwar Schrauber und weiß, wie man einen Motor zerlegt. Öl war für mich lange Jahre der schwarze Kanister für 10€ aus dem Baumarkt. Meine alten Astra haben alle gefressen, beim neuen bin ich lieber etwas vorsichtiger.

      Strikeeagle schrieb:

      Wieso eigentlich Aufpreis? DasAddinol bekommt man von 4-8€/l. Ist das GMÖl von der Werkstatt günstiger?
      Offiziell kostet das Opel Öl in der Werkstatt 16€/L plus Steuer. Da ich schon lange Kunde dort bin und wir mal irgendwann über das Thema gesprochen habe, zahle ich nur noch 2,50€/L. Der EK liegt bei 1,24€ (Stand von 2012).
      Über das Opel Öl kann ich zwar nicht meckern, dennoch hat der Beitrag von b74880 mich zum nachdenken angeregt. Der Astra ist bei uns das Arbeitstier und wird fast nur Kurzstrecke bewegt. Gerade im Bezug auf Motor, Turbo usw. habe ich da ein richtig schlechtes Gewissen ;(
    • Schwärmen ist vielleicht etwas übertrieben. Aus meiner sicht sprechen für das Öl: der günstige Preis von gut 4 €/l hier z. B. , die Mercedes Freigabe 226.5 und das es Made in Germany ist. Für mich passt der Viskositätsbereich besser als das Standard 5W30 von der Fachwerkstatt.

      Wenn du anderes Öl ausprobieren willst, achte darauf, dass es die entsprechende Opel Freigabe hat, z. B. GM-LL-B-025 Dann kann es wegen Garantie eigentlich keine Probleme geben.
      Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind OK :whistling:
    • chriSpe schrieb:

      Wie alt ist der Hobel überhaupt, bzw. wielang ist überhaupt noch Garantie drauf?

      Ist im September 3 Jahre geworden und sind noch rund 20 Jahre Garantie drauf :thumbsup:
      Habe die lebenslange Garantie, die ich jedes Jahr für 11€ aktivieren muss. Diese ist laufleistungsgebunden und gilt bis 160.000Km und bei meiner Fahrleistung habe ich die in 20 Jahren irgendwann voll.
      Vermutlich werde ich ihn noch 5 Jahre (+-) fahren...
    • i-ah schrieb:

      Du meinst sicher die 229.5. Die 226.5 ist irgendeine Norm, die ich nicht als Referenz heranziehen würde.....


      Die 229.5 war als Nachfolger der 229.3 ein wahrer Segen in meinen Augen. Hier sieht man sehr schnell, ob man ein gutes Öl vor sich hat. Allein der Abschnitt, dass min. 1,8% Spriteinsparung erzielt werden müssen gegenüber der 229.3 ist schon einen Blick wert.

      PS: Hier der Link zur offiziellen Produktseite.
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P
    • Ein 3 Jahre alter Astra kann nur der Astra J sein ;) Ist ein 1.4T.
      Dexos2 ist die Ölnorm für alle Opel Benziner/ Diesel ab Mj. 10 (Juli 2009). Mr.Moe hat die entsprechende Norm (GM-LL-B-025) vorhin schon genannt.
      Habe gesehen, das Addinol erfüllt diese Norm, also kann ich es fahren. Bisher hatte ich immer Bedenken wegen der Garantie, aber die Aussagen von Strikeeagle klingen ziemlich logisch. In solchen Sachen bin ich immer zu ängstlich und würde eher ein zweites Fahrzeug zum testen nehmen, ehe ich das Öl in mein Auto kippe :rolleyes: Jeder hat halt irgendwo eine Macke :thumbdown:
    • Woher kommt es, dass alle jetzt oder fast alle das Addinol nehmen? Davon habe ich erst hier was von gehört.

      Wurde das irgendwo getestet oder gibt es eine Empfehlung? Interessiert mich nur mal, weil es sonst immer hieß Mobil 0w40 wäre das beste!

      Wird sicher ziemlich gut sein, aber wenn es was noch besseres gibt und das auch noch günstiger, warum nicht!

      Also was hat es mit diesem Wundersaft von Addinol auf sich? :)
    • ich glaube Hauptausgangspunkt des "Hypes" ist das a3quattro.de Forum mit den Steuerkettengeplagten VR6 Fahrern. Da sind auch einige Jungs dabei die das Öl sowohl neu wie auch gebraucht analysiert haben und daher die Wundersuppe empfehlen :). Nicht zuletzt ist aber sicher auch der niedrige Preis für Endverbraucher interessant, ich wechsle alle 15.000 km, also knapp 2 mal im Jahr.
    • Gut klar 30tkm, ich nutze den GTI nicht als Alltagsauto, wenn ich viel fahre damit sind es 5-6tkm/Jahr, ab 2015 wird es wohl noch weniger wenn der Motorumbau (K04plus) gemacht ist, oder kommt doch ein S/RS3 ????, bin mir da noch unsicher.
      Das mit der „BEDI“ Reinigung sollte auch nur bei kurz strecken unter so oft gemacht werden wer 15-30tkm im Jahr ballert da reicht das auch alle zwei/drei Jahre.
      Alle 936.536.746 verschidene mögliche Rechtschreibfehler der deutschen Sprache
      sind beabsichtig und dienen zu Unterhaltung des Lesers


    • i-ah schrieb:

      Wenn das Opel Öl im EK 1,24€ kostet gibts wenige Öle die schlechter sind.

      Vor ein paar Jahren hatte Opel das Fuchs Titan, was im Internet hoch gelobt wurde. Danach war es mal Castrol und irgendeine andere bekannte Marke, ich komme beim besten Willen nicht mehr auf den Namen. Das war zu der Zeit, als der Händler mir gesagt hat, dass Opel auf Dexos 2 umstellt. Damals wurde auch wieder der Öllieferant gewechselt. Alles natürlich abgefüllt in die GM Flaschen/ Kanister (In der Werkstatt natürlich 1.000L IBC).