Rinseless Wash - so mache ich es

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...Markus... schrieb:

      Aber eigentlich wollt ich mir die Performancebeobachtung vom PHPS nicht verfälschen ?(
      Genau das Problem hatte ich auch immer, auf Detailer usw kann ich aber schwer verzichten.

      Als Anregung meine Herangehensweise: Gewisse Bereiche oder ein bestimmtes Bauteil einfach konsequent auslassen beim Detailern bzw hantieren mit Sprühwachsen :)
      Instagram: Lacknorris
    • Bloemi schrieb:

      Warum traust du dich nicht? Wegen den Dummen Kommentaren der anderen oder weshalb?
      Nun, weil der Stellplatzvermieter das Waschen verboten hat, z.B..
      Der unterscheidet nicht, ob rinseless oder Schaumschlacht; ebensowenig wie die Mitmieter. Die schmieren einen entweder an oder waschen dann auch, aber auf ihre Weise ....

      Ich wäre vor dem Block auch vorsichtig, mit der ganzen Chemikalienkiste zum Waschen anzutreten.
      0 % Defektkorrektur, aber ein schönes Finish :thumbup:
    • ChrisW. schrieb:

      wäscht jemand, der in der Großstadt wohnt, vor seinem Haus/Wohnblock rinseless? Ich traue mich nicht vorm Block zu waschen. Fahre immer 2 Straßen weiter. Da ist so ein großer Parkplatz wo am frühen morgen keiner ist. Meistens wasche ich dann dort.

      Also ich wasche direkt bei mir der der Hütte (Mehrfamilienhaus), gut sichtbar für alle anderen xy Anwohner.

      Rinseless is mir das wurscht. Mit ausgewrungenen Tüchern kommt verschwindend gering Flüssigkeit auf den Boden (zur Not nen Karton unterlegen, wenn man ganz auf Nummer Sicher gehen will) - wer soll mir das denn verbieten und vor allem aus welchem Grund? ;)
    • Naja verbieten vielleicht nicht direkt, aber der ein oder andere kann dir das Leben „schwerer“ machen.
      Wäsche auch aus dem Grund nicht vor der Tür, weil einfach die Mitbewohner des Hauses nicht dafür geeignet sind :S .

      Also würd es eher davon abhängig machen, wenn die gesprächiger sind und das Verhältnis gut ist, warum nicht ? Sind das aber so mimimi Nachbar Xyz macht so und so und verboten und blablabla , dann nicht.
    • Auch das ist mir wurst. Wo ich wasche ist gegenüber der Durchgangsweg für Fußgänger zum Park, da kommt es schon immer mal wieder vor, dass einer meckert, dass waschen hier nicht erlaubt sei blabla.

      Denen sagst du dann kurz nett und freundlich, dass du mit einer speziellen Methode ohne fließendem Wasser wäschst, sie ruhig auf den Boden schauen sollen und dort keine Verunreinigungen finden werden, dass man ja darum auch hier diesen ganzen Haufen an "teuren Spezialtüchern" hat, dann ist das meistens auch direkt wieder vom Tisch ;)

      Manchmal loben einen die Leute dann sogar, dass man ja vorbildlich auf die Gesetze und die Umwelt achtet :thumbsup:
    • Bloemi schrieb:

      Warum traust du dich nicht? Wegen den Dummen Kommentaren der anderen oder weshalb?
      Wegen der Nachbarn, die einen anschmieren könnten. Gibt in der Großstadt ja immer einen, der gerade aus dem Fenster schaut und nichts besseres zu tun hat, als sich über alles aufzuregen...

      Bei meinem Vater, vor dem Einfamilienhaus, wasche ich auch rinseless. Da gibts 4 Nachbarn in der Straße, die uns alle kennen. Da interessiert das niemanden.
    • Neu

      rCSa schrieb:

      Ich habe jetzt dreimal mit dem Ech2o gewaschen und habe einen relativ hohen Tüchverbrauch. Pro Wagen (Golf Klasse) immer ca. 12-14 Tücher mit jeweils 8 Seiten.
      Ich wische pro Seite immer nur exakt eine Bahn über den Lack, aus Sorge um Kratzer.
      Wenn ich mir eure Tüchermengen hier so durchlese, dann sollte ich mich glaub ich etwas entspannen....
      Aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen!

      Hi,
      Ich wollte kurz Danke sagen, für die ganzen Tipps und Informationen, die hier gesammelt werden.
      Ich konnte daher meine Tücherzahl die benötigt werden deutlich nach unten korrigieren und dazu im Ganzen meine Arbeitsweise bei der Rinseless Wäsche massiv verbessern und so auch das Ergebnis.
      Danke & einenschönen Abend!
    • Neu

      rCSa schrieb:

      Ich konnte daher meine Tücherzahl die benötigt werden deutlich nach unten korrigieren und dazu im Ganzen meine Arbeitsweise bei der Rinseless Wäsche massiv verbessern und so auch das Ergebnis.
      Danke & einenschönen Abend!
      Das ist schön zu hören. Was machst du denn nun genau anders?
      Meiner Meinung nach muss man einfach der Chemie vertrauen können. Sicher sollte man vorsichtig sein, aber es auch nicht übertreiben.
      Wenn ich mit Tüchern rinseless wasche, komme ich mit 5-7 Tüchern locker hin.
    • Neu

      Wenn man die Verwendung eines normalen Shampoos mit dem Rinseless vergleicht - bis auf das Abspülen ist Wäsche absolut vergleichbar. Doch bei der Shampoowäsche wischt niemand nur 1x pro (Handschuh)Seite über den Lack, sondern mindestens 1/2 halbe Haube, 1 Türe etc.
      Wieso sollte man es bei einem "überlegenen" Produkt dann so handhaben, als würde es den Lack eher beschädigen, obwohl genau das Gegenteil der Fall ist? :)

      MfG
    • Neu

      Puma45 schrieb:

      ......h bei der Shampoowäsche wischt niemand nur 1x pro (Handschuh)Seite über den Lack, sondern mindestens 1/2 halbe Haube, 1 Türe etc.
      ....
      sorry, da muß ich dir widersprechen! Ich benutze die zwei Eimer Methode und wische nur einmal, danach geht der Waschhandschuh zum spülen in den Spüleimer.
      Ich brauche aber auch zum waschen im Shampooeimer ca 20 Liter und ggf auch mehr, je nach Verschmutzungsgrad.
      Man sagt bei der hier vorgestellten Methode ja auch nicht " ich mache mit einem Wisch 37 cm +/-1"

      Die hier vom Threadstarter vorgestellte Anwendung ist Klasse darüber sind wir uns alle einig. Die Vorteile der wasserlosen Wäsche hat zu recht viele Anhänger.
      Aber auch die zwei Eimerwäsche hat Vorteile, die aufzuzählen gehört aber nicht hier rein.

      Ohne nachzuschauen, der Thread hier ist ca 70 Seiten lang, ganz toll. Es zeigt, wie hoch das Interesse an guter Anwendung ist. Erste Klasse.
      Ich finde es aber nicht O.k, wenn du sagst, mit dem Waschhandschuh zieht man(n) Zitat: mindestens eine halbe Motorhaube Zitatende ab. ;-)))
      vlG Kalli
    • Neu

      jm21 schrieb:

      Goizper iK Multi 1.5 mein absoluter Favorit bei der Rinselesswäsche wegen der genialen Fächerdüse :love:
      Ich habe jetzt 2 mal die Facherdüse benutzt und bin absolut enttäuscht davon. :huh:
      Mit der normalen Kegeldüse ist der Auftrag doch gleichmäßiger und satter.

      Die Facherdüse müsste gleichmäßig und feiner streuen.

      An meinen beiden Multi Pro ausprobiert und das gleiche Ergebnis :|
    • Neu

      Die Fächerdüse zerstäubt nicht so fein wie eine Kegeldüse, dafür kommt die Flüssigkeit in einer breiten Linie heraus.
      Dies hat u.a. den Vorteil bei Wind. Das Produkt wird nicht verblasen und kommt besser auf den Lack.
      Den größten Vorteil sehe ich am linearen Sprühbild. Somit kann man sehr gut Bauteile abgrenzen.
      Auf dieser Linie ist die Verteilung nicht komplett gleichmäßig. An den Außenbereichen kommt mehr Produkt auf den Lack als in der Mitte.
      Das stört aber nicht, da ich sowieso die Flasche gleichmäßig seitwärts bewege wenn ich ums Fahrzeug gehe.
      Eine extrem feine Zerstäubung benötige ich bei der Rinselesswäsche nicht.
      Ich möchte schnell vorwärts kommen und das Produkt soll auf den Lack und nicht vom Wind verblasen werden.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Neu

      Ich würde behaupten, hier bei uns an der Nordsee ist mehr Wind als anderswo. ^^

      Dadurch, dass sich der Strahl einstellen lässt, hat man meiner Meinung nach deutliche Vorteile.
      Auch finde ich,dass die Rinselesslösung gleichmäßiger verteilt werden kann.
      Wenn die Facherdüse feiner und gleichmäßiger arbeiten würde, wäre das wie gesagt von großem Vorteil.

      Jeder hat so seine Vorlieben :thumbsup: