Rinseless Wash - so mache ich es

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Tücher sind mittlerweile auch angekommen (mj texpia oder wie die heissen^^)

      Nur mal um eine Orientierung bzgl. der Wassermenge zu bekommen:
      Wie viel tut ihr ca. in eure Eimer? 5 Liter? Eventuell auch nur 3-4,5?

      Habe am Sonntag nach längerer AB fahrt meinen Eimer vollgemacht, war natürlich viel zu viel für die Front und Windschutzscheibe. Auch waren nur 2 Tücher drin, weil ich nicht mehr saubere hatte - das erschien mir aber dennoch zu viel Wasser, zu mal ich bei der Rinseless Wäsche mit ONR die Tücher nicht allzu sehr ausgewrinkt habe
    • Ich habe 10 LE Pepermint fur 29, geschossen um in die Welt der Rinseless einzusteigen, da es bis Waschbox, wo man ziemlich frei arbeiten kann ist doch die Strecke. Das Thread gelesen, Videos angeschaut - so weit ist alles klar.

      Ein Frage hätte ich trotzdem - muss ich für die Vorsprüher extra Drucksprüher holen, oder geht es auch mit Schaumsprüher - Alta Foam 2000 z.B.?
    • kedroa schrieb:

      Ich habe 10 LE Pepermint fur 29, geschossen um in die Welt der Rinseless einzusteigen, da es bis Waschbox, wo man ziemlich frei arbeiten kann ist doch die Strecke. Das Thread gelesen, Videos angeschaut - so weit ist alles klar.

      Ein Frage hätte ich trotzdem - muss ich für die Vorsprüher extra Drucksprüher holen, oder geht es auch mit Schaumsprüher - Alta Foam 2000 z.B.?
      Nimm doch einfach eine normal Sprühflasche. Mit Drucksprüher ist es halt angenehmer weil Du in der Regel einmal komplett ums Auto kommst, ohne Dir nen Wolf zu pumpen.
    • ChrisW. schrieb:

      Die können ruhig schön ausgedrückt werden. So dass sie nur noch minimal tropfen, wenn du sie benutzt.Das Ergebnis sieht aber super aus ;)
      Danke!
      Hatte die Tücher ausgedrückt, damit sie nicht tropfen. Beim nächsten mal drücke ich etwas mehr ^^

      Kagan1905 schrieb:


      Nur mal um eine Orientierung bzgl. der Wassermenge zu bekommen:
      Wie viel tut ihr ca. in eure Eimer? 5 Liter? Eventuell auch nur 3-4,5?
      ich hatte 5 Liter in den Eimer und 8 Tücher. Beim nächsten mal werde ich die Wassermenge auf 7,5 erhöhen. Die Tücher hatten so ziemlich alles aufgesogen von den 5 Litern und sind deshalb nicht im Wasser geschwommen. Klar kommt durch das auswringen wieder Wasser in den Eimer. Aber auf 2,5 Liter kommt es mir auch nicht an ;)

      einfach mal ausprobieren.
    • Neu

      mulder84 schrieb:

      ChrisW. schrieb:

      Die können ruhig schön ausgedrückt werden. So dass sie nur noch minimal tropfen, wenn du sie benutzt.Das Ergebnis sieht aber super aus ;)
      Danke! Hatte die Tücher ausgedrückt, damit sie nicht tropfen. Beim nächsten mal drücke ich etwas mehr ^^

      Kagan1905 schrieb:

      Nur mal um eine Orientierung bzgl. der Wassermenge zu bekommen:
      Wie viel tut ihr ca. in eure Eimer? 5 Liter? Eventuell auch nur 3-4,5?
      ich hatte 5 Liter in den Eimer und 8 Tücher. Beim nächsten mal werde ich die Wassermenge auf 7,5 erhöhen. Die Tücher hatten so ziemlich alles aufgesogen von den 5 Litern und sind deshalb nicht im Wasser geschwommen. Klar kommt durch das auswringen wieder Wasser in den Eimer. Aber auf 2,5 Liter kommt es mir auch nicht an ;)
      einfach mal ausprobieren.
      Welche Tücher hast du denn, dass du ~1l pro Tuch benötigst? 8o 250-300ml pro Tuch mit 500GSM und dieses ist doch komplett gesättigt?
      Im Grunde ist doch Alles, was die Tücher beim Ausdrücken verlieren, verschwendet? Oder behältst du die übrig gebliebene Lösung und verwendest sie beim nächsten Mal wieder?

      MfG
    • Neu

      Dmartin schrieb:

      Du bekommst da ganz schnell ein Gespür für. Ich messe weder Wasser noch Produkt ab um ehrlich zu sein. Schuss Ech2O, bissi Wasser und Tücher rein.
      ich finde beim Ech2o geht das klar :D da polierst du eh zum schluss meist noch mal den schleier aus...

      beim ONR dagegen halte ich mich meist strickt an die Angaben. Habe das gefühl, wenn ich zuviel nutze (also stärker dosiert), zickt das Produkt mehr. Hinterlässt flecken , schliert usw.
      ...immer sauber bleiben...
    • Neu

      AMenge schrieb:

      Ich bin auf deinen Erfahrungsbericht gespannt.
      Ich möchte euch nun wie versprochen mal den Wischmob für die Rinselesswäsche vorstellen.

      Ihr wisst, es gibt viele mögliche Varianten um Rinseless zu waschen. Ich selber habe angefangen mit der Garry Dean Methode, aber schnell gemerkt, dass diese Methode mir persönlich nicht liegt.
      Haltet mich für bekloppt ... aber ständig Tücher falten ... welche Seite war jetzt benutzt? Welche ist sauber? Ach verdammt, Tuch hat sich schon wieder komisch aufgerollt ... nun ist eine andere Seite ebenfalls dreckig ... usw. :D
      Rinseless sollte eigentlich meine Wäsche vereinfachen. Also schaute ich mich nach alternativen um. (bitte keine Bemerkungen, dass ich einfach zu doof für die Garry Dean Methode bin :thumbsup: )

      BigRedSponge gefiel mir an sich gut, aber es ist halt ein Schwamm, der aus der Hand fallen kann. Handling ist somit so lala... auch ist er teilweise zu dick. Unter die Dachreling kommt man meist nur schwer.
      Ich schaute also weiter nach der passenden Methode für mich.
      Mein Favorit war dann die Nudelhandschuh Methode. Ich nutze einfach 2-3 Nudelhandschuhe in Verbindung mit einem Eimer und Gritguard. Die Chenill Mikrofaser lässt den Schmutz schnell los. Dreck landet im Eimer und sinkt zu Boden.

      Aber geht noch einfacher ?
      Ich habe mir dieses Gerät hier zugelegt und ich muss sagen ich bin begeistert. Das Ding passt perfekt in den Gallonen Eimer (welcher mit 10Liter Wasser und GritGuard gefüllt ist). Kein recken und strecken mehr, um das Dach meines Kombis zu waschen. Ausserdem wasche ich damit in Rekordzeit. Ein Dach ziehe ich in maximal 5-7 Sekunden ab. Danach wird der Mopp in den Eimer gestellt und das Dach getrocknet. Wenn ich das mit der Garry Dean Methode gemacht hätte, müsste ich nach den ersten 2 Bahnen das Tuch wenden, ums Auto laufen und hätte vermutlich ne Minute gebraucht.

      tja was soll ich noch groß sagen ?
      Verarbeitung ist gut. Die Chenille Fasern sind schön dicht und weicht. Hätte mir das gesamte Konstrukt klappriger vorgestellt für 20€. Ich kann das Teil jedem empfehlen, der gern Rinseless wäscht und vielleicht nicht 1-2 Stunden Zeit hat. Ich wasche damit mein Auto in maximal 10 Minuten.

      Das nächste mal werde ich mal versuchen ein Video zu machen... aber mit einer Hand filmt es sich immer so doof.



      Das Teil eignet sich natürlich auch für die normale Shampoo-Wäsche ... ;)
      ...immer sauber bleiben...
    • Neu

      Chenille ist mittlerweile auch mein unangefochtener Favorit bei Rinseless. Wasche richtig mit Shampoo nur noch sehr selten.

      Zum Big Red Sponge: Es gibt nun auch einen Big Gold Sponge von Optimum. Der soll speziell für gecoatete Autos gemacht sein und ist dem zufolge noch softer als der Rote, weil man davon ausgeht, dass der Schmutz auf Coating nicht so stark haftet.

      Aber dieser Besen da gefällt mir auch.. Vor allem weil die Noodles so schön dicht eingearbeitet sind!
    • Neu

      Nach meiner Waschaktion ist nun der Chenille Überzug in der Waschmaschine gelandet.
      Was mir nach dem Waschen negativ aufgefallen ist, in dem Überzug ist ein Schaumstoff drin, dieser speichert viel Wasser, wenn man mit dem Ding in den Eimer geht...
      durch die Waschmaschine sitzt dieser Schaumstoff nun nicht mehr korrekt im Chenille Überzug.

      Mal gucken, ob das besser wird, wenn das Ding trocken ist. Vielleicht bekomme ich diesen Schaumstoff dann wieder in alle Ecken gedrückt. Aktuell ist das halt ein Schaumstoffball. (übertrieben beschrieben ;) hoffe ihr wisst in etwa was ich meine)

      Wenn nicht, wäre das natürlich ärgerlich. Dann würde ich das ding nicht mehr in die Maschine hauen.
      ...immer sauber bleiben...
    • Neu

      Nebb schrieb:

      Also dann ganz normal wie bei einer regulären Wäsche? oder auch nach 1-2 Bahnen kurz auswaschen?
      Mag die Tücher eigentlich ganz gern. Den Big Red Sponge hatte ich ausprobiert, lag mir aber garnicht.
      Ja, die Chenille nach 1-2 Bahnen pro Seite kurz rinsen, neue ONR-Lösung, oder anderes Mittel für Rinseless, und weiter. Bin ich viel schneller als mit Tüchern. Irgendwie sind die auch handlicher als schlabberige, patschnasse Tücher und der schmutzabtrag ist besser, einfacher. Kosten ja auch nix.

      Hab mir jetzt nen Chenille-Waschpad besorgt. Mal schauen wie sich das schlägt.