Gyeon Bathe und Bathe+ Shampoo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sowohl ich als auch Gyeon selbst haben keinen Schimmer, woher die Flecken kommen.
      Ich habe auch schon diverses versucht. Gyeon hat ne Zeit lang versucht, mit mir zusammen den Fehler zu finden.
      Fakt ist, sobald das Bathe+ auf dem Lack ist, entstehen die Flecken. Sie wirken in der Sonne wie Benzinlachen auf der Strasse, scheinen aber quasi im Lack zu sein. Als ob die SiO2 Versiegelung sich nicht richtig bindet.
      Weder mit Knete noch mit direkt nach Auftrag abspühlen gehen sie runter.
      Bisher hat nur eine Politur erfolg gebracht.
      Ein erneutes Auftragen von Bathe+ verändert das Fleckenbild, vermindert es aber nicht.
    • Also ich hatte nach den ersten 2-3 Wäschen auch Schatten in Form von Wasserläufern auf dem Lack. Zum Glück wars nicht all zu heiß (Abends) und ich hab sie mit Detailer noch weg bekommen, waren aber schon hartnäckig. Seitdem nehm ich lieber ne Kappe weniger bei der Dosierung und spül nochmal ne Runde länger als sonst. Funktioniert auch mit niedrigerer Dosierung als von Gyeon vorgegeben einwandfrei, Sheating und Beading bleiben trotzdem richtig gut.
    • Bathe+ fliegt nun doch aus meinem Sortiment :thumbdown: An einigen Stellen (z.B. Kante A-Säule/Dach) haben sich bei mir kleine Flecken und Läufer gebildet. Dort habe ich wohl das Shampoo nicht gründlich genug abgespült. Nicht wild und nur im Schatten sichtbar - aber eben vorhanden. Auf 13,5 Liter Wasser mit 15ml Shampoo und immer erst Abends gewaschen. Geht auch nicht mehr mit Detailer weg. In Zukunft doch wieder Koch Chemie Nano Magic in den Eimer.
    • durfte nun auch im Rahmen der Verkaufsaufbereitung meines Wagens wieder mal "negative" Erfahrungen mit Gyeon machen.

      An unserer Waschbox im "Wash" Eimer haben wir testweise statt unseres "Standard Shampoos" Restbestände eines Detailers vom Bath+ rein gemacht.

      Mein Wagen ist ja eine Testfläche für div. Versiegelungen (derzeit auf der Haube - LE Eco, Fahrerseite das Optimum Opti-Coat Pro, Beifahrer Seite das Si3D HD, Heckdeckel SF Hybrid Wax, Frontschürze UNC-R und Dach LiquidGlass)

      Wagen mit Vorreiniger eingesprüht, danach Schaumparty und anschließend 2 Eimer Wäsche mit abschließendem abdampfen und trocknen.

      Dabei hatte ich dann auch erstmalig am ganzen Auto diese Schlieren - bzw. eher Läufer wie sie meine Vorschreiber beschrieben haben auf dem Lack bemerkt.
      Also nochmal gewaschen (HD ohne Zusätze) - und die Schlieren blieben.
      Mit ONR hinterher und die Schlieren gingen teils raus.

      Da die Läufer jetzt eh schon drin waren dacht ich mir ok, dann versuchst Du beim nächsten Waschen ( 2 Tage später) nach der Schaumparty und dem abdampfen mal was mit dem Gyen WetCoat (als Trocknungshilfe) passiert. Zuvor hatte ich per ONR an div. Stellen die Läufer weg gemacht um einen möglichen Effekt zu sehen (der Wagen wurde eh anschließend poliert, von daher egal).
      Auch durch das WetCoat kamen wieder diese Läufer und das fast noch stärker als vom Bath+.

      Es scheint also so dass sich dieses Shampoo mit keramischen Versiegelungen nicht verträgt.

      Das Auspolieren war bei meinem Lack wie geschrieben schon per ONR und dem LE Silverback möglich, aber ne Runde Hochglanz auf der Rupes hat es dann doch schneller und einfacher erledigt.

      Mein Fazit für mich: ich lass die Finger von Gyeon.
      Bis die Tage

      Chris

      *******************************************

      :thumbsup: :D Mein Diesel fährt ohne Deutsche Schummel Software :D :thumbsup:
    • Kann mir jemand helfen...ich habe auf 2 unabhängigen Fahrzeugen (Freundin, und meines) nach Anwendung von Bathe+ das Problem dass die Scheibenwischer rattern und Ghosting auftritt.
      Das Ganze endet erst wenn man Scheibenwischanlage betätigt. Und es ist quasi sicher dass es am Produkt liegt denn sonst wurde nichts an den scheiben gemacht....meine Freundin bringt mich noch um...
      Habe mit einer milden Politur meine Scheibe Poliert mit ner Rupes Excenter - resultat => NICHTS keine Bessserung
      Was kann ich noch tun!?
    • Das ist nach einer (korrekten) Politur eigentlich unmöglich, denn damit holt man selbst richtige Scheibenversiegelungen problemlos runter. Vielleicht ist in dieser Silikon oder sonstige "Öle" enthalten? Einen ordentlichen IPA Wipe oder Kontrollreiniger gemacht?
      Gibt es auf der Scheibe noch ein Beading? Wenn ja, probier mal eine stärkere APC Mischung oder auch einen Flugrostentferner, dieser holt zB auch problemlos den Brilliant Shine Detailer runter, welcher bestimmt widerstandsfähiger als eine solche Waschversiegelung sein dürfte.
      Wenn es nicht mehr beadet, liegt es nicht am Bathe+.

      MfG
    • Hab jetzt CeriGlass und Filzpads bestellt da ich sowieso welche brauche...Denke das dürfte genauso funzen
      Ich bin ehrlich ich habe an der Scheibe max 15min poliert - aber ich dachte das muss reichen für das Produkt :)

      - es kann nur am Bathe+ liegen gibts sonst keine veränderte Komponenten, Wasser,Wohnort etc alles gleich :)
      Beading - ja das teilweise seltsame verhalten ist noch, sprich mini tröpchenbildung beim fahren....aber richtiges Beading - eig. nicht.

      Die Politur ist Silikonfrei (original Rupes Polituren) - ich werde evtl am WE erstmal mit IPA pur drauf gehen müsste eigentlich auch Carpro Eraser funktionieren oder ist das "zuwenig" ??
      Denn das hatte ich bereits aber reines IPA noch nicht.
      Habe bei der letzten Wäsche die Versiegelungswäsche von Koch Chemie benutzt - also evtl mal mit regulärer Wäsche versuchen ohne irgendwelche Versiegler....?!
    • Ich kenne das Bathe+ nicht aus eigener Erfahrung, aber ich habe gezwungener Maßen schon ein paar Scheibenversiegelungen ausprobiert und musste diese natürlich auch wieder beseitigen. RainX, FlyBy Forte, CB44, Wet Coat, Rotweiss Spraywax - ALLES ging problemlos mit einer schnellen Runde einer Finishpolitur und einem mittleharten Pad runter. Ein Filzpad und extra Glaspolitur, damit beseitigt man kleine Kratzer und ist meiner Meinung nach extrem übertrieben - in etwa so, als würde man feinen Swirls mit einer Compound zuleibe rücken. Wenn du sie aber ohnehin brauchst, kannst es natürlich testen, kann mir aber nicht vorstellen, dass es nach deiner 15 minütigen Behandlung noch etwas bringt. Der Eraser sollte als Kontrollreiniger eigentlich auch gut ausreichen.
      Irgendetwas stimmt hier nicht. =O
      War das Pad vielleicht mit etwas Schützendem kontaminiert?

      MfG

      Edit:
      Das Koch Chemie shampoo kann nicht dafür verantwortlich sein?!
      Meine Wischer sind auch extrem empfindlich, bisher hat ALLES zum Rattern geführt. Eine leichte Wachsschicht reicht hier schon aus.