Meguiar's DETAILER Rinse Free Express Wash & Wax (D115)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, heute habe ich auch das erste mal Waterless gewaschen. War eine Premiere, wasche ansonsten fast jede Woche Rinseless und nur noch selten mit 2 Eimern.

      Ausprobiert habe ich das D115 in 1:20. Der ST wurde letzte Woche Mittwoch oder Donnerstag das letzte mal gewaschen, täglich bewegt aber hat seit dem auch keinen Regen gesehen. War also dementsprechend nur eingestaubt wenn auch an manchen Stellen wie dem Heck etwas doller. Wagen stand vorher 2 Stunden in der Sonne und blieb auch während der Wäsche dort, Lack war also gut warm.

      Zu Anfang hat es mich zugegebenermaßen etwas Überwindung gekostet den trockenen Lack nur kurz einzusprühen und dann mit nebelfeuchten Tüchern abzuwischen :/ . Bei der Rinseless Wäsche spüle ich in der Regel mit klarem Wasser vor und benutze noch relativ nasse Tücher für die Wäsche. Aber es hat erstaunlich gut funktioniert, die Tücher gleiteten sehr flott über den Lack und ich konnte hinterher in der Sonne keine eventuellen Spuren ausmachen. Ebenfalls positiv fiel auf das die Nacharbeit deutlich geringer ist, das D115 lüftet sehr gut ab und das nachwischen ist oft nur fürs Gewissen. Gebraucht habe ich für den Focus Kombi ca. 400 ml in Verbindung mit den blauen 450 gsm Lucullan Tüchern. Hatte zu Hause nur noch ne Flasche mit Kwazaar Sprühkopf frei, das gefiel mir für öfters sprühen nicht so gut, werde beim nächsten mal vorher nenn Canyon Sprüher aus der Halle holen.

      Obwohl ich großer Ech2o Fan bin wird das D115 wohl in Zukunft das ein oder andere mal zum Einsatz kommen. Grade wenn es wieder so wird wie in den letzten beiden Sommern dann ist der Wagen oft nur stärker eingestaubt, dann lohnt sich das Waterless zwischendurch für mich eher mal als ne Runde Rinseless. Zumal es auch noch ne ganze Ecke schneller ging, ohne die Felgen und Einstiege habe ich für den heutigen Test nur knapp 15 Minuten für den Wagen gebraucht :thumbup: .
      Werde ich am Wochenende auf jeden Fall mal am Corsa meiner Frau weiter ausprobieren, der wurde jetzt schon seit mindestens 3 Wochen nicht gewaschen. Mal gucken wie es sich da schlägt und ob ich vorher vorspüle oder nicht.


      mfg
      ____________________________________________________________________

      Man gewinnt kein Silber ... man verliert Gold !
    • das Thema anzugehen juckt mir in den Fingern. Allerdings habe ich auch bedenken wegen den Lack. Unnötig wenn ich nur Blütenstaub entfernen möchte und die Methode richtig anwende mit den sauberen Seiten meiner Tücher ? Hier sind doch bestimmt noch mehr (vllt unbegründet) skeptisch? :D habe direkt neben meiner Wohnung ne Tankstelle mit einem Kärcher, wenn ich den Wagen vorher abkärcher und etwas trocknen lasse ist das ja eigentlich noch besser ?
    • Pirania schrieb:

      habe direkt neben meiner Wohnung ne Tankstelle mit einem Kärcher, wenn ich den Wagen vorher abkärcher und etwas trocknen lasse ist das ja eigentlich noch besser ?
      Ich würde das definitiv nicht trocknen lassen, das gibt nur Kalkflecken. Lieber einmal mit dem Hochdruckreiniger drüber und dann Rinseless/Waterless im Anschluss. Wenn der HDR zum Einsatz kommt, macht es auch Sinn die Einstiege mit zu machen, sonst hast du da Wasserflecken.
    • Neu

      Habe heute das erste Mal seit Monaten wieder mit D115 pur Waterless gereinigt. Hatte ganz vergessen wie enorm die Glätte zulegt und wie easy es geht. Inkl. Felgen (Vielspeiche 18 Zoll <X ) habe ich ca. 30 Minuten benötigt, Nachwischen wie schon geschrieben nur weil es so schön glatt ist :love:

      Und dann habe ich mich mal an den trocken eingeschmutzten 2-er gewagt, nur mal die Haube zum Test...es funktioniert, aber es macht mir trotzdem Magenschmerzen ;( Direkt danach mal das Sheeting getestet, geht wie Hölle...

      Wahnsinn wie man die Produkteigenschaften über längere Zeit dann doch "vergisst" :D

      Menge für den nur mäßig eingestaubten 3-er Touring lag bei ca. 450-500ml.
      Preis-Leistung somit einfach irre gut.

      PS: Duft in der Garage ist unbezahlbar :love:
    • Neu

      ChrisW. schrieb:

      Könnt ihr mal den maximalen Verschmutzungsgrad aufzeigen, wo ihr eine Waterless-Wäsche durchführen würdet?
      Ab wann fangt ihr an vorher abzudampfen ?
      Generell versuche ich vorher immer abzudampfen. Definitiv empfiehlt es sich bei Verschmutzung mit sicht- und fühlbaren Partikeln (Insektenreste, Schlamm, grobkörniger Staub, etc.). Nach dem Abdampfen und der 15km Heimfahrt komme ich in der Regel mit 2-3 Tüchern hin und auch die sind nicht übermäßig verschmutzt.

      Hätte ich vorhin den gesamten 2-er und nicht nur die Haube gemacht, hätte es ganz sicher 1 MFT pro Bauteil gebraucht. Also die Haubentestnummer hat mich ein komplettes Tuch gekostet.
    • Neu

      Etwas Produkt ins Tuch, dann die Fläche und das Felgenhorn abgewischt, danach zwischen den Speichen. Innenbett mache ich nur noch sehr selten. Aufwand vs. Nutzen steht da in keinem Verhältnis, da man eh nicht wirklich sieht, ob es sauber ist ;) Sicher eine fragwürdige Einstellung für einen Hobby-Pfleger, aber ich muss mein Zeitmanagement optimieren :D

      PS: Es ist die Vielspeiche 416, ich denke da ist jedem klar was das für eine Strafarbeit ist :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von soki84 ()

    • Neu

      soki84 schrieb:

      Generell versuche ich vorher immer abzudampfen. Definitiv empfiehlt es sich bei Verschmutzung mit sicht- und fühlbaren Partikeln (Insektenreste, Schlamm, grobkörniger Staub, etc.). Nach dem Abdampfen und der 15km Heimfahrt komme ich in der Regel mit 2-3 Tüchern hin und auch die sind nicht übermäßig verschmutzt.
      Nur zum Verständnis: Du fährst 15 km zu einer Waschbox, um dort mittels Hochdruckreiniger vorzureinigen. Dann fährst du 15 km zurück und wäscht waterless, richtig?

      Warum sparst du dir denn nicht die Fahrerei und nimmst eine Rinseless-Wäsche vor?
    • Neu

      Naja, ich versteh das schon.
      Bin Laternenparker, da sammelt sich in sämtlichen Sicken und Ritzen so einiges, was ich nicht im MF-Tuch habe möchte. In der SB-Box, die immerhin auch 10 km entfernt ist, abdampfen, kurz mit Osmosewasser wg. Wasserfleckengefahr nachspülen, dann nach Hause fahren und das trocken Auto in Ruhe Waterless waschen - ohne Zeitdruck, Lärm und ner Horde Halbstarker als Zuschauer und Kommentatoren.

      Bei meinem Zweitwagen, der in der TG steht, mach ich das auch nicht ;)
    • Neu

      Die Box liegt eh am Heimweg, ich will die Fliegen der Woche, sowie kleine Blatt-Ast-Dreck-Gemisch-Spritzer etc. einfach vorher ab haben und nicht im MFT. Außerdem geht das reine Abdampfen sehr schnell und ich kann dann Abends, wenn die Kinder im Bett sind, in Ruhe loslegen, ohne dass es auf die Stunde hin oder her ankäme.

      Außerdem ist einmal in der Woche Beading + Sheeting gucken gut für die Seele :D :D :D