Glasversiegelung - Empfehlung

  • Neues Auto - neue Scheibenversiegelung.

    Sehe gerade, dass ich den Thread mal vor etlichen Jahren eröffnet habe.... :saint: .

    Was ist denn ein gutes Mittel für die Glasversiegelung? Hatte mir das Soft99 Ultra mal näher angeschaut und die Bewertungen zB. bei Waschhelden sind alle top. Hier liest man auch Kritik. Das Nanolex ist mir eigentlich zu teuer. Vielleicht gibts ja noch ein günstigeres Produkt, was eben top Leistung bringt.


    Die bisherigen Autos habe ich immer mit Ombrello versiegelt. War immer einfach und sehr zufrieden. Gibts also was Besseres?

  • Bulla2000


    Hab es hier...



    Kam letzte Woche auf nen Tuareg drauf. War meine Erstanwendung. Verarbeitung ist ultra easy! Kunstbeading und Sheeting nach 24 Std. war auch sehr gut.

    Mehr kann ich aktuell nicht sagen.


    Will es aber auch mal bei mir drauf machen und schauen wie es performt.


    Aber bei der Anwendung ist das in max. 15 Min inkl. Scheibe reinigen nachgelegt.

    Nur das Aquavelox von Labo geht schneller...

  • Kam letzte Woche auf nen Tuareg drauf. War meine Erstanwendung. Verarbeitung ist ultra easy! Kunstbeading und Sheeting nach 24 Std. war auch sehr gut.

    Mehr kann ich aktuell nicht sagen.

    Vielen Dank. Einfache Anwendung hört sich prima an. Die Leistung muss halt stimmen und der Aufwand muss dazu im Verhältnis stehen. Heißt, ich nehme auch etwas anstrengendere Anwendung in Kauf, wenn die Leistung entsprechend hoch ist. Ob der Regen nun bei 50 oder 70 km/h abperlt, ist wurscht. Aber zuverlässig muss es abperlen.

  • Vllt. schaffe ich es diese Woche noch aufzutragen. Aber nen Langzeittest bzw. mit Erfahrungswerte wird es dann noch etwas dauern.


    Ansonsten greif zum Nanolex Ultra Glass. Nicht zum Kit. Das geht ja preislich gut auf und hat sich in der Leistung bewährt, siehe Post von Josef weiter oben.

  • Beim Glaco Ultra habe ich den Effekt, dass es immer erst funktioniert, wenn ich eine 2. Schicht aufbringe.

    Vorher poliert und entfettet, also vor der ersten Schicht.


    Dann funktioniert es aber gut. Die Abnahme der 2. Schicht aber mühselig, kein Vergleich zum einfachen Abtrag der ersten Schicht.


    Eine Schicht ist einfach zu verarbeiten, aber habe dann kaum Beading und Sheeting. Erst ab 100 km/h, mit 2 Schichten ab 70.

    Daher werde ich es nicht mehr kaufen, wenn es leer ist.


    Weiß nicht, ob es an der BMW Scheibe liegt oder ich was falsch mache, aber nach Anleitung und diversen YT Videos.

  • Find ich interessant, dass die Nanolex Ultra so einfach in der Verarbeitung bzw. Abtrag sein soll. Ich habe mit Nanolex angefangen, zuerst die Premium und als sie rauskam die Ultra. Dann habe ich mal gtechniq getestet, und fand die Verarbeitung viel leichter. Auch die Standzeit empfand ich als etwas besser, aber das kann täuschen.


    Generell find ich Standzeit so ein Thema. Ich bin Wenigfahrer, in den letzten 3 Jahren ist es bis auf 300km im Monat zusammengekürzt bei meinem Alltagsauto, und nach 4-6 Monaten merke ich trotzdem immer wieder dass die Versiegelung stark nachlässt, soweit, dass man freiwillig nachlegt oder man dazu neigt zu sagen „da is nix mehr drauf“. Bis man dann ein tatsächlich unbehandeltes Auto im Regen fährt. ^^



    Kenne auch nur die Versiegelungen von Nanolex und Gtechniq, und das Labo Aquavelox welches in der Verarbeitung und Funktion natürlich außen vor ist, in der Standzeit leider auch natürlich.

  • Wenn die Temperaturen bei uns besser werden, will ich Mal die Glasversiegelung von Infinity Wax testen (Sprühversiegelung).

    In Test-Videos sah das Beading/Sheeting besser aus als z.B. von der SF Glasversiegelung, aber dafür ist die Standzeit deutlich geringer (3-6 Monate). Denke mir wird die Standzeit reichen, da ich nicht so viel fahre + Garage.


    Ultra Glaco hab ich aktuell auf dem Cupra, funktioniert seit Mai recht gut. Unser Corsa bekommt aktuell quick & dirty alle 2-3 Monate Sonax CSV, funktioniert an den Seitenscheiben perfekt, Frontscheibe nur bedingt, Heckscheibe ist ok.

  • Hat jemand schon Erfahrungswerte mit dem Aquavelox von Labo? mirror.glaze? Mich interessieren Verarbeitung und Ergiebigkeit.


    1) Verarbeitung: Scheibe einsprühen, abwischen, fertig? Oder Sparsamer: In das MFT Sprühen und so verarbeiten?

    2) Für wie viele Frontscheiben 2-schichtig langt so eine Flasche, geschätzt?


    Ich habe das Gefühl, dass das Zeug sehr temperatur-fühlig ist. Ich habe es das erste mal Verarbeitet, da waren es über 20 Grad, aber nicht in der Sonne. Und da war es sofort klebrig und schlecht abzunehmen. Heute bei 15-16 Grad war es Top, hatte aber das Gefühl ich habe relativ viel davon Verbraucht. Insgesamt habe ich jetzt 2-Frontscheiben mit 2 Schichten verarbeitet und habe das Gefühl ich könnte lediglich eine weitere 2 schichtig versiegeln bevor die Flasche leer ist.


    Als ich es bei 20 Grad verarbeitet und abgenommen hatte, da hatte ich keine Zeit für eine zweite Schicht. 2 Tage später bin ich 600km gefahren, in Nieselregen und Gischt - da musste ich den Scheibenwischer schon ab und an nutzen. Als ich am Ziel angekommen war, war die Versiegelung futsch. Das schiebe ich aber aktuell auf die falsche Verarbeitungstemperatur und die 1-schichtigkeit. Heute habe ich auf einem anderen KFZ 2-Schichten aufgetragen, offensichtlich bei der richtigen Temperatur... ich werde dann wieder berichten.

  • Wichtig ist auf jeden Fall die Scheibe vorher gründlich zu reinigen, inkl. entkalken. Lieber sogar eine schnelle Runde poliert. Wenn keine Glaspolitir zur Hand, dann mindestens mit einem harten Pad und Medium/Cutting Politur.


    Dann entfette ich im Regelfall immer 2x.


    Meiner Erfahrung nach ist die beste Temperatur für das Aquavelox zwischen 15-20 Grad. Scheibe sollte vorher nicht unbedingt in der Sonne gestanden haben ;)


    Dann sprühe ich es immer direkt auf die Scheibe! Bin da auch nicht sparsam.

    Aus einer Flasche bekomme ich so im Schnitt 4-5 Frontscheiben bei 2 Schichten. Bei einem SUV sind es eher 3-4.