Bouncer's Done & Dusted Premium Quick Detailer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bouncer's Done & Dusted Premium Quick Detailer

      Bouncer's Done & Dusted Premium Quick Detailer

      Bisher verlief das Jahr 2015 relativ ruhig und die Menge an neuen Produkten war eher als übersichtlich anzusehen. Umso mehr freute ich mich nun auf den ersten Test desBouncer's Done & Dusted Premium Quick Detailer. Erste Ideen dazu hatte Jay aka The Bouncer bereits vor zwei Jahren. Allerdings dauerte es bis Jay den Quick Detailer soweit vorantrieb, dass er seinen Ansprüchen und seinem Lastenheft gegenüber entsprach und er es als offizielle Produkt vermarktete.

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-yfwCh_smCjg/VccqnQa8wkI/AAAAAAAAFw0/A41Augm1Obg/s800-Ic42/20150809_121116.jpg]

      Produkt: Bouncer's Done & Dusted Premium Quick Detailer
      Hersteller:Bouncer's
      Kategorie: Quick Detailer / POLYMER basierend
      UVP: 14,95€
      Gebindegrösse: 500ml mit Sprühkopf
      Farbe: grün
      Duft: Sherbett Fizz / Brausepulver
      Zubehör: Mikro Zerstäuber Sprühkopf
      Bezugsquelle: CarParts Köln

      Quick Detailer gibt es in reichlicher Form am Markt und viele Hersteller gehen hier mit unterschiedlichen Wegen ans Ziel. Nachdem ich bereits viele verschiedene Produkte ausprobiert habe stellten sich jedoch einige Produkte wenige als meine persönlichen Favoriten heraus, da sowohl die Verwendung als auch das Ergebnis am meisten zugesagt habenDies sorgte dafür das es eine kleine Handvoll Lieblingsprodukte je nach Anwendungsgebiet in meinem Pflegekoffer gibt. Und genau diese sind es mit denen sich ein neuer Detailer am Markt messen muss. Sicherlich keine leichte Aufgabe mich also zu überzeugen also ran an den Test dachte ich mir.

      Generell kann der Einsatz eines Detailers sehr unterschiedlich ausfallen. Während vereinzelte Produkte "nur" zur Schnellreinigung von Fingerabdrücken gedacht sind gibt es andere die sich mit der Zeit als Universalprodukte etabliert haben und somit ist die Anwendung eines Details teilweise sehr weit gefächert. Basierend auf meinen eigenen Anforderungen habe ich denBouncer's Done & Dusted dabei in den Standard-Disziplinen Trocknungshilfe, Glanzverstärker und Detailer nach der Wäsche, Wasserflecken Entfernung aber auch nach Hinweis auf die mögliche Nutzung in weiteren Bereichen genutzt.

      Nach der Wäsche nutze ich bevorzugt meinen Lieblingsdetailer Chemical Guys P40 sowohl als Trocknungshilfe aber eben auch für die weitere Detailarbeit. Hier musste sich derBouncer's Done & Dusted als erstes seiner Aufgabe stellen. Der mitgelieferte sehr fein zerstäubende Sprühkopf sorgt für eine sparsame Anwendung hat bei der Trocknungshilfe allerdings ein recht kleines Sprühfenster allerdings zeigte sich, dass pro Bauteil durchaus 1-2 Sprühstösse ausreichend waren um dann mit dem Trockentuch völlig schlieren frei den Lack zu trocknen. Das Tuch lief dabei sowohl auf mit einem Wachs wie auch auf einem mit CquartzUK geschützten Lack absolut sanft und widerstandslos auf dem Lack. Bereits hier zeigte sich wie gut sich derBouncer's Done & Dusted abnehmen lässt, da kein sonderliches nachwischen notwendig war. Daumen hoch dachte ich mir da zum ersten Mal :)

      Nach der Wäsche geht es in gewohnter Manier an die Detailarbeiten und natürlich gibt es immer wieder mal Ecken in denen sich Wasser sammelt, das nach und nach freigegeben wird und eben auch für Wasserflecken sorgt. Auch hier zeigte sich Bouncer's Done & Dusted von einer guten Seite. Sofern der Wasserfleck nicht bereits seit geraumer Zeit angetrocknet bzw. ausgetrocknet ist war die Reinigung auch hier mit einem einfachem Spritzer und einem Wisch erledigt. Handelt es sich jedoch bereits angetrocknete bzw. ausgetrocknete Kalkränder beißt sichBouncer's Done & Dusted ebenso wie andere nicht "saure" Detailer an diesen die Zähne aus. Saubere Arbeit - Zweiter Daumen!

      Die eigentliche Qualität eines Detailers zeigt sich für mich in der einfachen Verarbeitung. Hier haben bereits andere gute Produkte meine persönliche Hürde nicht genommen. Gerade bei Uni-Schwarz ist es einfach sehr mühsam einen Detailer zu nutzen bzw. zu verarbeiten wenn dieser Wolken oder Schlieren hinterlässt. Das nachpolieren ist nicht nur umständlich es sorgt auch schnell für neue Kratzer und es trübt schnell das Ergebnis, wenn man nach dem wegräumen das Fahrzeug erstmals in der Sonne hat und unterschiedliche Schattierungen wahrnimmt.

      Hier sollte Bouncer's Done & Dusted seine besondere Stärke haben gemäß den Berichten die man in den UK Foren lesen konnte. Die Messlatte lag damit also bereits sehr hoch. Wie immer gilt es hier mit fairen Mitteln zu arbeiten. Der lack sollte demnach nicht aufgeheizt sein damit eine saubere Verarbeitung möglich ist. Und die ist tatsächlich hervorragend. Der Bouncer's Done & Dusted lässt sich sehr einfach verarbeiten und lüftet selbst bei UniSchwarz schlieren frei ab. Aufsprühen wischen ggf. kurz nachwischen Fertig. Leichte Feuchtigkeitsreste sieht man sofort von alleine abziehen ohne Schlieren zu hinterlassen.

      Dafür hinterlässt Bouncer's Done & Dusted danach eine sehr glatte Lackoberfläche. Haptisch ist diese einwandfrei mit dem Chemical Guys P40 Detailer zu vergleichen. Ein halbiertes Bauteil das mit beiden Detailern bearbeitet wurde zeigte keinerlei merklichen Unterschiede. Abermals Daumen Hoch - Das schafft so sonst nicht immer mein favorisierter Chemical Guys P40.

      Sprühbild des Mikro Zerstäuber Sprühkopf:

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-_--uUvJ7f8o/VccqnQfPhdI/AAAAAAAAFw0/FZXndQZqteI/s800-Ic42/20150809_121157.jpg]


      Abnehmen mit einem Plush Mikrofasertuch - Rückstandsfrei

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-Nvtu3uCqKdM/VccqnW8OBOI/AAAAAAAAFw0/4V2RZp-GMvI/s800-Ic42/20150809_121205.jpg]

      In weiteren kleinen Test zeigte sich das auch Bouncer's Done & Dusted kein Zauberkünstler ist. Bei hohen Temperaturen und aufgeheiztem Lack kann auch Bouncer's Done & Dusted nicht ganz schieren frei ab lüften. Dies sieht man dann sehr gut, wenn bereits kurz nach dem aufsprühen die sehr feinen Partikel bereits abgetrocknet sind. Es kommt dann zu einem inhomogenen ab lüften, das man so von vielen Produkten kennt.

      Neben der sauberen und sehr glatten Oberfläche hinterlässt Bouncer's Done & Dusted auch - und das nicht zu knapp - Glanz! Er bringt selbst ein sehr gut vorbereitetes und sauberes Fahrzeug nochmals zum Reflektieren. Die enthaltenen Glanz Booster scheinen wirksam ;)

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-E7HJ37RMPsk/Vb8U778_O5I/AAAAAAAAFkI/PtSnYosAsQk/s800-Ic42/20150801_122632.jpg]

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-wek4DF_YXAg/Vb8U74_hviI/AAAAAAAAFkY/Q5BVxaEbG_s/s800-Ic42/20150801_122711.jpg]

      Bouncer's Done & Dusted ist ein Wasserbasierender Polymer Detailer der neben den Glanz Boostern auch eine leichte Schutzschicht hinterlässt. Dabei entstand das nachfolgende Bild nach einer 60km Autobahnfahrt. Dabei hat der Lack nahezu keinen intakten Lackschutz mehr vor der Anwendung gehabt. Für einen Detailer schon ein sehr ordentliches Ergebnis, dass es fast schon an den Brilliant Shine Detailer erinnert:

      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-jqc9UpU-u2Q/VcXnk4WAs3I/AAAAAAAAFvU/0DYCRb0ZoSg/s800-Ic42/20150730_172636.jpg]

      Auch das gesamte Heck zeigte ein vernünftiges Bild:


      [IMG:https://lh3.googleusercontent.com/-hkihcqObYho/Vcc-I0q44DI/AAAAAAAAFxQ/JqY0Daprukw/s800-Ic42/20150730_172756.jpg]

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mastermind ()

    • In einem Gespräch mit Jay im Rahmen von Waxstock 2015 wies er mich nochmals darauf hin, dass sich Bouncer's Done & Dusted noch universeller nutzen lässt. Er selbst wurde von seiner Frau darauf aufmerksam, denn die nutze seine fast finale Rezeptur im gesamten Haushalt

      Sowohl Glas als auch Kunststoff lassen sich mit Bouncer's Done & Dusted reinigen und "schützen". Besonders stutzig war ich den Bouncer's Done & Dusted auf Glas zu verwenden aber auch hier keinerlei sichtbare Schlieren oder Rückstände im Gegenteil was blieb war eine absolut glatte Glasoberfläche, die sich auch haptisch anders verhielt als eine unbehandelte. Aufgrund der enthaltenen Versiegelungsanteile fungiert die Schutzfunktion sogar als eine kurzzeitige Scheibenversiegelung und zeigt wie effektiv Bouncer's Done & Dusted auch schützt:



      Die Haltbarkeit beschränkt sich dabei auf der Scheibe natürlich nur auf einen kurzen Zeitraum von wenigen Tagen - vor allem abhängig vom Einsatz der Scheibenwischer und ist nicht gleichzusetzen mit einer "traditionellen Scheibenversiegelung".

      Bei der Nutzung von Bouncer's Done & Dusted auf Kunststoff (sowohl innen wie außen) hinterlässt der Detailer ein seidenmattes Finish - Positiv anzumerken ist jedoch, dass die Haptik angenehm ist. Die Oberfläche fühlt sich nicht ölig an. Das ist besonders angenehm, da sich der Bouncer's Done & Dusted hervorragend eignet um Pianolack Oberflächen zu reinigen und leicht zu schützen. Ein schneller Wisch über Armaturenbrett ist damit auch Problemlos. Dies ersetzt natürlich keine Kunststoffpflege aber gerade bei gepflegten Fahrzeugen ist ein solch nutzbares Universalprodukt angenehm.

      Fazit:

      Ich hatte es im Vorfeld kaum glauben wollen aber Bouncer's Done & Dusted ist tatsächlich ein Kandidat der kräftig an meinem persönlichen Thron Favoriten Chemical Guys P40 rüttelt und schüttelt. Die zeigt sich vor allem in der super einfachen Verarbeitung gerade bei sehr dunklen Lacken. Diverse Kandidaten versagten im Anwendungstest immer wieder entweder an der Verarbeitung oder an der Haptik nach der Behandlung. Ebenso wie im Glanz zeigt hier Bouncer's Done & Dusted seine Vorteile.

      Wie immer sollte jeder selber testen mit welchen Produkten er gut zu Recht kommt. Wer einen echten Allrounder als Detailer sucht sollte sich den Bouncer's Done & Dusted in jedem Fall mal selbst zum Test in den Warenkorb legen. Preislich liegt er zwar aktuell im höheren Preissegment allerdings konnte er mich bisher absolut überzeugen. Bouncer's Done & Dusted ist für mich ein echter Überraschungskandidat so viel Freude beim Testen eines Detailers hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet - vom fesselnden Geruch nach Brausepulver ganz zu schweigen:D

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

    • psaiko schrieb:

      Das liest sich wirklich sehr gut. Bin gespannt ob es davon auch andere Gebindegrössen gibt. 15€ für so ne Flasche ist mir nämlich zu viel :)
      Während Waxstock wurde die 1l Refill erstmals gezeigt - Die könnte es also auch in DE geben. Ich denke jedoch hier würde sich eher eine noch grösse Einheit rechnen.
      Vergleicht man die Gebindegrössen, dann ist ein 473ml CG P40 auch nicht wirklich massgeblich günstiger - In der Gallone siehts da wieder anders aus ;)

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

    • Hab das Zeug jetzt auch mal bestellt. Eigentlich müsste man es wegen Dummheit des Herstellers direkt boykottieren. Bis ich noch mal Dein Bild @Mastermind angeschaut habe, hatte ich die Hoffnung einfach nur einen falschen Sprayhead bekommen zu haben. Aber leider scheint dieser Dodo Gedächtnis Schrott Mini Sprayer hier tatsächlich Serienzustand zu sein. Ich hab es schon auf den kleinen bauchigen Flaschen nicht verstanden und verstehe es bei den 500ml Pullen noch weniger! Gerade bei einem Detailer den man je nach Einsatz REICHLICH versprühen muss / soll ist der popelige Mini Sprayer ein schlechter Scherz. Style beats function, anders kann man das nicht sagen...

      Aber gut, wir wollen ja ein gutes Produkt... Test ist noch nicht erfolgt, kann also nur was zum miesen Sprayer und dem durchaus äußerst leckeren Geruch sagen. Wenn es nach letzterem geht ist es eine klare Kaufempfehlung! :) Ich werde mal die nächsten Tage einen Test wagen.
    • Ich wollte es nicht sagen, weil ich eine Weile raus war und sicher nicht alles mitbekommen habe, aber das sah auch mir verdammt nach dem Katastropen-Sprühkopf aus, der mich schon vor vielen Jahren auf dem Red Mist in den Wahnsinn getrieben hat, weil er undicht war, nachtropfte und so wenig und so fein versprühte, dass das ohnehin "zickige" Red Mist noch schwerer zu verarbeiten war.
    • Mastermind schrieb:

      Ich hatte es im Vorfeld kaum glauben wollen aber Bouncer's Done & Dusted ist tatsächlich ein Kandidat der kräftig an meinem persönlichen Thron Favoriten Chemical Guys P40 rüttelt und schüttelt. Die zeigt sich vor allem in der super einfachen Verarbeitung gerade bei sehr dunklen Lacken.
      Kräftig gerüttelt und geschüttelt haben schon viele Produkte, aber ... hat er / wird er den P40 verdrängen? Als Gallone kann der P40 sicherlich preislich überzeugen und wer die Schwächen eines Produktes kennt, kann sie ja auch "umschiffen".
      @ Tommi:

      Der Sprayer ist mir auch schon aufgefallen, aber da ja viele Anwender eh umfüllen und Sprühköpfe nach eigenen Vorstellungen verwenden, wäre dies für mich eine Schwäche, die ich vermeiden kann.
      Hier möchte ich die in meinen Augen sehr sparsamen und fein vernebelnden Sprayder von Cairbon Produkten mal loben. Ich habe mir 2 ÖLeere Flaschen gesichert und arbeite bei extrem flüssigen mitteln gerne damit im Haushalt (Glasreiniger, Detailer).

      @ Mastermind:
      Ist etwas zum Thema Inhaltsstoffe bekannt? Wenn ich böse Erfahrungen mit Detailern gemacht habe, dann, dass sie mir bei größeren VE gerne nach Zeit X umgekippt sind.
      Sowohl der P40, als auch Prima Slick enthalten scheinbar organische Substanzen, die je nach Kontakt mit Luft, Wärme und nicht destilliertem Wasser schnell "faulen" bzw das Mittel unbrauchbar machen können.
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P
    • Igel, hast natürlich Recht aber dennoch kannst Du nicht von der Regel ausgehen, dass Anwender umfüllen oder gar Ersatzsprayer Zuhause haben. SELBST WENN kann ich von einem Hersteller der im "Enthusiasten Segment" unterwegs ist erwarten, dass er praktische und gute Sprühköpfe verarbeitet. Schliesslich kommt das Teil Ready 2 Use und nicht als Konzentrat.

      @Nox: Nein, passen nicht. Hab gerade nur mal den Sprühkopf vom Bouncer versucht auf eine andere Sprühflasche zu schrauben und das geht nicht (Sprayer zu klein) - daher wird's umgekehrt auch nicht gehen.

      @Celsi: Richtig, genau diese Sprüher...

      Wie gesagt, am Ende muss das Produkt überzeugen aber mich persönlich ärgert so was einfach.
    • Celsi schrieb:

      weil er undicht war, nachtropfte und so wenig und so fein versprühte, dass das ohnehin "zickige" Red Mist noch schwerer

      Onkel-Tommi schrieb:

      hatte ich die Hoffnung einfach nur einen falschen Sprayhead bekommen zu haben. Aber leider scheint dieser Dodo Gedächtnis Schrott Mini Sprayer hier tatsächlich Serienzustand zu sein. Ich hab es schon auf den kleinen bauchigen Flaschen nicht verstanden und verstehe es bei den 500ml Pullen noch weniger! Gerade bei einem Detailer den man je nach Einsatz REICHLICH versprühen muss / soll ist der popelige Mini Sprayer ein schlechter Scherz. Style beats function, anders kann man das nicht sagen...

      Hmmm bin gerade sehr verwundert das es hier einen "Aufstand" wegen des Sprühkopfes gibt - aber ich denke das trifft halt auch immer den persönlichen Geschmack. Ich hab mittlerweile fast 1/3 der Flasche durch. Mein Sprühkopf macht da bisher keine Zicken was tropfen etc. angeht - Gut der maximale Durchsatz ist nicht sehr hoch da es nunmal ein Mikrozerstäuber ist. Die Grösse des Triggers dürfte gerne grösser sein.

      Bisher habe ich jedoch keinen Stress mit dem Sprühkopf als das er mich wirklich gestört hätte. Was das Detailern angeht, ist so sparsames bzw. vernünftiges Arbeiten möglich. Als Trockenhilfe nehme ich auch gerne einen Spritzer mehr da pumpt man schon was öfter. Im Gegensatz sind dann die mitgelieferten CG Sprühköpfe auch nicht der Weissheit letzter Schluss - die spratzeln immer ziemlich grosse Tropfen.

      Dennoch bin ich auf weitere Erfahrungen gespannt - Ich werd mir das auch mal "hinter die Ohren schreiben" für zukünftige Berichte. Da kann man Zubehör wie Zerstäuber etc. ein extra Abschnitt widmen da sich ja auch hier oftmals die Meinungen teilen :D

      Möglicherweise ist es mir aber auch nicht negativ aufgefallen, da ich um mehr Produkte in meiner Detailingtasche zu haben auch einiges in kleinere 140ml Flaschen umgefüllt und mit solchen Mikrozerstäubern augerüstet habe. Evtl. kannisch der ein oder andere noch an die Koch Chemie Sample Flaschen erinnern :)

      Wasdie grösse angeht ist es leider korrekt - Die "normalen" Sprayköpfe passen nicht, da der Flaschenhals enger ist.

      Onkel-Tommi schrieb:

      Anwender umfüllen oder gar Ersatzsprayer Zuhause haben. SELBST WENN kann ich von einem Hersteller der im "Enthusiasten Segment" unterwegs ist erwarten, dass er praktische und gute Sprühköpfe verarbeitet. Schliesslich kommt das Teil Ready 2 Use und nicht als Konzentrat.
      Hier sehe ich das Schwert sehr zweischneidig. Enthusiasten die sich am Sprühkopf stören werden IMHO umfüllen, denn dann haben sie ja offenbar einen "besonderen" Anspruch an den Sprühkopf. Umgekehrt ist der Sprühkopf ein nicht zwingend günstiger Teil des ganzen - Würde das Produkt also teurer machen wenn man wieder besondere Ansprüche an selbigen stellt.

      Zum Sprühkopf selbst - wie gesagt es ist kleiner und Mikrozerstäubend - tropfend, undicht etc. ist meiner bisher nicht insofern eine etwas vorverurteilende Beurteilung. Meine Koch Chemie Köpfe auf den kleinen Flaschen halten schon seit 3 Jahren ohne derartige Probleme.


      Strikeeagle schrieb:

      Kräftig gerüttelt und geschüttelt haben schon viele Produkte, aber ... hat er / wird er den P40 verdrängen? Als Gallone kann der P40 sicherlich preislich überzeugen und wer die Schwächen eines Produktes kennt, kann sie ja auch "umschiffen".
      Das ist absolut korrekt - ist ja auch bisher ein echtes Thema. Der Preis des D&D ist in den kleinen Gebinden zwar etwa vergleichbar zum Allroundwunder P40 aber sobald es an Menge geht ist der P40 einen Meilenstein voraus. Insofern muss das Produkt da jetzt schon auf längere Zeit überzeugen und im nächsten Schrit wäre es schön wenn auch grössere Gebinde zum attraktiven Preis verfügbar sind.

      Strikeeagle schrieb:

      Ist etwas zum Thema Inhaltsstoffe bekannt? Wenn ich böse Erfahrungen mit Detailern gemacht habe, dann, dass sie mir bei größeren VE gerne nach Zeit X umgekippt sind.
      Sowohl der P40, als auch Prima Slick enthalten scheinbar organische Substanzen, die je nach Kontakt mit Luft, Wärme und nicht destilliertem Wasser schnell "faulen" bzw das Mittel unbrauchbar machen können.
      Bisher habe ich nichts derartiges zum D&D gelesen - auch nicht in den UK Foren. Da aber ja bsiher keine grösseren Gebinde verfügbar sind gehe ich nicht von entsprechenden Erfahrungen aus. Zumal d&D ja erst recht frisch auf dem Markt unterwegs ist.
      Kannst Du Zeit X etwas genauer definieren? Ich habe den CG P40 ja auch immer in der Gallone - steht bei mir im Keller dunkel, bei gleichmässiger Luftfeuchte und Temperatur. Auch eine angebrochene Gallone aus dem Vorjahr ist mir bsiher noch nicht über den Winter "umgekippt".

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

    • Mastermind schrieb:

      Kannst Du Zeit X etwas genauer definieren? Ich habe den CG P40 ja auch immer in der Gallone - steht bei mir im Keller dunkel, bei gleichmässiger Luftfeuchte und Temperatur. Auch eine angebrochene Gallone aus dem Vorjahr ist mir bsiher noch nicht über den Winter "umgekippt".
      Ca 1-2 Jahre.

      Den P40 hatte ich als Anfänger mit normalem Wasserr verdünnt und irgendwann 21012 zog der Fäden plötzlich.
      Der Slick wurde auch nur kühl im dunklen Keller gelagert und nur zum Umfüllen in Flaschen geöffnet. Nach ca. 18 Monaten war irgendwie Schimmel in der Gallone sichtbar geworden.
      Ich war mal mit Tommi deswegen in Kontakt. Den Verfall der Ware kann man bei organischen Anteilen halt nicht ausschließen.
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P
    • Strikeeagle schrieb:

      Ca 1-2 Jahre.

      Den P40 hatte ich als Anfänger mit normalem Wasserr verdünnt und irgendwann 21012 zog der Fäden plötzlich.
      Der Slick wurde auch nur kühl im dunklen Keller gelagert und nur zum Umfüllen in Flaschen geöffnet.
      OK - Mit einer Gallone kam ich bisher meist so über die Saison oder etwas länger. Ich hab die Dispenser auf den Gallonen und hatt bisher kein umgekipptes P40 aber schon korrekt ausschliessen kann man es nicht.

      Zum verdünnen nehme ich eigentlich immer destiliertes Wasser. Auch APC, Bilberry etc. bisher keine Probleme. Wpbei ich maximal 50mml Fertiggemisch erstelle oder halt etwas mehr in den grossen Meguiars Flaschen (Hyper Dressing, GCC etc.) da aber eben auch immer mit destilliertem Wasser.

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

    • Ich konnte den Detailer heute mal rasant am Audi probieren. :P

      Haube war super warm dank Parkplatz in der prallen Sonne und 20 zügig gefahrenen Kilometern.

      Trotz allem, schnelle und super einfache Anwendung ohne geschmiere. :thumbup:

      Der Duft ist direkt an der Flasche geschnuppert etwas streng, bei der Anwendung aber wirklich sehr lecker.

      Viel mehr kann ich aktuell noch nicht sagen.

      Ausser der Sprüher.... :P

      Unhandlich... es kommt nix raus weil er so fein zerstäubt... ein laues Lüftchen und der halbe Sprühstoss verteilt sich in der Botanik.