VW Austin (glanzgedreht + schwarz lackiert) richtig reinigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Austin (glanzgedreht + schwarz lackiert) richtig reinigen

      Guten Morgen zusammen :),
      ich möchte mich gerne über die richtige Vorgehensweise zur Reinigung meiner VW Austin-Felge informieren. Diese sind glanzgedreht und in den Zwischenräumen schwarz lackiert. Die Felgen wurden bisher nur einmal gereinigt (Neuwagen), jedoch sieht man jetzt bereits kleine Mikrokratzer auf den schwarzen Bereich der Felge, obwohl die Felge quasi keine Laufleistung (80km) hatte und vorher mit SnowsFoam "eingeweicht" wurde, anschließend mit einem sauberen Mikrofasertuch ohne Druck abgewaschen und dann nur mit einem Mikrofasertuch trocken getupft wurde. ;( Evtl. vom Autohaus oder der Produktion?

      Wie wäre die richtige Vorgehensweise beim putzen? Gerne auch bestimmte Tücher (vlt. kleiner, dass ich nicht doch mal ausversehen am Boden hängen bleibe) empfehlen - bestelle heute eh neue. Ist ein Felgenreiniger sinnvoll?


      Bin auf eure Antworten gespannt :)

      PS: unter LED-Licht wirkt die Felge auch "fettig"
    • Die richtige Vorgehensweise hängt in erster Linie davon ab wie oft du die Felgen reinigst bzw. ob du einen Schutz (Wachs oder Versiegelung) auf der Felge hast. Bei einer geschützten und gepflegten Felge solltest du auf Felgenreiniger verzichten können.
      Ich würde mir mal die Sachen von Microfiber Madness anschauen -
      Felgenbürste und Felgenhandschuh
      Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach verprasst.
      George Best
    • Hallo :)
      vielen Dank für deine Antwort. Die Felgen haben aktuell keinen Schutz - sollte ich diesen über den Winter in Ruhe auftragen? Was empfehlt ihr da? Diese Mikrokratzer scheinen sich nie 100% vermeiden zu lassen, oder? Bei Felgenbürste denke ich immer gleich notgedrungen an Kratzer, wobei die Incredibrush echt gut aussieht - Felgenhandschuh stell ich mir wiederum gut vor.
    • Moin,

      glanzgedreht + schwarz lackierte Felge. Hurra, da freut sich das Pflegerherz. Wenn du extrem pingelig bist was Kratzer angeht, dann kauf dir andere Felgen. Mag jetzt etwas stumpf klingen, aber die Felge ist eine mit am stärksten belastete Oberfläche am KFZ. Bremsstaub und der Fallout von der Straße, den die Felge immer aufsammelt sind Gift für (schwarze) Oberflächen. Deine Reinigungsmethode, wenn ich es richtig verstehe, nur mit Snow Foam halte ich auch nicht für zielführend. Wenn du auf die Felgen nicht verzichten möchtest hab ich drei Tipps für dich:

      1. Ließ dich als erstes in das Thema hochwertige Felgenversiegelung ein. Das wären z.B. gtechniq C5, Carpro DLUX oder ähnliche Versiegelungen. Achte dabei auf Erfahrungen bzgl. deines glanzgedrehten Finish.
      2. Hochwertige (Vor)Reiniger. Zumindest ne milde Mischung ValetPRO Billberry würde ich empfehlen. Aber auch hier, versuche Erfahrungen zu erlesen was das Thema Glanzgedreht angeht. Nicht jeder Reiniger ist auf glanzgedrehten Felgen anwendbar.
      3. Nicht nur für den Lack ne zwei Eimer Wäsche sondern auch für die Felgen. Dazu hochwertige Felgenbürsten, z.B. die Incredibrush und Handschuhe. Da gibt es aktuell neu den Incrediflair. Aber es gibt auch noch andere Produkte wie die Wheel Woolies und so weiter.

      Ich mache es genauso mit meinen anthraziten Felgen auf meinen Passat. Die Felgen habe ich mit CarPRO Dlux versiegelt und selbst nach ein paar 1000km löst sich der Bremsstaub problemlos. Wenn zwischen den Reinigungszyklen nur ein paar Tage liegen, dann reinige ich mit Hochdruck vor und lasse nach Sichtprüfung einen weiteren Reiniger weg. Ansonsten wenn ich mal wieder viel Arbeiten musste und ich keine Zeit hatte regelmäßig zu waschen, gibt es nach der Hochdruckdusche noch etwas Billberry, der kurz einwirkt, ggf. aufgeschäumt wird und dann wird die Felge mit Schampoowasser, div. Bürsten, Pinseln und Waschhandschuhen gewaschen. Und ja ich habe zwei Eimer nur für die Felgen.

      Grüße
    • Ich weiß nicht mehr wo es stand aber irgendwer hat vor kurzem noch geschrieben das VW Felgen alle klar lackiert sind. Egal ob Glanzgedreht oder nicht. Von daher sollte es bezüglich des Reinigers keine Probleme geben. Aber das kann man ja notfalls auch nochmal bei VW erfragen.
      Imho macht ein intakter Schutz aber einen Felgenreiniger überflüssig.
      Ich weiß nicht wann du die Felgen tauschen willst. Grundsätzlich macht es aber Sinn sie im demontiertem Zustand zu versiegeln. Bis dahin würde ich trotzdem schon mal etwas schützendes auftragen.
      Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach verprasst.
      George Best
    • @KingDingeling das war ich :thumbup:

      Austin Felgen haben eine Klarlackschicht daher kann man problemlos mit Felgenreiniger arbeiten.

      Wir nutzen in der Firma Tuga Aluteufel grün und für die gebrauchten Kompletträder eine spezial Mischung vom roten Aluteufel.

      Gab bei den original VW Felgen noch nie Probleme ( Wir reinigen ca 800 - 1000 Sätze im Monat )

      Wenn man regelmäßig reinigt, reicht ein milder Reiniger oder man versiegelt die Felgen dann reicht der Hochdruckreiniger in der Regel vollkommen aus


      Gruß
      Buggi
    • Ich hab ebenfalls schwarz/glanzgedrehte VAG Felgen (in meinem Fall Skoda)

      [IMG:http://abload.de/img/mobile.114zuonn.jpg]

      Das Schwarz ist schon extrem empfindlich, mein Auto hat jetzt 3800km gelaufen und die Felgen haben 2x ne Handwäsche mitgemacht und sind schon böse verswirlt.

      Die Swirls gehen aber mit ner feinen Hochglanzpaste und nem Stück Handpolierschwamm mit 3x drüberfahren wieder raus.

      Denke das sich solche Spuren nicht vermeiden lassen, egal wie vorsichtig du wäschst.
      Wer am Lack packt kommt im Heim !
    • buggi schrieb:

      @KingDingeling das war ich :thumbup:

      Austin Felgen haben eine Klarlackschicht daher kann man problemlos mit Felgenreiniger arbeiten.

      Wir nutzen in der Firma Tuga Aluteufel grün und für die gebrauchten Kompletträder eine spezial Mischung vom roten Aluteufel.

      Gab bei den original VW Felgen noch nie Probleme ( Wir reinigen ca 800 - 1000 Sätze im Monat )

      Wenn man regelmäßig reinigt, reicht ein milder Reiniger oder man versiegelt die Felgen dann reicht der Hochdruckreiniger in der Regel vollkommen aus


      Gruß
      Buggi
      bei 800 Sätzen putzt ihr manuell? Gibt es nicht so coole Felgenwaschautomaten?
    • Die Waschautomaten die "kostengünstig" auf solche Stückzahlen ausgelegt sind,
      sind einfach viel zu teuer (ca. 150000€ ). Die anderen benötigen genauso viel Manpower wie bei der manuellen Wäsche plus sehr viel Spezialreinigungsmittel

      Die "normalen" Räderwaschautomaten (davon haben wir auch zwei ) gehen leider nur für leicht verschmutze Kompletträder. Da muss alle 500 Räder das Wasser sowie Reinigungsmittel gewechselt werden und daher auch recht aufwendig da man vorher die Kunststoffkugeln aussieben muss. Zeitaufwand ca. 40 Minuten bis die Maschine wieder bereit ist.

      Daher putzen wir den Großteil manuell, wobei das recht "easy" ist. Radsätze liegen alle auf Rollenbahnen und werden mit dem roten Aluteufel eingesprüht. Da es sich um eine Spezialmischung handelt ist kaum Nacharbeit nötig.
      5min. einwirken lassen und mit dem Kärcher drüber.

      Die Firma in der ich arbeite macht das schon seit ca. 15 Jahren daher hat sich das aktuelle System bewährt. Kostengünstiger und effektiver ist fast unmöglich


      Gruß
      Buggi
    • Bei der Fülle der Produkte bin ich leider ein wenig überfragt.

      Ich möchte meine Felgen hauptsächlich zur einfacheren Reinigung aufarbeiten. Dabei soll der Glanz der Felgen nicht leiden. Somit scheint ein Wachs das richtige zu sein?

      Wichtig ist mir eine einfache Verarbeitung ohne großes mechanisches Wischen - das Thema Mikrokratzer bei den schwarzen Felgen kennt ja jeder. Vielleicht wäre hier eins zum sprühen empfehlenswert?

      Das Fahrzeug wird im Jahr nur 4-6000 km bewegt - wie lange sollte hier das Wachs halten? Den Rest ist es in einer Garage abgestellt & ist deshalb weitgehend von den klassischen Umweltfaktoren (Regen usw) verschont.

      Über eine Produktempfehlung würde ich mich freuen.

      Derzeit verwende ich fast ausschließlich Produkte von Surf City Garage und Meguiars.
    • "Aufarbeiten"... das klingt nach mehr als nur wachsen/versiegeln. Sind sie schon grundgereinigt oder muss das noch gemacht werden?

      Wenn Du es einfach zu verarbeiten möchtest 7nd bei der geringen Fahrleistung, reicht ein (Felgen)wachs. Bevor ich zu Versiegelung gewechselt bin, habe ich gute Erfahrungen sowohl mit dem SWIZÖL Autobahn gemacht als auch mit dem POORBOYS Wheel Sealant, das eigentlich eine Versiegelung ist, aber mit den Eigenschaften eines Wachses. Bei beiden Produkten hat mich stets die einfache Verarbeitung und die lange anhaltende Schmutzabweisung (keine Selbstreinigung, aber leicht zu reinigen) begeistert.

      Trotzdem macht bei Dir auch eine Versiegelung Sinn. Dann hast Du bei der geringen Fahrleistung halt gleich 2 bis 3 Jahre Ruhe... Meine hält derzeit auch schon das 2.Jahr ohne Neuauftrag durch (8000 bis 10000 Jahresfahrleistung, Saison-Zulassung).
      Ein wenig Schutz gegen Wisch-Kratzerchen ist auch dabei. Hierfür nutze ich derzeit das CARPRO Dlux und bin ebenfalls zufrieden.
    • Hallo :)
      danke für deine Antwort. Ich kann mich ehrlich gesagt noch nicht so wirklich mit Versiegelungen, welche mit Schwamm/Applikator aufgetragen werden, anfreunden. Ich versuche beim reinigen der Felgen immer mit viel Wasser zu arbeiten um Mikrokratzern vorzubeugen. Und nun reibe ich auf der trockenen Felge mit dem Schwamm rum - irgendwie garnicht meins :X.


      Was wäre noch an Sprühversiegelung möglich (am besten welche, bei denen man nicht beim Lesen der Gefahren-hinweise schon erkrankt :D) ?
    • Klump schrieb:

      Und nun reibe ich auf der trockenen Felge mit dem Schwamm rum - irgendwie garnicht meins :X.


      Was wäre noch an Sprühversiegelung möglich ?
      Du kannst ja auch alternativ Kosmetikpads oder die Suede Tücher nehmen! Was auf dem Fahrzeuglack funktioniert wird auch auf dem Felgenlack funktionieren...

      Soweit ich weiß gibt es keine direkte Felgen-Sprühversiegelung. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren!
      Ich hatte mal das Gyeon Wet Coat aufgesprüht, das war ganz gut. Nur ist das eben auch fast wieder runter wenn Du bei der nächsten Reinigung selbst mit einem schwachen 1:10 Gemisch des VP Bilberry Wheel Cleaners ran gehst.

      Ich würde an Deiner Stelle auf eine Versiegelung zurück greifen. gTechniq C5, CarPro DLux, Gyeon Rim
      Hier hast Du einen ordentlichen Glanz und wie @Celsi schon sagte, Schutz für die nächsten Jahre!
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!