Mercedes-Benz SLK unischwarz - Sinnbild einer Lack-Vergewaltigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes-Benz SLK unischwarz - Sinnbild einer Lack-Vergewaltigung

      Hallo Pflegegemeinde,

      heute gibts ein kurzes und knappes SiO eines unischwarzen Mercedes SLK den @Hulian22 und meine Wenigkeit heute unter der Maschine hatte.

      Letzte Woche hat sich ein guter Freund von uns einen unischwarzen Mercedes SLK gekauft.

      Kurz die Eckdaten:

      Mercedes-Benz SLK unischwarz
      Baujahr 2008
      Knapp 105.000 KM gelaufen

      Da sich auch mittlerweile im Freundeskreis rumgesprochen hat, dass wir Autos wieder etwas aufhübschen können und wir das Autohaus ebenfalls gut kennen,
      war unsere Aufgabe den SLK vor der Übergabe und vor dem Winter quick `n dirty aufzubereiten und zu versiegeln.

      Größtes Problem: Die Zeit. Wir hatten nur den heutigen Samstag Mittag zur verfügung. Bei unischwarz nicht gerade viel Zeit.
      Als wir dann den Lackzustand mit dem LED-Strahler begutachtet hatten, wurde uns gelinde gesagt schlecht...
      Viele Fotos sind es nicht geworden. Es blieb eine keine Zeit... Sorry an der Stelle.
      Aber seht selbst

      Fahrertür
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_017287sul.jpg]
      Die Stelle am Schneller war gänzlich komplett von Lack befreit wie wir noch feststellen durften.

      Beifahrerseite
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_017878s4e.jpg]
      Noch ein schönes Ergebnis eines anderen "Aufbereiters" des Vorbesitzers :thumbup: <X

      Ja... so sah der ganze Wagen aus... Haube, Dach, Heck... eine einzige Katastrophe.
      Besonders, da wir wie gesagt genau einen Mittag hatten.
      Also nicht noch mehr Zeit verloren und getestet.
      Hier war die Herausforderung möglichst viel Cut um den krassen Defekten bei zu kommen und gleichzeitig ein halbwegs akzeptabeles Finish.
      In einem Durchgang.. Bravo. :S

      Erster Test: Menzerna FG400 auf MF-Pad um einen guten Cut zu erhalten.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0170uns3m.jpg]
      Cut war gut, aber der zu erwartende Grauschleier der MF-Pads auf uni.
      Kennt denk jeder der das schon mal gemacht hat.
      Nicht die Mittel der Wahl da der Schleier zu krass war.

      Nächste war FG400 auf blauem Rupes-Pad und blauem HD-Pad

      Julian am Testen
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0171ebsg2.jpg]

      Ergebnis war so weit in Ordnung, dass wir uns entschieden haben den kompletten Wagen so abzuziehen.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0169cascd.jpg]
      Links poliert, Rechts unpoliert.
      Alles ging nicht raus. Die Defekte waren zu krass. Hier hätte wohl die Rota mit Wolle her gemusst. Das hieße aber auch 2-3 Durchgänge.
      Fiel somit raus.

      Die Fahrertür

      davor
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0174ndsjq.jpg]

      Während
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_017365sk4.jpg]

      Danach
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_01756vsrx.jpg]

      War ok :)

      Julian hat die Beifahrerseite beackert.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0183tcs0x.jpg]
      Hier kurz mit Fell getestet aber es waren für ein halbwegs gutes Finish 3 Durchgänge notwendig. Leider somit komplett raus

      Alles in allem hat die Aktion von 12:45 Uhr - 17:00 Uhr gedauert.
      17:00 Uhr war Übergabe.
      Der neue Besitzer war hin und weg. Unsere Ansprüche sind dies jedoch freilich nicht.
      Aber wenn der "Kunde" zufrieden ist.. ;)
      Lackschutz war durch die schnelle und einfache Verarbeitung das waxtech TopCoat.

      Anbei noch 2 Finish-Pics.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_01877vsv4.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_0188k2s1j.jpg]

      Und das schöne Beading :love:
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_018577s7h.jpg]

      Ich denke für die kürze der Zeit ist das Ergebnis in Ordnung. :)

      Schönes Wochenende!

      Gruß

      Manuel13
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manuel13 ()

    • Saubere Arbeit! Vor allem in der Zeit...sportlich! :D

      Und das Ergebnis finde ich zumindest von den 50/50-Bildern her ganz passabel. Hätte ehrlich gesagt nie gedacht, dass man da mit einfachen Schaumstoffpads so viel rausbekommt. Scheint ein eher weicher Lack gewesen zu sein. Was habt ihr denn jetzt mit dem Schweller angestellt? War der nicht mehr zu retten (da Lack durch)?
    • @CaptainFox nicht viel.

      Haben sie kurz abgezogen aber der Kampf war in der kürze der Zeit nahezu aussichtslos.
      Stellenweise war auch einfach kein Lack mehr da zum polieren.

      So weich war der Lack ehrlich gesagt nicht.
      Mussten die Maschine schön langsam mit einigen Kreuzstichen fahren. War aber dennoch schneller als 2 Durchgänge.
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13
    • Sehr gute Leistung in dem Zeitrahmen!

      War das am Schweller die Frauenschuhstreifkante? Eine Ex von mir ist regelmäßig mit ihren Latschen an den Schwellern hochgeschrubbt, beim Einsteigen.
      Cars500pxGaming Machine
      "What you call God is inside you, all of us. And I just hate to see people hating and killing each other over their own interpretation of what they're not smart enough to understand."-Brian Griffin
    • Also auch von mir ein :thumbsup:
      In der kurzen Zeit auf schwarzem Mercedes Unilack ein sehr gutes Ergebnis wie ich finde!
      Jetzt mal Butter bei die Fische, die Arbeit für ein 100%iges Lack-Ergebnis dauert einfach seine Zeit und bekommt garnicht genug Wertschätzung!
      Und wie viele Leute probieren dann auch diese 100% solange wie möglich zu pflegen und zu behalten? ?(

      Also dickes Lob für dieses Top-Ergebnis in dieser sehr kurzen Zeit! :)
    • Jut gemacht Jungs (Daumen hoch) !!
      Leider sehen viele die Maloche nicht die nötig ist um zu einem guten Ergebnis zu kommen.
      Kann auch nicht nachvollziehen wie manche Angebote von sogenannten Aufbereiter zustande kommen
      die für 100,- Euro das komplette Programm mir Inneneinrichtungen anbieten.
      Hoffe aber das Ihr mit Eurem Ergebnis zufrieden seit auch wenn es nicht perfekt geworden ist und nicht Eurem
      gewohnt hohem Niveau entspricht.
      Wer später bremmst, fährt länger schnell .... :thumbsup:
    • Ich habe mir das abgewöhnt
      für Arbeitskollegen oder Bekannte die Autos wieder ansehnlich zu machen!

      so wie mein vorredner das schon gesagt hat, wissen die meisten einfach überhaubt nicht was für eine
      sau Maloche selbst in halbwegs ansehnlichen Ergebnissen eigentlich steckt.

      ( man kann nun mal nicht aus Scheis... Gold machen !)

      Vorallem ändert sich auch überhaubt nichts an dem verhalten der Leute gegenüber ihrer Fahrzeugpflege denen man das Fahrzeug wieder
      ansehnlich gemacht hat!

      Da wird noch immer fleisig durch die Waschstrasse gefahren,auch wenn man mal den Tip gibt den Wagen von Hand zu waschen oder in einer Waschbox hand an zu legen.
      Geschweige denn mal den Wagen mal zu Polieren oder zu Wachsen!

      Daher wird nur noch mein eigenes Fahrzeug in Schuss gehalten!
    • Danke für den tollen Bericht.
      Sehr lehrreich für mich, da ich einen dunkelblauen SLK von einem Kumpel im Frühjahr aufhübsche.
      Der Zustand ist zwar nicht so schlimm wie bei dir, jedoch wurde der SLK ebenfalls von einem Aufbereiter vergewaltigt. Teils massive Rotaspuren am Dach und Seitentüren.
      Schön zu sehen, dass mit blauen LC Pads und der LHR15 so viel geht.
      Werde Testspots mit vorhandenen Meg. 105/205, Ultimate Compound und der Menzerna HCC400 mit HD Orbital orange/blau versuchen.
      Die HCC400 ist doch der Nachfolger von der FG400 oder?
      Wie war es eigentlich mit der Staubentwicklung?
      Meine 400er ist noch ungeöffnet. Mit der Meguiars Kombi kam ich bisher immer ans Ziel und die stauben so gut wie gar nicht.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Frühere FG400 und die neue HCC400, ist ein und das selbe Produkt. Die Verpackung und einige Namen wurden von Menzerna "modern" angepasst/geändert.
      Ich habe mit der Meg#105 nicht viel Erfahrung, ich kann mich aber erinnern, dass sie genau so wenig oder viel staubt wie die FG400. Mit Schaumstoff Pads stauben sie alle nicht viel, mit MF-Pads oder Fell sieht es schon wieder ganz anders aus. Wenn du Sonax CutMax hast, die staubt überhaupt nicht.
      Aber wenn du Unischwarz aufbereitest dann staubt irgendwie alles, sogar Prima Amigo. Das liegt einfach an der Lackierung.
    • Bitte entschuldigt meine verspäteten Antworten auf eure Fragen/Anmerkungen aber ich hatte das ganze Wochenende nur Zugang übers IPhone. Da ist antworten meist etwas schwieriger.

      Aber jetzt...

      MK 3 schrieb:

      Ich habe mir das abgewöhnt
      für Arbeitskollegen oder Bekannte die Autos wieder ansehnlich zu machen!

      so wie mein vorredner das schon gesagt hat, wissen die meisten einfach überhaubt nicht was für eine
      sau Maloche selbst in halbwegs ansehnlichen Ergebnissen eigentlich steckt.

      ( man kann nun mal nicht aus Scheis... Gold machen !)

      Vorallem ändert sich auch überhaubt nichts an dem verhalten der Leute gegenüber ihrer Fahrzeugpflege denen man das Fahrzeug wieder
      ansehnlich gemacht hat!

      Da wird noch immer fleisig durch die Waschstrasse gefahren,auch wenn man mal den Tip gibt den Wagen von Hand zu waschen oder in einer Waschbox hand an zu legen.
      Geschweige denn mal den Wagen mal zu Polieren oder zu Wachsen!

      Daher wird nur noch mein eigenes Fahrzeug in Schuss gehalten!
      Gebe ich dir generell recht. Auch wir mussten die Erfahrung machen, dass Undank der Weltenlohn ist.
      Auch bei uns kam es vor, dass wir in der Nacht vor Karfreitag das Auto eines Freundes aufbereiten durften und wir auf das versprochene Pizza-Essen bis heute warten. Sowas ist natürlich nicht schön aber wir sehen es als "Lehrgeld" an denn bei jeder Aufbereitung an einem anderen Lack/Hersteller lernt man wieder etwas neues dazu.

      In diesem Fall beim SLK hatten wir einfach "Bock" mal wieder die Maschine zu schwingen da bei uns beiden am Auto für dieses Jahr die Saison größtenteils vorbei ist. Evtl. nochmals waschen aber das wars dann für 2016.
      So konnten wir nochmals bisschen polieren, testen und Erfahrung sammeln.
      Besonders da wir als Team noch keinen unischwarzen Mercedes vor dem Pad hatten und somit neue Eindrücke für uns zu gewinnen waren. Was auch geklappt hat.
      Selbst im Vergleich zum unischwarzen Mustang den wir im Frühjahr gemacht haben war dieses unischwarz wieder anders und hat sich beim polieren anders verhalten.
      Solche Erkenntnisse und Erfahrung sind unbezahlbar und bringen einen immer weiter.
      Und für uns ist es dann Lohn genug wenn ein weiteres schwarzes Auto nicht "verschandelt" durch die Gegend fahren muss ;)
      Auch wenn es wie gesagt am Ende nicht unseren Ansprüchen genügt.. Aber die sind halt etwas höher als bei den "abnormalen Normalen".

      jm21 schrieb:

      Wie war es eigentlich mit der Staubentwicklung?
      Das besagte Stauben hielt sich in Grenzen.
      Lediglich wenn ich kurz z.B. über den Mercedes-Stern gefahren bin hat es geschneit. Dann aber kräftig.
      Unterm Strich war es aber nicht all zu massiv.
      Nachwischen mit IPA war dennoch zwingend erforderlich.

      Audi mann schrieb:

      Ich würde mir nur nicht zu viel Hoffnungen mit dem blauen HD Pads machen. Normalerweise sind Mercedes Lacke Knüppel hart. Bei Autos in so einem Zustand sind MF oder Wool Pads fast schon Pflicht.
      Kann man so, wie du siehst nicht, pauschal sagen.
      Es kommt ganz klar auf dein zeitliches Fenster an.
      Natürlich geht mit Wolle weit aus mehr. Dafür benötigt man halt auch 3 Durchgänge mit Wolle zum Cutten, anschließend die Spuren der Wolle auspolieren und Finishen.
      Zeitlich dürfte dies 1-2 Tage in Anspruch nehmen. Besonders als "Einzelkämpfer".
      Wie man auf den Fotos sehen kann, kann man mit den blauen Pads + grober Politur einiges erreichen.
      Zwar nicht so viel wie mit Wolle oder MF-Pad, dafür habe ich aber keinen nennenswerten Grauschleier.
      In unserer Situation das einzig richtige um einen guten Kompromiss zwischen Zeitersparnis, Cut und Finish zu erhalten. Hätte nicht viel gebracht beim Erreichen der Deadline um 17:00 Uhr ein Auto zu präsentieren das zu 50% richtig gut gemacht war, die anderen 50% aber noch ausgesehen hätten wie Sau.
      Schön finde ich bei den blauen HD-Pads das man sie bis in ein halbwegs sauberes Finish fahren kann.

      Shine Mike schrieb:

      Da seid ihr sicher gut ins Schwitzen gekommen.
      Jein. :D
      Natürlich durften wir nicht vor uns hinträumen, aber Zeit für ein Paar Fotos war noch drin ;)
      Uns war relativ schnell klar was in 3 Stunden an einem Fahrzeug mit diesem Zustand zu packen ist und was nicht.
      Und wenn man das richtige Mittel der Wahl gefunden hat geht's dann relativ zügig.
      War eine schöne Samstag-Mittag-Aktion :)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13