Bouncer´s Bead Juice – Exterior Nano Tech Sealant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe Sonntag eine Garage zur Verfügung.
      Nach gründlicher Wäsche kommt das Bead Juice rauf. Mehr Vorbereitung wie kneten oder Politur gibt's nicht.
      Nur die Motorhaube bekommt eine Runde Vertua Bond, damit die Reste von letzter Woche entfernt werden.
      Könnte auf einer Hälfte der Haube etwas zum Vergleich applizieren.
      Zur Verfügung wäre CarPro Reload, Gyeon Cure, Bouncer´s Done & Dustet oder Prima Hydro Max.
      Ich würde zum Reload oder Cure tendieren, da ebenfalls SIO2 Anteile.
      Ihr könnt entscheiden :)
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Kurz zu meiner Plackerei vom vergangenen Wochenende, denn im vgl zu jm21 hab ich mir selbst das Leben schwer gemacht:

      Zum Sprühen hab ich eine von diesen Kwazar-Doppelhubsprühflasche verwendet. War leider auf die schnelle die einzige saubere Flasche. Somit würd ich sagen hab ich locker ums 3fache zuviel aufgetragen. X/
      Auch ist mir voher das d115 schon etwas angetrocknet gewesen. Leider. Alles nicht so optimal. Ich weiß...

      @Manuel13 der angetrocknete Sprühnebel wollt sich partout nicht komplett auspolieren lassen.

      Zum derzeitigen Stand seh ich den Fehler bei mir. Deshalb bei Gelgenheit das ganze nochmal.
      Nicht zur Strafe, nur zur Übung :whistling:

      Der Juice ist für mich in sofern interessanter als der BSD, da unser Fuhrpark gewachst ist, und BSD mit Wachs ja nicht so harmoniert. Die Optionen den Juice sowohl Stand-alone als auch als Topping zu verwenden, war für mich ausschlagebend. So mal eben im Drüberwischen eine "kleine" Versiegelung auftragen, oder halt die Standzeit vom Wachs verlängern (egal ob Carnauba oder Polymer), bis mal wieder Zeit ist alles richtig hübsch zu machen, das ist für mich halt schon verlockend.
      Lebe lieber ungewöhnlich!
    • Kampfschlumpf schrieb:

      Der Juice ist für mich in sofern interessanter als der BSD, da unser Fuhrpark gewachst ist, und BSD mit Wachs ja nicht so harmoniert. Die Optionen den Juice sowohl Stand-alone als auch als Topping zu verwenden, war für mich ausschlagebend. So mal eben im Drüberwischen eine "kleine" Versiegelung auftragen, oder halt die Standzeit vom Wachs verlängern (egal ob Carnauba oder Polymer), bis mal wieder Zeit ist alles richtig hübsch zu machen, das ist für mich halt schon verlockend.
      Ehrlich gesagt würde ich bei dieser Anforderung auf den Done&Dusted Detailer zurückgreifen. Das Auftragfen einer SiO2 Sprühversiegelung wie Bead Juice macht da IMHO wenig Sinn. Es wird eh keine wirklich gute Haftung auf dem Wachs haben.

      Das Done & Dusted deckt da die Anforderungen hingegen perfekt ab.

      1. Harmoniert gut mit Wachs
      2. Haptik ist absolut glatt ;)
      3. Beading herausragend für einen Detailer
      4. Hat Reinigungswirkung
      5. Kann auch für zwischendruch als StandAlone genutzt werden da hohe Standzeit

      Ford Mondeo - Arktis Weiss Metallic: waxaddict Quartz | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: waxaddict SprayOn WheelWax
      Opel Tigra TwinTop - Starsilber III: Kamikaze Infinity Wax | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel GT - Onyxschwarz: Zymöl Vintage | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

    • Hatte heute die Gelegenheit genutzt, den Bead Juice nochmals näher unter die Lupe zu nehmen.
      Der Erste Test liegt nun eine Woche zurück. In der Zwischenzeit 500km großteils auf der salznassen AB abgespult. Immer im Freien geparkt und bis heute durchgehend Minusgrade.

      Dementsprechend sah der Sportsvan aus:
      [IMG:https://abload.de/img/vorderwaschei1osb.jpg]


      Nach einer gefühlten Ewigkeit hatten wir heute erstmals Plusgrade. Also ab in die SB-Box und den Sportsvan per HDR mit kaltem Wasser ohne Vorwäsche abgespült.

      Das Schmutzbeading nach kurzem abspülen war nicht berauschend, aber man sieht zumindest wo das Bead Juice vor einer Woche zum Test appliziert wurde (Haube rechts):
      [IMG:https://abload.de/img/schmutzbeadingesrql.jpg]


      Dann ging es ab in die Garage und es folgte eine Rinselesswäsche mit CarPro Ech2o.

      Die Vorbereitung für die Applikation:

      Hier wollte ich ein wenig testen und forschen. Es ging mir um Verträglichkeiten verschiedener Lackreiniger, sowie einem mehr als ebenbürtigen Vergleichkskanditaten für den Bead Juice.
      Als Vergleich entschied ich mich für die CarPro Reload Sprühversiegelung. Applikation sollte auf der Motorhaube erfolgen.
      Das Reload ist ja eine sehr beliebte Sprühversiegelung mit SIO2 Bestandteilen, recht einfach in der Anwendung und mit einer sehr guten Standzeit von 4 Monaten.
      Bis jetzt hatte ich das Reload nur für meine Winterfelgen verwendet und bin sehr zufrieden. Felgenwäsche erfolgte immer ohne Felgenreiniger zu meiner Zufriedenheit.

      Das das Bead Juice vor einer Woche auf einer Hälfte der Motorhaube appliziert wurde, erfolgte zwecks Entfernung eine schnelle Exzenterpolitur mit dem Lackreiniger Chemical Guys Vertua Bond 408, damit die gleichen Voraussetzungen gegeben sind.

      An den Türen verwendete ich andere Reiniger zur Vorbereitung um zu sehen wie sich das Bead Juice mit den verschiedenen Produkten verträgt.

      Fahrertüre: Reinigung mit Gyeon Prep (Entfetter/Vorbereiter/IPA Ersatz)
      Fondtüre fahrerseitig: Meguiars D114 (1:10 mit dest. Wasser)
      Beifahrertüre: CarPro Essence (Hochglanzpolitur und Lackreiniger mit SIO2 Anteilen mit Schutzfunktion und Füllstoffen zur Vorbereitung eines Coatings)
      Fondtüre beifahrerseitig: Prima Amigo (Hochglanzpolitur und Lackreiniger mit Füllstoffen und Polymeren als Vorbereitung für Wachse und Versiegelungen)

      Der Rest des Fahrzeuges bekam keine Vorreinigung. Ich sehe das Bead Juice unter anderem als schnelle Versiegelungsmöglichkeit nach einer klassischen Fahrzeugwäsche.
      Daher wurde es direkt nach der Rinselesswäsche mit dem CarPro Ech2O aufgetragen.

      Nun gab es eine schnelle Runde mit der Rupes LHR15 Mark2, orangen Lake Country Orbital Pad und dem CG Vertua Bond auf der Motorhaube.
      Die Applikationsmethode erfolgte per Sprühstöße in ein MFT und anschließender Verteilung am Lack.
      Der Auftrag war sowohl mit dem Relaod, als auch mit dem Bead Juice unspektakulär und einfach.

      Nach 2 Stunden gab es einen ersten Beadingvergleich. Links am Bild das Reload und rechts das Bead Juice.

      Reload vs. Bead Juice Bild 1:
      [IMG:https://abload.de/img/reload-beadjuice1ozqhs.jpg]


      Reload vs. Bead Juice Bild 2:
      [IMG:https://abload.de/img/reload-beadjuice2dro60.jpg]


      Reload vs. Bead Juice Bild 3 (von oben):
      [IMG:https://abload.de/img/reload-beadjuice39qqto.jpg]


      Erste persönliche Eindrücke zwischen den Beiden:
      Das Bead Juice ist ein wenig wässriger in der Konsistenz. Zwar nur gering, ist mir jedoch aufgefallen.
      Beide ließen sich einfach verarbeiten. Das Bead Juice empfand ich noch ein wenig einfacher. Ist fast wie trocknen nach einer Wäsche.
      Die Wassertropfen laufen beim Bead Juice früher ab. Sieht man an den Bildern (auf beiden Seiten wurde versucht die selbe Wassermenge aufzusprühen).
      Das Bead Juice hinterlässt einen glatteren Lack. Spürt man im trockenen Zustand wenn man mit einem sauberen MFT über die Flächen wischt.
      Den Geruch empfinde ich bei beiden Produkten als angenehm und unaufdringlich (Relaod/Zitrusgeruch, BJ/dezente Banane).


      Weiter ging es mit dem Rest des Fahrzeuges. Beifahrerseitig hatte ich die kleine Krauss Shinemaster S75 Mini ausgepackt und die Türen mit den Prima Amigo und dem CarPro Essence vorbereitet.
      Fahrerseitig wurden die beiden Türen mit dem Gyeon Prep und dem Meguiars D114 benetzt und trockengewischt.
      Der Rest des Fahrzeug wie gesagt nur mit einer Wäsche vorbereitet.

      Die Applikation (Trockenmethode):

      Um euch ein wenig Feedback zu geben, wurden neben meiner Lieblingsmethode per MFT (Sprühstöße ins Tuch und anschießender Auftrag damit) noch 2 Applikatoren zum Vergleich verwendet.
      Zum Einsatz kam ein rundes Schaumstoff Applikatorpad und ein Microfaserapplicator.

      Zur Verständlichkeitgibts ein Foto von den eingesetzten Auftragshilfen:
      [IMG:https://abload.de/img/applikatorenacppk.jpg]

      Detail am Rande:
      Foto von der Motorhaube nach Auftrag von Reload und BJ. Auf der Bead Juice Seite war ein Foto unmöglich. Der Lack war zu glatt und die abgebildeten Utensilien rutschten immer wieder runter. Auf der Reload-Seite war es kein Problem.

      Der größte Teil des Auftrages erfolgte mit dem MF-Applikator. Ich habe bewusst etwas mehr in die Applikatoren gesprüht, um zu sehen wie sich das Bead Juice bei etwas großzügiger Produktmenge verhält.

      3 Sprühstöße in den MF-Applikator und Auftrag auf der Beifahrertüre:
      [IMG:https://abload.de/img/applikationturee0rop.jpg]

      Beading schon beim Auftrag ^^ (vorbereitete Bereiche Prima Amigo und Essence)
      Herstellerangaben stimmen. Sprühversiegelung auf Wasser Basis ;)
      Die am Foto sichtbare Produktmenge war ausreichend für beide Türen.

      Am Heck versuchte ich mich mit dem Schaumstoffapplikator. Ebenfalls ohne Probleme und ident in der Anwendung, wobei mir der MF-Applikator sympathischer ist.


      Manuel13 schrieb:

      Wie verhält sich das Bead Juice hier? Hast du absichtlich mal mit zu viel Produkt beim Auftrag getestet?
      Bitteschön @Manuel13 ^^

      Dafür bot sich das Dach an. Mit dem MF-Ap. das Bead Juice verteilt. Für eine Teilfläche doch recht groß.
      Hat etwas Überwindung gekostet, aber ich schaffte es letztendlich doch ein paar Minuten zu warten.

      Am Foto nicht so gut erkennbar, aber einige angetrocknete Schlieren sieht man doch:
      [IMG:https://abload.de/img/applikationdachmitant8uqy4.jpg]

      Zumindest sah es schlimmer aus als am Bild.
      Hier konnte man nicht mehr von einem Trockenwischen sprechen, sondern es war eher ein Auspolieren unter Anwendung von Druck. Das MFT bremste spürbar. Mittel- bis langflorige MFTs sind in einem solchen Fall kontraproduktiv. Die Folge sind Fuseln. Je nach Tuchqualität mehr oder weniger.
      Microfiber Madness Yellow Fellow oder die kurzflorige Seite vom abgebildeten roten Fiber Bros. Polisher wäre hier eine ideale und schonende Waffe.

      Es geht aber noch einfacher. Man nehme den benetzten Applikator und fährt die angetrockneten Stellen ab um sie anzulösen :P
      Man muss sich nur zu helfen wissen ;)

      Das Dach danach :D
      [IMG:https://abload.de/img/applikationdachfertigbxqjv.jpg]


      Also, wer zu große Teilbereiche behandelt, zuviel Produkt aufträgt oder es antrocknen lässt, wird mit mehr Zeitaufwand bestraft.

      Die fehlenden Teilflächen waren schnell und unspektakulär erledigt.

      Nun kamen noch die Einstiege, Heckklappe und Motorraum an die Reihe.
      Der Microfaserapplikator ist dafür hervorragend geeignet.

      Im Bereich der Einstiege gab es eine sichtbare Glanzsteigerung:
      [IMG:https://abload.de/img/einstiegh2odz.jpg]


      Im Motorraum wurde natürlich ebenfalls gebouncert :D
      [IMG:https://abload.de/img/motorraumbeadjuiceoppt5.jpg]


      Eindrücke bei/nach der Applikation:

      Einfache, schnelle und unkomplizierte Anwendung mit der Trockenmethode, wenn man die Anwendungshinweise beachtet.
      Bead Juice funktioniert wirklich auf allen Oberflächen im Außenbereich.
      Unlackierte und davor ordentlich gereinigte Kunststoffe erhalten einen schönen Glanz ähnlich wie nach einem Coating (optisch)
      Leichte Nachdunkelungen bei gepflegten unlackierten Kunststoffen wahrnehmbar. Bei ausgeblichenen Kunststoffen zu wenig. Da sollte man vorher eine geeignete Kunststoffplege verwenden.
      Glasflächen können ebenfalls damit behandelt werden. Vorraussetzung ist eine ordentlich gereinigte Scheibe.
      1-2 Glas-/Waffeltücher wären hier empfehlenswert. Es kommt immer wieder zu leichten Schlieren. Bei sauberen Scheiben und guten Glastüchern jedoch problemlos in der Anwendung. Hier ist es besonders empfehlenswert wenig Produkt zu verwenden.
      Frontscheiben werden vom Hersteller zwar nicht ausgeschlossen, ich würde aber trotzdem empfehlen dies mit Vorsicht zu genießen.
      Rattern der Wischerblätter oder Ghosting kann ich nicht ausschließen, da ich es nicht versucht habe.
      Schöner glasartiger Glanz (optisch ähnlich einem Coating).
      Spürbare Glätte nach der Anwendung (auf Niveau eines guten Detailers).

      Nach Beendigung der Aktion "Tröpchensaft", hatte bereits die schwarze Luft Einzug gehalten.
      Daher gibt es nur bescheidene Finish Pics aus der Garage:

      Dach:
      [IMG:https://abload.de/img/finishdachcmpm6.jpg]

      Heck:
      [IMG:https://abload.de/img/finishhecke1qxh.jpg]

      Seite:
      [IMG:https://abload.de/img/finishseite2uxqfb.jpg]

      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Da diese Art der Versiegelung ja echt ein Versuch wert sein zu scheint, würde ich mir diese wohl auch gerne zu legen :) .

      Gibt es hier jemanden der sich ggf. einen 5L Kanister gekauft hat und diesen Teilen möchte?

      Bisher finde ich in Deutschland nur die 500mL Gebinde.

      L g Fabian
      Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt!

      Martin Luther King
    • Danke für die Info @Staggi
      Die Verlinkung von Beiträgen ist nichts Neues. Area52/Liquid Elements und Shinewerk hatten dies schon mal auf Facebook gemacht.
      Ich sehe es mittlerweile so: Wir sind ein öffentliches und unabhängiges Fahrzeugpflegeforum. Einige Hersteller oder Onlineshops lesen hier mit. Wenn positiv über ein Pflegemittel berichtet wird, nutzen sie es eben um ihr Produkt zu vermarkten. Eigentlich Werbung für unser Forum ;)
      Mich stört es mittlerweile nicht mehr, hab mich daran gewöhnt.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Kleines Update. Vor 9 Tagen erfolgte der Auftrag.
      Dazwischen ca. 400km gefahren, davon eine Regenfahrt auf der AB.
      Plus 6 Grad und Sonnenschein mussten heute genutzt werden.
      An der SB-Box war relativ viel los. Daher nur mit Meguiars D114 als Vorsprühlösung und mit klarem und kalten Wasser abgespült.
      Waschen konnte ich wegen dem Andrang nicht in der Box.
      Hier ein paar Fotos unmittelbar nach dem abkärchern.

      Haube (links Reload und rechts Bead Juice):
      Bei der HDR Wäsche läuft das Wasser beim BJ schneller ab. Nach dem Abkärchern bleibt jedoch beim Reload weniger Wasser auf der Haube.

      Reifen vorne Bead Juice:


      Felgen ließen sich problemlos reinigen.

      Bead Juice Dach:

      Bead Juice Dach vorne:


      Die erste HDR Wäsche hat richtig Spaß gemacht :love:

      Danach wurde noch das Dach und Haube getrocknet (Tuch auflegen und abdupfen) und anschließend ganzes Fahrzeug mit CarPro Ech20 fein benetzt und mit weichen MFTs gereinigt. Im unteren Drittel war noch einiges an Restverschmutzung, darüber wurden die weißen Tücher nicht schmutzig.

      Interessant das Wasserablaufverhalten im Bereich der 4 Türen.
      Hier hatte ich ja vier verschiedene Vorreiniger verwendet.

      Beifahrerseite:
      Vordertüre: CarPro Essence (per Exzenter)
      Hintertüre: Prima Amigo (per Exzenter)
      Das Wasser lief auf den Flächen von Prima Amigo schneller ab als beim Essence.

      Fahrerseite:
      Vordertüre: Gyeon Prep
      Hintertüre: Meguiars D114 (1:10 mit dest. Wasser)
      Das Wasser lief auf den Flächen vom D114 schneller ab als beim Gyeon Prep.


      Fahrer- und Beifahrerseite konnte ich natürlich nicht direkt vergleichen.
      Die Unterschiede waren nicht gravierend, jedoch erkennbar.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Das Bead Juice ist nun knapp 6 Wochen am Lack und performed immer noch. In der Zwischenzeit 3tkm abgespult und im Freien geparkt.
      In dieser Zeit gab es 5 Rinselesswäschen, teilweise mit HDR Vorwäsche. Verwendet wurde CarPro Ech2o und das Chemical Guys Rinse Free Wash and Shine. Die Reinigung war bis jetzt ein Kinderspiel. Die ersten Insektenleichen auf der Haube ließen sich ebenfalls leicht entfernen.
      Bead Juice und Ech2o harmonieren sehr gut. Die Glätte ist immer noch spürbar vorhanden.

      Die unterschiedlichen, für das Bead Juice vorbereiteten Bauteile (Prima Amigo, CarPro Essence, Gyeon Prep, Vertua Bond und Meg. D114 1:10) weisen alle noch einen guten Schutz auf und das Wasser perlt immer noch ab. Sogar an den Problemzonen wie Schweller und Heck.
      Für eine einfach anwendbare Sprühversiegelung bin ich mehr als zufrieden.

      Heute Morgen bei Regen versucht ein kleines Handypic einzufangen. Die Lichtverhältnisse waren jedoch alles andere als gut. Ist jedoch das einzige Schmutzbeadingbild. Links neben der Antenne ist der Lieblingsplatz meines Marders. Täglich frische Spuren am Dach. Gelegentlich kackt er mir neben die Haifischflosse. Das freut einem besonders, wenn man frühmorgens so etwas weg tun darf X(

      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Ich hab' vor drei Tagen das Auto gruendlich gewaschen, und mit Bead Juice versiegelt. Beading und Sheeting unmittelbar nach Auftrag sehr gut.

      Seitdem ungefaher 400km gefahren, und gestern nur kurz mit'm HDR drueber, damit die Muecken etc. sich nicht festkleben. Beading und Sheeting wieder okay. Heute war ich dann in der Waschstrasse, da ich in ca. drei Wochen eh polieren und versiegeln lasse, und ich das Bead Juice einem Haertetest unterziehen wollte.

      Also das "gute" Hochglanzprogramm bei aral gewaehlt, und ab geht's. Tja, was soll ich sagen - das Bead Juice ist immer noch drauf, Beading und Sheeting immer noch sehr gut. Ich kenne die Aral Waesche recht gut, da beadet oder sheetet nach der Waesche nix, das Auto wird noch nicht mal vernuenftig sauber, d.h. das kommt vom Bead Juice.

      Es ist wirklich erschreckend (positiv!) wie gut dieses Konzept der Nassanwendung funktioniert! Ich bin schwer beeindruckt.
      Hobby = mit größtmöglichem Aufwand geringsten Nutzen zu erzielen!
    • Das Bead Juice ist nun über 8 Wochen auf dem Lack. Dazwischen 5 Rinselesswäschen mit CarPro Ech2o und Meg. D114.
      Schutz ist noch überall vorhanden. Das Beading lässt jetzt aber nach und ich werde bei der nächsten Wäsche nachlegen.
      Das CarPro Reload auf der halben Motorhaube beifahrerseitig der selbe Zustand.

      Hier ein paar Fotos bei Regen heute morgen

      Motorhaube CarPro Reload:

      Motorhaube Bead Juice:


      Dach Bead Juice:


      Mein Fazit: In Anbetracht der Tatsache, Laternenparker, 3Tkm/8 Wochen und einem Aufwand von wenigen Minuten nach der Wäsche finde ich ihn Top. Glanz und Glätte haben mich ebenfalls überzeugt. Eine Sprühversiegelung für faule Säcke :D
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Ich war erst vor zwei oder drei Tagen wieder an der Waschbox, und bin mit'm HDR drüber; Beading und Sheeting immer noch gut. Ist ein wirklich tolles Produkt!

      Wie oft würdet ihr es nachlegen? Ich hatte alle 2-3 Wochen angedacht... wobei mein Auto auch ziemlich beansprucht wird... Draussenparker, hohe Fahrleistung mit hoher Geschwindigkeit, d.h. die ganzen Mücken etc. kleben sich ratzfatz fest.
      Hobby = mit größtmöglichem Aufwand geringsten Nutzen zu erzielen!