MFT mal nicht von Autopflegeshops

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MFT mal nicht von Autopflegeshops

      Hallo,

      ich wollte mal anfragen was ihr so für Microfaserprodukte für euren Pflegeenthusiamus verwendet? Und zwar solche die mal ausnahmsweise nicht von Autopflegeshops stammen. Ich hoffe ich darf dass hier schreiben ohne dass mein Post gleich gelöscht wird :D

      Vordergründig werden es wohl Tücher sein die zur Innenraumpflege verwendet werden und nicht zur Lackaufbereitung.

      Mich interessieren sowohl die Bezugsquellen als auch eure Erfahrungen damit. Einfach mal um zu eruieren ob es tatsächlich markante Unterschiede zwischen den Produkten gibt.

      Gruß meiki
    • Es ist schwierig bis fast unmöglich eine gute bis sehr gute Qualität in 1€ Läden zu bekommen.
      Aldi hatt mal Universal MFTs vor 5 Jahren, die sind gut für die Kacheln im Bad oder auch zur Felgenaufbereitung beim Räderwechsel
      "Roller" hatte mal vor 3 Jahren eine Charge Waffeltücher, 30 x30. Die benutze ich gerne zum Frontscheiben reinigen zwischendurch.
      Generell, wer billig kauft, kauft 2 mal!
      Marke bei MFTs zahlt sich aus. Denn Spuren im Lack sehen einfach Sc....aus!
      vlG Kalli
    • Das dein Post gelöscht wird ist hier recht unwahrscheinlich.
      Dafür ist doch ehr das Nachbarforum bekannt!
      Zu deiner Frage: ich benutze eigentlich ausschließlich MFTs aus dem Autopflege Shop. Ich habe zwar ein paar für ganz schmutzige Arbeiten die von Amazon oder so kommen die sind mir aber zugelaufen bzw. ich habe kein Geld dafür bezahlt.
      Ich sehr aber auch keine Notwendigkeit mich da auf die Suche zu machen und am Ende einen Haufen unbrauchbarer MFT zu besitzen.
      Wenn du positive Erfahrungen mit MFT aus anderen Bereichen gemacht hast darfst du das hier sicher gerne teilen.
      Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach verprasst.
      George Best
    • Ich hab mal in einer dieser China-shops Tücher gekauft. Ähnlich der Lupus Double Soft.
      -Fusseln anfangs wie sau
      -der Rand ist mies und sollte nicht mit Lack in Kontakt kommen
      -mitten auf dem Tuch sind nochmal 2 Nähte
      -Wasseraufnahme schlechter

      Ich benutze die Tücher einfach für etwas Dreckige Arbeiten auf nicht so empfindlichen Flächen.

      Dann hab mir mal Tücher mit kurzen Fasern zugelegt. Ich weiß nicht mehr woher. Da fing es schon an dass man das Etikett nicht trennen konnte ohne das Tuch zu zertören.
      Beim waschen total chemischen Geruch und haben alles gefärbt was auch nur 2m Umkreis um die Waschmaschine lag.

      Ich hatte keine Erwartung an die billigen Tücher und es war nur ein Versuch.

      Ich denke man bekommt bei den bewährten Shops und Marken immer noch die beste Qualität, die auch auf unser Hobby/Beruf abgestimmt ist.
    • Naja, zwischen Autopflegeshops und microfiber Madness Produkten sowie Aldi MFTs gibt es noch ein weites feld an Herstellern und Anbietern. Also nicht nur schwarz weiß denken bitte!

      Einige Putz- und Hygieneartikelshops sind ja auch so bekannt und gerade dort gibt es auch hochwetige MFTs...

      Das wäre zum einen der Hygi.de, der nicht nur sehr viel wertige Tücher für den gewerblichen Putzbereich anbietet, sondern auch andere gute Sachen, wie Pflegeund Putzmittel.
      Ich habe mir dort Glastücher bestellt und meine auch, dass hier im Forum ein sehr sparsamer Glasreiniger vorgestellt wurde.

      Stichwort Buzil mal im Forum suchen.

      Je nachdem was man da Tüchern holz, kann man für Glas und Innenpflege auch dort gute Tücher erhalten. Natürlich gibt es in dem Shop keine MFTs mit 600gr/m² Flächengewicht und mehr! so etwas wird im Reinigungsgewerbe nicht genutzt. Dennoch ne gute Adresse, wenn amn sich für zu Hause z.B. mit hochwertiger Ware z.B. von Dr. Schnell oder Unger eindecken will.
      Meine Pflegehistorie

      [Blockierte Grafik: https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P 8)
    • Ich sehe hier ehrlich gesagt den Sinn bzw. die Notwendigkeit nicht, Mikrofasertücher woanders zu kaufen. Immerhin kosten die einfachen Allzwecktücher z.B. bei Lupus oder LE (Area52) nun wirklich nicht die Welt.
      Die Mikrofasertücher von Aldi und co, die meine Eltern so im Haushalt benutzen, würde ich nicht mal für die Kunststoffoberflächen in meinem Fahrzeug-Innenraum einsetzen. Von den Softlack bzw. Klavierlack-Zierleisten am Armaturenbrett ganz zu schweigen. ;)
    • Ich habe letztes Jahr einige Mikrofasertücher der Firma cirde bzw auch die anderen Tücher des Amazon Shops bellanet getestet.

      Das Glastuch von denen funktioniert sehr gut und Streifenfrei. Auch die Universal Mikrofasertücher finde ich recht gut für den Innenraum.
      Sie haben auch ein randloses Tuch im Angebot.

      An den Lack habe ich sie kaum gelassen, da ich ja genug MM Tücher habe und damit keine Not bestand. Ich hatte aber keine Probleme mit Kratzern. Die Qualität und Weichheit ist wirklich in Ordnung. Auch halten sie schon viele Wäschen durch ohne dass die Qualität nachlässt.

      Preis Leistung ist hier wirklich sehr gut.
    • Kann man das ca. so darstellen?

      * sehr dicke, langflorige oder hochwertige Tücher für empfindliche Oberflächen wie Lack, Lackierte Interiuerleisten usw. -> Autopflegeshops, hochwertige Marken, da Produkte bekannt und oft getestet wurden.

      * Allroundtücher, Glastücher, dünnere nicht spezielle Tücher für grobere Arbeiten wie Lederpflege, unempfindliche Kunststoffe oder Polster -> Autopflegeshops oder alternative Schops und Anbieter möglich.

      Hinzu kommt, das die bekannten wertigen Tücher eher mal getestet werden oder überhaupt bekannt sind, während Produkte von Amazon/Ebay Verkäufer oder alternativen Shops eher unbekannt sind und somit ein Kauf auch schnell mal eine böse Erfahrung werden kann.

      Ja, man hat etwas Potential Geld zu sparen, wenn man in alternativen Shops kauft, es kann sich aber auch, wenn man nicht weiß wass man will oder braucht, bzw keine Erfahrung zum Produkt vorliegt, ein Fahrlkauf werden und die Ersparnis kann sich schnell als "Groschengrab" herausstellen.

      Natürlich liegt es an jedem nutzer selbst, ob er sehr hochwertige Tücher /MFTs kaufen will, normale Gute Tücher reichen aus, um kratzerarm zu arbeiten. Aber wenn Qualität und Preis bekannt sind, kann man besser eine persönliche Entscheidung zum/gegen Kauf treffen. ;)

      Stichwort für die Foremsuche habe ich schon mal gegeben:

      hygi.de - einfach mal die Postst und Threads dazu lesen, findet man ausreichend Lesestoff.
      Meine Pflegehistorie

      [Blockierte Grafik: https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P 8)
    • Die Glastücher vom Aldi, ähneln in ihrer glatten Struktur zum Beispiel den grünen von Sonax, kann ich "eingeschränkt" empfehlen. Sie machen ein super finish, stoppen aber schon ziemlich. Seitdem ich aber die Glassmaster Putzhilfe (heisst das Ding so?) von AP24 benutze spielt sowas eigentlich keine Rolle mehr, da man damit genug Kraft auf das Tuch ausüben kann.
      Für meine ersten Pflegeversuche habe ich seinerzeit die Standard Mikrofasertücher vom Lidl genommen. Zuerst ging es los mit der Entfernung der Schilder, das Problem hat man in Autopflegeshops schon mal nicht.
      Wenn ich sehe das 5 LE Value Tücher 7 oder 8 Euro kaufen lohnt es sich mM nach nicht, andere Bezugsquellen zu suchen. In den meisten fällen gibt es immer irgendwelche Angebote, wie vor kurzen Geschäftsaufgabe bei Wizard of Gloss, wo jeder günstig größere Vorräte beziehen kann.
    • Das grosse Problem ist einfach das die regulären MFTs (Bauhaus/Obi/Hagebau etc.) für den Haushalt gedacht sind. Sie sollen sauber machen (bei manchen wird sogar mit Trocken/statt nass geworben) und haben eine gewisse abrasivität... deswegen kann man sie auch bei 60-90° in der Kochwäsche kloppen...
      Imprägnieren -> auf Textilien oder Leder eine Substanz aufbringen, die bewirkt, dass Wasser von der Oberfläche abgestoßen wird.
      Also bin ich ein Lackimprägnierer!
      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/797620.png]
    • Mit Glastüchern kann man aber auch nicht viel falsch machen.
      Entweder sie putzen gut oder aber auch nicht.
      Auf anderen Flächen kann man aber mit dem falschen MFT schon mal Schaden anrichten. zB. Lack, Hochglanzteile, Tacho Abdeckung, Navi Display, etc.
      Ich sehe einfach keinen Sinn zig tausende von Euro für ein Fahrzeug auszugeben und fange dann bei den Tüchern an zu sparen...
      Aber mir ist noch was eingefallen wo ich keine MFT aus dem Autopflege Shop für nehme.
      Für die Reinigung von Leder haben sich die Gästehandtücher von Ikea ganz gut bewährt. Die kosten 40 Cent pro Stück und machen ihren Job ganz ordentlich.
      Anschließend kann man sich überlegen ob man sie einfach entsorgt, oder wäscht.
      Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach verprasst.
      George Best
    • Ich kann für den Haushalt auch die Meiko Tücher empfehlen. Insbesondere die gewirkten Stretch Tücher nehme ich gerne für Bad, Waschbecken etc.
      Diese haben locker 50 Wäschen hinter sich und werden gefühlt immer besser.
      Die Micro Waffeltücher nehme ich gerne für Spiegel / Scheiben, diese habe ich auch in allen Autos meiner Family verteilt, um mal schnell die Scheibe von innen zu reinigen.

      Das MEGA Clean Polier&Staubtuch, ist etwas leichter als ein Cairbon-Tuch aber weniger widerspenstig (an rauen Händen) als ein WOG Bibo. Nehm ich ganz gerne zur Rinseless-Wäsche für untenrum und Felgen.

      Das MEGA Clean Autotuch randlos, kann man zur Politurabnahme nehmen, die üblichen Tücher sind aber deutlich feiner und weicher. Dennoch nutze ich es unter den passenden Bedingungen sehr gerne und werde bei Gelegenheit auch wieder Tücher nachkaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TTaurus ()

    • Also ich wüsste keine Bezugsquelle als Alternative weil dort die Tücher andauernd wechseln, einmal bestellt bekommt man das eine Tuch. Jahr später nochmal dasselbe bestellt und dann isses aber ein anderes Tuch. Da hat man dann auch oft einen ganz simpel umgeschlagenen und vernähten Rand. Wenns richtig mies läuft dann ist da in den Rand noch so ein weisses Schaumzeug mit eingenäht was da andauernd nach der Wäsche rausguckt und völlig steinhart wird. Ganz zu schweigen von dem Garn das bentzt wird und das schon son bissel den Touch von nem Glassägedraht hat.

      Ich hab mal live gesehn wie jemand bei einem Polo die Softlackierten Teile im Innenraum und das Armarturenbrett obendrauf mit solchen Tüchern gemacht hat. Alter Schwede waren das Kratzer da drin. Das war so gruselig das ich ihm das Teil weggenommen und ihm ein altes Bibo geschenkt hab.

      Ich hab früher auch diese ganzen Tücher ausprobiert die man überall so bekommt. Aber mittlerweise schreckt mich der Preis einfach ab, immerhin kosten die im Baumarkt / Kaufhaus / ebay / Amazon oder sonstwo oft doppelt soviel wie ein gutes Tuch das für die Autopflege gedacht ist. Rechnet man dann noch die Haltbarkeit dagegen siehts finster aus.