Beleuchtung für kleine Halle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mach Beleuchtung von oben. Dach ist sonst immer schlecht zu Beleuchten.
      Für die Seite würde ich nur ein paar Leuchtstoffröhren hin hängen um schlieren besser zu sehen. Um Kratzer zu sehen reichen ein paar vernünftige mobile Strahler mit (Roll)Stativ. So viele “Spotlights“ brauchst du nicht. Du kannst immer nur an einer Stelle polieren. Wenn du dran gewöhnt bist, wandert das Stativ ganz von alleine mit um das Auto. :thumbup:

      Das wäre mein Low Budget Vorschlag und das kannst du überall mit hin nehmen und weiter nutzen.
    • tobi86 schrieb:

      Ich schließe mich einmal hier an, da es bei mir um ein ähnliches Problem geht.

      Ausgestattet werden soll eine kleine Halle, genutzt wird der Bereich der Hebebühne (ca. 7 x 4,50 m). Befestigen könnte ich die Beleuchtung eigentlich nur an der Wand bzw. auf der anderen Seite am Stahlträger (Unterkante ca. 4,35 m). Spontan einfallen würden mir 3 kaltweiße LED-Strahler 50 W je Seite. Ich möchte allerdings auch keine Unsummen ausgeben, da ich in den kommenden Jahren ein anderes Objekt in Aussicht habe.

      Wäre für ein paar Empfehlungen dankbar. :)


      VG Tobias

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0917mtsb6.jpg]

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0918rhsuc.jpg]

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0919ndspf.jpg]

      Die Hebebühne steht da aber echt son bissel suboptimal mit der Querstrebe vom Rolltor.



      Wenn du was mit Lack machen willst dann wäre meine Wahl vier Neonröhren in den Ecken / vier quer an den Wänden damit es rundum gleichmässig ausgeleuchtet ist und eine Röhre längs über dem Auto. Die Luxusvariante wären dann noch zwei Röhren seitlich am Boden und eine mit flexiblem Kabel und Stecker die man sich so hinpacken kann wie man es gerade braucht.

      Wenn du wieder eine Bühne haben willst um auch was am Auto zu machen wäre meine Wahl immer vier Neonröhren seitlich quer und eine Neonröhre quer da wo der Motorraum ist damit von oben Licht in den Motorraum kommt, sonst sieht man da nämlich goarnix wenn man unterm Auto steht und was von unten im Motorraum machen will. Ein Fenster das hoch genug ist hilft auch. Wenn der Boden im Bereich der Bühne weiss oder zumindest sehr hell ist dann reicht das als Beleuchtung gut aus. Ansonsten müsste man da mit einem Strahler arbeiten, was sehr hinderlich sein kann weil er in der Regel blendet und zuviel Schatten erzeugt.


      Wieso Neonröhren? Weil die Ausleuchtung besser ist wie mit Strahlern oder LED-Leuchten und die Schattenbildung weniger scharf ist. Als Lichtfarbe schwimme ich voll gegen den Trend und würde 840er nehmen, 865 ist derbe grell blendend und für mich jedenfalls zu kalt und unwirklich. Bei mir hat das schnell zu Migräne und Übelkeit geführt.
    • Vielen Dank schon einmal für eure Ideen! Ich werde die Strahler wohl wirklich erst einmal wieder verwerfen und komplett auf Leuchtstoffröhren setzen. Es geht mir mehr um eine ausreichende Hintergrundbeleuchtung, die ein angenehmes Arbeiten ermöglicht. Bei der Politur würde ich dann ohnehin wie gehabt mit dem Strahler bzw. der Sunmatch (abgesehen vom Dach) von Bauteil zu Bauteil weiterrücken. Arbeiten im Innenraum sind mit der momentanen Beleuchtung völlig unmöglich ... da gehe ich aktuell nach draußen bzw. nutze die Stirnlampe.

      Die Hebebühne steht tatsächlich nicht ideal. Liegt allerdings daran, dass der andere Teil der Halle zu Lagerzwecken genutzt wird und man auch nicht weiter zur Wand kann, da sonst der Arbeitsbereich vorn zu klein wird. Bisher gab es da aber auch keine größeren Probleme. :)

      Ist eben nur etwas ungünstig, dass ich zu einer Seite nur die Wand zur Verfügung hätte und auf der offenen Seite den Stahlträger oben.
    • Vielleicht etwas unpraktisch in der Handhabung, aber wäre es möglich da eine Röhre an einen Teleskopständer hochkant zu hängen? Wenn du so eine schraubbare Zugentlastung für das Kabel da ins Gehäuse reinmachst dann kannste da ein langes Kabel dranmachen. So könnteste auch auf der seite wo keine Wand ist noch etwas mehr Licht rausholen.

      Der Vorteil bei einer Röhre die hochkant steht, man sieht die Spiegelung der Röhre auf dem Lack und kann quasi je nach Winkel über die ganze Fahrzeugseite schauen und sieht die Röhre. Bei quer montierten Röhren die meist ja auch eher in 2 bis 2,5m Höhe sind kann man das nicht ganz so schön, da gehts nur mit einer Röhre auf dem Boden die man sich passend hinlegt.