Beleuchtung für kleine Halle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mach Beleuchtung von oben. Dach ist sonst immer schlecht zu Beleuchten.
      Für die Seite würde ich nur ein paar Leuchtstoffröhren hin hängen um schlieren besser zu sehen. Um Kratzer zu sehen reichen ein paar vernünftige mobile Strahler mit (Roll)Stativ. So viele “Spotlights“ brauchst du nicht. Du kannst immer nur an einer Stelle polieren. Wenn du dran gewöhnt bist, wandert das Stativ ganz von alleine mit um das Auto. :thumbup:

      Das wäre mein Low Budget Vorschlag und das kannst du überall mit hin nehmen und weiter nutzen.
    • tobi86 schrieb:

      Ich schließe mich einmal hier an, da es bei mir um ein ähnliches Problem geht.

      Ausgestattet werden soll eine kleine Halle, genutzt wird der Bereich der Hebebühne (ca. 7 x 4,50 m). Befestigen könnte ich die Beleuchtung eigentlich nur an der Wand bzw. auf der anderen Seite am Stahlträger (Unterkante ca. 4,35 m). Spontan einfallen würden mir 3 kaltweiße LED-Strahler 50 W je Seite. Ich möchte allerdings auch keine Unsummen ausgeben, da ich in den kommenden Jahren ein anderes Objekt in Aussicht habe.

      Wäre für ein paar Empfehlungen dankbar. :)


      VG Tobias

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0917mtsb6.jpg]

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0918rhsuc.jpg]

      [IMG:https://abload.de/thumb/img_0919ndspf.jpg]

      Die Hebebühne steht da aber echt son bissel suboptimal mit der Querstrebe vom Rolltor.



      Wenn du was mit Lack machen willst dann wäre meine Wahl vier Neonröhren in den Ecken / vier quer an den Wänden damit es rundum gleichmässig ausgeleuchtet ist und eine Röhre längs über dem Auto. Die Luxusvariante wären dann noch zwei Röhren seitlich am Boden und eine mit flexiblem Kabel und Stecker die man sich so hinpacken kann wie man es gerade braucht.

      Wenn du wieder eine Bühne haben willst um auch was am Auto zu machen wäre meine Wahl immer vier Neonröhren seitlich quer und eine Neonröhre quer da wo der Motorraum ist damit von oben Licht in den Motorraum kommt, sonst sieht man da nämlich goarnix wenn man unterm Auto steht und was von unten im Motorraum machen will. Ein Fenster das hoch genug ist hilft auch. Wenn der Boden im Bereich der Bühne weiss oder zumindest sehr hell ist dann reicht das als Beleuchtung gut aus. Ansonsten müsste man da mit einem Strahler arbeiten, was sehr hinderlich sein kann weil er in der Regel blendet und zuviel Schatten erzeugt.


      Wieso Neonröhren? Weil die Ausleuchtung besser ist wie mit Strahlern oder LED-Leuchten und die Schattenbildung weniger scharf ist. Als Lichtfarbe schwimme ich voll gegen den Trend und würde 840er nehmen, 865 ist derbe grell blendend und für mich jedenfalls zu kalt und unwirklich. Bei mir hat das schnell zu Migräne und Übelkeit geführt.
    • Vielen Dank schon einmal für eure Ideen! Ich werde die Strahler wohl wirklich erst einmal wieder verwerfen und komplett auf Leuchtstoffröhren setzen. Es geht mir mehr um eine ausreichende Hintergrundbeleuchtung, die ein angenehmes Arbeiten ermöglicht. Bei der Politur würde ich dann ohnehin wie gehabt mit dem Strahler bzw. der Sunmatch (abgesehen vom Dach) von Bauteil zu Bauteil weiterrücken. Arbeiten im Innenraum sind mit der momentanen Beleuchtung völlig unmöglich ... da gehe ich aktuell nach draußen bzw. nutze die Stirnlampe.

      Die Hebebühne steht tatsächlich nicht ideal. Liegt allerdings daran, dass der andere Teil der Halle zu Lagerzwecken genutzt wird und man auch nicht weiter zur Wand kann, da sonst der Arbeitsbereich vorn zu klein wird. Bisher gab es da aber auch keine größeren Probleme. :)

      Ist eben nur etwas ungünstig, dass ich zu einer Seite nur die Wand zur Verfügung hätte und auf der offenen Seite den Stahlträger oben.
    • Vielleicht etwas unpraktisch in der Handhabung, aber wäre es möglich da eine Röhre an einen Teleskopständer hochkant zu hängen? Wenn du so eine schraubbare Zugentlastung für das Kabel da ins Gehäuse reinmachst dann kannste da ein langes Kabel dranmachen. So könnteste auch auf der seite wo keine Wand ist noch etwas mehr Licht rausholen.

      Der Vorteil bei einer Röhre die hochkant steht, man sieht die Spiegelung der Röhre auf dem Lack und kann quasi je nach Winkel über die ganze Fahrzeugseite schauen und sieht die Röhre. Bei quer montierten Röhren die meist ja auch eher in 2 bis 2,5m Höhe sind kann man das nicht ganz so schön, da gehts nur mit einer Röhre auf dem Boden die man sich passend hinlegt.
    • Neu

      Mir sind eben beim Keller aufräumen wieder meine LED Strahler in die Hände gefallen. Habe 2x 50W und 1x 20 oder 30W. Den kleinen habe ich auf ein Tragegestell geschraubt, für die beiden großen habe ich ein Stativ mit Traverse oben drauf. Arbeiten muss ich in einem Carport, der an 3 Seiten geschlossen ist. Strom ist keiner vorhanden und Beleuchtung darf ich auch nicht anschrauben. Per Kabeltrommel hole ich mir den Strom für die Poliermaschine. Jetzt hätte ich am Liebsten diese ganze LED Strahler Geschichte ersetzt, bin mir aber unsicher, ob z.B. diese Scangrip LED Akku Teile ausreichen würden?
      Stativ würde ich gerne aus Platzgründen los werden wollen.
      Dabei sollte bedacht werden, die Beleuchtung kann wie gesagt nicht dauerhaft montiert bleiben und ich habe auch nicht den Platz sie im Keller zu lagern, wenn man mal vom Beispiel der 4 Leuchstofflampen ausgeht.. Zudem mache ich nur mein eigenes Fahrzeug 1x im Jahr, oder vielleicht auch nur alle 2 Jahre.
      Ich suche also keine High End Lösung, mit der man aber trotzdem einigermaßen vernünftig arbeiten kann.

      Was mich an den China Strahlern noch stört: Alle paar Wochen muss ich die Scheibe von innen putzen, weil sie durch irgendwelche Ausgasungen beschlägt/ milchig wird. Zudem stören die extrem bei den Nachbarn im Fernseher oder Radio, was jedes Mal zu Stress führt, wenn ich so ein Teil betreibe :thumbdown:
      Wir leben in einer Welt wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden!
    • Neu

      Die Strahler sehen fast aus, wie meine... nur sind die schwarz. Gibt es da echt große Unterschiede? Hatte damals gelesen, die kommen alle aus China, weil in Deutschland kaum einer so was fertigt.

      Ich hätte ein Angebot für ein Scangrip Colour Match 2 Kit, wenn ich meine LED Strahler verkaufe, könnte ich mir das holen. Nur weiß ich nicht, ob das Kit mir alleine reichen würde. Da das Geld zur Zeit wegen Erwerbsunfähigkeit sehr knapp ist, will ich keinen Fehlkauf machen. Hatte mir zusätzlich überlegt, 2 Leuchtstofflampen zu kaufen, wenn es die mal wieder im Angebot gibt und diese dann mit Kabelbinder am Dach zu befestigen.

      Es gibt doch hier auch Leute, die polieren in der Tiefgarage oder so, wie macht ihr das denn? Da ist ja mit Licht auch meist schlecht.
      Wir leben in einer Welt wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden!
    • Neu

      Ich arbeite im Elektrogroßhandel, daher habe ich schon den Einen oder Anderen Strahler in der Hand gehalten. Optisch sehen die Allesamt wirklich fast identisch aus. Wo die jedoch hergestellt werden, behalten die Lieferanten für sich..:D die Ledino verkaufe ich jedoch echt häufig, bislang keinerlei Rückläufer gehabt und das für den Preis.

      Feuchtraumlampen kriegt man auch hinterher geworfen - Fluolite ist da gut und wird gerne genommen. Dazu eine LED-Röhre in 840 oder gar 865, den Starter ausgetauscht und Wupp.. läuft. :)
    • Neu

      Ich habe gerade mal grob im Internet geschaut, die Preise der Fluolite ist ja schon amtlich. Ich habe im Keller überall die Feuchtraumleuchten aus dem Baumarkt. Da gibt es hier in der Region nur ein Modell, kostet normal 9,99€, im Angebot 4,99€. Da schockt die Fluolite mit 55€ ein wenig :whistling:

      Wie ist denn mittlerweile die Qualität der LED Röhren? Wir haben auf Arbeit welche von einem großen Unternehmen, die sind aber schneller kaputt, als man sie tauschen kann. Seitdem verwenden wir wieder Philips Neonröhren.
      Wir leben in einer Welt wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden!
    • Neu

      Wenn ich mir jetzt 2 Feuchtraumleuchten im Baumarkt hole, kann ich ja einfach die Röhren gegen welche mit LED tauschen. Welche Marke wäre dann empfehlenswert? Vermutlich wird das aber bei 10 Betriebsstunden pro Jahr auch egal sein?
      Wir leben in einer Welt wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden!
    • Neu

      Ich habe keine genaue Ahnung, was ich brauche, deswegen frage ich ja hier. Ich habe einen Carport, 3 Seiten geschlossen und will da Licht rein bringen. Weil der Platz begrenzt ist, will ich das Stativ mit den China LED Strahlern los werden und eine Grundbeleuchtung mit 2 Röhren herstellen, die aber nur in der Zeit der Aufbereitung montiert sein können. Weiterhin könnte ich sehr sehr günstig an ein Scangrip Colour Match 2 Kit kommen.
      Nur kann ich mir zur Zeit keine Fehlkäufe leisten, deswegen versuche ich erst mal ein Konzept rein zu bringen.
      Wir leben in einer Welt wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden!
    • Beleuchtung für kleine Halle

      Neu

      Du kannst jede Röhre gegen LED austauschen. Du musst nur darauf achten, dass du die richtige LED-Röhre kaufst. Es gibt Röhren für EVG und KVG. Falls die Leuchte mit einem elektrischen Vorschaltgerät ist, Röhre raus - LED rein. Bei den Leuchten mit VVG musst du den installierten Starter durch eine Starterbrücke für LED ersetzen - die wird ist aber immer dabei, egal ob bei Opple, Ledvance oder Philips. Aber wenn das beachtet wird, Plug & Play. :)

      Ich empfehle dir von Philips die MasterCore, die kannst du im Abstrahlwinkel noch einstellen. Und im Prinzip ist das, bei knapp 25.000h laut Hersteller, sowie bisschen Kabel + Schukostecker und die Scangrip eine einmalige Investition. :)