Makita PO5000C / PO6000C Exzenter mit zuschaltbarem Zwangsantrieb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bloemi schrieb:

      Mit Slim Pads hab ich keine Probleme mit „zittern“ oder das der Teller stehen bleibt. Ich hatte letzte Woche aber genau das selbe Problem bei meiner Rupes, egal welches Pad ich genommen hab, die Maschine lief einfach unruhig. Ich vermute das dass am Lack liegt, auf anderen Fahrzeugen hatte ich das Problem nicht.
      Ich finde die Makita ist für One-Steps sehr gut oder wenn du einen dunklen (Uni) Lack hast, da bekommt man mit dem geringen Hub wirklich ein absolut Haze freies Finish hin, was mit der Rupes auch nicht immer funktioniert. Das sind für mich die Stärken der Maschine ;)
      Klappt das hazefreie Finish auch mit dem Zwangsantrieb?

      Eigentlich wollte ich ja eine Maschine um mir nicht noch weitere Pads kaufen zu müssen, da ich mich schon etwas weigere, eigene Pads für die Rota und für die Exzenter anzuschaffen, zumal ich ja nur ein Weekend Warrior bin und vllt. auf 10 Autos im Jahr komme... Dann jetzt extra wegen der Makita nochmal Slim Pads koofen... Gefällt mir gar nicht der Gedanke :saint:
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • Das ist aber eigentlich bekannt bei Zwangsantrieb. Rupes bzw Obsessed Garage hat da gute Videos zu.
      In Kurzform : die Bewegung ist zu brutal für dicke Pads. Die Torsion von dicken Pads ist dabei zu stark.
      Das Pad will die erste Bewegung noch machen, da geht es schon in die nächste Richtung, vereinfacht gesagt. Je weicher das Pad, desto schlimmer wird es.
      Das ist wie ein hartes Fahrwerk mit nem Ballonreifen. Das kommt alles irgendwie schwammig und verzögert am Boden sprich dem Lack an.
      Wenn du ein paar Slim Pads zum testen brauchst, du weißt ja wo du mich findest. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans Glanz ()

    • mirror.glaze schrieb:

      Ich muss mal meinen Senf zur Makita abgeben...
      Ich habe sie gestern bekommen und natürlich musste ich sie gleich testen ;)

      Macht einen extrem wertigen Eindruck und liegt auch ziemlich gut in der Hand!

      Was ich bemerkt habe ist, dass die Maschine sehr Anspruchsvoll in Sachen Pads ist. Erster Test lief mit einem orangenen LC CCS Pad... Das ging sowas von gar nicht, die Maschine war so gut wie gar nicht still zu halten. Hat nur gerissen und gezogen.

      Freue mich glatt diese negative Kritik zu lesen...

      Hatte mir voller Freunde die Exzenter als erste Maschiene gekauft, weil empfehlen des anderen Forums....

      Selbstverständlich hatte ich auch die CCS Pads... Es war unmöglich mit der Maschiene überhaupt einen vernünftigen Kreuzstriche zu fahren, besonders auf großen Flächen wie dem Dach :D

      Dachte schon bin völlig inkompetent und wollte das Hobby schon direkt an den Nagel hängen..
    • Die technischen Fakten kannte/kenne ich ja, bzgl. Scherkräften, Paddicke usw.
      Wollte trotzdem mal testen.

      Ja, mit den CCS Pads ging das gar nicht!!!
      Selbst der Versuch die Maschine mit aller Gewalt festzuhalten ist gescheitert. Und an einen vernünftigen Kreuzstrich war gar nicht zu denken :saint:

      Ich bleib bei der Rota und schick die Maschine heute wieder zurück.
      Für die 220,- € order ich mir lieber noch ein paar Pads und gut ist. :thumbup:

      Ich muss akzeptieren, dass es die Eierlegende Wollmilchsau eben nicht gibt ;)

      @Hsteve99 für welche Maschine hast Du Dich letzten Endes entschieden?
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • @mirror.glaze wie es der Zufall so wollte gab es eines Tages 15% auf KRAUSS inkl Rabattcode nochmal 15% bei chemicalguys.eu

      Daraufhin habe ich die S15 und S75 geordert für unter 300€ :)

      Ursprünglich wollte ich eig auf Rota wechseln, da ich dies aber nur Hobbymäßig mache und der Meinung war bereits "alles" für Exzenter da zu haben - wenn ich nicht lache, man hat nie genug, es wird ein neues Produkt vorgestellt oder man ließt ein interessanten Erfahrungsbericht und zack gekauft :D :D :D - sind es dann noch 2 Exzenter geworden :D
    • Makita PO5000C / PO6000C Exzenter mit zuschaltbarem Zwangsantrieb

      mirror.glaze schrieb:

      Die technischen Fakten kannte/kenne ich ja, bzgl. Scherkräften, Paddicke usw.
      Wollte trotzdem mal testen.

      Ja, mit den CCS Pads ging das gar nicht!!!
      Selbst der Versuch die Maschine mit aller Gewalt festzuhalten ist gescheitert. Und an einen vernünftigen Kreuzstrich war gar nicht zu denken :saint:

      Ich bleib bei der Rota und schick die Maschine heute wieder zurück.
      Für die 220,- € order ich mir lieber noch ein paar Pads und gut ist. :thumbup:

      Ich muss akzeptieren, dass es die Eierlegende Wollmilchsau eben nicht gibt ;)

      @Hsteve99 für welche Maschine hast Du Dich letzten Endes entschieden?


      Soll’s da nicht was von Lake Country geben?
    • Ja gibt es, die Force Pads. Funktionieren auch gut.
      Nur wenn einer nicht noch extra Geld ausgeben will, bringen die auch nichts :) .

      Die Makita ist schon eine kleine Eierlegene Wollmilchsau, nur bedarfs bei ihr halt bisschen Übung.
      Für jemanden der 10 Autos die Woche macht, der wird mit ihr viel Spaß haben.

      Mach ich aber 10 im Jahr, ist es halt ungewohnt. Ich hab die jetzt über ein Jahr in gebrauch und würde die nicht mehr hergeben.
      Hab letzte Woche mal mit der Rupes Lhr15 Mark2 poliert.... nach einem halben Auto wieder zur Makita gewechselt :love: <3 .
      Das Gefühl ist einfach komisch, meiner Meinung nach läuft die Makita auch ruhiger und vibriert nicht so rum :S

      Für One Step würd ich nur die Makita nehmen. Der Cut mit einer Rota ist auch nicht so viel größer (normale Pad's kein Fell, einfach ganz normales arbeiten).
      Hab dir ja angeboten gehabt mal das Teil zu testen @mirror.glaze :) .
    • vector777 schrieb:


      Das Gefühl ist einfach komisch, meiner Meinung nach läuft die Makita auch ruhiger und vibriert nicht so rum :S

      Für One Step würd ich nur die Makita nehmen. Der Cut mit einer Rota ist auch nicht so viel größer (normale Pad's kein Fell, einfach ganz normales arbeiten).
      Hab dir ja angeboten gehabt mal das Teil zu testen @mirror.glaze :) .
      Ja, die Makita läuft definitiv ruhiger als jede Exzenter. Sogar der Zwangsantrieb ist noch laufruhiger als der Freilaufmodus.
      Vllt. muss ich ihr einfach nochmal eine Chance geben und sie auch mal mit der Servfaces Exzenter Pads testen.

      Es ist halt schon komisch... Ich hab danach die Rota in die Hand genommen und die läuft 1A von fast ganz alleine über den Lack ;)

      @vector777
      I know, habe ich noch nicht vergessen. Bei dem Preis musste ich halt zuschlagen, bevor der wieder steigt ;)

      Kann ich im Zwangsantrieb auch hologramm- und hazefrei ins Finish fahren? Oder würde ich dazu noch eine "normale" Exzenter brauchen?

      In Sachen Cut... Ich kann ja auf der Zwangsexzenter auch Mikrofaser, die Rupes Wollen und die Low Lint Pads fahren. Da geht in Sachen Cut auch schon was voran, so ists ja nicht.
      Nur die Teppichpads von Meguiars und Konsorten gehen halt nicht... Aber die brauch ich eh ziemlich selten bis gar nicht!

      Welche Pads fahrt ihr denn auf der Makita?
      Teilt mal bitte Eure Erfahrungen :)
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • polierschwamm.info Pads müssten es bei mir überwiegend sein.
      Die CSS Pads nehm ich wenn nur für finish mit Essence, also da läuft die Maschine eh nich so schnell.

      Mit Slim Pad's hatte ich bis her noch gar keine Probleme egal ob Nanolex, Lake Country und andere Hersteller.

      Ansonsten hab ich auch schon einige schwarze Ford's damit gemacht, war nicht's ungewöhnliches im finish.
    • vector777 schrieb:

      polierschwamm.info Pads müssten es bei mir überwiegend sein.
      Die CSS Pads nehm ich wenn nur für finish mit Essence, also da läuft die Maschine eh nich so schnell.

      Mit Slim Pad's hatte ich bis her noch gar keine Probleme egal ob Nanolex, Lake Country und andere Hersteller.

      Ansonsten hab ich auch schon einige schwarze Ford's damit gemacht, war nicht's ungewöhnliches im finish.

      Ich gehe davon aus, dass du von den schwarzen CCS Pads sprichst.
      Welche Pads von polierschwamm.info genau?

      Sorry für die Nerverei :D
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • Das schwarze hatte ich mal für das Menzerna Wunder verwendet, ganz zu beginn meiner Detailing Zeit xD.
      Das weiße hat bei mir bis jetzt immer gute Dienste geleistet.
      Ich hab die Pad's auch nur wegen dem Lupus Kit damals + paar zusätzlich geordert.
      Weiterverkaufen bringt bei denen denk ich nicht mehr viel, darum werden die solang genutzt bis die fertig sind.

      Pad's von polierschwamm.info müssten die FastGloss gewesen sein, bin mir aber nicht mehr sicher.
    • vector777 schrieb:

      Das schwarze hatte ich mal für das Menzerna Wunder verwendet, ganz zu beginn meiner Detailing Zeit xD.
      Das weiße hat bei mir bis jetzt immer gute Dienste geleistet.
      Ich hab die Pad's auch nur wegen dem Lupus Kit damals + paar zusätzlich geordert.
      Weiterverkaufen bringt bei denen denk ich nicht mehr viel, darum werden die solang genutzt bis die fertig sind.

      Pad's von polierschwamm.info müssten die FastGloss gewesen sein, bin mir aber nicht mehr sicher.

      Die schwarzen kann man aber wunderbar für Amigo oder Carpro essence verwenden :)
    • Kann man, ich nehm aber lieber die weißen.
      Die weißen haben bei mir noch keine Probleme gemacht, darum seh ich auch keinen Vorteil für die schwarzen.
      Vorteil bei den weißen CSS, die haben noch minimalsten cut , bei sehr gutem Finish :)

      Viele Wege führen nach Rom, für mich waren die schwarzen einfach ein Fehlkauf. Zum Glück nur 2 davon geordert.

      Ich hatte noch nie einen so krass zickigen Lack, dass ich die schwarzen Pad's für ein Finish nutzen musste.
      Glaub die sind auch nur für das Auftragen von Wachs oder ähnliches.
    • Ich habe mir nun auch die P05000c gegönnt, bei SVH24 mit Nachlassgutschein ca. 225 Euronen....

      Hatte leider keine Zeit sie auszutesten, doch stelle ich nun mit erschrecken fest, dass ich mir anscheinend neue pads zulegen muss.
      Besitze bislang die Orangenen HDO von LC und die CCS Cutting Pads. Wenn ich das nun richtig verstanden habe, ist die Maschine mit nicht aufgesetzten Slimpads nicht zu benutzen?
      Oder meint ihr damit, dass man nur nicht diese dicken mega Pads drauf basteln darf?

      Grad gesehen, dass CCS gar nicht geht .....
    • Ich höre immer Fläche Pads sind ein Muss bei der Maschine. Fallen die menzerna pads bereits auch unter die Rubrik flache Pads?
      __________________________________________________________
      Die Bewohner der Erde heißen Autos. Ihre Sklaven haben zwei Beine,
      müssen für sie arbeiten und sie pflegen.
      __________________________________________________________
    • Ausprobieren. Ich nutze überwiegend Slim Pads, hab aber auch schon die dicken Pro Vertex von APS damit gefahren, keinerlei Probleme damit gehabt. Die Koch Chemie Pads waren da deutlich zickiger und die sind dünner als die Pro Vertex. Die Menzerna hab ich glaub ich noch nie auf der Makita gefahren.
      Mit den Nanolex und Servfaces und auch den APS Slim Pads hab ich bisher auf keiner Exzenter Probleme gehabt.

      Ich finde aber auch, das die Makita angenehmer ist, als z.B die Mark 3. Wenn ich die Maschine mit Zwangsantrieb fahre, dann meist nur bis Stufe 3 oder 4, auf Vollast finde ich die im Zwangsantrieb auch schwierig zu Händeln.