Kirkland Microfasertücher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • d^gn schrieb:

      und warum kauft man nicht direkt welche ohne etikett? ist ja nicht so das es sowas nicht gibt
      ich würde sagen, dass ist ne andere Debatte. Der Fred hier handelt von den Kirkland, die halt eben das dusselige Etikett haben warum auch immer man glaubt es annähen zu müssen.
      Hat man andere vergleichbare zum vergleichbaren Preis ohne Etikett, nimmt man die eine Sorge weniger
    • Ich sehe das ganze nicht so dramatisch... es gibt ja 2 Möglichkeiten:

      - man macht das ganze rein privat als Hobby: Beim Hobby investiert man seine Freizeit... machen da 2 Minuten fürs Zettel abschneiden wirklich den Unterschied? Wenn ja, kann man ja gerne ein paar Euro mehr in sein Hobby investieren und andere Tücher kaufen.

      - man macht das ganze gewerblich: entweder plane ich die Zeit zum Zettelabschneiden mit ein und "berechne" dann für 10 Zettel (5 Minuten) abschneiden xx€ oder ich nehme andere Tücher bei denen der Aufwand entfällt. Je nach Mehrpreis der Tücher kann sich das rechnen oder nicht. Je nach Stundensatz oder anderen Tüchern steigt dann eben der Preis für die Aufbereitung um 5/10/20/100€. Wobei die Entfernung der Zettel im Vergleich zum Autowaschen, polieren, versiegeln ja eher sehr gering ist. Also bei 500/700/1000€ für ne Aufbereitung sollte das eine untergeordnete Rolle spielen.
    • Hab meine zwei Packs jetzt auch bekommen, davor sogar gewaschen...

      Das Etikett mach ich garnicht weg, das kommt ins innere des Tuches und berührt null den Lack...

      Benutze die Tücher für billigere Autos zum Politur, Wachs abtragen... Für den Preis funktionieren die ganz gut!

      Was mich nur stört ist der Rand, der hat Kratzergefahr...

      Die Tücher kommen halt nicht an 4-6€ Poliertücher ran ist klar...


      Grüße Sascha
    • Blechdosenbill schrieb:

      Mein Paket kam auch die Tage. Aber zum coating abnehmen kommen die mir nicht an den Lack. Zum einen ist der Rand übel und auch die "weiche" Seite haut mich nicht vom Hocker... Ich werd die Einweg für Motorraum, Unterboden und Metal Politur nehmen.
      Für Coating-Abnahme würde ich die auch nicht nehmen. Glossboss nehmen damit jetzt wohl immer Coatings ab. Fand ich extrem fragwürdig, vor allem weil die das professionell machen..
    • Glossboss was früher einfach mal nur der Blog an sich für den viele verschiedene Berichte geschrieben haben. Inzwischen sind es hauptsächlich Marvin und Börge, die ihre Aufbereitungsvideos posten. Von den beiden habe ich bisher nur gutes über die Tücher gehört, aber selbst noch keine Erfahrung damit.

      Ich denke aber, man sollte auch nicht alles zu theoretisch sehen. Nicht jedes Tuch zieht direkt übelste Kratzer in den Lack. Es sind natürlich mit die günstigsten am Markt, die man für die Autopflege nehmen könnte. Natürlich ist die Qualität da nicht 1:1 zu nem 5€ Tuch.
    • Road Grime schrieb:

      Für Coating-Abnahme würde ich die auch nicht nehmen.
      hast du die Tücher in Verwendung?

      Also ich hab's noch nicht probiert, mit denen Coatings abzunehmen. Bei mir waren bisher die FiberBros Whilex und LE Value "state of Art" beim Coatings abnehmen :D

      Aber zu den Kirkland's.
      Keine Angst vor dem "bösen" Rand - auch schief gefaltet hab ich bisher auch auf Unischwarz beste Ergebnisse damit erzielt. Ich konnte in keinster Weiße feststellen, dass diese Tücher spuren im Lack hinterlassen.

      Und ich hab so oft Unischwarz da, ich könnte mich "Plainblack Detailing" nennen :whistling: . Auf die Tücher bin ich gekommen, weil Jim White und Mitch's Motors (verfolge den auf Instagram, wahnsinn der Typ) die benutzen.

      Ja die Etiketten haben schon getört und ich hab die mit ner Nagelschere vorsichtig rausgefummelt um die Tücher nicht zu beschädigen. Mittlerweile haben einige ihren 20. Waschgang hinter sich und sehen noch aus wie neu. Ich hab IMMER ca. 5 Stk. dabei beim Waschen um Einstiege Felgen und solche Sachen damit abzutrocknen, die saugen Unmengen an Wasser auf.

      d^gn schrieb:

      Was kosten die dinger pro tuch?
      in Amazon, der aktuelle Preis ohne Prime oder Rabatte o.ä.

      36 Stück für 29,87 EUR inkl. Versand. macht ~ 0,83€Pro Tuch.
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LSFeinglanz ()

    • LSFeinglanz schrieb:

      Road Grime schrieb:

      Für Coating-Abnahme würde ich die auch nicht nehmen.
      hast du die Tücher in Verwendung?
      Also ich hab's noch nicht probiert, mit denen Coatings abzunehmen. Bei mir waren bisher die FiberBros Whilex und LE Value "state of Art" beim Coatings abnehmen :D

      Aber zu den Kirkland's.
      Keine Angst vor dem "bösen" Rand - auch schief gefaltet hab ich bisher auch auf Unischwarz beste Ergebnisse damit erzielt. Ich konnte in keinster Weiße feststellen, dass diese Tücher spuren im Lack hinterlassen.

      Und ich hab so oft Unischwarz da, ich könnte mich "Plainblack Detailing" nennen :whistling: . Auf die Tücher bin ich gekommen, weil Jim White und Mitch's Motors (verfolge den auf Instagram, wahnsinn der Typ) die benutzen.

      Ja die Etiketten haben schon getört und ich hab die mit ner Nagelschere vorsichtig rausgefummelt um die Tücher nicht zu beschädigen. Mittlerweile haben einige ihren 20. Waschgang hinter sich und sehen noch aus wie neu. Ich hab IMMER ca. 5 Stk. dabei beim Waschen um Einstiege Felgen und solche Sachen damit abzutrocknen, die saugen Unmengen an Wasser auf.

      d^gn schrieb:

      Was kosten die dinger pro tuch?
      in Amazon, der aktuelle Preis ohne Prime oder Rabatte o.ä.
      36 Stück für 29,87 EUR inkl. Versand. macht ~ 0,83€Pro Tuch.
      naja da gibts doch auch edgeless fuer den preis oder gleichwertig ... wenn ich mir die staffelpreise vom value ansehe doch kein problem
    • d^gn schrieb:

      staffelpreise vom value ansehe doch kein problem
      und die wären?

      als Privatkunde ist man bei den Valuebei knapp 1,60€ pro Tuch, also doppelt so teuer wie die Kirklandtücher.

      Gerade beim Hobby macht es einen großen Unterschied, ob man 36 oder 100 Tücher kaufen muss, um einen guten Preis zu bekommen.

      Aber wieviel Tücher nehmt ihr für ein Coating? Selbst bei 10 Tüchern fürs Coating und 1€ Preisunterschied pro Tuch wären das 10€, die eine Aufbereitung mehr kosten würde. Bei den Preisen einer kompletten Aufbereitung inkl. Coating macht das doch keinen Unterschied.
    • criz schrieb:

      d^gn schrieb:

      staffelpreise vom value ansehe doch kein problem

      Aber wieviel Tücher nehmt ihr für ein Coating? Selbst bei 10 Tüchern fürs Coating und 1€ Preisunterschied pro Tuch wären das 10€, die eine Aufbereitung mehr kosten würde. Bei den Preisen einer kompletten Aufbereitung inkl. Coating macht das doch keinen Unterschied.
      Ich nehmen Pro Schicht 2 Tücher, das hat bis heute sauber und sehr gut Funktioniert.
    • Angsthase schrieb:

      criz schrieb:

      d^gn schrieb:

      staffelpreise vom value ansehe doch kein problem
      Aber wieviel Tücher nehmt ihr für ein Coating? Selbst bei 10 Tüchern fürs Coating und 1€ Preisunterschied pro Tuch wären das 10€, die eine Aufbereitung mehr kosten würde. Bei den Preisen einer kompletten Aufbereitung inkl. Coating macht das doch keinen Unterschied.
      Ich nehmen Pro Schicht 2 Tücher, das hat bis heute sauber und sehr gut Funktioniert.
      naja wenn ich dein werdegang so verfolge haste bisher ja hauptsaechlich gyeon mohs verwendet ... da sind 2 tuecher wirklich easy going moeglich ... nimm mal ein unc-r :D ... da hab ich bei meinem s4 damals lieber gleich 20 oder mehr tuecher genommen :D
    • criz schrieb:

      d^gn schrieb:

      staffelpreise vom value ansehe doch kein problem
      und die wären?
      als Privatkunde ist man bei den Valuebei knapp 1,60€ pro Tuch, also doppelt so teuer wie die Kirklandtücher.

      Gerade beim Hobby macht es einen großen Unterschied, ob man 36 oder 100 Tücher kaufen muss, um einen guten Preis zu bekommen.

      Aber wieviel Tücher nehmt ihr für ein Coating? Selbst bei 10 Tüchern fürs Coating und 1€ Preisunterschied pro Tuch wären das 10€, die eine Aufbereitung mehr kosten würde. Bei den Preisen einer kompletten Aufbereitung inkl. Coating macht das doch keinen Unterschied.


      Sind wir mal ehrlich. Wer 36 Tücher für Coatingabtrag kaufen muss wird diese Aufbereitungen nicht kostenlos anbieten. Hobby sieht für mich anders aus :D

      Was Coatingtücher angeht bin ich auch ein Sparfuchs, auch wenn ich an anderer Stelle Kohle ohne Ende rauspulver so sehe ich es nicht ein hier jedesmal 10€ für eine Aufbereitung in die Tonne oder Z-Grade Kiste zu schmeisen :D




      Zum Thema. @Amazing hat mir mal 2 von den Kirklands geschickt. Sie sind definitiv nicht schlecht für den Preis, aber der Rand stört mich schon sehr. Mehr als hier und da mal Politur abtragen (Cutting) möchte ich damit nicht. Ob das gerechtfertigt ist oder nicht sei mal dahin gestellt.
    • psaiko schrieb:

      Sind wir mal ehrlich. Wer 36 Tücher für Coatingabtrag kaufen muss wird diese Aufbereitungen nicht kostenlos anbieten. Hobby sieht für mich anders aus
      Hier ich :D

      Bei mir läuft das ganze rein privat als Hobby. Autos außerhalb der Familie werden auch nicht gemacht.... wäre zeitlich gar nicht möglich. Ich hab die Tücher noch nicht bestellt, da ich auch noch ein paar von Lupus und FM im 5er Pack daheim habe... je 1 Pack, also insgesamt 10 Stück.

      Ich werde jetzt meinen und den Wagen meiner Frau mit einem Coating behandeln, dafür sind die Tücher gedacht. Hätte ich diese nicht mal mitbestellt, um über die Grenze für kostenloses Porto zu kommen, hätte ich jetzt sicher mal die 36 Stück von Kirkland bestellt. Die halten dann halt ewig, aber lassen sich ja auch im Motorraum, Felgen, im Haushalt, ... benutzen.

      Vor ein paar Jahren gabs auch schon mal ne größere Menge der Amazon Basics MFT's. Die haben zwar nie den Lack gesehen, aber für Reifen, Motorraum, Felgen und auch andere Arbeiten im/am Auto und im Haushalt kann man so günstige Tücher durchaus nutzen.
    • Ich bin auch der Meinung, dass es einfach gute Allrounder sind, denen man nicht nachweinen muss, wenn man sie womöglich nach der ersten Anwendung entsorgen muss. Im Vergleich mit den Amazon Basics sind sie doch 2 Klassen besser wie ich finde, zum Einen größer, zum Anderen dicker/flauschiger und man kann sie auch nach mehr als 10 Wäschen noch super verwenden, was bei den Amazon nach 5x schon kaum noch möglich ist.
      Bei sehr weichem Lack mag der Rand ein Problem sein, doch bei normaler Härte finde ich (als Laie :D ) die Bedenken unbegründet. Wenn man nur ein kleines Bisschen darauf achtet und den Rand nicht direkt in den Lack drückt, dann passiert da nichts. Habe die bei 2 schwarzen Audos verwendet und konnte nicht einen einzigen Kratzer entdecken.

      Kann aber vollkommen verstehen, wenn ein Profi sich lieber zu 100% absichert und rabdlose Tücher vorzieht, da macht es debke ich auch keinen großen Unterschied, ob das Tuch nun 80c oder 1,30€ kostet, zumal man die Tücher normalerweise ja eh weiterverwenden kann.

      MfG