Pflegehistorie eines Wachsfetischisten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflegehistorie eines Wachsfetischisten

      mirror.glaze schrieb:

      Ich benutze für die Reifenflanken eine einfache Nagelbürste aus dem Drogeriemarkt! Die ist super handlich und ich kann ziemlich perfekt steuern wo sie nun schrubbt und wo nicht! Zudem haben die Borsten die perfekte Härte ;)
      Ich hab den Rückenschrubber aus der Dusche geklaut, den eh niemand benutzt, funktioniert mit dem langen Griff auch perfekt für Leute mit Rücken :D

      Das alles erinnert mich an mein B2B Thread Vorhaben. Memo an mich - Freien Vormittag morgen dafür nutzen
    • Also hab die Reifenbürsten von Amazon erhalten, von der größe sind sie Minimal kleiner als die "Mothers" Fakes vom Lidl (die Kleine) von daher benutze ich die Mothers von lidl weiter für große Felgen mit schmalen reifen, bei meinen 20 zöllern hatte ich das Problem das die Borsten auf die Felge gekommen wären... von daher habe ich es gelassen und bin auf die Methode mit der Nagelbürste umgestiegen :thumbsup:
      :thumbsup:
    • LackNorris schrieb:

      Da sind spannende Vorschläge dabei :thumbup:

      Nachdem die Mothers Bürste viel Geld für nix wenig war, werde ich mir jetzt Nagelbürste und die Ikea Bürste anschaffen. Bei den Preisen kann nichts schiefgehen :thumbsup:
      Bürsten, Pinsel und Staubsaugeraufsätze kann man nie genug haben. :thumbsup:

      Ich denke es gibt nicht die Lösung. Für nen SUV Ballonreifen will ich ne fette Bürste, der Tag ist kurz. Für die Reifen Modell "Gummi beschichteter Felgenrand" hab ich ne alte CL Lederbürste.
    • Pflegehistorie eines Wachsfetischisten

      Total vergessen das Bild mit der Ali-Reifen-Bürste nachzureichen, Entschuldigung . Hab den Querschnitt nicht mehr im Kopf, kann ich nächste Woche dann sagen, hinten warens 335/35 das weis ich noch

      [Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190408/622b8dfd9a509fece81ece4b690a81ee.jpg]


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Quality is not an act, it is a habit. - Aristotle
    • Gestern war endlich Zeit das Sommerauto aus dem Winterschlaf zu holen. Nachdem die Sitze neu sind und ich noch keine 10 km damit gefahren bin war für mich natürlich gleich etwas Schutz naheliegend. Für die Alcantaraflächen hab ich mich für die Colourlock Imprägnierung entschieden




      Für die (Kunst)leder Flächen gab es mein altbewährtes Zaino Team. Ich war und bin vor allem mit dem Zaino Z10 sehr zufrieden, ich stehe auch auf den Duft und die Optik wenn die Pflege trocken ist.
      Allerdings bin ich am überlegen für die Recaros eine Lederversiegelung zu holen, vor allem weil man beim Einsteigen doch immer sehr hart über die Seitenwange rutscht. Das Carpro Cquartz Leather Coating hab ich mir mal angeschaut, aber Leder Coatings sind mir doch etwas suspekt :/
      Ich tendiere zur Colourlock Leder Versiegelung...
      Wie würdet ihr das Leder Pflegen? :)




      Zu guter letzt noch ein Update zum Shiny Garage Reifendressing. Wie man an der Dreckigen Felge erkennen kann ist die letzte Wäsche ca 4 Wochen her :cursing:
      Ich bin echt positiv überrascht wie gepflegt und schön schwarz der Reifen immer noch ist :thumbup: Wobei das auf dem Foto nicht ganz so rüber kommt wie live


      Instagram: Lacknorris
    • Gestern beim Ikea eine neue Reifenbürste mitgenommen.

      • Die Größe sollte auch perfekt für meine 225/35 19 Reifen passen
      • Praktischer Griff
      • Die Borsten sind deutlich weicher als die der Mothers Tire Brush. Aber sicher nicht zu weich, für mein empfinden Perfekt :)
      • Der Anschaffungspreis dafür etwas hoch mit 99 Cent :/ :D
      Hätt ich ruhig früher auf die Idee kommen können mich in der Hinsicht umzusehen ^^

      Instagram: Lacknorris
    • Leider ist vorerst nicht genug Zeit für eine vernünftige Aufbereitung. Ein paar leichte Waschspuren würden eine Runde Hochglanzpolitur vertragen, der Motorraum schreit auch nach einer Wäsche und pflege :cursing:

      Also nur folgendes Program: Wäsche mit Valet Pro Concentrated, eine schnelle Runde Prima Amigo per Hand und dann als Schutz Zymöl Concours :love:
      Dauer für die ganze Aktion: 3 Stunden ohne Stress. Wachsen mit Zymöl muss zelebriert werden, den Amigo Duft hab ich auch ausgiebig genossen :love:

      Fotos von den leichten Defekten gibs dann bei der Aufbereitung :P Jetzt gibs nur ein paar Bilder vom Concours Glanz



      Instagram: Lacknorris
    • Plat00n schrieb:

      Klasse Ergebnis und eine echt schöne Farbe! Bin immer wieder vom Design des ersten TT begeistert. Damals als junger Bengel mein Traumauto! Pflege ihn gut weiter und gönne ihm Mal ne felgenreparatur :love:
      Danke :) Ich denke mal das Auto wird vernünftig gepflegt, ich hab nicht vor es jemals zu verkaufen also wird gepflegt was geht ;)

      Die Felge vom vorletzten Post die du wahrscheinlich meinst ist von meinem Alltags A3, leider sind die Original 18 Zoll Felgen vom TT genau so angekratzt und 1 Deckel fehlt ;( Darum muss ich mich unbedingt auch mal kümmern
      Instagram: Lacknorris
    • Bei mir war in letzter Zeit wenig Zeit für Fahrzeugpflege, die für März geplante Komplettaufbereitung ist erst mal auf mindestens August verschoben <X

      Jetzt gab es aber wieder mal eine kleine Aktion :)

      Das Auto ist länger gestanden wegen Motorprobleme, der Lack war mit einer geschätzt Zentimeter dicken Schmutzschicht bedeckt :D
      Beim waschen stellte sich leider heraus, dass Beton auf den Lack gespritzt ist :rolleyes: Leider habe ich keinen kühlen Kopf bewahrt und hab mit dem Waschhandschuh so lang gerubbelt bis der Beton entfernt war. Ging am Keramikversiegelten Lack eigentlich relativ leicht runter. Natürlich hat die Aktion allerdings schöne Spuren hinterlassen, hätte man wissen können :D





      Natürlich mussten die Kratzer so schnell wie möglich wieder raus, bei der Gelegenheit hab ich gleich das ganze Dach gemacht. Macht bei einem gecoateten Lack ja auch wenig sinn nur eine stelle zu polieren :sleeping:

      Zuerst war eine Entscheidung fällig, welche Waffe es wird :saint:




      Die Kratzer waren mit dem Fingernagel deutlich spürbar, also gleich mit Kovax 2000 angeschliffen




      Dann schnell mit der Dynared ca 20 sec. drüber ;)
      Die Politur bin ich auf der Krauss S75 mit einem mittelharten Schaumstoffpad gefahren. Ich bin die Politur nicht durchgefahren, es war definitiv noch ein Finish Gang nötig :) Ein Rids ist drinnen geblieben, mehr Klarlack wollte ich aber nicht opfern.




      Als Finish hab ich zum ersten mal die Sonax Final Finishpolitur getestet.
      Die bin ich auf einem Orangen LC Hdo Pad gefahren, cut war sehr wenig da. Ich würde behaupten weniger als andere Finsh Pasten.
      Die Beschreibung auf der Flasche fand ich für eine Profiline Politur auch etwas komisch: "Politur in den Lack einmassieren" :whistling:
      Ein Eraser wipe hat gezeigt dass die Politur etwas kaschiert und noch weniger Defekte beseitigt hat als gedacht.

      Übrigens ist die Politur Gelb, das gleiche Gelb wie das Sonax High Speed Wax (Speed Protect). Außerdem riecht die Politur 1:1 wie Hsw und wirbt mit einem integrierten Versiegelungseffekt :P

      Die Versiegelung muss natürlich getestet werden, ich finde das in einer Finish Paste eigentlich eher nervig.


      Beading ist nix außergewöhnliches, ob Hsw nicht etwas besser oder ca gleich aussieht. Die Standzeit sollte dementsprechend im Bereich von 2 Wochen liegen :P

      Wenigstens hat eine Runde Eraser ausgereicht um die "Versiegelung" wieder zu entfernen. Die braucht man schließlich nicht wenn noch ein Vernünftiger Lackschutz aufgelegt wird ^^




      Schlussendlich war ich noch neugierig wie Final als Grundlage für verschiedene Lsp funktioniert.
      Immerhin würd ich die Politur eher als Pre cleaner sehen, von dem was ich davon gesehen habe. Als Grundlage für ein Wachs evtl brauchbar, ansonsten nix für mich.
      Also: linke Dachhälfte Final, rechte Eraser Wipe nach einer Runde Sonax Perfect Finish.
      Vorne Dodo Purple Haze (der Geruch :love: Ich würde den Panel Pot schon nur zum schnuppern wieder kaufen :thumbsup: )
      Dahinter hatte ich wieder mal lust auf die Kassiker Versiegelungen 1000p und Coli 476s :)



      Sollte was spannendes passieren, werde ich euch am laufenden halten :)



      Bei der letzten Ölbestellung ist aus Neugierde ein Shampoo im Warenkorb gelandet:




      Der Preis ist ein Schnäppchen:
      1L um 3€
      5L um 10€
      oder 10L um 18€ :D

      Bei angegebener Dosierung gab es kein angenehmes (Gleit-)gefühl unterm Waschhandschuh. Fühlte sich eher an wie nur mit Wasser, obwohl das Shampoo im Eimer ansehnlich schäumte. Auto wurde aber ohne Probleme sauber, naja das Shampoo kann überdosiert vor Aufbereitungen verbraucht werden ^^
      Unsere teureren Shampoos haben definitiv ihre Daseinsberechtigung ;)
      Instagram: Lacknorris