Audi A4 Cabrio - Das hässliche Entlein wird zum schönen Schwan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi A4 Cabrio - Das hässliche Entlein wird zum schönen Schwan

      Hallo Forengemeinde,

      nach längerer "Pause" von mir, gibt es nun mal wieder ein SiO.
      Dieses Wochenende hatten wir ein Audi A4 Cabrio eines guten Freundes von uns unter den Maschinen.
      Geplant war Freitagmittag sowie Samstag, da wir derzeit Urlaub haben. Wie sich noch herausstellen sollte, war diese Zeitplanung richtig sportlich veranschlagt.
      Wir wussten schon in etwa was auf uns zukommen wird. Leider hat das unsere Vorstellungen nochmals weit übertroffen...

      "Wir" heißt im Detail das "fantastische Trio" @Hulian22 , @CaptainFox und ich

      Auch von mir an dieser Stelle ein fettes SORRY, dass ihr jedes Foto einzeln anklicken müsst.
      Auch mir wäre die alte Darstellung der Fotos deutlich lieber. Besonderen Dank geht an die EU. Ein Gott kümmern sich diese um die wirklich wichtigen Probleme.. :S

      Nun aber zum wesentlichen :)

      Kurz zum PKW und den verwendeten Materialien:

      Audi A4 Cabrio (B6)
      Baujahr Mitte 2005
      182.000 KM gelaufen
      Farbe metallic-blau

      Verwendete Materialien:

      Reinigung:

      - Waschanlage
      - No-Rinse + "Schlampentücher" zur Vorreinigung (darauf kams echt nicht mehr an)

      Poliermaschinen:

      - 3mal Rupes LHR15
      - 2mal Rupes LHR75
      - 1mal Rupes LHR18 (Rota)
      - 1mal Proxxon

      Polituren:

      - Cutting: 3M Fast Cut Plus
      - Meg UC
      - Sonax Nano Polish
      - Carpro Essence

      Pads:

      - LC Wolle
      - Rupes Microfiber Cutting Disc blau
      - Rupes Blue Wool Polishing Pad Coarse
      - Rupes Pad gelb
      - Lake Country HD & HDO Pad orange
      - Lake Country HDO Pad orange Mini
      - LE Centriforce orange

      Tücher:

      - AP24 Polish & Wax Microfasrtuch
      - MM Slogger
      - MM Yellow Fellow
      - Lupus900
      - LE Value Micrfasertücher

      Reifen

      - Meg Endurance Reifengel

      Metal

      - SCG Killer Chrome

      Scheiben

      - Gtechniq G5

      Kunststoff

      - Koch Chemie Plaststar


      Die genaue Anzahl an Tüchern und Pads kann ich leider nicht genau benennen. Es waren einige :D

      Kommen wir zur Ausgangslage :huh:

      Fahrerseite
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_106415.53.43kqofg.jpg]

      Haube mit tieferen Defekten
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_106516.04.34dmpbd.jpg]

      Kofferraum
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_106816.10.00omqnp.jpg]

      Radläufe
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_106916.10.00xvqe8.jpg]

      Joa.. die Karre war ziemlich runtergerockt und hatte sowohl vom Vorbesitzer als auch unserem Freund wenig bis keine Pflege erfahren.
      Zumindest keine fachgerechte.
      Blieb also die Entscheidung, wie wir vorgehen sollten. Aufgrund des schlechten Allgemeinzustandes gab es somit erstmal eine Runde kneten
      um den Lack für die Politur entsprechend vorzubereiten.

      Sah dann nach einer halben Haube so aus
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1070vjq0r.jpg]

      Zugegeben wenig spektakulär und deutlich besser als wir zunächst dachten. Auch der Rest gab nicht viel mehr her.

      Die tieferen Kratzer und defekte habe ich mit den neuen KXK Dynamic R.I.D Stix angeschliffen.
      Zunächst mit einem 2000er und dann mit einem 3000er Schleifpapier.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_10759joym.jpg]

      Muss zugeben, die Stix sind deutlich angenehmer als das Kovax-System. Liegen deutlicher besser in der Hand und man kann deutlich genauer Arbeiten. Sind zwar nicht gerade günstig, jedoch ihr Geld wert.

      Da wir alle keine Freunde von übermäßigem rumprobieren sind, war uns schnell klar, dass der erste Durchgang mit Wolle erfolgen wird.
      Bei derart tiefen Defekten und einem so schlechten Lackzustand macht das einfach am meisten Sinn.
      Also hat Julian seine Rota ausgepackt, Fell drauf, die 3M Fast Cut Plus als Politur und gib ihm.
      Logischerweise ging mit dieser Kombination einiges weg. Genau so logisch waren hier die Holos, welche die Wolle in den Lack gezaubert hat :D
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1084tsost.jpg]

      Blieb also dann wiederum die Frage, wie wir die Holos wieder schnellst möglich weg bekommen.
      Haben uns dann für die blauen MF-Cutting Discs von Rupes mit der 3M Fast Cut Plus entschieden.
      Hat dann auch sehr gut funktioniert. Leider gab es nur 2 andere, neue Probleme: 1. Es hat ordentlich gestaubt und 2. haben die MF-Pads einen
      richtig fiesen Grauschleier in den Lack gezogen. Microfaserspuren gab ebenfalls kostenlos mit dazu.
      Somit hieß es: Ersetze Holos durch Grauschleier.. juhuu :thumbdown:
      Staub...
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1077ijoep.jpg]

      Grauschleier
      fahrzeugpflegeforum.de/index.p…4b50448c711242c417a1739ac

      Da wir vor besagtem Problem standen, wären wir bereits bei 2 Durchgängen gewesen ohne auch nur an ein Finish denken zu können.. geil..NICHT.
      Aber wo gehobelt wird, fallen nunmal Späne.
      An Tag 1 (Freitag) hieß es also ausprobieren wie wir zum Erfolg kommen.

      Zum auspolieren des Schleiers haben wir dann als "Finish" die orangenen HD(O)-Pads von LC zusammen mit der Sonax Nano Polish versucht.
      Glücklicherweise ging der Schleier sowie die Microfaserspuren damit mehr oder weniger gut aus dem Lack und wir erzielten ein recht sauberes Finish.
      Man musste die Nano Polish jedoch sehr lange und langsam fahren um wirklich alle Spuren aus dem Lack zu holen. Dies bedeutete wieder einigen Zeitverlust.
      Aber was musste, musste nunmal...

      Anbei ein Paar 50/50 mit Grauschleier und Hochglanz ;)
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_108752pm7.jpg]
      Links nach dem Finish, rechts noch mit Grauschleier und Microfaserspuren.

      Kofferraum
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1088zhpc7.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1090ilpda.jpg]

      Unterschied ist deutlich zu erkennen. Somit war dann klar, dass wir mindestens 3 Durchgänge bis zu einem akzeptablen Finish benötigen würden.
      Da die Uhr bereits jenseits der 20 Uhr anzeigte, war dann mit Tag 1 Schluss.

      An Tag 2 ging es morgens um 10 Uhr los. Hier war dann auch CaptainFox mit von der Partie.
      War bei mindestens 3 Durchgängen auch mehr als erfreulich.

      Da wir nun wussten, wie wir genau zu einem guten Lackbild kamen und uns leider bewusst war wie viel Arbeit das sein wird, haben wir uns sofort ans Werk gemacht.
      Leider lies die nächste Ernüchterung nicht lange auf sich warten... Die Abnahme der Nano Polish durch IPA mit einem Yellow Fellow hat erneut Spuren in den Lack gezogen... der ein oder andere kennt sie.. die IPA-Spuren (Gruß an @psaiko an der Stelle).
      Das sah dann so aus
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1107ixp1l.jpg]

      Nun ging das Grübeln wieder von vorne los.. Bereits 3 Durchgänge die wir fahren mussten um dann doch wieder Spuren beim Abtrag der Finish-Politur zu haben.. geil. Wir hätten wirklich k*tzen können... Egal wie vorsichtig wir waren, egal welches Tuch. Die Abnahme mit IPA hinterließ Spuren.
      Wir haben überlegt, überlegt, überlegt.. Da uns klar war, dass am Ende ein Coating drauf soll, haben wir uns dann für einen 4. Durchgang mit Essence entschieden. Hinterlässt ein geiles Finish und wir können zum Abtrag gänzlich auf IPA verzichten....
      Uff.... nochmals ein weiterer Durchgang... wir waren dem heulen nahe... aber nicht lange jammern. Zeit war eh viel zu knapp mittlerweile.
      Wir haben Vollgas gegeben und haben das ganze wie folgt gemacht:

      Julian ging mit Wolle auf Rota voraus, ich mit der LHR15 und Microfaser-Cutting Disc hinterher und Yannick mit orangenem HDO mir wieder hinterher und brachte alles zum glänzen.
      Einmal ums komplette Auto und zusammen dann den letzten Durchgang mit Essence.
      So lief das ganz gut und ein Paar schöne 50/50 kamen auch noch dabei raus :D
      Haube
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1079lrpxm.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1082zdrrl.jpg]

      Beifahrerseite
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1102qlp99.jpg]

      Heckschürze
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1104cypk5.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1106dooih.jpg]

      Ein richtiger Härtefall war die Stelle unter dem hinteren Audi-Emblem. Klassische Stelle wenn man den Deckel zumacht.
      Hier durfte sich Yannick mit der Proxxon austoben :D
      Vorher
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1098kmp1g.jpg]
      Nachher
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1110wkovb.jpg]
      Hat er gut gemacht :thumbsup:

      Die Endrohre wurden noch mit SCG Killer Chrome von mir poliert.
      Vorher
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1108yhr65.jpg]
      Nachher
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1109pwprv.jpg]


      Als wir dann mit dem Essenge-Durchgang fertig waren, die 90 min. Wartezeit vorbei waren, haben wir mit dem Auftrag des Suave 2016 begonnen.
      Anfangs dachten wir, dass das nun endlich mal ganz gut läuft, hat ja schließlich noch nie Probleme gemacht.. Pustekuchen!
      Auf die Haube aufgetragen, 2mal nachgewischt und Schlieren... super... wir dachten echt wir spinnen.
      Kein einziger Arbeitsschritt der keine Probleme gemacht hat. Zum verzweifeln.
      Wir haben es mit unterschiedlichen Ablüftzeiten etc. versucht. Das Einzige was letzten Endes zum Erfolg geführt hat, war sehr viel Produkt verwenden und nach dem Auftrag direkt wieder auspolieren. So ging es dann, war jedoch recht stressig und man durfte wirklich nichts vergessen abzutragen.
      Verbrauch vom Suave lag irgendwie bei 8ml für den Audi... Cabrio.... ohne Dach.

      Zumindest hat das Suave auch den Kunststoff schön nachgedunkelt wie hier am Heckdiffusor
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1111z4qze.jpg]

      Als nun auch dies und wir endgültig geschafft waren, es war bereits kurz vor 19 Uhr, konnte wir ein kühles Feierabendbier genießen. Verdient wie ich meine.

      Über Nacht blieb der Wagen dann zum Aushärten in der Garage stehen und heute bei schönstem Sonnenschein gabs die lang ersehnten
      Finish-Fotos :thumbsup:

      Film..äh.. Fotos Ab:
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/05cf9776-6be4-4bf4-b4t9rgl.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11131qp7c.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1114m8q8l.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11156lp6c.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1117kip3p.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11186lpi0.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11197jpdg.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11203zpjy.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1121apphm.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_1122wfqqu.jpg]
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_11238bo94.jpg]

      Um das Verdeck wollte sich unser Feind selbst kümmern. Na dann.. gerne :D

      Fazit:
      Wir haben uns auch sicherlich ein Stück weit auf diese Herausforderung gefreut, da unsere 3 Autos ja nicht wirklich eine solche sind.
      Leider hat sich der gute Audi als wirkliche Diva herausgestellt. 4 Durchgänge bis zum Finish sind in 1 1/2 Tagen eine wirkliche Aufgabe.
      Kein einziger Schritt verlief ohne irgendwelche Zwischenfälle wo wir dann unsere Kreativität ausspielen durften.
      Aber man wächst ja schließlich an seinen Aufgaben. Unterm Strich wars eine interessante Angelegenheit die uns wirklich mal wieder gefordert hat.
      Eine 100%-Aufbereitung war hier aufgrund der Zeit und des Ausgangszustandes absolut nicht möglich. Viele Stellen waren einfach zu mitgenommen durch Parkrempler oder weil schlicht der Klarlack gefehlt hat.
      Dennoch denke ich, dass sich dasErgebnis sehen lassen kann. :)

      Job done!
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13
    • War ein gutes Stück Arbeit. Auch wenn der Lackzustand natürlich hier und da noch Potenzial für weitere Verbesserungen besitzt (nicht wenig davon ist ein Fall für den Lackierer), ich hätte niemals gedacht, dass wir diesen verranzten Kübel innerhalb von anderthalb Tagen wieder so hinbekommen würden.
      Hat jedenfalls Spaß gemacht, sich mal an so einem Objekt ohne Rücksicht auf Verluste so richtig austoben zu können! Zumal in Anbetracht des katastrophalen Ausgangszustands bei weitem kein hundertprozentiges Ergebnis gefordert oder erwartet wurde. :D

      Vielleicht renkt sich das mit dem Einbinden der Bilder ins Forum auch noch ein ;)
    • jm21 schrieb:

      Wie zufrieden seid ihr mit der Elwis TL2 bei der Lackkontrolle?
      Ich persönlich finde den Akku-Strahler super! Schön mobil, leicht und gut zu halten um wirklich jeden Winkel kontrollieren zu können.
      Ist der Strahler von Julian aber ich arbeite sehr gerne damit. :)
      Leider deutlich teurer als ein normaler LED-Strahler mit Kabel.

      Hubee schrieb:

      Hätte menzerna 400 auf schaumstoff mit exzenter nicht gereicht um die holos zu beseitigen?
      Haben wir nicht versucht, da wir (soweit ich das richtig weiß) keine Menzerna FG400 da hatten.
      Man hätte sicherlich noch die 3M Fast Cut Plus auf Schaumstoffpad versuchen können. Das stimmt.

      Ich muss jedoch noch erwähnen, das der Grauschleier mit den neuen Rupes Blue Wool Polishing Pad Coarse deutlich geringer ausgefallen
      ist als mit den alt-bekannten blauen MF-Pads von Rupes.
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13
    • AMenge schrieb:

      Manche Menschen scheinen für ihr Geld nicht arbeiten zu müssen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man ein solch schönes Auto so verrotten lassen kann.
      Anscheinend ist das wirklich so, wenn ich mir die Autos meiner Nachbarn so anschaue :S

      Die fahren alle neuere Autos ( keiner älter als 3 Jahre ) und diese Fahrzeuge sehen aus, schrecklich <X

      Also nicht wegen Dreck oder so, ne, einfach der allgemeine Zustand vom den Fahrzeugen :rolleyes:

      @Manuel 13

      Danke für den tollen Bericht :thumbup:

      Sehr schöne Arbeit die ihr da geleistet habt :thumbsup:
      Gruß


      Oberollen :)

      ... ich fahre einen Benz, der in der Sonne glänzt ... ^^
    • Zunächst vielen Dank für das positive Feedback. Gerne wird auch konstriktive Kritik angenommen, sofern es diese gibt.
      Nur so lernt man dazu. :)

      AMenge schrieb:

      Wie stehen denn die Chancen, dass der aktuelle Besitzer jetzt ein bisschen mehr Wert auf Pflege legen wird?
      Hier sehe ich die Chancen eher mittelprächtig. Der Freund ist zwar Kfz-Meister, jedoch ein reiner Schrauber durch und durch.
      Technisch steht der Audi 1A mit * da. Aber von der Fahrzeugpflege so wie wir sie uns hier vorstellen, hat er nicht wirklich Ahnung.
      Habe ihm nur direkt gesagt, dass wenn er wieder fleißig durch die W-Anlage fährt, der Lack nicht sehr lange so aussehen wird.
      Er möchte es nun berücksichtigen.
      Mal schauen... :D
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13
    • mirror.glaze schrieb:

      Aber wirklich übel, was die Rupes MF-Pads für einen derben Grauschleier hinterlassen...
      Hier waren wir auch überrascht und hatten einen derart fiesen Grauschleier selten bis nicht gesehen.
      Überraschenderweise verhielten sich die Rupes Blue Wool Polishing Pad Coarse ganz anders und hier bleib
      bei gleicher Politur und Vorgehensweise nur ein sehr leichter Schleier übrig.

      So unterschiedlich kanns sein... :D
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13