Online Petition für die Sonntagswäsche an SB-Anlagen und Waschstrassen in Hessen

  • In einigen Bundesländern ist die sonn- und feiertägliche Wäsche durch Landesgesetz erlaubt, in anderen Bundesländern ist die Sonntagswäsche leider noch immer strikt verboten.
    Der BTG setzt sich seit Jahrzehnten dafür ein, dass in allen Bundesländern gleichermaßen die Sonn- und Feiertagswäsche durch entsprechende Änderung der Landesgesetze gestattet wird.


    Extrem ist es in Hessen. Hier dürfen Portale Waschanlagen in Verbindung mit einer Tankstelle Sonntags öffnen - SB-Anlagen (Auch in einem Industriegebiet) und Waschstrassen müssen geschlossen bleiben. Sogar die Staubsaugerplätze dürfen nicht betrieben werden.
    Die Beteiligung an der Online-Petition ist denkbar einfach und läuft noch bis Anfang März 2019:
    Wer abstimmen will folgt den folgenden Link: http://www.cw-1.de

  • Ist das etwas Offizielles, und vorher abgesprochen gewesen? D.h. wenn man die Petition unterschreibt, ist dann davon auszugehen, dass das mit den offenen Waschparks am Sonntag auch klappt?


    Ich reg' mich schon seit Jahren darüber auf, Sonntags nicht waschen zu dürfen. Für mich einfach nur ein Witz. Die lokalen ARAL Kratzanlagen dürfen Sonntags munter Fahrzeuglacke vergewaltigen, und ich muss Samstags schon schauen dass ich irgendwie bis 21 Uhr fertig werde.

  • bei mir um die Ecke haben dann wohl zwei ne Ausnahmegenehmigung? Einer sogar 24/7!


    Abgesehen davon bin ich natürlich dafür, aber nur wenn ihr zusagt das Eimerwäsche erlaubt ist :-)

  • Die Eimerwäsche kannst vergessen. Dazu müsste man div. Filtersysteme etc. nutzen, darauf wird sich ein Waschbox-Betreiber allein aus Kostengründen nicht einlassen.


    Die mit der Ausnahmegenehmigung machen's wahrscheinlich einfach, ohne dass es jemand offiziell weiß. Ich kenne auch 'ne 24/7 Box, das sind aber gut 30 km von mir, und wird entsprechend selten genutzt.

  • idR sind waschplätze im Industriegebiet sonntags in Hessen geöffnet.
    Zumindest diejenigen welche mit Tankstellen in Verbindung sind.


    Grundsätzlich in jedem Gebiet die Wäsche zu erlauben würde zurecht den Zorn der Anwohner auf den Betreiber ziehen.


    Hessen ist grundsätzlich sehr liberal bei den Genehmigungen.
    Rheinland Pfalz ist da deutlich strenger.


    Von mir definitiv keine mitzeichnung.

  • idR sind waschplätze im Industriegebiet sonntags in Hessen geöffnet.
    Zumindest diejenigen welche mit Tankstellen in Verbindung sind.


    Ich kenne natuerlich nicht alle Boxen, aber sehr viele. In FFM und Umgebung sind alle mir bekannten Boxen Sonntags zu.



    Grundsätzlich in jedem Gebiet die Wäsche zu erlauben würde zurecht den Zorn der Anwohner auf den Betreiber ziehen.


    Wo gibt‘s denn eine Box im Wohngebiet?

  • zu 98% nicht erfolgreich.


    Viele machen sich nicht die Mühe eine Genehmigung einzuholen.
    Die ordnungsbehörde ist da eben zuständig.
    Und auch wenn jeder wegen dem Föderalismus mosert, sollte man erst mal Nachdenken warum es den gerade in Deutschland gibt.


    Orte sind gewachsen und in manchen Fällen wohnen tatsächlich Leute neben einer Tankstelle.
    Findet man sogar in Städten wie Mainz oder Wiesbaden.

  • da kommt der Bayer durch.
    Vorsicht, ganz schnell ist Bayern auf der Achse des bösen :D :D :D


    Ich kenne im rheingau keine Anlage die sonntags geschlossen ist.
    Aber gut da gibt es soweit ich weiß auch nur 3 mit waschbox bzw. Hochdruckreiniger.

  • idR sind waschplätze im Industriegebiet sonntags in Hessen geöffnet.
    Zumindest diejenigen welche mit Tankstellen in Verbindung sind.

    Na ja, so ganz stimmt das nicht.
    Sonntags:
    Kelkheim geschlossen - fast direkt daneben in Hofheim offen - im nördlichen Stadtgebiet Frankfurts einige offen - südliches Frankfurt geschlossen - ab Neu-Isenburg bis Darmstadt runter Sonntags geschlossen ... alles noch Hessen und Industriegebiet oder Tanke alles dabei oder auch nicht ;) so zumindest die mir bekannten Anlagen.
    Ein System kann ich dabei nicht erkennen.

  • Die meisten Betreiber scheuen aber das Verfahren.

    Was für ein Verfahren soll das denn sein? Mehr als einen Antrag stellen kann das doch nicht bedeuten, oder?


    Ich find's jedenfalls bescheuert, dass man sonntags nicht waschen kann, bzw. mehr als 25 km (Hanau, Gross-Gerau) fahren muss. Da wasch' ich dann doch lieber Rinseless daheim, obwohl ich manchmal einfach Lust auf die klassische Wäsche habe.