BMW F87 M2 foliert in Avery Schwarzmatt + Dr. Beasleys Matte Film Coating

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW F87 M2 foliert in Avery Schwarzmatt + Dr. Beasleys Matte Film Coating

      Neu

      Hallo Zusammen,

      Nachdem ich die letzten Jahre doch etwas passiv unterwegs war wollt ich mal wieder was Neues zeigen.

      Aber vorne weg, eine schnelle Zusammenfassung was passiert ist: Wir hatten einen Seat Leon Cupra 280 in pflegeleichtem Dynamic Grau wo man weder Holos noch Swirls so wirklich gesehn hat. Daher hat sich die Pflege bei dem Fahrzeug einfach nur auf Waschen + Detailer beschränkt. Das gute Ding wurde dann letztes Jahr abgeschossen, repariert und kurze Zeit darauf verkauft.
      Wir haben über den Winter dann eine Fastenphase für Leistungsstarke Fahrzeuge eingelegt und die Zeit mit einem 90 PS Diesel aus dem Hause Hyundai verbracht. (Der E36 war bis letzte Woche auch abgemeldet).
      Anfang des Jahres gab es dann eine Order Richtung München und wir konnten letzten Monat dann endlich abholen. Das sah dann so aus :D


      Natürlich haben wir uns während der Wartezeit auch Gedanken gemacht was mit dem Ding passieren soll... und ja auch Teile bestellt... dazu später mehr!

      Die Überlegung ging dann Richtung XPEL Frontpaket, was aber dann doch irgendwie halbherzig gewesen wäre. Für ein Vollpaket waren dann doch irgendwie zu geizig. Und wenn man mal ehrlich ist, sieht man die XPEL Folie dann doch. Also einmal vollfolieren. Farbe? hmmm erstmal nicht. Mein Wunsch war ein Anthrazitton, das meiner Frau Schwarzmatt. Sie hat gewonnen :D aber dann doch wir beide. Auch dazu später mehr!

      Also abgeholt und explizit keine Kennzeichenmontage an der Front gewünscht um die hässlichen Löcher zuvermeiden. Wurde auch seitens BMW so akzeptiert.
      In der Tiefgarage gingen dann die professionellen Folierungsarbeiten dann direkt los:
      :P

      400km sollte so überstanden werden. Ich brauche wohl nicht erwähnen das es aus Eimern geregnet hat während der Fahrt :rolleyes:
      400km und einen Tag später ging es dann zum Folierer des Vertrauens und es wurde ausgepackt.


      Der Lackzustand war in einem sehr ordentlichen Zustand. Man konnte auf die schnelle keine Swirls, etc finden (Das Licht beim Folierer sind LED Strahler welches die grausame Wahrheit immer zeigt :D)
      Anschließend ging es ans Zerlegen... ja was soll ich sagen. Es ist ein komisches Gefühl ein 400km altes Auto zuzerlegen. Aber Hey wenn man mit Profis arbeitet ist das kein Problem.



      Ingesamt stand das gute Stück dann ca. 8 Tage beim Folierer. Es findet eine Lackkontrolle statt und es wird an Stellen die noch Kontaminationen haben geknetet. Gibt nicht viele Folierer die sowas machen glaub ich. Während der Wagen eingepackt wurde kam ich ab und an vorbei und hab noch andere Schutzmaßnahmen getroffen wie:
      Lederreinigung und Versieglung mit Colourlock Produkten....


      ...und an den wenigen offenen Blechstellen mit Unterbodenschutz (UBS240) gesprüht.


      Nach und nach verschwand dann der Glanz und es wurde matt... soo Kohlebrikett matt =O

      Das forderte definitiv ein Umdenken wo früher alles bis Anschlag glänzen musste, passiert hier genau das Gegenteil.



      Finishbilder von der Folierung spare ich mir mal weil man das Ganze dann eh gleich sieht ;)
      ...zymöl schnüffler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadD ()

    • Neu

      Kommen wir zum eigentlichen Thema: Dr. Beasleys Matte Film Coating!

      Die Folierung war soweit abgeschlossen. 1-2 Nacharbeiten gibt’s immer weil die Folie sich doch hin und wieder bewegt. Daher will mein Folierer das Fahrzeug nach einer Woche nochmal sehen um sicherzustellen das alles passt und man damit dauerhaft glücklich ist.


      Während der Folierung kam natürlich das Thema Pflege auf. Theoretisch kann man damit auch durch die Waschstraße, etc… Aber so sind wir ja nicht

      Er hat das Dr. Beasleys Matte Film Coating zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und da wir eine gewisse Affinität zur Fahrzeugpflege haben passte das somit sehr gut!

      Wir haben dann Teststücke mit dem Produkt versehen um zu schauen ob es irgendwelche zickige Eigenschaften hat. Negativ! Also sprach nichts dagegen. Zumal diese Folie mit einer der pflegebedürftigeren ist…ähnlich schwarzer Lack!


      Also fangen wir mal an… 2 Wochen nach Folierung. Waschen mit CG Meticulous Matte Shampoo und ab in die Halle. Fahrzeug war nicht wirklich dreckig. Nur eine Regenfahrt hinter sich und stand sonst in der Garage.



      Erstmal sichten was alles dabei ist und Anleitung lesen.



      OK, kein Hexenwerk und wir hatten ja schon geübt.



      Attacke! Ab auf den Lac… die Folie :D

      Erst mit dem Precleaner einsprühen und abwischen. Unkompliziert und nicht weiter nennenswert.

      Dann gings ans Coating. Gut belüfteter Raum (Ok war etwas warm und ich habe transpiriert) und Handschuhe sollten Pflicht sein!



      Ich habe am Anfang den Fehler gemacht zu sparsam zuarbeiten und nicht das komplette Bauteil in einem Stück aufzutragen. Das hat dafür gesorgt dass das Finish doch fleckig und ungleichmäßig wurde. Deswegen musste ich die Tür nochmal bearbeiten und diesmal mehr vom Coating benutzt.

      Das hat dann auch funktioniert und ich hab die Folie nicht versaut… Glück gehabt!

      Wir haben versucht mal den Unterschied Vorher/Nachher einzufangen. Siehe hier: hinten der Radkasten ist bearbeitet und die Tür nicht.



      Nach dem ich den Dreh raus hatte ging der Rest mehr oder weniger schnell. Coating immer schön deckend aufgetragen kurz anziehen lassen und dann in 2 Schritten abgenommen.

      Schritt 1: Grob mit einem Eurow MFT

      Schritt 2: Komplett auspolieren mit einem Liquid Elements Erazor (kurze Fasern).

      Die Oberfläche mattiert dann sofort und man bekommt ein gleichmäßiges Finish hin.

      Die Oberfläche gewinnt nach dem auspolieren eine deutliche Glätte. Wie sich das Beading Sheeting etc macht werde ich die nächste Zeit dann sehen.

      Hier noch paar Finishbilder aus verschiedenen Winkeln mit unterschiedlicher Beleuchtung:

      ...
      ...zymöl schnüffler
    • Neu





      Hinter dem M steht ein E63s welcher ab Werk einen Mattlack hat. Dieser wurde mit der XPEL Stealth eingepackt und man kann im Vergleich schön sehen wieviel Glanz der AMG hat. Dagegend wirkt der M komplett matt fast ohne jeglichen Glanz. Nur eine gewisse Seidigkeit ist geblieben.

      Das Coating muss nach Auftrag 24-48 Stunden aushärten und man sollte idealerweise keinerlei Kontakt mit der Oberfläche haben. Waschen darf man die nächsten 7 Tage auch nicht. Wir sind damit dann direkt nach Hause gefahren und haben den in die Garage gestellt.

      Gestern musste er nochmal raus und 60km Autobahn schrubben. Ich war dabei mit einem anderen Fahrzeug unterwegs und konnte mir die Wirkung während der Fahrt von außen ganz gut anschauen.

      Die Oberfläche wirkt jetzt deutlich gleichmäßiger. Die Folie hat Systembedingt eine gewisse Struktur und Ungleichmäßigkeit. Dies hat deutlich abgenommen und allgemein wirkt die Oberfläche weicher. Ähnlich wie bei einem gewachsten Lack im Vergleich zu einer harten Versiegelung. Generell wirkt die Folie bei Licht mehr anthrazit und sobald das Licht weg ist fällt er in den Schwarzton… daher wie oben erwähnt beide gewonnen.

      Folgendes gibt Dr. Beasley auf deren Seite an:

      Dr. Beasleys schrieb:

      Why The Matte Film Coating Kit?


      The Matte Film Coating Kit is a permanent nano ceramic coating for matte PPFs, wraps and decals. But why do I need a coating designed for film?

      Stop Your Vinyl From Fading

      Vinyl wraps and stripes are a great way to get that matte look without repainting your car. But wraps aren't invulnerable - they still fade and crack over time due to UV/UVB exposure. If you want to keep your matte wrap’s looking fresh for as long as possible, you’ll want to have it protected by the Matte Film Coating’s proprietary UV-inhibiting formula. It'll keep your color vibrant and your surface healthy so you won't have to waste your time and money on a new wrap.

      Keep Your Film Self-Healing

      These days many vinyl wraps and PPFs come with unique self-healing properties. When exposed to a direct heat source, micro-marring or wash marks get filled in, erasing them entirely! But when you install a ceramic coating over a self-healing film, the coating takes up the space needed for self-healing, robbing your film of its rebounding qualities. Protecting your wrap shouldn't mean sacrificing self-healing, which is why we formulated Matte Film Coating for flexibility, allowing your film the room it needs to bounce back from blemishes of all kinds. You'll have the best of both worlds - a resistant coating and a self-healing film.

      Resist Staining and Etching For Easy Cleaning

      Say your vinyl wrap or PPF gets stained or etched – at least it wasn't the paint, right? But now your wrap's stained and etched, meaning you'll need to either get a new one or deal with it looking awful. How can you get your paint and your wrap protected at the same time? Matte Film Coating solves this problem with its durable, hydrophobic properties. Once installed, Matte Film Coating's hydrophobicity causes liquid contaminants to rest on the surface to prevent staining, while its tough barrier resists the etching caused by caked on contaminants. But it's not just protection you're getting - this hydrophobicity makes your wrap ridiculously easy to clean. Any contaminants on your surface will slide right off in a wash, saving your film from heavy duty scrubbing or harsh chemical cleaners.

      Won't Gloss Matte

      It's not just self-healing that standard ceramic coatings ruin on matte vinyl - they also turn your wrap's surface into a horrible, splotchy mess. To get your film protected without altering the finish, you'll want to use Matte Film Coating. Formulated without silicones or glossing agents, it smoothes out your matte's color, keeping it as fresh and consistently flat as the day you bought it.

      How Does It Work?

      Matte Film Coating forms a cross-linked bond with your matte film's thermoplastic surface, creating a highly durable, permanent barrier. Once bonded the coating will resist micro-marring and etching, inhibit UV rays, bead and sheet liquids, and preserve self-healing properties. Its no-filler formula will keep your matte's appearance and smooth out any inconsistencies.
      ...zymöl schnüffler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadD ()

    • Neu

      Den letzten Punkt merkt man auch deutlich an den benutzten Wildleder bzw Suedetüchern. Bei den normalen Keramikversieglungen für Lacke kristalisieren diese aus und werden steinhart. Die Tücher bleiben flexibel auch wenn das Coating drin schon wochenalt war.



      Jetzt bleibt nur noch die Frage wie lange das Ganz hält. Bei allen anderen Produkten findet man ja Jahresangaben. Hier steht nichts dabei irgendwie. Nur das man einen dauerhaften Schutz hat wenn man das AdvancedCoat Matte weiterverwendet.

      Ich werde aber mal einfach mit dem CG Matte Shampoo und Detailer arbeiten und gucken wie es sich verhält. Laut Info von Dr. Beasleys soll man einfach mit einem ph neutralen Shampoo ohne Glanzverstärker arbeiten und gut ist.

      Fertig!

      Das Coating selbst kann man eventuell bald bei einem hessischen Autopflege Shop erwerben. Da dies die ersten Tests damit sind, gucken wir mal wie es sich macht.
      Kosten tut der Spaß 70 US Dollar... Ich tippe mal somit auf um die 100€ in Deutschland.
      Verbraucht habe ich ca. eine halbe Flasche. Es war jedoch minimal mehr weil ich den Fehler mit dem zuwenig Auftragen gemacht habe. Sprich man bekommt damit sicherlich 2 normale Fahrzeuge gecoatet.

      Zu guter Letzt noch eine Info was während der Folierung gleich mitgemacht wurde:

      Schwarze Nieren
      Schwarze Endrohre
      M-Performance Heckspoiler
      und Magnet Kennzeichenhalter vorne


      P.S: …eigentlich wollte ich mich kurz fassen :D
      P.P.S: Sorry für die mittelmäßigen Bilder... Hatten nur das die Handys dabei. Wenigstens war eins ein 7 Plus.

      ...zymöl schnüffler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadD ()

    • Neu

      Schönes Ding vom Mattwerk. Hatte da direkt den Verdacht, als ich das Bild von dem Dr Beasleys kit gesehen habe. :whistling: :whistling: :saint: Bitte mal Beading Bilder nachreichen sobald es welche gibt und natürlich Stand Zeit Feedback, gern auch an den Folierer :thumbsup:
    • Neu

      Onkel-Tommi schrieb:

      Schönes Ding vom Mattwerk. Hatte da direkt den Verdacht, als ich das Bild von dem Dr Beasleys kit gesehen habe. :whistling: :whistling: :saint: Bitte mal Beading Bilder nachreichen sobald es welche gibt und natürlich Stand Zeit Feedback, gern auch an den Folierer :thumbsup:
      Klar, bin ja eh irgendwie Dauergast bei Ihm :D


      TORCA schrieb:

      Schick, auch, wenn ich lieber ein Grauton genommen hätte.

      Das Beasleys hab ich auf Walmart.com schon entdeckt und überlegt ausm Urlaub mitzunehmen :D
      Ist doch grau... irgendwie :) Ich guck mal wann ich ordentliche Bilder mache... Grad bei Sonnenuntergang wirkt das richtig gut :)

      psaiko schrieb:

      Danke für die Vorstellung! Tolles Auto und nach dem Coating wirkt die Folie noch schöner.

      Beading würde mich auch stark interessieren. Ich meine zu sehen, dass der Matt-Effekt wirklich beibehalten wurde. Bei normalen Coatings wird es sichtbar seidenmatter - ähnlich dem des C63.
      Kein Thema...
      Das Beading und auch Sheeting... ja macht beides irgendwie... von der Folie selbst ist schon recht gut. Kann also nur besser werden.
      E63 :P
      ...zymöl schnüffler
    • Neu

      Bayern schrieb:

      Geschmäcker sind verschieden aber m.M.n. gibt es nichts Schlimmeres als mattgraue Folien.

      Wusste gar nicht , dass es schon Coating für Folien gibt :D

      Trotzdem viel Spass mit dem Wagen. :thumbsup:
      Bin ich absolut bei dir. Wollte das auch nie!
      Aber wenn man das Thema Werterhalt und Schutz dagegen hält ändert sich der Geschmack auch mal :D

      Deutlich schlimmer finde ich Glanzfolien. Die sehen immer aus wie ne miese Lackierung :p
      ...zymöl schnüffler
    • Neu

      Lustiger Zufall - grad letzte Woche den Lars zufällig an der Nordschleife getroffen/kennen gelernt, da hat er mir noch von der E-Klasse erzählt...

      Das Auto an sich ist einfach nur geil, aber... sorry, Salih... die Folie geht gar nicht :( Dein bestes Auto ist und bleibt einfach der E36 :love:

      Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Bist du damit auch mal auf der NOS, oder fährst du mit dem M2 so, wie es sich für einen Frankfurter gehört? Im 1. und 2. Gang durch die Innenstadt
      Hobby = mit größtmöglichem Aufwand geringsten Nutzen zu erzielen!
    • Neu

      Und warum kein Xpel? Habe zwar erst ein Xpel-Auto gesehen, aber das war schon krass... man musste so verdammt nah an den Lack, dass man die Folie überhaupt erkennt, wirklich beeindruckend. Klar nimmt die Folie ein kleines Stück vom Glanz weg, aber das macht ja jede Folie.

      Im 3. Gang fahren Frankfurter nicht, da hört man bei 50 km/h nämlich nix/sehr wenig vom Sound :D

      PS: beim Betrachten der Bilder der Mattwerk Halle, geht mir ja echt fast einer ab... so sauber, so aufgeräumt, die in den Boden eingelassenen Hebebühnen... boah! ?( :love:
      Hobby = mit größtmöglichem Aufwand geringsten Nutzen zu erzielen!
    • Neu

      Die Xpel hat teilweise sogar mehr Glanz als der normale Lack. Bei nem Frontpaket siehst du dann den Unterschied. Voll eingepackt mit Xpel bist du irgendwo bei 6K € mein ich. Deswegen fiel die Wahl auf die Matte Folie und man hebt sich doch von der Masse ab.

      Die Halle ist wahrlich ein Traum! Einfach oben einen Wohnbereich mit Terasse einbauen und ich würde einziehen :P
      ...zymöl schnüffler