SCG Speed Shield Ceramic Sealant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am Wochenende war der Cupra 280 von einem Kollegen von mir dran:
      Wäsche mit CarPro Reset ( :love: ) und danach eine schnelle Runde Speed Shield. Der Lack wurde nicht aufbereitet (vermutlich noch nie). Der Glanz ist wirklich sehr schön, ich bin wieder begeistert vom SSCS ^^
      Der Wagen ist nicht weiß, sondern in der Sonderlackierung Dynamic Grey.
    • Ich gebe jetzt auch mal schnell meinen Senf zum Speed Shield ab!

      Verarbeitet habe ich es nach der Rinseless Wäsche mit Ech2o, nachdem ich den Ech2o Schleier erst auspoliert habe.
      Ich habe mich dazu entschlossen "meine" Standard Methode anzuwenden, Produkt ins Tuch sprühen, verteilen und mit zweitem Tuch auspolieren.
      Als Tuch wurde das MM Summit verwendet.

      Meine Meinung:
      - Geruch: Fantastisch fruchtig, gefällt mir!
      - Verarbeitung: Super easy, easy on, easy off! Keine Schlieren, keine Mucken, nix!
      - Glanz: Keramikmäßig ;)
      - Lackglätte: schööön smooth!!!

      Das Stöffchen darf auf jeden Fall bleiben!
      Beading und Sheating hab ich jetzt noch nicht getestet...
    • Hallo!

      Ich hab das Speed Shield heute auch das erste mal getestet.

      Auf dem Lack ist noch ein halbes Jahr altes Eco Shield...leider performt es nicht mehr überall sooo gut, also hab ich einige Stellen mit dem Speed Shield "aufgefrischt". Das wollte ich jetzt eigentlich bis zum Frühjahr so handhaben, bis wieder eine vernünftige Aufbereitung folgt...

      Gewaschen habe ich vorher mit Pearl Rain von Liquid Elements.

      Aber irgendwie bleiben auf dem Lack so komische Schatten...als wenn es sich nicht richtig abwischen lässt...!
      Kennt das jemand von Euch?
      Mache ich irgendwas falsch? Ich habe es zum Test direkt auf den Lack gesprüht, dann mit einem Microfaser verteilt und mit einem Neuen langflorigen "auspoliert", oder auch mal auf das Tuch gesprüht, dann auf den Lack und wieder mit einem Neuen auspoliert….egal was ich mache, es bleiben diese komischen Schatten zurück.
      Soll man es sofort wieder abnehmen, oder erst ein wenig "trocknen" lassen? Aber eigentlich habe ich da gerade auch alles versucht...

      Es ist ein Audi TT in Nanograu-Metallic.
      Ich hab mal ein Foto angehangen. Ich meine diese ganzen dunklen Schatten auf dem Lack...
      Leider kann man es schlecht auf dem Bild erkennen...aber ich denke, ihr wisst das ich meine ;)

      Gibt es "falsche" Tücher für so was? Oder ist das Shampoo sch….? Oder liegt es am Eco Shield?

      Danke für Eure Einschätzungen...!

    • nach dem Shampoo ( das Pearl Rain ist imho eh für die Tonne ) mit viiiiiel Wasser spülen und eigentlich im besten Fall einen schnell IPA Wipedown machen. Das wird aber wohl das ECO restlos killen :D.
      Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.
      »Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln« :D
    • chinz22222 schrieb:

      Hallo!

      Ich hab das Speed Shield heute auch das erste mal getestet.

      Auf dem Lack ist noch ein halbes Jahr altes Eco Shield...leider performt es nicht mehr überall sooo gut, also hab ich einige Stellen mit dem Speed Shield "aufgefrischt". Das wollte ich jetzt eigentlich bis zum Frühjahr so handhaben, bis wieder eine vernünftige Aufbereitung folgt...

      Gewaschen habe ich vorher mit Pearl Rain von Liquid Elements.

      Aber irgendwie bleiben auf dem Lack so komische Schatten...als wenn es sich nicht richtig abwischen lässt...!
      Kennt das jemand von Euch?
      Mache ich irgendwas falsch? Ich habe es zum Test direkt auf den Lack gesprüht, dann mit einem Microfaser verteilt und mit einem Neuen langflorigen "auspoliert", oder auch mal auf das Tuch gesprüht, dann auf den Lack und wieder mit einem Neuen auspoliert….egal was ich mache, es bleiben diese komischen Schatten zurück.
      Soll man es sofort wieder abnehmen, oder erst ein wenig "trocknen" lassen? Aber eigentlich habe ich da gerade auch alles versucht...

      Es ist ein Audi TT in Nanograu-Metallic.
      Ich hab mal ein Foto angehangen. Ich meine diese ganzen dunklen Schatten auf dem Lack...
      Leider kann man es schlecht auf dem Bild erkennen...aber ich denke, ihr wisst das ich meine ;)

      Gibt es "falsche" Tücher für so was? Oder ist das Shampoo sch….? Oder liegt es am Eco Shield?

      Danke für Eure Einschätzungen...!


      Oder mehr in kleineren Teilbereichen arbeiten oder/und ehr abnehmen..
      Würde das Produkt an den Schattigen Stellen noch mal anwenden und schauen, ob es sich selbst anlöst.. Dann die Stellen noch mal neu machen.
    • Und wie bekomme ich die Schatten am besten weg?

      Nur mit IPA? Polieren wollte ich im Moment eigentlich nicht.

      Dann werde ich das Forum auch mal nach einem neuen Shampoo durchsuchen.

      Das Eco hat eigentlich gar nicht sooo schlecht performet....ist schon mindestens 6 Monate drauf und funktioniert auf der Motorhaube und dem Dach noch richtig gut.
      Nur an den Türen und unten am Heck hat es doch ziemlich nachgelassen.

      Wie viel Speed Shielt nehmt ihr denn, z.B. für eine Motorhaube?
    • chinz22222 schrieb:

      Und wie bekomme ich die Schatten am besten weg?

      Nur mit IPA? Polieren wollte ich im Moment eigentlich nicht.

      Dann werde ich das Forum auch mal nach einem neuen Shampoo durchsuchen.

      Das Eco hat eigentlich gar nicht sooo schlecht performet....ist schon mindestens 6 Monate drauf und funktioniert auf der Motorhaube und dem Dach noch richtig gut.
      Nur an den Türen und unten am Heck hat es doch ziemlich nachgelassen.

      Wie viel Speed Shielt nehmt ihr denn, z.B. für eine Motorhaube?
      Ist aber normal an den Stellen die du beschrieben hast, durch die hohe Beanspruchung dort, hält da nichts wirklich lange..
      Du kannst es mit z. B. Greenstar probieren das Speed Shield runter zu bekommen, das Eco ist beständiger gegen Alkalische Reiniger als das Speed Shield. Eco schafft glaube ich bis ca. PH 12.
    • chinz22222 schrieb:

      Hallo!

      Ich hab das Speed Shield heute auch das erste mal getestet.

      Auf dem Lack ist noch ein halbes Jahr altes Eco Shield...leider performt es nicht mehr überall sooo gut, also hab ich einige Stellen mit dem Speed Shield "aufgefrischt". Das wollte ich jetzt eigentlich bis zum Frühjahr so handhaben, bis wieder eine vernünftige Aufbereitung folgt...

      Gewaschen habe ich vorher mit Pearl Rain von Liquid Elements.

      Aber irgendwie bleiben auf dem Lack so komische Schatten...als wenn es sich nicht richtig abwischen lässt...!
      Kennt das jemand von Euch?
      Mache ich irgendwas falsch? Ich habe es zum Test direkt auf den Lack gesprüht, dann mit einem Microfaser verteilt und mit einem Neuen langflorigen "auspoliert", oder auch mal auf das Tuch gesprüht, dann auf den Lack und wieder mit einem Neuen auspoliert….egal was ich mache, es bleiben diese komischen Schatten zurück.
      Soll man es sofort wieder abnehmen, oder erst ein wenig "trocknen" lassen? Aber eigentlich habe ich da gerade auch alles versucht...

      Es ist ein Audi TT in Nanograu-Metallic.
      Ich hab mal ein Foto angehangen. Ich meine diese ganzen dunklen Schatten auf dem Lack...
      Leider kann man es schlecht auf dem Bild erkennen...aber ich denke, ihr wisst das ich meine ;)

      Gibt es "falsche" Tücher für so was? Oder ist das Shampoo sch….? Oder liegt es am Eco Shield?

      Danke für Eure Einschätzungen...!


      Ab nächstem Wochenende habe ich ein neues Testfahrzeug, graphite metallic, also ein eher dunkles Grau. Ich werde berichten, ob ich auch Schlieren bei dem Lack finden kann.
      Auf meinem RS3 funktioniert das Zeug bisher tadellos :thumbup:
    • Neu

      Seit Samstag habe ich ein neues Testfahrzeug: Opel Corsa E von 2018 in Graphite Metallic, ein sehr dunkles Grau.
      Am Sonntag habe ich den Wagen fix mit Ech2o abgezogen (war nur ein wenig Staub + leichter Schmutz am Heck dran) und anschließend das Speed Shield aufgetragen.
      Der Lack ist nun endlich weich, der Glanz ist 1a :)
      Mir ist aufgefallen, dass das Speed Shield auch auf dunklen Lacken keine Schlieren wirft. Wenn man es mit dem Produkt übertreibt, muss man bei der Abnahme ggf. 1-2x mehr wischen.

      Ich habe für die Motorhaube 2 Sprüher ins Detailingtuch gegeben und habe das Zeug dann verteilt. Mit der Rückseite nachwischen war fast nicht nötig. Wirklich easy to use. Super!
      Leider hatten wir kein gutes Wetter, aber dennoch 2 Finish Bilder :)


      Nun kommt ein ABER ! Bisher war ich von dem Speedshield mehr als überzeugt. @bash hat es letztens an seinem GTI getestet und konnte auch bestätigen, dass der Glanz wirklich Hammer ist etc. Jedoch hat es bei ihm nur bis zur nächsten Wäsche, glaube gute 3 Wochen gehalten. Auf dem UP hat es deutlich länger gehalten, wie man anhand meiner Berichte sehen kann. Mal sehen wie es sich auf dem Corsa schlägt. Der Test wird bis Ostern laufen, dann kommt ein Coating auf den Lack ;)
    • Neu

      Bei mir hält es auf unseren beiden Autos auch nicht sooo lange.
      Beading Sheeting ist so ca eine Woche gut, dann brichts ein.

      Was mir persönlich an dem Speed Shield nicht so gefällt, bei unseren weißen Autos gibt es mit dem Speed Shield Dreckwasserläufer. Das kannte ich bisher eigentlich nur bei den Sonax LSP Produkten...
      Ist am Ende nicht tragisch, weil mit einem Wisch die Spuren wieder weg sind, das war/ist bei Sonax etwas schwieriger, aber trotzdem stört es mich latent... :rolleyes: