Jetzt wird geflext...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt wird geflext...

      • Hallo Leute,

      als noch junger Aufbereiter möchte ich nun mein Sortiment von Billig- und Elendmaterial durch gescheites Werkzeug austauschen.

      Dabei möchte ich mir zwei Flexpolierer zulegen, einmal die XFE 7-15 Exzenter sowie eine Rota, Modell noch nicht ganz klar welches am besten...

      Welche Pads kann ich denn am besten auf der XFE fahren? Komme mit der riesen Auswahl nicht so wirklich klar.

      Dachte zuerst an Chim Tools oder LC Pads?

      Ich möchte mir ein Set zulegen mit dem ich einigermaßen auf allen Lacken zurecht kommen werde, vorallem steht auch der Fokus Kosten im Raum, da ich das ganze für meine Gebrauchtwagenaufbereitung nutze und auch Kundenfahrzeuge aufbereiten werde in Zukunft...


      Was könnt ihr mir empfehlen?

      Gute Polituren habe ich schon genügend, Menzerna Serie, Koch Chemie, Berner, Iwetec, Meguiars ist alles vorhanden, dreht sich nur die Frage um die Pads eben...

      (bin hier noch neu sollte das Thema hier fehl am Platz sein bitte verschieben, oder ich eröffne das selbe nochmal im richtige Chat?)

      Danke im Voraus :)


      Grüße Sascha
    • Wir sind im Poliermaschienen Thread, also erwst mal zur Rota.

      Da ist eigentlich seit Jahren die Flex 14-2 150 die Referenz schlechthin, aber Du kannst Dir ja auch mal den letzten Award ansehen und dort die Rotativen raussuchen.
      Festool Shinex ist etwas teuer als Flex bei in meinen Augen gleicher Leistung. Dazu kann man noch die Makita Rota ins Auge fassen, auch wenn sie ungewohnt schwerer ist. Dennoch ist sie immer sehr beliebt und vor allem robust gewesen, dazu kommt der günstigere Preis zur Flex.

      Was Pads angeht, da kommt immer viel und geht immer viel am Markt.
      LC ist sicherlich nicht günstig, jedoch kann man schon einiges sparen, wenn man statt finish Pads die ausgelutschten Cutting Pads nutzt und aufbraucht. Das sorgt für Kostensenkung um 50% und damit kann man auch ein sehr gutes Finish erzeugen.
      Pads gibt es in rauhen Mengen, ich würde nicht aufs billigste Pferd setzen und mich mal an Aussagen von Aufbereitern hier im Forum orientieren. Privatanwender haben doch manchmal andere Prioritäten als Gewerbliche!
      Meine Pflegehistorie

      [IMG:https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      Seit ich meinem Nachbarn mit rotem Lippenstift Herzchen auf die Autoscheiben male,
      ist da auch wieder viel mehr Leben in der Beziehung nebenan. :P
    • Strikeeagle schrieb:

      Wir sind im Poliermaschienen Thread, also erwst mal zur Rota.

      Da ist eigentlich seit Jahren die Flex 14-2 150 die Referenz schlechthin, aber Du kannst Dir ja auch mal den letzten Award ansehen und dort die Rotativen raussuchen.
      Festool Shinex ist etwas teuer als Flex bei in meinen Augen gleicher Leistung. Dazu kann man noch die Makita Rota ins Auge fassen, auch wenn sie ungewohnt schwerer ist. Dennoch ist sie immer sehr beliebt und vor allem robust gewesen, dazu kommt der günstigere Preis zur Flex.

      Die Makita 9227CB ist aber scheinbar nicht mehr erhaltlich und wurde durch die 9237CB ersetzt, welche wohl billiger und nicht unbedingt besser sein soll (keine eigene Erfahrung, hatte jahrelang die 9227CB - geiles Teil).

      Als Rota aber einfach die Flex 14-2 und gut.

      Auf keinen Fall die 14-3 nehmen.
    • Mit Maschinen ost eigentlich alles wichtige gesagt, daher mal zu den Pads...
      Nicht nur den Preis sehen, auch die Langlebigkeit. Das macht am Ende den Unterschied ob der Preis gut oder schlecht war. ;)

      Bei Lake Country bekommst du durchgängig saubere Qualität, vom weichsten bis zum härtesten Pad. :thumbup:
      Such dir am besten 3 Härtegrade raus, das reicht völlig. CCS kannst du für alle Antriebarten her nehmen.
    • Erstmal Danke für eure Hilfe und Antworten.

      Dann werde ich mir die Flex 14-2 zulegen. :thumbup:

      Zu den Pads kaufe ich wohl die teuren aber langlebigen und gut funktionierenden Lake Country CCS Pads einmal das Sortiment durch.

      Die Chim Tools gralle ich mir auch und probiere beide aus (hart und weich / mittel gibts nicht?). Mal sehn ob die funktionieren, preislich sind sie wohl unschlagbar mal sehn...

      Für etwaige Hardcorelacke noch die Koch Chemie Lammfellpads.

      Denke damit fahre ich ganz gut und sollte für sämtliche Lacke ausgerüstet sein...


      Grüße Sascha
    • Sascha H schrieb:

      Erstmal Danke für eure Hilfe und Antworten.

      Dann werde ich mir die Flex 14-2 zulegen. :thumbup:

      Zu den Pads kaufe ich wohl die teuren aber langlebigen und gut funktionierenden Lake Country CCS Pads einmal das Sortiment durch.

      Die Chim Tools gralle ich mir auch und probiere beide aus (hart und weich / mittel gibts nicht?). Mal sehn ob die funktionieren, preislich sind sie wohl unschlagbar mal sehn...

      Für etwaige Hardcorelacke noch die Koch Chemie Lammfellpads.

      Denke damit fahre ich ganz gut und sollte für sämtliche Lacke ausgerüstet sein...


      Grüße Sascha
      Das gelbe Chimp Tools Pad kann man wohl von Cutting bis Antiholo Polituren nehmen. Hab mir auch welche bestellt zum probieren.

      Die Flex ist wirklich top, glückwunsch zur Wahl.