taktische Frage zu CarPro Essence und Suave

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • taktische Frage zu CarPro Essence und Suave

      Neu

      Hallo zusammen,
      wir haben vor kurzem einen Ford S-Max in iridiumschwarz gekauft. Das Fahrzeug hat deutliche Waschanlagen-Kratzer. Ich habe also mal angefangen und die Motorhaube mit einer Exzenter-Poliermaschine poliert. Nach einer Runde Menzerna PF2500 und Menzerna SF4000 sah der Lack so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Nachdem ich die Politur mit Menzerna Controll Cleaner und einem weichen Mikrofasertuch entfernt hatte, waren aber schon wieder leichte Kratzer zu sehen. Ich bin dann auf diesen Thread hier gestossen:

      Ford Focus ST die Iridiumschwarze-Zicke

      und musste leider einsehen, dass der Lack echt kritisch ist. Zumindest was neue Kratzer betrifft. Ursprünglich wollte ich den Lack mit Dodo Juice Supernatural Wachs schützen. Das geht aber scheinbar nicht, ohne die frisch polierte Oberfläche wieder zu verkratzen. Nicht nur das Abnehmen der Politur, auch der Wachs-Auftrag von Hand scheinen wieder minimale Hologramme zu hinterlassen. Das hatte ich so noch nie erlebt.

      Inspiriert durch den verlinkten Thread und auch weil ich eh schon länger mal ein Coating probieren wollte, habe ich nun ebenfalls vor, den Lack mit CarPro Essence und Suave zu schützen.

      Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:
      Ich brauche noch recht lange zum polieren und habe leider nie mehrere Tage am Stück Zeit, am Fahrzeug zu arbeiten. Das Auto wird wochentags regelmässig gefahren. Also möchte ich die Arbeit auf mehrere Wochenenden aufteilen. Aktuell ist das Fahrzeug sauber gewaschen, geknetet und frisch gewachst. An den nächsten Wochenenden möchte ich je nach Zeit immer wieder ein Stück polieren. Ich überlege, die polierten Flächen trotzdem vorerst wieder mit Wachs zu schützen (trotz neuer Hologramme), und dann im nächsten Frühjahr das ganze Fahrzeug auf einmal mit dem CarPro Essence und dem Suave zu behandeln. Da ich in einer unbeheizten Garage arbeite, macht das jetzt bei den tieferen Temperaturen glaube nicht so viel Sinn. Auch befürchte ich, dieses Jahr nicht mehr das ganze Auto zu schaffen.

      Kann ich dann im Frühjahr einfach nach einer gründlichen Wäsche direkt mit dem CarPro Essence auf den Lack losgehen? Hat das Essence genug Polier-Wirkung, um die feinen Hologramme wieder zu entfernen? Oder muss ich dann vorher trotzdem nochmal eine Runde mit der Menzerne SF4000 vorher fahren? Und holt das Essence etwaige Reste vom Wachs einfach mit runter, oder muss ich das Wachs vorher gründlich entfernen?

      Ich habe alternativ auch schon überlegt, jetzt direkt nach dem Polieren das CarPro Essence auf die bearbeitete Fläche aufzutragen und dann erst nächstes Jahr das Suave nachzulegen. Ich denke aber, dass ich unmittelbar davor trotzdem nochmal eine Runde mit dem Essence fahren muss, oder? Ich meine gelesen zu haben, dass nur das Essence allein ein eher mässiges Beading hinterlassen soll. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das angefangene Essence dann im Frühjahr noch brauchbar ist (unangebrochene Flasche, haltbar bis Juli 2019).

      Ich wäre froh, wenn mir die erfahrenen Nutzer der Produkte hier vielleicht ein paar Tipps oder Denkanstösse geben könnten.
    • Neu

      Für den Coating Auftrag gibt es genau zwei Varianten.

      1) Lack waschen, kneten, polieren, 2x entfetten und Auftrag Coating
      Oder
      2) Lack waschen, kneten, ggf erst Cut mit was anderem, mit Essence polieren, abwischen, min 90min warten und dann Coating Auftrag.

      Jeweils nach dem entfetten, oder wahlweise Essence, darf nix mehr mit dem Lack passieren. Kein Wetter, kein fahren, keine gar nix. Fährst du jetzt ne Runde Essence willst im Frühjahr Coaten, dann fängst du komplett bei null an.

      Essence hat je nach Pad schon Cut, mehr als SF4000 (bzw3800) würde ich sagen. Man soll es sogar auf Mikrofaser fahren können, aber sicher nicht auf deinem Lack. Versuche es mit einem mittleren Schaumstoff Pad und guck dir das Ergebnis an. Kann auch sein, das der Lack tausend Schritte will und Cut und Finish in einem nicht funktioniert.

      Vor Essence auf jeden Fall das Wachs gründlich abwaschen. Wachs ist definitiv eine Trennschicht die das Coating nicht gebrauchen kann.
    • Neu

      Also könnte ich auch versuchen, direkt nach der PF2500 mit dem Essence drüber zu fahren? Und den Schritt mit der SF4000 direkt weglassen?

      Spricht etwas dagegen, das Essence dann einfach als Versiegelung über den Winter zu fahren? Ich meinte man könnte es auch stand-alone nutzen. Halt mit nem eher mittelmässigen Beading. Aber es soll doch auch einen gewissen Silizium-Anteil haben. Ich hoffe dass so über den Winter nicht allzuviele neue Kratzer hinzukommen. Der Wagen sieht sowieso immer nur Handwäsche, 2-Eimer-Methode, etwa 1x pro Monat. Aber bei dem weichen Lack denke ich, dass ich da auch in die frisch polierten Stellen wieder leichte Kratzer reinbekomme. Das Wachs schützt da vermutlich nicht so gut wie das Essence.

      Ich erhoffe mir irgendwie, mit den bereits polierten und mit Essence behandelten Stellen im Frühjahr nicht mehr so viel Arbeit zu haben. Also idealerweise nur gründlich waschen, evtl. Teerflecken entfernen, ne Runde Essence als Vorbereitung und dann das Coating. Oder ist das eher unrealistisch?

      Zum Entfernen vom Wachs: Mit was am besten, um sicherzugehen dass alles runter ist? APC? Spüli?
    • Neu

      Das ist unrealistisch. Du wirst dir neue Kratzer einfangen. Essence schützt dich da null.
      Essence als Lackschutz ist sinnlos und auch nicht so gedacht. Da kauf dir lieber ne Pulle Gyeon Wet Coat oder nehme dein Wachs.


      Spüli funktioniert zwar, aber lass ma lieber. Es gleitet nicht gut und du hast kratzempfindlichen Lack.
      SG Citrus Oil, Shampoo überdosiert oder APC zum Shampoo sollten nach den Winter locker reichen um ein Wachs zu killen.
    • Neu

      Warum eigentlich zwingend das Essence ?

      Man liest und hört in letzter vermehrt aus der Szene, dass die Standzeit - wenn Essence unter dem Coating verarbeitet wurde - nicht so ist wie gewünscht.
      Soll wohl an den Silizium Anteilen liegen, die keramische Coatings (nicht alle aber einige) teils negativ beeinflussen.
      Bis die Tage

      Chris

      *******************************************

      :thumbsup: :D Mein Diesel fährt ohne Deutsche Schummel Software :D :thumbsup:
    • Neu

      Chris71 schrieb:

      Warum eigentlich zwingend das Essence ?

      Man liest und hört in letzter vermehrt aus der Szene, dass die Standzeit - wenn Essence unter dem Coating verarbeitet wurde - nicht so ist wie gewünscht.
      Soll wohl an den Silizium Anteilen liegen, die keramische Coatings (nicht alle aber einige) teils negativ beeinflussen.
      Das hört man wo?

      Ich höre davon absolut nichts.
    • taktische Frage zu CarPro Essence und Suave

      Neu

      psaiko schrieb:

      Chris71 schrieb:

      Warum eigentlich zwingend das Essence ?

      Man liest und hört in letzter vermehrt aus der Szene, dass die Standzeit - wenn Essence unter dem Coating verarbeitet wurde - nicht so ist wie gewünscht.
      Soll wohl an den Silizium Anteilen liegen, die keramische Coatings (nicht alle aber einige) teils negativ beeinflussen.
      Das hört man wo?

      Ich höre davon absolut nichts.
      In div. Facebook Gruppen und von Detailern selbst die diese Erfahrung gemacht haben

      Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
      Bis die Tage

      Chris

      *******************************************

      :thumbsup: :D Mein Diesel fährt ohne Deutsche Schummel Software :D :thumbsup:
    • Neu

      Chris71 schrieb:

      Warum eigentlich zwingend das Essence ?

      Man liest und hört in letzter vermehrt aus der Szene, dass die Standzeit - wenn Essence unter dem Coating verarbeitet wurde - nicht so ist wie gewünscht.
      Soll wohl an den Silizium Anteilen liegen, die keramische Coatings (nicht alle aber einige) teils negativ beeinflussen.
      klick mal oben den verlinkten Thread. Wenn ein Auto so zickt, das kein IPA Kratzerfrei funktioniert, dann ist Essence das beste was es gibt. :thumbup:
    • Neu

      Chris71 schrieb:

      psaiko schrieb:

      Chris71 schrieb:

      Warum eigentlich zwingend das Essence ?

      Man liest und hört in letzter vermehrt aus der Szene, dass die Standzeit - wenn Essence unter dem Coating verarbeitet wurde - nicht so ist wie gewünscht.
      Soll wohl an den Silizium Anteilen liegen, die keramische Coatings (nicht alle aber einige) teils negativ beeinflussen.
      Das hört man wo?
      Ich höre davon absolut nichts.
      In div. Facebook Gruppen und von Detailern selbst die diese Erfahrung gemacht haben
      Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
      Dann bin ich in den falschen Gruppen oder kenne nur falsche Detailer :D


      Infos wären da echt toll. Wie gesagt, ich selbst habe schon den ein oder anderen Liter Essence vernichtet. Bisher alles ohne Probleme. Keinem dem ich Essence empfohlen habe, hatte Standzeiteinbußen die dann auf Essence zurück zu führen sind und nicht doch auf eine falsche Anwendung.
    • Neu

      Kann ich marco nur zustimmen ich mach eigentlich nix mehr ohne essence das finish ist einfach besser

      zudem habe ich ebenfalls noch nichts von iwelchen Performance oder standzeiteinbußen nachweisbar durch essence gelesen oder gehört

      Darius video vom ultima zeigt ja doch schon klar das es auch ohne essence genauso schwächelt und optisch kein Unterschied fetstellbar ist
    • Neu

      zymglym schrieb:

      Versuchs mal auf diese Weise!

      Ich habe es einmal mit weißem CarPro Gloss pad / Essence (3 Nußgrosse Pünktchen) und 1-2 Spritzer mit Ech2O (1/30-40) auf so einem empfindlich zickigen Lack gemacht , mit grossem Erfolg.
      Larry macht es halt mit sehr viel Wasser. Ausprobieren obs funktioniert!
      Mit dem Glosspad von carpro und essence (ohne Ech2o) klappt das finish problemlos. Das mit dem Wasser wäre interessant gewesen wenn es das Glosspad und essence nicht geben würde. Aber bis jetzt habe ich mit der Kombi jeden noch so empfindlichen Lack ohne Probleme gefinished bekommen