Fireball Ultimate Nano Coat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bluemen schrieb:

      2.Schicht ist jetzt drauf, darf sich noch bis morgen früh ausruhen, bin gespannt, wie es sich bei der nächsten Wäsche verhält.

      Dmartin schrieb:

      Dank Dir. Noch komplett Serie der Rubi?
      Auf den Defender hatte ich auch gehofft. Hab ihn in Zürich auf der Messe gesehen, da war klar er ist raus. Schade, dass er so weich gewaschen wurde.
      Ist noch Serie, ausser Trittbrett und Selbstbauhundegitter, als nächtes kommt nen Sunrider-Verdeck, Spurverbreiterung. 2,5" Höherlegung ist geplant
      Sehr gut. Ich muss den JL mal probefahren. Könnte als Daily Driver und Hundetransporter, sowie Reisemobil ne schöne Alternative sein. Aber genug Offtopic, sorry.
    • bluemen schrieb:

      3 Wochen nach dem Auftrag, habe ich unseren Dicken zum 1.mal gewaschen, Snowfoam(ValetPRO PH Neutral, 2 Eimerwäsche mit DODO JUICE Born to be Mild.
      vielleicht war das Dodo BTBM einfach zu mild ? ;) gibt auch genügend Coatings, die du mit einer leichten Behandlung per Knete oder einem (leichten) Chemischen Reiniger wieder zum Beaden bekommst.
    • Ich hab das ENC vor 3 Monaten auf die Autos meines Kumpels aufgetragen. Die hatte ich jetzt vor Weihnachten noch mal zur Reinigung da. Beide seit dem ungewaschen und dreckig wie sau.
      Auf dem Ford Ranger war es noch da, aber das Beading hat extrem nachgelassen, das Auto wird aber auch stark genutzt. Beim reinigen hat man gemerkt das es noch recht leicht geht, aber das Beading war "so gut" wie das einer Waschanlagen super Versiegelung. 8|
      Die E Klasse (Garage, vielleicht 5tkm seit der letzten Wäsche) sah aus wie frisch gecoatet, bestes Beading bis runter zum Schweller. 8o

      Also ich hab auch schon festgestellt das ENC auf manchen Autos hält wie ein Coating und auf anderen eher maximal wie ein Wachs.
      Der Vergleich zwischen dem Ranger und der E Klasse hinkt vielleicht minimal, weil der Ranger mehr gefahren wird, aber die Unterschiede sind extrem und die parken nachts nebeneinander in der Garage. Auf dem Ranger hat es laut meinem Kollegen auch nach ein paar Wochen schon keine runden Perlen mehr gegeben. Die E-Klasse war er begeistert, ich soll das selbe Zeug auch auf den Ranger machen. :rolleyes: :D ?(
    • hat eigentlich schon mal einer das UNC gegen das ENC "getestet" wenn ich die 20 Seiten richtig zusammenfasse ist außer Standzeit kein namhafter Unterschied, wobei das ja jetzt nicht unbedingt unerheblich ist ;)
      Wobei ich mich natürlich wieder frage, was soll es die "Consumer" vor der längeren Stanzeit zu schützen :S naja, eigenes Thema.
      Wie ich schrob: hat schon mal einer links UNC rechts ENC auf der Haube gehabt (gerne auch umgekehrt) ?
    • Nicht direkt nebeneinander getestet, aber beide Produkte verarbeitet. Das ENC ist etwas anspruchsvoller anzuwenden als das UNC. Beim ENC musst du kleinere Teilbereiche auftragen und gleich auspolieren, ansonsten schmiert es und du bekommst es nicht richtig auspoliert, was aber mit einem erneuten Auftrag und sofortige auspolieren erledigt ist. Hier ist das UNC etwas nachsichtig und einfacher. Da machst es nichts aus, wenn es auch mal ne Minute länger ablüftet. Standzeit kann ich nicht wirklich beurteilen, aber das Beading ist beim ENC die erste Zeit Geiler! Schon so richtig geil eigentlich :) Zudem hat das ENC subjektiv in meinen Augen einen etwas glasigeren Glanz.