Auto Finesse Fusion Hybrid Car Wax

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auto Finesse Fusion Hybrid Car Wax

      Ich möchte euch ein Hybrid Wachs von Auto Finesse vorstellen.
      Um die britische Marke ist es in letzter Zeit relativ still geworden. Die Produktveröffentlichung des Fusion erfolgte bei der Waxstock 2016 in Coventry.
      Erfahrungsberichte gibt es bis dato so gut wie keine im Netz.

      Somit ist es an der Zeit das britische Gebräu im Größten, Schönsten, Besten.......
      sagen wir mal im ehrlichsten Forum Europas näher zu betrachten :saint:




      Hersteller: Auto Finesse
      Produkt: Fusion Hybrid Car Wax
      UVP: € 75,-
      Inhalt: 150g
      Konsistenz: hart
      Farbe: orange
      Geruch: nach Orangen und leicht chemisch
      Bezugsquelle: Soleo Shop – iClean – Waschhelden …

      Beschreibung:
      Anders als eigentlich von Auto Finesse Wachsen gewohnt, handelt es sich beim Fusion um kein reines Naturwachs, sondern um ein Hybrid Wachs. Neben feinsten Grade One Carnauba wurde so einiges an synthetischen Elementen hinzugefügt. Diese Formulierung erzeugt den Finishlook eines Carnaubawachses und kommt der Standzeit einer Versiegelung nahe.
      Das Fusion eignet sich für die ganzjährige Anwendung und schlägt sich sehr gut im Wintereinsatz.

      Anwendung:
      Stellen sie sicher, dass ihr Fahrzeug sauber und trocken ist. Wenn der Lack die letzten 6-12 Monate nicht poliert wurde, ist es ratsam die Oberfläche mit einem Lackreiniger, wie z.B. den hauseigenen AF Rejuvenate vorzubereiten.
      • Verwenden sie einen Schaumstoffapplikator. Mit einer viertel Umdrehung im Wachspot, wird dieser zum Wachsen vorbereitet. In kleinen, geraden und überlappenden Bahnen auftragen. Das Wachs ist sehr ergiebig, also sparsam anwenden. Wenn ein Bauteil abgeschlossen ist, zum Nächsten wechseln. Wenn dies abgeschlossen ist, den Rest des vorherigen Bauteils mit einem sauberen Tuch abnehmen. Mit dieser Methode am Rest des Fahrzeuges fortfahren.
      • Wenn nach der Anwendung eine leichte Trübung am Lack auftritt (nachschwitzen), kann ein wasserbasierender Quick Detailer, wie das AF Finale verwenden werden, um den Produktüberschuss zu entfernen. Die Ursachen könnten auf heiße Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit oder Produktüberdosierung bei der Anwendung zurückzuführen sein.
      • Es ist möglich das Fusion zu schichten. Dazu ist es wichtig, mindestens 3 Stunden zwischen den Schichten zu warten.
      • Wachsen sie das Fahrzeug nicht bei Temperaturen unter 6 oder über 25 Grad Celsius. Wachsen im direkten Sonnenlicht oder bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit kann dazu führen, dass das Produkt vor dem Entfernen überhitzt oder nicht richtig aushärtet.
      Das Fusion bei einem Abverkauf in einem Onlineshop zu einem guten Kurs erworben. Die schwarze Blechdose mit dem Wachs ist neben dem Überkarton in einem netten schwarzen Stoffsäckchen verpackt. Ein wunderbarer Geruch kam mir beim Öffnen des Säckchens entgegen :love:
      Mann oh Mann ist der Geruch lecker dachte ich mir. Diese Dose musste daraufhin sofort geöffnet werden.

      Es folgte eine Verwirrung im System der Sinne:
      Nase an Kleinhirn: „Ich rieche Orange und Lösemittel. Wo ist der betörende Duft hin?“
      Kleinhirn an Nase: „Riech nochmal!“
      Nase an Kleinhirn: „Ich riech immer noch Orange und Lösemittel.“
      Kleinhirn an Auge: „Schau nach was da los ist!“
      Auge an Kleinhirn: „Schwarze Blechdose, orangefärbiger Inhalt, schwarzes Säckchen mit der Aufschrift Auto Finesse daneben liegend!“
      Zunge an Kleinhirn: „Ich will auch mal :saint:
      Kleinhirn an Zunge: „Untersteh dich! X(
      Kleinhirn an Nase: „Riech am Säckchen!“
      Nase an Kleinhirn: „Jetzt riech ich es wieder :love: :love: :love:
      Kleinhirn an Nase: „Gib deinen Zinken aus dem Sack und benimm dich! X(
      Kleinhirn an ALLE: „Rückzug! Der Sack ist parfümiert. Wir wurden getäuscht.“


      Ich nehme an, der Miraculix von Auto Finesse platzierte diesen Duft nicht bewusst.
      Vermutlich lagen die Säckchen neben irgendwelchen Essenzen im Labor.

      Das dezente Orangenaroma mit äußerst geringer chemischer Ausdünstung ist nicht übel für einen Hybriden. Empfindliche Nasen sollten damit problemlos zurechtkommen. Kein Vergleich zum Gestank eines Soft 99 Fusso Coat oder Bilt Hamber Double Speed Wax. Soweit ich mich noch erinnere, riecht das Zymöl Titanium, das Shiny Garage Extreme Wear Wax oder das Yuga Voks ebenfalls ganz nett. Swissvax Shield oder Dodo Juice Supernatural Hybrid sind relativ geruchsneutral.

      Aus Mangel an Zeit ergab sich noch nicht die Möglichkeit das Fusion ausgiebig zu Testen.
      Eine kurze Anwendung auf der Motorhaube nach einer Rinselesswäsche konnte ich jedoch nicht bleiben lassen.
      Davor sei gesagt, dass auf der Haube des Sportsvan so gut wie nichts performed. Das Supernatural Hybrid hat bei der Abnahme gezickt wie Sau, das Nanolex Hybrid Wax und das BH Double Speed Wax nach einer Wäsche Geschichte.

      Auf Grund dessen großteils das ganze Jahr mit Meguiars Syntetic Xpress Wax oder Bouncers Bead Juice unterwegs.

      So nun zum Kurztest mit ein paar Bildern.

      Beading nach einer Rinselesswäsche mit Adams Rinseless Wash:


      Schnell noch in den Keller geflitzt, Handpolierhilfe und breites Abdeckband geholt.

      Die Lackreinigung erfolgte markentreu . 4 Kleckse des relativ dünnflüssigen Rejuvenate aufs Pad:

      101 Dalmatiner lassen grüßen:


      Schon lange nicht mehr per Hand poliert. Hat Spaß gemacht und der Rejuvenate ließ sich sehr einfach auf der gesamten Motorhaube verarbeiten. Leider fehlte der herrliche Geruch eines Prima Amigo. Die Lackglätte konnte jedoch gefühlt mithalten.

      Beading nach der Lackreinigung:

      Adelheid es ist soweit! Rauf mit dem orangenen Hybriden:

      Per 48mm Klebeband von Elite Carcare die Motorhaube geteilt.

      Laut Anleitung eine Viertel Umdrehung im Pot und die Fahrerseite damit appliziert. Der Applikator flutschte nur so über den Lack. So soll es sein :thumbup:

      Die Beifahrerseite bekam das Sonax Polymer Netshield ab. In Bezug auf Beading und Sheeting meine persönliche Referenz. Sogar auf der Zickenhaube. Wenn da nicht die fehlende Glätte wäre….

      Den Rest des Fahrzeuges noch schnell mit dem Syntetic Xpress Wax aufgehübscht und anschließend das Fusion abgenommen. Das war wie staubwischen. So stell ich mir eine Abnahme vor :love:

      Temperatur zu dem Zeitpunkt 11 Grad bei relativ hoher Luftfeuchtigkeit.

      3 Stunden auf einen Beading Test zu warten war nicht möglich und die Neugier zu groß. Also folgte dies nach etwa 15 Minuten. Nicht optimal, da bei der Lacktrocknung der mit Leitungswasser eingesprühten Stellen eine leichte Schlierenbildung auf der Fusion Seite festzustellen war. Ich musste nochmals mit einem trockenen Tuch ohne Druck nach, um diese zu entfernen.

      Eindeutiger Sieger bei Beading und Sheeting nach so kurzer Zeit war das PNS.

      In Bezug auf Glätte muss ich ja nichts sagen. Auf der PNS Seite bremste das trockene MFT wie Sau und auf der Fusion Seite flutschte es nur so über den Lack.

      Glanzunterschied konnte ich überraschenderweise keinen feststellen.

      Die Fusion Seite empfand ich minimal dunkler. Kann sein, dass es ein wenig nachdunkelt.
      Auf einem Foto konnte dies jedoch nicht festgehalten werden.

      Hier noch die Beading Pics.

      Auto Finesse Fusion:

      PNS:

      links PNS und rechts Fusion. In der Mitte ohne Schutz (5cm Klebeband bereits entfernt):

      Wenn sich die Gelegenheit bietet, wird das Fusion am gesamten Fahrzeug appliziert und die Erfahrungen mit euch geteilt.

      Danke, dass ihr bei dem langen Text bis hierhhin durchgehalten habt.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Danke ..., denn zum Fusion hab ich auch keine Erfahrungswerte im Netz gefunden.
      Schaut richtig gut aus, natürlich auch durch deinen hervorragend geschriebenen Bericht ^^ ,
      die Kleinhirn-Verwirrung hat mir mehrmals ein Lachen entlockt :thumbsup: .

      Bin schon auf weitere Berichte gespannt :thumbup: .
      - Detailing is not a Crime -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hartigan ()

    • Ich sage auch "Danke" für diese tolle und sehr ausführliche Vorstellung des Auto Finesse Fusion.

      In der Tat lag es bei mir auch schon das ein oder andere Mal im Warenkorb, jedoch konnte ich mich bisher nicht zu einem Kauf durchringen.
      Die Verarbeitung des Wachses scheint ja wirklich unkompliziert zu sein. Wenn nun noch die Langzeittests ein überzeugendes Ergebnis liefern, dann wäre das Wachs für mich durchaus mal einen Versuch wert.

      Wie gefällt Dir insgesamt das Auto Finesse Rejuvenate als Pre-Cleaner (auch im Vergleich mit anderen derartigen Produkten wie z.B. dem Prima Amigo welches Du ja bereits in deinem Beitrag angesprochen hast), kannst Du für dieses Produkt auch eine Kaufempfehlung aussprechen?
    • Einfache Anwendung per Handpolierhilfe. Hat jedoch einen chemischen Geruch (im Freien nicht wahrnehmbar). Die Reinigungsleistung empfand ich gut (ein paar zurückgebliebene Schatten von Insektenleichen hat er nach der Rinselesswäsche entfernt). Ähnlich wie das Prima Amigo hinterlässt es eine schöne Glätte. Abnahme der Produktreste sehr einfach. Auf einer Maschine noch nicht getestet.

      Die handliche 250ml Flasche mit der eher flüssigen Konsistenz eignet sich in Verbindung mit einer Handpolierhilfe ganz gut für eine schnelle Anwendung zwischendurch.
      Ein Prima Amigo ersetzt es für mich nicht. Das Amigo riecht zu gut und ist nebenbei günstiger.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Danke für den Bericht. Ich suche tatsächlich auch schon seit Veröffentlichung vergeblich nach Berichten :thumbup:

      Einzig einige Beading fotos waren mal irgendwo auf Instagram zu sehen, die mich gar nicht überzeugen konnten. Deine Fusion Beading Bilder hauen mich jetzt auch nicht um, bin gespannt wie es nach einigen Wäschen aussieht :)
      Bei mir wird es wohl nicht im Warenkorb landen
    • Heute Vormittag ein paar Beadingbilder nach nächtlichem Nieselregen eingefangen.
      Die letzten 3 Tage täglich 100km Autobahnfahrt. Immer im Freien geparkt.
      Beadingmonster ist das Fusion nicht. Erklärt auch warum sehr wenig im Netz auftaucht.

      Links PNS und rechts AF Fusion:


      ein wenig näher:


      PNS:


      Auto Finesse Fusion:

      Der Rest des Fahrzeuges nach der Rinselesswäsche nur mit Meguiars Syntetic Xpress Wax behandelt.

      Dach Syntetic Xpress:
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Kurzes Update nach 2 Wochen:
      ungewaschen, 1000km, Regen, leichter Schneffall, Streusalz auf der AB, immer draußen geparkt.

      Überblick bei Schneeregen und 1 Grad:
      Haube Beifahrerseite PNS, Fahrerseite AF Fusion, der Rest Meguiars Synthetic X-press Spray Wax

      Man sieht zumindest, dass der Lackschutz nach 2 Wochen winterlichen Bedingungen schon besser ist als "nur" Spray Wax.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Knapp 4 Wochen, ungewaschen und 2tkm.
      Winterliche Bedingungen mit salznassen Fahrbahnen und allem was dazu gehört.
      Mitte der Woche sind Plusgrade angesagt und die erste Wäsche geplant.
      In Bezug auf Schmutzanhaftungen konnte ich bis jetzt keine merkbaren Unterschiede erkennen.
      Bei den derzeitigen Temperaturen gibt es Icing statt Beading:
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Update nach der ersten Wäsche:
      Etwa 2500km abgespult, 100% draußen geparkt.
      Regen, Schnefall, salznasse Fahrbahn, alles dabei in den letzten 4 Wochen.

      An der Heckscheibe schön zu sehen wie sich der schmierige Straßendreck anlegt.
      Vor der Wäsche:
      Handwäsche erfolgte in der SB-Box bei 5 Grad.
      Vorwäsche mit dem Vorwaschprogramm an der Box (erfahrungsgemäß PH neutral und stripped kein LSP)
      Waschlösung 40ml Prima Hydro Wasch auf 15L warmen Wasser. 1 Kübelwäsche ohne Washboard. Dafür genügend Waschpads, Handschuhe und dicke MFTs mitgenommen.

      Die Buckanizer sind in diesem Falle Goldes wert:

      Hauptaugenmerk lag auf der Motorhaube.
      Nach der Vorwäsche und anschließendem Abspülen zeigte die Seite mit dem PNS ein besseres Sheeting. Der Wasserfilm riss schneller auf.
      Beide Seiten schwächelten jedoch. Ohne mechanische Einwirkung und einer milden Vorwäsche keine Chance.

      Haube nach der Vorwäsche ohne mechanische Einwirkung:

      Der Waschhandschuh nach einer Hälfte der Motorhaube sah so aus:
      Keine erkennbaren Unterschiede in der Schmutzanhaftung zwischen PNS und Fusion.

      Das Bild auf der Heckscheibe war nach der Vorwäsche relativ unverändert. Gerade am Heck bleibt der meiste Schmodder hängen.
      Einmal mit dem Waschhandschuh über die Heckscheibe, gründlich abspülen und der Trafficfilm war Geschichte:
      Das Prima Hydro Wash legt sich schön auf den Lack. Die Gleitwirkung bei der Handwäsche wie immer hervorragend. Ein längeres und genaues Abspülen mit ausreichend Wasser ist jedoch Pflicht.

      Deshalb auf der Haube einen Extra Euro investiert um so gut wie alle Shampoo-Rückstände vom Lack zu spülen.
      Sheeting auf der PNS Seite hervorragend. Der Wasserfilm auf der Seite des Auto Finesse Fusion riss langsamer auf.

      Beading vom Osmosewasser nach der Wäsche:
      In der Mitte noch schön der unbehandelte Teil vom Klebestreifen erkennbar. Daneben noch ein Wasserfilm erkennbar:

      Bild vom Dach nach der Wäsche:
      Das Meguiars X-Press Wax nach 4 Wochen unter diesen Bedingungen war Geschichte.
      Der zum Teil geschlossene Wasserfilm am Dach ganz gut erkennbar.


      Trocknung erfolgte mit Jay Leno´s Evaporate und einem weißen MM Waferider.
      Eine Tuchseite mit dem Evaporate benetzt und ein Sprühstoß auf der Haube verteilt.
      Spürbarer Glätteunterschied bei der ersten Anwendung. Auf der PNS Seite stockte das Trockentuch merklich. Dies legte sich jedoch nach ein paar Bahnen.
      Ein anschließender Vergleich mit einem sauberen MM Summit 800 (eines meiner Lieblingstücher) auf der trockenen Haube ergab keinen Unterschied. Beide Seiten wiesen dank Evaporate eine hervorragende Lackglätte auf.

      Den Rest des Fahrzeuges getrocknet. Bei niedrigen Temperaturen ist eine Trockenhilfe ein Segen. Bei sparsamer Anwendung lüften leichte verbleibende Schlieren von selbst ab. 5-6 Sprühstöße am gesamten Fahrzeug waren absolut ausreichend.

      Das Trockentuch wies am Ende lediglich auf einer Hälfte ein paar Schmutzreste auf. Getrocknet wurde damit der gesamte Lack einschließlich Stoßstangen, ohne Schweller, Einstiege und Felgen:

      Beading auf der Haube nach der Trocknung mit Jay Leno´s Evaporate:

      Das Evaporate ist doch mehr als „nur“ eine Trockenhilfe.
      Der Lösemittelanteil (setzt sich nach einiger Zeit sichtbar im oberen Bereich der Flasche ab) scheint die Oberfläche zu entfetten und etwaige Tenside von Shampooresten zu entfernen.
      Gleichzeitig hinterlässt scheinbar die andere, etwas dickflüssige Konsistenz des Evaporate eine schöne Glätte.

      Für mich ein Rätsel so eine Kombination zu kreieren.
      Sprüht man es auf nassen Lack, nimmt es die Oberflächenspannung und das Wasser läuft beeindruckend ab. Nach der Trocknung hinterlässt es eine tolle Glätte und die Wasserperlen weisen einen relativ hohen Kontaktwinkel auf. Ähnlich einer SIO2 basierenden Nassversiegelung.
      Die zum Teil von selbst ablüftenden Schlieren und die nach meinen bisherigen Erfahrungen problemlose Anwendung in der Sonne, sprechen jedoch gegen SIO2 Anteilen.

      Ein neutraler Vergleich zwischen dem PNS und dem Fusion Hybrid Wachs ist nicht mehr möglich.

      Trotz Allem ein abschließendes Fazit:
      Bis auf die fehlende Glätte hat das PNS klar die Nase vorne. Die einfache Anwendung des Auto Finesse Fusion macht Wachsliebhaber Spaß und es darf dabei geschnüffelt werden.
      Bei einer klassischen Wäsche ist Jay Leno´s Evaporate als Trockenhilfe scheinbar eine gute Standzeitverlängerung für beide Kandidaten.
      Bilder
      • 08 nach der Wäsche.jpg

        177,21 kB, 1.024×576, 9 mal angesehen
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Schöner nachvollziehbarer Test :thumbup:

      Bei diesen Temperaturen ist trocknen ohne Trockenhilfe natürlich fast unmöglich, trotzdem etwas schade dass der Test so endet. Das Netshield beading nach dem abspülen des Shampoos schaut ja auch nicht wirklich gut aus, von dem her wäre es interessant gewesen wie es mit der Performance der beiden weiter geht.

      Ich würde mich auf jeden fall über ein weiteres Update freuen, vor allem wie sehr Eva die Standzeit dann wirklich verlängert und wie beide Lsp bei der nächsten Wäsche aussehen :)
    • Kann gerne noch über den Winter berichten ;)
      Ich glaube nicht, dass Evaporate eine lange Standzeit bietet. 2-3 Wochen relativ schönes Beading sind nach den bisherigen Erfahrungen jedoch drinnen.
      Die Performance ist eben nicht mehr komplett auf die beiden ursprünglichen LSPs zurückzuführen.
      Mich interessiert jedoch wie man sich ohne wirklichem LSP und nur mit Detailer oder Sprühwachsen über den Winter hantelt.
      Die Motorhaube mit dem PNS und dem AF Fusion dient als Vergleich zum Rest.
      Der Daily wird den Winter überleben ^^
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Da fällt mir noch ein und als Gedächtnisstütze fürs Protokoll:

      Kurz bevor ich mit den Einstiegen fertig war und die Box verlassen wollte, schäumte eine rothaarige betagte Dame mit ihrem Jungwagen (schwarzer Q7) aus der Nebenbox meine komplette Seite mit dem Vorreiniger aus der HDR Lanze ein <X

      Nach dem Lebensmotto: "Wenn man denkt es läuft im Leben etwas schief, versuche anders zu denken", verließ ich die Box.
      Mit einem sauberen Tuch die Fahrerseite vom Schaum befreit und anschließend dem Daily bis auf die Haube eine Runde X-Press Wax spendiert.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Die Schutzwirkung von Eva ist auf jeden fall interessant, hab ich noch nicht beobachten können was an intakten Schutz lag.
      Ist auf jeden Fall für mich ein Ausschlusskriterium, ich werde Eva bei diversen Oldtimern und Fahrzeugen die mit Carnauba Wachsen geschützt sind nicht verwenden. Möchte da nix verfälschen und im Zweifel kann ja der gute alte normale Detailer als Trockenhilfe eingesetzt werden.

      Auf dem Alltagsauto ist das Gegenteil der Fall, da ist jegliche Schutzwirkung willkommen :thumbup:
      Wobei ich meistens sowieso nach der Wäsche noch den Schutz etwas auffrische mit X-press oder kollegen :whistling: :D

      Alleine wegen diesen Erfahrungen hat sich dein Test für mich schon ausgezahlt :)
    • Cooler test und echt ein interessantes Ergebnis. Werden auch nochmal einen test machen und EVA isoliert auf nackten Lack (also ohne Schutz) verwenden. Ich hab das schon einmal gemacht mit überschaubaren Erfolgen - hatte jedoch identisch deiner Beobachtung, sehr wohl eine Art Reanimation von bestehenden (schwächelnden) Produkten.
    • ich vermute einmal Waschrückstände vom Prima Hydro Wash trotz intensivem Abspülen. Das würde erklären warum das PNS relativ schwächelte. Das Osmosewasser aus einer SB Box ist wiederaufbereitet und auch nicht das Beste.
      Mit dem Ergebnis habe ich in der Tat nicht gerechnet.
      Da müsste man einen 50:50 Test auf einem Bauteil machen. Einmal mit und einmal ohne EVA.
      Nichts desto trotz, ist es ein tolles Produkt, welches für mich nur positive Eigenschaften besitzt.

      Oft ist es so, dass ein LSP nach einer Wäsche schwächelt. Geht man mit einer Runde Entfetter wie z.B. CarPro Eraser oder Gyeon Prep drüber, performed das LSP auf einmal wieder.
      Bei Wachsen schwer möglich, da man sie in der Regel stripped.
      Einem Hybriden macht das weniger aus.
      Die Lösemittel im Evaporate dürften diese Eigenschaften zum Teil besitzen.
      Ob ich mit der Vermutung richtig liege, ist eine andere Geschichte. Bin kein Chemiker.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • jm21 schrieb:

      ich vermute einmal Waschrückstände vom Prima Hydro Wash trotz intensivem Abspülen. Das würde erklären warum das PNS relativ schwächelte. Das Osmosewasser aus einer SB Box ist wiederaufbereitet und auch nicht das Beste.
      Mit dem Ergebnis habe ich in der Tat nicht gerechnet.
      Da müsste man einen 50:50 Test auf einem Bauteil machen. Einmal mit und einmal ohne EVA.
      Nichts desto trotz, ist es ein tolles Produkt, welches für mich nur positive Eigenschaften besitzt.

      Oft ist es so, dass ein LSP nach einer Wäsche schwächelt. Geht man mit einer Runde Entfetter wie z.B. CarPro Eraser oder Gyeon Prep drüber, performed das LSP auf einmal wieder.
      Bei Wachsen schwer möglich, da man sie in der Regel stripped.
      Einem Hybriden macht das weniger aus.
      Die Lösemittel im Evaporate dürften diese Eigenschaften zum Teil besitzen.
      Ob ich mit der Vermutung richtig liege, ist eine andere Geschichte. Bin kein Chemiker.
      Da stimm ich dir voll zu, die Erfahrung hab ich auch oft genug gemacht dass Shampooreste oder das SB Wasser das beading/sheeting sehr stark beeinträchtigen. Erst bei meinem Wachstest wieder bemerkt, einmal war kein sheeting mehr vorhanden, bei der nächsten Wäsche mit anderem Shampoo war es wieder viel besser :)
      Ich habe das so gemeint, dass ich das Fusion noch einmal gerne ohne solche Beeinträchtigungen gesehen hätte nachdem sogar Netshield schwächelt :)

      Ich finde es aber in jedem Fall top dass das Beading nach einer Runde Eva sofort wieder schön ist :thumbup: