Erfahrungen mit NeoWax No°6 & No°8 Coatings

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit NeoWax No°6 & No°8 Coatings

      Hallo zusammen. Von mir auch ein Frohes Neues Jahr 2019.

      Da ich keine Thread zum NeoWax No°6 oder No°8 gefunden hab, werd ich hier mal meine Erfahrungen dazu hier teilen.

      Fahrzeug war unser BMW 4er Grand Coupe BJ 2014 Metallic Schwarz.

      Poliert wurde mit grauem Nanolex Pad + Meguiars Ultimate Compound.

      Entfettet mit LE IPA. Dann kam der Auftrag vom No°6

      Auftrag und Abtrag ging sehr gut von der Hand. Ich habe es ca 1 Minute ablüften lassen und dann mit 2 Tüchern abgenommen. Gefühlt waren schon mit dem ersten Tuch alle Rückstände abgenommen.

      Gefällt mir bis dahin schon mal sehr gut.

      Verbrauch für die Motorhaube und komplette Beifahrerseite.


      Bilder nach dem Auftrag


      Beading und Sheeting nach ca 24h aushärten






      Beeding nach ein paar Tagen und einem Regenschauer



      Wie lange das No°6 halten wird etc wird sich zeigen. Verbrauch vom Coating was sagen die Profis dazu?
    • Sehr schön, danke fürs teilen :thumbup: . Bex hatte das in seinen Videos auch schon mal gezeigt, das sah soweit sehr gut und auch einfach aus.
      Habe das No.6 auch in die engere Auswahl genommen für ein neues Coating im Frühjahr für meinen Focus. Mein bisheriger Favorit ist das Cquartz, die Neugierde schielt aber schon auf das Neowax :D


      mfg
      ____________________________________________________________________

      Man gewinnt kein Silber ... man verliert Gold !
    • JJmk6 schrieb:

      N Kumpel hat es auch schon zu Hause stehen. Hab schon von mehreren Seiten gehört, dass der Abtrag sehr easy sein soll. Bin schon gespannt. :thumbsup:
      Kann ich echt nur bestätigen. Abnahme war wie ein Wachs auspolieren, ganz einfach ohne großen Druck.

      calyptratus schrieb:

      Sehr schön, danke fürs teilen :thumbup: . Bex hatte das in seinen Videos auch schon mal gezeigt, das sah soweit sehr gut und auch einfach aus.
      Habe das No.6 auch in die engere Auswahl genommen für ein neues Coating im Frühjahr für meinen Focus. Mein bisheriger Favorit ist das Cquartz, die Neugierde schielt aber schon auf das Neowax :D


      mfg
      Tu es :D Ich hab mir das NeoWax am Cybermonday oder so geholt, hab anstatt die 99 nur 64€ gezahlt :D
    • Hab es jetzt auch bestellt.
      Dieses Video hat mich neugierig gemacht

      [

      Coating a - Max Protect Pro Elite

      Coating b - UNC 1.5

      Coating c - Ultima 2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bow_Wazoo ()

    • Bei mir schon.

      Sheetet das Ultima 2018 tatsächlich so schlecht wie im Video?

      Hatte mir das No 6 auch schon lange überlegt, aber der Christian wollte kein sample rausrücken wie beim Wax und für 100€ kauf ich mir nicht mal eben ein coating, zumal ich es nicht brauche.

      Ansich wird das bestimmt ein geiles Zeug sein nehme ich an, hab schon einiges davon gehört und gesehen. Wundere mich sowieso schon länger, wieso in diesem Forum bisher nie etwas darüber zu lesen war.
    • Habe das No6 jetzt schon auf ein paar Autos aufgetragen. Abtrag war teilweise leicht manchmal auch schwerer. Hatte damals aber auch noch die Beta-Version. Letztens hatte ich eine Probe von der aktuellen Version da ging es etwas leichter von der Hand.
      Performance puh mal so mal so. Was man sagen kann das es anfällig für Öl ist. Habe es auch auf meinem Auto drauf. Da sah die Performance nach knapp 4 Monaten nicht mehr gut aus. Eine Runde Ipa dann hat es schon wieder besser ausgeschaut.
      Auch das Beading ist für mich nicht das Maß der Dinge. Gut ich bin sowieso anders :D . Bei mir muss der Tropfen rund sein.

      Denmächst mache ich noch ein paar Test auf meinem Auto mit anderen Coatings und ein paar Hardcoretest auf der Testhaube.

      Wenn man ein leicht zu verarbeitendes Coating haben möchte sollte man bei Servface oder Fireball bleiben. Dagegen ist das No6 schwerer.
      Webseite: goldis-car-detailing.de/
      Instagram: goldis_car_detailing
    • Bow_Wazoo schrieb:

      Das hört sich nicht so gut an...
      Wie lange ist es jetzt auf deinem drauf?
      Hast du aktuelle Bilder?
      Mich verwundert, dass die Performance nach einer Runde IPA wieder besser geworden ist...
      Ich bin auch immer so hin und her gerissen. Der Wet-Look ist genial erstrecht auf schwarz.
      Auftrag ist leicht konzitenz eher dickflüssig. Verbrauch ist somit geringer als zb beim Ultima. Abtrag kommt immer drauf an manchmal reichen zwei Tücher das eine mal musste ich vier nehmen weil es so geschmiert hat. Da hat auch nicht längeres ablüften geholfen lag wahrscheinlich an der hohen Luftfeuchtigkeit aber sowas hatte ich noch nie.
      Dachte zuerst ich spinne.
      Wie gesagt kann auch an der Beta-Version gelegen haben. Letztens ging es leichter mit der neuen Version.

      Auf meinem ist es jetzt seit dem 1. September drauf also gut 4 Monate. Performance war zuerst gut und wurde dann immer schlechter.

      Zur Ipa Sache: Habe da lange mit Christian geschrieben. Die hatten das auch bei seinem Auto, da das No6 eine 3D Stuktur bildet, ist es noch anfälliger auf Öl wie andere Coatings.
      Wollte es zuerst auch nicht so richtig glauben. Aber hat wirklich geholfen. Eine Runde mit Petzolds und das Coating ist wieder da.
      Erstaunlicher Weise hat Gyeon Prep gar nichts gebracht. Christian meinte das es am Orangenöl liegen kann.

      Bilder kann ich heute Abend gerne Posten wenn ich daheim bin. Habe auch ein Video wo ich eine Hälfte der Motorhaube mit Ipa gereinigt habe und die andere nicht. Den Unterschied sieht man sofort.
      Webseite: goldis-car-detailing.de/
      Instagram: goldis_car_detailing

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StefanStg ()

    • Performance war zuerst gut und wurde dann immer schlechter.


      Ist das nicht normal? :D Spaß beiseite, so wars auf meinem damals beim Waxtest auch (vllt. hab ich darum kein sample mehr vom coating bekommen, wegen "negativen" Rückmeldungen zum Wachs). Anfangs gut, aber schon kurze zeit später war da nix mehr. Kann, wie immer, natürlich am Lack liegen - wer weiß.

      Auf deine Bilder bin ich schon gespannt!

      Hast du mal (testweise) probiert es "ewig" ablüften zu lassen? Gibt da so ein yt video wo jemand erzählt er hätte es erst nach einer halben Stunde abgetragen und das wäre genauso problemlos gewesen wie nach 2 Minuten, was mir zu glauben natürlich etwas schwer fällt?
    • :D Stimmt aber nicht nach vier Monaten finde ich es „schade“ :D

      Nein habe ich noch nicht vielleicht mal eine Idee. Aber stimmt ich glaub das habe ich auch gesehen.

      Das es an meinem Lack liegt hatten wir auch schon auf dem Plan. Habe als Vergleich beim Arbeitskollege die Motorhaube gemacht. Eine Hälfte mit Gyeon Prep andere Hälfte mit Petzolds. Bis jetzt sieht man keinen Unterschied. Mal schauen wie die Langzeitwicklung ist.


      huckup schrieb:

      StefanStg schrieb:

      ist es noch anfälliger auf Öl wie andere Coatings.
      mit was hatteste gewaschen? Also Shampoo

      Mit Ph neutralem Shampoos und Zusätze zb Gyeon Bathe, Nanolex Pure oder ValetPro Concentrated Shampoo
      Webseite: goldis-car-detailing.de/
      Instagram: goldis_car_detailing

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von StefanStg ()

    • JulZ schrieb:

      Gibt da so ein yt video wo jemand erzählt er hätte es erst nach einer halben Stunde abgetragen und das wäre genauso problemlos gewesen wie nach 2 Minuten, was mir zu glauben natürlich etwas schwer fällt?
      Solche Aussagen würde ich nicht allzu ernst nehmen.

      Das Prinzip ist immer das gleiche:

      Coating wird aufgetragen, Lösungsmittel verflüchtigt sich.
      Je länger man wartet, desto weniger Lösungsmittel ist vorhanden.
      Je weniger Lösungsmittel vorhanden ist, desto schwieriger wird die Verarbeitung.
    • Habe Ultima und No8 seit ca nem Halben Jahr bei mir auf dem Auto, wenn man von einer normalen nutzung ausgeht sieht man bei beiden keinen unterschied.
      Diese Chemieresistenztest finde immer immer etwas fraglich, kein Kunde wird sowas im Alltag 10 mal hintereinander machen.
      No8 Dunkelt extrem den Lack ab, sowas muss man mögen, ist beim N6 ähnlich aber nicht so extrem. Die verarbeitung ist bei Ultima auch einfacher als bei den anderen beiden.