Slim Polierpads Sammelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • psaiko schrieb:

      insane4ever schrieb:

      psaiko schrieb:

      Sorry, aber ich kann das mit der Chargenabhängigkeit nicht akzeptieren. Ja, es muss gewinnbringend sein, aber es muss doch möglich sein die Toleranzen Richtung Lieferant deutlich geringer zu halten um solche extremen Schwankungen auszuschließen. Schwankungen, die keinen Einfluss auf die Praxis haben sind doch völlig in Ordnung, aber wenn das Polierergebnis aufeinmal ein anderes ist, dann läuft was falsch.

      Wenn ich "zu klein" bin um die Preise zahlen bzw verlangen zu können, dann muss ich mir eben was anderes einfallen lassen, aber es kann doch nicht zu Lasten des Kunden gehen.


      War kurz davor die Nanolex mal auszuprobieren, aber das Thema ist gerade gestorben. Auf Lotterie hab ich genau so wenig Lust wie bei den LE Centriforce. Flache Pads benutze ich aktuell von SF und halbflache die SDO von LC. MIt beiden bin ich sehr zufrieden. Die knüppelharten grauen von SF sind top wenn es um 1Step mit Meguiars D300 geht :D
      Kann dir ein graues Pad von mir mal zuschicken, kannst testen.Ich hab grad meine kontrolliert, die grauen sind härter und der Schaumstoff ist auch ne ganze Ecke grober als die lila Medium Pads. War mit dem Ergebnis der grauen + Meguiars UC sehr zufrieden.

      Hab die zum ersten Mal bestellt.
      Danke, aber ich kann das ja gar nicht einordnen da mir der Vergleich zu den andere Pads bzw anderen Chargen fehlt. Mein "Lineup" für 2019 ist an sich gesetzt wenn es um Exzenter geht.
      Und das lineup sieht wie aus? :)
    • Heute kamen die Testpads :D



      @mirror.glaze wenn ich mir die Struktur von den blauen LC SDO anschaue finde ich die auch sehr fein bzw genauso wie die grauen Nanolex Pads.


      Die Uro Cell machen haptisch und optisch den besten Eindruck :thumbup: .

      Dagegen sind die Uro Tec wirklich offenporig :D aber auch wieder härter.


      Würde ja am liebsten auf meiner Testhaube probieren, bringt nur kaum was weil der Lack zu weich ist.
    • Ich meine, dass die SDO und die Uro Cell geschlossene Poren haben... Somit bleibt die Politur auf dem Pad und wird nicht aufgesogen. Resultiert in einer höheren Effektivität der Polierwirkung der Politur.

      Wenn Dein Lack auf der Testhaube zu weich ist, dann nehm mal 2000er Schleifpapier und geh mal trocken über den Lack um mal paar Defekte zu zaubern :thumbup: Und dann nimmst Du nur eine Medium Cut Politur. Scholl S20, Menz. 2200/2400/2500, etc. und schau was damit geht!

      So teste ich auf meiner Renault Haube immer, der Lack ist auch recht weich.
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • mirror.glaze schrieb:

      Wenn Dein Lack auf der Testhaube zu weich ist, dann nehm mal 2000er Schleifpapier und geh mal trocken über den Lack um mal paar Defekte zu zaubern :thumbup: Und dann nimmst Du nur eine Medium Cut Politur. Scholl S20, Menz. 2200/2400/2500, etc. und schau was damit geht!

      So teste ich auf meiner Renault Haube immer, der Lack ist auch recht weich.
      Kann ich gerne machen :thumbup: , Schleifpapier hätte ich daheim.

      Ah auch eine Renault Motorhaube :D .
    • So erster Test ist erledigt :D .
      2000er Anschliff, Politur KC F5 und die vier Pads: LC SDO blau, Buff and Shine Uro Cell/ Tec blau und Nanolex Grau.
      Einmal auf Rota(LH19) und Exzenter(LHR21).

      Auf der Rota haben alle Hologramme hinterlassen, die einen mehr die anderen weniger. Kann am weichen Lack liegen oder weil ich noch nicht soviel Erfahrung mit der Rota habe.
      LC SDO, Buff and Shine Uro Cell und Nanolex Grau lagen ungefähr auf einem Niveau. Das Uro Tec Pad hat die meisten Hologramme hinterlassen wundert mich bei der groben Struktur und härte aber auch nicht.

      Auf der LHR21 konnte man mit dem LC SDO, Buff and Shine Uro Cell und Nanolex Grau Pads fast bis ins Finish fahren. Ohne Lampe sieht man keinen Unterschied auch mit wird es schwer. Beim Uro Tec Pad gab es einen
      richtig schönen Haze.

      Defektkorrektur war bei allen ähnlich auch bei den grauen Nanolex Pads. Habe extra zwei verschiedene genommen ein helleres und dunkleres. Das Uro Tec tanzt auch hier wieder negativ aus der Reihe, wahrscheinlich wegen der Padhärte ?( .

      Bis jetzt kann ich nichts negatives von den grauen Nanolex Pads sagen werden auch meine Favoriten bleiben. Die LC SDO und Buff and Shine Uro Cell sind nicht schlecht :thumbup: da werde ich mir mal überlegen ein paar zu kaufen.
      Das Uro Tec ist mir zu hart oder ich komme damit nicht klar.

      Aber was ich sagen kann: Alle die noch nie so ein dünnes Pads wie z.b. die Nanolex Pads hatten. Kauft euch unbedingt mal solch dünne Pads zum testen. Im direkten Vergleich habe ich es wieder gemerkt wie schön doch die dünne Pads fahren lassen.
      Ist für mich viel entspannter und angenehmer zu arbeiten. Mag sein das ich mich auf die dünnen Pads schon eingearbeitet habe aber probiert es mal aus und testet ein wenig mit den dünnen Pads rum.

      Bilder kann ich bei bedarf posten.
    • Das stimmt, das Handling der dünnen Pads ist wirklich deluxe!

      Aber ich werde definitiv von den Nanolex ablassen, da mir die Chance auf Ungleichmäßigkeiten in der Qualität gar nicht zusagt!

      Schade eigentlich, dass es von den Autopflege-Shop Slim Pads keine wirklich schönen Finishpads gibt... Die blauen sind echt einfach noch zu stramm...
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!
    • mirror.glaze schrieb:

      Das stimmt, das Handling der dünnen Pads ist wirklich deluxe!

      Aber ich werde definitiv von den Nanolex ablassen, da mir die Chance auf Ungleichmäßigkeiten in der Qualität gar nicht zusagt!

      Schade eigentlich, dass es von den Autopflege-Shop Slim Pads keine wirklich schönen Finishpads gibt... Die blauen sind echt einfach noch zu stramm...
      Hast du die dünnen von Rupes getestet,die gelben laufen auch sehr gut
    • Superbabi1971 schrieb:

      Danke dir für deine Mühe,ich benutze nichts anderes, seit dem ich die Nanolex getestet habe,oder die dünnen von Rupes die gelben die sind auch gut,aber Favorit ist Nonolex,poliere am meisten mit den lila,dicke Pads benutze ich nur für finish oder Amigo oder so :thumbup:
      Bitte :) , ja bei mir schaut es genauso aus :thumbup: . Beim Finish oder Amigo finde ich die dicken Pads gar nicht schlecht. Die dünnen gelben und blauen Rupes Pads sind auch gut :thumbup: .
      Leider fehlt mir bei denen ein wenig die Abstufung wie bei den dicken Rupes Pads grau-> blau -> grün-> gelb -> weiß.
      Die dünnen gelben mit Fell würden mich mal reizen kann ich mir gut als One-Step vorstellen.


      mirror.glaze schrieb:

      Schade eigentlich, dass es von den Autopflege-Shop Slim Pads keine wirklich schönen Finishpads gibt... Die blauen sind echt einfach noch zu stramm...
      Hab schon mal geschaut leider gibt es die nicht für meine Maschine(Lhr21) :(
    • StefanStg schrieb:

      Leider fehlt mir bei denen ein wenig die Abstufung wie bei den dicken Rupes Pads grau-> blau -> grün-> gelb -> weiß.
      Die dünnen gelben mit Fell würden mich mal reizen kann ich mir gut als One-Step vorstellen.

      Hab schon mal geschaut leider gibt es die nicht für meine Maschine(Lhr21) :(
      Sorry hatte leider nicht auf dem Schirm, dass Du einen 150er Teller verwendest :evil:

      Habe mir die Rupes Pads auch mal angeschaut... Und da schließe ich mich Dir an, bei Lupus gibt es lediglich die blauen und die gelben... Hier fehlt mir mindestens das grüne und das weiße! :thumbdown:
      Die gegenseitige Fellpflege stärkt den Gruppenzusammenhalt!