Leder mit Mikrofasertuch/Pad reinigen und pflegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leder mit Mikrofasertuch/Pad reinigen und pflegen

      Hallo zusammen,

      ich habe über die Suche nichts konkretes gefunden und im "kurze Frage kurze Antwort Thread" könnte es evtl. nicht kurz bleiben.
      Ich habe die Tage das Video von "Detailing Verliebt" von @8bex zum Thema Lederreinigung und Pflege angeschaut und bin etwas verunsichert.
      Auf den Flaschen von Lexol wird die Verwendung von Baumwolltüchern empfohlen, bei den Shiny Garage Produkten wird Mikrofaser genannt und ich spiele mit dem Gedanken mir von Surf City Garage das "Voodoo Blend Leather Cleaner and Conditioner" zu kaufen. Dort wird auch die Verwendung von Mikrofasertüchern genannt.

      Wenn ich mal im Innenraum mit einem Innenraumdetailer (Meguiars Quick Interior Detailer) wische, gehe ich auch mit einem Mikrofasertuch über die Lederflächen.


      Wie macht ihr das?

      Arbeitet ihr konsequent mit Baumwolltüchern bei Leder? Dann besorge ich mir einen Satz und gut ist. Bislang konnte ich nur bei meiner Arbeitsweise kein nachteiliges Verhalten erkennen. Wenn ich jedoch nur Glück hatte und Baumwolle doch insgesamt ratsamer wäre, dann habe ich kein Problem umzudenken.

      Nutzt ihr dann bei einem Innenraumdetailer auch Baumwolltücher, wenn ihr mal das Leder von Staub befreien möchtet?

      Vielen Dank.


    • Für mich fällt das Thema ganz klar unter "wie mache ich es am BESTEN".

      Wenn man etwas jahrelang macht, heißt es ja nicht, dass es jahrelang auch richtig war. Es gibt schon immer Lederexperten die von Microfaser abraten, da diese zu aggressiv sind.
      Möchte man wirklich am schonendsten arbeiten, dann sollte man in der Tat zu Baumwolltücher greifen. Für den Lack nehmen wir ja auch die besten MF die es gibt und keine Frotteetücher :D

      Persönlich greife ich bei Leder nur zu MF wenn es wirklich nur kurzes "Staubwischen" ist. Selten auch mal beim Einsatz mit Dashaway. Theoretisch sollte man ja aber auch keine Lederbürste und co benutzen. Manchmal erreiche ich aber nur damit mein Ziel - wie soll ich also drauf verzichten.
    • Leder mit Mikrofasertuch/Pad reinigen und pflegen

      Vielleicht bin ich da zu pragmatisch, aber das Leder muss viele tausende und abertausende Kilometer eine Belastung aushalten. Von Arschwasser (Schweiß) und dem Abrieb beim Aus- und Einstieg mal ganz abgesehen.

      Da wird es wohl die zweimal im Jahr Bürste und MFT überleben. Aber ja, in einen Forum was thematisch sich mit der Pflege beschäftigt versteh ich die Frage. Ich mach mir da nur nicht weiter Gedanken, das ist alles ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahtchello ()

    • Fand das im Video auch etwas zu krass ausgedrückt.
      Klang so nach -> Mikrofastertuch zerlegt dir SOFORT das Leder.

      Wenn ich das Leder reinige, dann nehm ich immer Baumwolltücher.
      Bei der schnellen Innenraumrunde, kommt bei mir meistens das Mikrofasteruch zum Gebrauch.
      Bin bis jetzt damit gut gefahren, werde aber in Zukunft doch versuchen öfters mal zum Baumwolltuch zu greifen.
    • Vielen Dank für eure Antworten.
      Ich fasse für mich zusammen, ich habe überreagiert. ^^

      Beim wöchentlichen abstauben der Sitzflächen werde ich der Einfachheit halber beim Mikrofasertuch bleiben.
      Ich gehe da auch ohne jeglichen Druck zu Werke. 1, 2 Sprühstöße des Detailers ins Tuch und dann über die Oberflächen.

      Bei der gründlichen Reinigung und Pflege wechsle ich dann wieder zu Baumwolltüchern.
      Die Bürste von Colourlock habe ich natürlich auch, aber noch nie an meinen Fahrzeugen verwenden müssen.
      Nur zwei mal bei Freunden und da hätte ich nicht gewusst, wie ich den Verschmutzungen hätte Herr werden sollen. Mit Applikationschwamm keine Chance. Aber auch da gehe ich ohne nennenswerten Druck ran.
    • Angsthase schrieb:

      Fürs Leder reinigen benutze ich ausschliesslich Baumwolltücher, vor Jahren habe ich 10 Stück bei Swissvax gekauft und die funktionieren immer noch sehr gut.
      Hintergrund ist eigentlich das Microfaser fettliebend ist und dir schnell bei der Pflege mehr pflegemittel abträgt,was eigentlich ins Leder soll.

      Microfaser ist ja auch je nach Aufbau auch bei gewachsten Lackoberflächen nicht so zu 100% empfohlen. FA. Petzoldts hatte das mal bei den Fix40 sogar beigeschrieben das ein MF handschuh schneller gewachste Oberflächen abtragen kann. Wachse = ähnlich Fett und auch Lederpflegemittel enthalten eine Art Fettigkeit, Öle usw. Damit Leder geschmeidig bleibt und nicht versprödet. Und Microfaser nimmt das gerne auf, was im Haushalt sicherlich gewünscht ist, im reinigungsbereich auch, aber bei der Pflege dann lieber nicht.

      Wie stark der Reinigungsfaktor von Microfaser gegenüber Baumwolle oder so ist, kann ich aber auch nicht sagen.
      Meine Pflegehistorie

      [Blockierte Grafik: https://images.spritmonitor.de/766140.png]

      M54, serienmäßig mit niedrigem NOx- und Partikelausstoss :P 8)