Der Frühling kann kommen-das Pferdchen zum Ausritt aufgehübscht (Teil I)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Frühling kann kommen-das Pferdchen zum Ausritt aufgehübscht (Teil I)

      Die Winterpause ist vorbei,das richtige Convertiblewetter aber immer noch nicht da

      In mehreren Etappen habe ich das Auto schon auf Sonne vorbereitet. Diesmal unter dem Motto "California First".

      Warum das? Weil,ich finde das gerade die Produkte der Surf City Garage irgendwie perfekt zu diesem Auto passen.

      Aber ich habe noch andere Produkte aus Kalifornien verwendet. So von Meguiars, Chemical Guys,Jay Leno's Garage und Black Wow

      Ansonsten aus Uk das VP Citrus Bling, den APC und Obsession Wax "Evolution V2"

      Aus Deutschland hat es der AllSurfaceCleaner von Koch aufs NaviDisplay und Kunststoffheckscheibe geschafft sowie der BSD pur auf die

      Einstiege, das Ballistol Pluvonin aufs Verdeck

      Das Auto war über den Winter in der Garage nur etwas angestaubt, auf Fotos war der vorher/nachher Effekt bzw 50/50 Unterschied nicht

      wirklich gut zu erkennen. Diese Fotos spare ich mir hier deshalb.


      Als erstes war der Motorraum dran.Den habe ich mit Citrus Bling 1:3 und der Hilfe der Ali Foam Detailing Brush gedetailed.

      Für den matten Glanzkick wurden die Gummi,Plastik- und anderen schwarzen Kunststoffteile noch mal mit SCG Black Max gepflegt

      Bild1

      Weiter ging es dann mit dem Innenraum. Also Fußmatten raus, abgesaugt und JLG Fabric Guard aufgesprüht. Mit einer weichen Bürste

      einmassiert und dann abgetragen mit einem Schlampentuch. Die Matten sind wieder sauber und riechen in etwa nach "neuem

      Teppichboden"

      Innen wurden die Ritzen an den Schalterknöpfen, Lüftungen und die Führungsschienen der Sitze mit Druckluft ausgeblasen, dann der

      Innenraum komplett ausgesaugt

      Nun waren erst mal die Scheiben dran.Mit dem SCG Beyond Glass so richtig eingesaut,kurz einwirken lassen dann trocken gewischt

      und mit einem LupusBasic MFT auspoliert

      Die Sitzmittelbahnen und das Lederlenkrad wurden mit dem SCG Voodoo Blend gepflegt.Für den kompletten Innenraum war dann

      der SCG Black Edge Interior Detailer zuständig. Wobei ich damit alles ganz leicht eingesprüht,verteilt,abgetragen und dann alles noch mal

      mit einem neuen MFT abgewischt habe. Damit ich die Frontscheibe nicht noch mal schmutzig mache wurde der Detailer auf dem

      Armaturenbrett mit einem Tuch aufgetragen.

      Das Windschott wurde selbstverständlich auch erst abgesaugt dann gedetailed Die Pedalerie habe ich mit Pinsel und VP APC 1:10 wieder

      aufgehübscht

      Der Kofferraum wurde natürlich nicht vergessen, selbst der Subwoofer wurde mit SCG Black Edge Interior Detailer bearbeitet.









      Endlich war das Wetter einigermaßen. So konnte ich mich dem Auto auch außen widmen.

      Zu erst war das Verdeck dran. Derv Staub wurde abgesaugt, danach SCG Top End aufgesprüht.Das habe ich mit einer weichen Bürste

      einmassiert und dann mit einem LupusBasic wieder abgetragen. Dann ließ ich alles gut ablüften um das Verdeck mit Dem Pluvonin zu

      imprägnieren. Weil ja noch eine intensive Wagenwäsche anstand habe ich mir das abkleben von Leisten, Scheiben und Lack gespart.

      Das Pluvonin ließ sich jedenfalls später gut abwaschen

      Jetzt ging es an den Lack mit der klassischen ZweiEimer Wäsche. Als Shampoo wurde das CG Blacklight verwendet Danach alles mit sanftem

      Strahl abgespühlt. Als Trockenhilfe kam JLG Evaporate zum Einsatz.

      Der Lack fühlte sich danach immer noch schön glatt an und selbst als mal kurz die Sonne richtig schien konnte ich wirklich nur minimalste

      Swirls entdecken. Da ich auch keinen unnötigen Lackabtrag auf meinem Fahrzeug will, hab ich mir Kneten und Polieren gespart.

      Nun wurde erst mal der Wabengrill mit Hyper Dressing 1:3 eingesprüht und zum trocknen gelassen

      Dem Lack gönnte ich nun als Vorbereitung auf das CG Blacklight noch das CG Vertua Bond als Haftvermittler

      Das VertuaBond aufgetragen mit LC CoolWave Bright Light Polishing Pad, danach das Blacklight mit einem LC Cool Wave Black Glazing

      Finishing Pad der Abtrag war bei beiden Sachen kein Problem.

      Jetzt konnte das wachs aufgetragen werden . Es war das Obsession Wax Evolution V2 Aufgetragen per hand mit einem Buff&Shine

      Round Red Foam Applicator. Ca 30min später zeigte mir der Fingerwischtest das es Teit ist den Überstand abzutragen. Abgetragen wurde

      zuerst mit der langflorigen Seite eines Lupus Buffing 380, später nachpoliert mit einem Lupus Double Soft Touch 900

      Dann habe ich noch alles Aussenkunststoff und Gummi mit dem Black Wow eingerieben, gut ablüften lassen, abgetragen. Die selbe

      Prozedur einen Tag später noch mal. Ich finde, das gibt das tiefste Schwarz auf Kunststoff und Gummi.Macht aber auch die meiste Arbeit

      Der Grill war mittlerweile trocken. Damit alles schön gleichmäßig mattschwarz ist,habe ich nochmal über den Grill gewischt.

      Die Reifen wurden mit SCG Beyond Black Tire Pro Reifenflege aufgehübscht, abgewischt nach ein paar Minuten mit einem Schlampentuch

      So, als letztes waren die felgen dran.dazu nehme ich gerne das SCG Wheel Wax. Das ist eine leichte Politur mit Wachsanteilen.

      Dazu poliere ich die Felge mit den AliPolierkegeln bis das Wax trocken ist, dann abtragen und auspolieren. Schon hat man den SCG

      Show&Shine

      Die ganze Aktion hat sich über zwei Wochen hingezogen. Einmal weil das Wetter nicht immer mitgespielt hat und ich auch nicht immer so

      motiviert war ||

      Fazit: Ich mag die Sachen der SCG unheimlich gerne. Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber ich meine diese Produkte die ich verwende

      machen immer noch mal so einen extrakick an Glanz und/oder Farbtiefe

      Vielen dank fürs viele lesen, Finishbilder im nächsten Teil
      Spoiler anzeigen
      VINCENT
      Was gibt es feigeres als sich am Auto eines Mannes zu rächen? Ich meine der Wagen eines anderen Mannes hat Tabu zu sein.
      LANCE
      So was macht man nicht.
      VINCENT
      Das verstößt gegen die Regeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mustang16 ()

    • Mahtchello schrieb:

      Hat das Mustang Cabrio bei offenen Dach auch son geilen Kofferraum wie der Camaro? :D

      P. S. Das ist ein Handgepäck Koffer :D [Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190412/8f3316da75562ef15003e2a052f48c22.jpg]
      Okay,du hast paar ccm mehr Hubraum :whistling: ich den größeren Kofferraum :D



      Oben geschlossen, darunter geöffnet.Siehst du einen Unterschied?

      Genau, es gibt keinen. Ob auf oder zu, das Dach verschwindet ganz geschickt ohne den Kofferraum zu verkleinern :)
      Spoiler anzeigen
      VINCENT
      Was gibt es feigeres als sich am Auto eines Mannes zu rächen? Ich meine der Wagen eines anderen Mannes hat Tabu zu sein.
      LANCE
      So was macht man nicht.
      VINCENT
      Das verstößt gegen die Regeln.