[Test] Widerstandsfähigkeit von Versiegelungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Test] Widerstandsfähigkeit von Versiegelungen

      Jedes Jahr im Frühling wenn das Beading nach den Strapazen des Winters wieder etwas zu wünschen übrig lässt, stellt sich mir immer die gleiche Frage: Wie entferne ich nun am besten diesen „Traffic Film“ und welcher Reiniger schädigt in welchem Ausmaß meine Versiegelung?

      Da ich in solchen Sachen eher an Fakten glaube und mich davon gerne selbst überzeuge, wurde es Zeit eine Testreihe zu starten. :D

      Als Testobjekt stand eine Motorhaube eines ca. 13(?) Jahre alten Renault Clio (Garagenfahrzeug) mit ca. 90.000km zur Verfügung. Der Lack wurde mit Lupus 8mm, orangen LC Pad und Meguiars Ultimate Compound poliert. Tiefe Kratzer wurden ignoriert, es ging ja schließlich lediglich um eine gute Grundlage für die Versiegelungen.


      Aufgetragen wurden alle Versiegelungen in vertikalen Bahnen die ich in meinem Archiv finden konnte:
      1) Perma-Shine (das heißeste Zeug der 90er :D )
      2) Finish Kare 1000P
      3) CarPro Reload (1:1 mit destillierten Wasser verdünnt)
      4) Gtechniq C2v3
      5) Sonax Brilliant Shine Detailer (BSD)
      6) Sonax Protect&Shine (PNS)
      7) Gtechniq C2v3 (Flasche vor 1-2 Jahren geöffnet und wieder fest verschlossen)
      8. Unbehandelt (als Referenzfläche)

      2 Wochen später wurde die Motorhaube in horizontalen Bahnen unterteilt und mit folgenden Reinigern per Pinsel bearbeitet:
      1) CarPro Iron X
      2) Shiny Garage D-Tox
      3) IPA 1:1
      4) Sonax Teerentferner
      5) Shiny Garage Bug Remover
      6) ValetPro APC 1:10

      Bewertet wurden die Ergebnisse nach Beading und Sheeting:

      Vom Beading habe ich Bilder in der Tabelle angehängt:






      Vom Sheeting gibt es lediglich eine Punktbewertung, aber leider keine Bilder oder Video:

      Bewertet wurde nach folgendem Punktesystem:
      3 Punkte: Keine Bildung von Wasserfilm
      2 Punkte: Schnelle Auflösung von Wasserfilm
      1 Punkt: Langsame Auflösung von Wasserfilm
      0 Punkte: Keine Auflösung von Wasserfilm

      Bitte seht den Test nicht als wissenschaftliche Arbeit. Ich hatte mal wieder Lust etwas zu testen und wollte es der Community hier zur Verfügung stellen. Für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich jederzeit offen.

      Beim Fazit dürft ihr gerne selbst eure Meinung kundtun. Für mich hat sich aber meine Vermutung bestätigt, dass das Exo V3 am widerstandsfähigsten war. Somit kann man ohne schlechtes Gewissen den Flugrostentferner auf einem Coating anwenden.
      Positiv überrascht war ich vom BSD, das mit den PNS absolut ebenbürtig war. Danach reiht sich das C2v3 ein, gefolgt vom Reload und 1000P. Das Perma-Shine wird seiner herausragenden Beschreibung leider nicht gerecht. :D
    • Vielen Dank fürs Teilen. Die Tabellen sind wirklich seeeehr Übersichtlich, da kann man sehr schön vergleichen :thumbup:

      Spannend finde ich vor allem die 2 Produkte die am schnellsten wieder nachgelegt sind, Bsd und Reload. Der Bsd wurde nur durch den Teerentferner gekillt, Reload dagegen schneidet durch die Bank schlechter ab =O Vor allem in Anbetracht des Preisunterschiedes ein spannendes Ergebnis.
      Instagram: Lacknorris
    • Dersucher schrieb:

      Son Test müsste es von allen Produkten geben ;)
      Ja, das wäre sehr schön. Wird es aber nicht geben können. Verschiedene Lacke reagieren durchaus unterschiedlich auf verschiedene Versiegelungen. Von daher könnte es durchaus sein, dass du ein Produkt auswählst, das in solch einem Vergleich sehr gut abgeschnitten hat und dieses Produkt funktioniert auf deinem Lack ziemlich mies.

      Ich will den tollen und aufwendigen Vergleich damit nicht schlecht reden sondern nur darauf hinweisen, dass das Ergebnis auf einem Lack anders ausfallen kann. In jedem Fall sind solche Vergleiche hilfreich bei der persönlichen Meinungsbildung.
    • Toller Test!
      Ich weiß jetzt nicht mehr wie die Berichte hier über das Applizieren des EXO V3 ausgefallen sind, bzw wie unkompliziert dies ist aber schön zu sehen, dass Sonax mit dem PNS, bzw BSD eine tolle Versiegelung hingelegt hat, die ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis aufweist.
      Hatte über Ostern unseren Dicken wieder frischgemacht und war wieder mal begeister,t wie einfach der Auftrag des PNS war. Vor allem dass man die Kunststoffteile nicht abzukleben braucht ist für mich ein großer Pluspunkt...
      Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
      (Abraham Lincoln, 16. US-Präsident)