Carpro Cquartz LITE

  • Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Das Lite gibt es schon länger als das CC One.

    Nach meinem persönlichen Empfinden ist der Glanz beim Lite "krasser". Aber das ist wie immer subjektiv!


    Ich hatte/habe das CC One bislang noch nicht und werde es aller Wahrscheinlichkeit auch nicht verarbeiten, aber was ist bislang auch an Beading Bildern gesehen habe, gefällt mir auch hier das Lite besser.


    Und bei sehr guter Pflege kann ich das Lite auch auf gut 9-12 Monate bringen!

    Ich habe es am Zickenlack unseres i20 auf 9 Monate gebracht und es war an einigen Stellen immer noch gut da.

    Bob hats glaube ich sogar ü12 Monate gebracht...

  • Das Beading haut mich auch nicht um, aber die Lackglätte beim One ist wirklich beachtlich, deutlich besser als beim Lite. Das One hat eher die Stärke im "Schmutzbeading/Sheeting", das Lite eher beim Beading, wenn der Lack nicht allzu dreckig ist

  • Beitrag von Waldheiny ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ok aber welchen Vorteil bietet dann das Lite gegenüber einem Sonax CC one? Sonax ist in allen Bereichen besser und günstiger als das Lite!


    Also dass das Sonax günstiger is als das Lite is erst mal schlicht falsch. Der Preis pro 100ml spielt hier schon ne Rolle.


    Nachdem ich nun beides verarbeitet habe kann ich sagen dass das Sonax glatter is, ja. Verarbeitung fand ich beim Lite noch nen ticken einfacher auch wenn das Sonax gut zu verarbeiten is.


    Selbst WENN das Sonax am Ende 1-2 Monate mehr bringt. Aufgrund des oft nachgewiesenen Glanzbildes vom Lite würde ich das Lite vorziehen.

  • Also wenn das Lite relativ rau ist, ist ein glatter Detailer doch kontraproduktiv oder nicht?

    Beading Check vom Lite nach dem Detailer am Wochenende. Das Licht in der Garage ist nicht sonderlich vorteilhaft, dennoch sieht man, dass es nicht kontraproduktiv gewesen ist, eher im Gegenteil, vom Beading her. Wie gesagt, die Glätte hat zugenommen und wenn man ganz kleinlich ist, hat der Detailer die Standzeit vom Coating erhöht, da nun eine leichte Schicht auf dem Coating liegt und es schützt. ^^

  • sieht ja Top aus! :thumbup: Wie lange das zeug haltbar ist hat noch niemand getestet oder? Bin nämlich am überlegen ob ich das Lite nehme oder doch nochmal zum Wachs greife und zwar zum Neowax No.2. Soll auch locker 6 Monate halten und sehr resistent sein und man spart sich das Polieren! ;)

  • Wie lange das zeug haltbar ist hat noch niemand getestet oder?

    Standzeit oder Haltbarkeit in der Flasche? Reale Standzeit schnell mal 10-12 Monate, Haltbarkeit in der Flasche soll bei 12 Monaten liegen.


    Neowax No.2. Soll auch locker 6 Monate halten

    Das Zeug hat bei dem Wagen von meiner Freundin genau eine Wäsche gehalten. Ok, auf dem Lack hält aber auch nur Keramik.

    Bei Wachsen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Herstellerangaben noch schlechter eingehalten werden, als bei Coatings. Ich habe aktuell das Infinity Wax Synergy Ceramic Wax als Test auf meinem halben Wagen. Das soll auch angeblich 12 Monate laut Hersteller halten. Mal abwarten.

    und man spart sich das Polieren! ;)

    zumindest eine Finish Runde drehen ist auch vor dem Wachsauftrag nicht verkehrt.

  • Wobei ich jetzt mal eine Lanze fürs CC One hier brechen muss.

    Nachdem ich im letzten Jahr das Lite umher chauffierte, ist es nun seit gut 10Wochen das CC One. MIR gefällt der Glanz des CC One tatsächlich besser, geht eher in Richtung Nassglanz. Beim Beading sind beide gleichauf, aber beim Schmutzbeading liegt das CC One ganz gehörig vorne. Für mich als Laternenparker ist das ein sehr wichtiger Punkt.


    Für den Preis bekommst‘ zwar die dreifache Menge, aber bei ein, zwei Fahrzeugen im Jahr ist die angebrochene Flasche nicht mal halb leer und trotzdem nicht mehr zu gebrauchen….

  • Ich habe heute den letzten Urlaubstag mal genutzt um ein, zwei Stellen auszubessern die mich gestört hatten.

    Danke Gregor550 und Bob für die Tips!

    Anscheinend war ich zu verschwenderisch mit dem Lite, das hatte ich gar nicht so bemerkt. Es fehlt nach dem einem Auto doch schon etwas über eine viertel Flasche :pinch:

    Dementsprechend bei der heutigen Aktion:

    - weniger Lite auf das Pad

    - kleinere Flächen

    - direkter Abtrag mit zwei Tüchern

    Obwohl die Bläschen diesmal nicht aufgetaucht sind schien mir der Abtrag leichter von der Hand zu gehen und ich hatte keine Schmierereien wie in meinem letzten Post beschrieben.

    In ein paar Wochen steht wahrscheinlich das Auto meiner Eltern auf dem Plan, dann kann ich das nochmal testen 8)

  • Ich habe das Lite selbst noch nicht verarbeitet, war aber auf der Liste mit dem CC one.


    Wenn hier davon gesprochen wird, dass das Lite einfacher zu verarbeiten ist als das CC One, weiß ich es aber auch nicht mehr. Gefühlt sind die letzten 5 Seiten hier nur davon die Rede, dass das Lite jetzt nicht so toll in der Verarbeitung ist…


    Gleiches habe ich beim CC One in der Form weder gehört, noch gelesen oder selbst erfahren.


    Glanz ist natürlich subjektiv, ich bin aber sowieso der Meinung, dass das vielleicht 1% Unterschied macht.


    Ansonsten ist das CC One eine Klasse Produkt und von der Performance her anscheinend ja fast deckungsgleich zum Lite.

  • Ich Weiss nicht wo das halbwissen immer her kommt...... Wie kommst du darauf das cc one nicht korrigierbar wäre?

    Klar nach 2 Tagen brauchst du nix mehr machen, ansonsten mit auftragsblock nochmal drüber gehen und auspolieren wenn du Schlieren hast......

    Ich empfehle ganz stark weniger verrückt machen mit den Beschichtungen sondern einfach machen.... Zuviel Theorie hier...


    Was passiert im schlimmsten Fall? Du drehst ne runde mit einer finish und trägst neu auf..... Der Lack fällt nicht in Scheiben ab.....


    Weg von der Tastatur, ran an den Auftragsblock :thumbsup: