Einsteiger Poliermaschine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsteiger Poliermaschine

      Moin Zusammen,

      ich bin seit einiger Zeit der Handwäsche und Autopflege verfallen und möchte nun mal das Auto auch selber polieren.
      Ich habe sonst nach der Handwäsche immer den Sonax BSD aufgetragen.
      Da ich wegen meines Stellplatzes leider immer sehr mit Pollen und Harz zu kämpfen habe, würde ich meinen Wagen gerne mit einer Keramikversiegelung versehen.
      Gibt es hier Empfehlungen? Sonst würde ich zu Koch Chemie K1 oder LE Eco Shield greifen.
      Nun stehe ich vor dem schier riesigen Angebot von Poliermaschinen. Ich habe schon ein wenig gelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass eine Exzenter für einsteiger besser geeignet ist.
      Ich hatte da die LE T2000v2 im Blick, oder eine Dino Kraftpaket.

      Mein Auto ist ein GTI BJ 2017 in Oryxweiß Perleffekt. Der Lack befindet sich - nach meinem Dafürhalten - in einem guten Zustand.


      Mal zu meinem sonstigen Vorgehen:

      Vorwäsche mit GSF
      Handwäsche mit Shampoo (mal so, mal so)
      Kneten des Lacks
      Einsprühen mit BSD von Sonax

      Wie verhält es sich mit den Pads? Also welche "Härte" sollte man kaufen. Selbiges gilt für Polituren. Ich bin da ein wenig überfordert.

      Für ein Paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

      LG,
      splash
    • Grüß dich!

      Zum Thema Polieren kann ich dir leider nicht wirklich helfen, ich hab nur gehört dass die T3000V2 gut für Anfänger geeignet sei (werde ich mir wsl selbst noch holen), aber sonst kannst du die 3 mal vergleichen.

      Knetest du bei jeder Wäsche das gesamte Auto ab? =O

      Wie gesagt habe leider selbst noch keine Erfahrung, aber was ich gelesen hab sollen die Lake Country HDO Pads gut sein und mit der "Härte" kommt es auf die Politur und Defekte drauf an.
      An die Profis bitte steinigt mich nicht falls was nicht stimmt, lasse mich gerne belehren ^^
    • Wenn du nur eine Handvoll Fahrzeuge im Jahr aufbereitest kannst du eine günstige Maschine nehmen.
      Achte darauf, dass der Stützteller wechselbar ist, sprich 125mm und 75mm Teller.
      Dann benötigst du nur eine Maschine und bist vorerst abgedeckt.
      Macht dir das Polieren Spaß kannst du immer noch auf eine hochwertigere Maschine aufrüsten.

      Pads und Polituren gibt es Unmengen im Pflegeuniversum.
      Eine sehr universelle Politur wäre die Meguiars Ultimate Compound.
      Funktioniert auf so gut wie jeder Maschine/Lack/Umgebungstemperatur und das Reinigen der Schaumstoffpads verläuft ebenfalls einfach.
      Bei den Pads würde ich dir mittelharte bis harte (Polishing/Cutting-) Pads empfehlen auf einem weißen VW Lack.
      Sehr empfehlenswert sind Schaumstoffpads von Lake Country, da sehr langlebig und von hochwertiger Qualität.
      Geeignet wären die HDO oder CCS Pads. Alternativ die Force Discs, welche etwas dünner und ohne Zwischenschicht sind.
      Diese absorbieren die Vibrationen bei einer Exzenter etwas weniger, funktionieren jedoch ebenfalls sehr gut.

      Kauf dir nicht zu viele Pads von einer Sorte. Probiere einmal verschiedene aus, damit du siehst welche dir am meisten zusagen.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Die T3000 ist ganz OK, die T2000 fand ich mit dem 75er Teller nicht sonderlich gut. Hat mir nicht gut gefallen.

      Kauf auf keinen Fall bei LE Knete oder Pads, kannst alles vergessen. Lieber die oben erwähnten von Lake Country, sind wirklich sehr gut!

      Das LE Eco Shield nutze ich heute noch gerne wenn nichts so ultra teures drauf soll, das Zeug hebt halt ewig.
      Standzeit find ich auch OK, auf diversen Fahrzeugen (inkl. Waschanlage <X :cursing: ) gute 12 Monate.
    • splash schrieb:

      Vielen Dank erstmal.

      Hier im Forum wurde ja von der T2000 mit 75mm Stützteller abgeraten. Insbesondere von dem Stützteller von LE selbst.
      Es gibt inzwischen einen "optimierten" Stützteller mit Zusatzgewicht, damit ist die T2000V2 auch mit 75mm Teller gut nutzbar. Ich hab die selber und mir den 75mm Teller per großer U-Scheibe auf das richtige Gewicht gebracht.
    • Energy_Master schrieb:

      splash schrieb:

      Vielen Dank erstmal.

      Hier im Forum wurde ja von der T2000 mit 75mm Stützteller abgeraten. Insbesondere von dem Stützteller von LE selbst.
      Es gibt inzwischen einen "optimierten" Stützteller mit Zusatzgewicht, damit ist die T2000V2 auch mit 75mm Teller gut nutzbar. Ich hab die selber und mir den 75mm Teller per großer U-Scheibe auf das richtige Gewicht gebracht.
      Wobei ich diesen nicht gerade gut fand. Außer es liegt eben an der T2000. Die ist gesprungen ohne Ende..
    • Ich wollte so um die 150 Euro ausgeben.

      Edit:

      Ich habe mir mal die T2000 v2 und den Stützteller 75mm bestellt.

      Was ist denn von den Menzerna Polituren zu halten? Und welche?
      Reicht eine 3500. Gröber brauche ich glaube ich nicht. Und taugen 3in1 Pollituren etwas?
      Ich habe noch einen Gutschein von den Waschhelden und würde deswegen gerne dort bestellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von splash ()

    • 150€ gesamt? Also bleiben noch 50€ nach der Poliermaschine?
      Das wird etwas eng...

      Die 3 in 1 Taugen generell nicht sooo viel, auch kontraproduktiv, wenn du danach einen anderen Lackschutz wie LE Eco nehmen willst.
      Bevor ich nur zur 3500 greife (welche nicht gerade viele Defekte beseitigt), würde ich die Sonax EX 04 - 06 nehmen. Finish gut, preislich gut, Handhabung
      bei nahezu jedem Wetter gut, lässt sich super abnehmen .... Geht nur etwas schwerer aus den Pads, muss man ein bisschen intensiver reinigen, dann geht das auch.
    • splash schrieb:

      150 für die Maschine.

      Polituren und Pads kommen extra. Sie Sonax hab ich mal in den Warekorb getan.
      Welche Pads sollte man denn nehmen?
      Lohnen sich diese Hexa-Dinger von den Chemical Guys?

      Nochmals Danke für die Antworten und Meinungen
      unterschätz die Pads nicht. Die werden mal schnell teurer als die Maschine.
      Ich bin mit der t2000 und kleinen Teller zufrieden. Überleg sie nur als kleine zu nehmen und mir ne 125 mit mehr hub zu holen
    • Einst auch eine T3000v2 mit 10mm Hub. Mit Tasche und 75mm Teller für 120€ irgenwie so.
      Bis jetzt 1 Jahr gehalten und ca. 25+ Fahrzeuge aufpoliert mit Top Ergebnis. Pads spielen da eine wichtige Rolle wie auch die Paste. Ich bevorzuge Rupes und Lc Pads. ApS gehen auch und Polierpaste Menzerna und nun auch Koch chemie.
      Entdecke gerade Microfiber Pads von LE und Rupes und finde das Ergebnis bei Lacke mit viel Kratzer und Holos sehr gut. Nach der Finishpolitur in der strahlenden Sonne absolut defektfrei und das alles nur Hobby Laienhaft.
      Coupon Hunter extrem @2005

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WokLee ()

    • Hallo, ich nochmal.
      Leider hatte ich in letzter Zeit viel zu tun und habe die Poliersache erstmal hintenanstellen müssen.

      Nun ist aber die T2000v2 samt 75mm Stützteller unterwegs. Fehlen noch die Pads und die Politur.

      Ich wollte nur noch einmal sichergehen, damit ich nicht kompletten murks bestelle.

      Ich würde erstmal die Sonax EX 04-06 bestellen. Wie oben erwähnt, würde ich gerne bei den Waschhelden bestellen (Gutschein).
      Leider gibt es dort die hier viel empfohlenen Lake Country Pads nicht.

      Ich bin mir beider Härte noch unsicher. Kann mir jemand am Beispiel der Hex-Logic helfeb?

      Vielen Lieben Dank.

      LG