Bigboy BlowR Lacktrockner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich konnte heute den Blower Pro das erste mal nutzen. Versuchs Objekt war ein kleiner Range Rover Sport. Ich hatte ja beide Schläuche miteinander verbunden. Also der beiliegenden und den 9m Zubehör Schlauch. Leider geht da extrem viel Leistung verloren. Nur mit dem 9m Schlauch hat er aber Power satt. :love: Der Range war ruck zuck vom gröbsten Wasser befreit. Den Rest hat dann ein Microfiber Madness Dry me Crazy und etwas Meg Express Spray wax erledigt. Ich empfand es schon als Arbeitserleichterung. Besonders weil die putzigen 21 Zöllner und riesige Front mit ihren 4 Gittern ruck zuck Brot trocken war. Ganzes Stück schneller als mit meinem Metrovac Sidekick (klar kein fairer Wettkampf) Nächster Test wird dann wohl mein RS am Donnerstag oder so. Das sollte Dank nochmal besserem Lackschutz noch besser klappen :thumbsup:
    • fahrzeugpflegeforum.de/index.p…f1e0fbd90cb0b1c14368dc868fahrzeugpflegeforum.de/index.p…f1e0fbd90cb0b1c14368dc868



      Ich wollte mir schon lange ein Fahrzeugtrocknungsgebläse zulegen, eigentlich nur, um nach einer Autofahrt im Regen den Wagen wieder schnell trocken zu bekommen. Fahrzeugwäsche mache ich ganz selten, wenn nur Rinseless. Der BigBoi Pro überzeugt mich mit seiner Leistung und Verarbeitung, die optionale Wandhalterung ist auch gut gemacht. Auf jeden Fall für mich eine Arbeits und Zeit Erleicherung.




    • Heute den BigBoi Mini erstmals in Verwendung. Bin zufrieden damit und er tut das was man sich von einem Lacktrockner erwartet. Mit dem Schlauch ist es jedenfalls angenehmer als der Makita Akkulaubbläser.
      Die warme Luft verkürzt die Trocknungszeit ebenfalls.
      Mit einem 3m Verlängerungskabel kam ich in der Garage um das ganze Fahrzeug und musste nicht umstecken.

      Bezüglich Lärmentwicklung wurde ja gefragt.
      Ich finde er ist leiser als ein Staubsauger. Wirklichen Lärm macht ein Lacktrockner erst durch die Luftverwirbelung, wenn man sehr nah ran geht und in die Ritzen bläst.
      Da spielt es keine Rolle welches Gerät. Auch Druckluft macht den selben Lärm.

      Hier ein kurzes Video als Vergleich.
      Zu Beginn der Kärcher SE4001 Waschsauger und anschließend der BigBoi Mini.
      Beide Geräte standen in der geschlossenen Garage einen Meter vom Smartphone entfernt:

      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Gestern zum ersten Mal den Buddi zum trocknen der Felgen nach der Wäsche eingesetzt:

      Das Ganze funktioniert absolut spielend und genau so wie ich es mir vorgestellt hatte.
      Um eine Felge inkl. Reifen und Bremssättel zu trocken, habe ich ca. 45-50 Sekunden benötigt. Und danach sprechen wir wirklich von 99% trocknen. Sowohl außen als auch im Felgenbett und den Löchern für die Schrauben.
      Mit einem Trockentuch wäre das in diesem Umfang gar nicht möglich. Zumindest hab ich es nie hinbekommen :D

      Das Gerät als solches ist sehr leise. Man bemerkt es für die Leistung kaum.
      Wenn jedoch der Luftstrom auf die Felgen trifft wird es laut. In den Schraubenlöchern sogar extrem laut. Hier werde ich künftig definitiv mit Hörschutz arbeiten. Nach den 4 Reifen haben mir doch etwas die Ohren geklingelt... das werde ich künftig definitiv ändern und kann es auch jedem nur empfehlen.

      Bzgl. Trocknung des Fahrzeugs habe ich auch kurz getestet und vor der Wäsche den Wagen mit dem Schlauch komplett nass gemacht.
      Es geht, dauert aber da man das Wasser oft hin und her schiebt und beim auspusten der Ritzen wieder Wasser auf die eigentlich trockenen Stellen spritzt. Das nervt!
      Ob der Mini oder Pro die Sache besser als der Buddi machen weiß ich natürlich nicht.
      Vorstellen kann ich es mir aber nicht und 1 Trockentuch benötigt man dann mit Sicherheit zusätzlich zum Blower.
      Für mich aber auch kein negativer Punkt, da rinsless Wäscher.

      Fazit:

      der Buddi erfüllt meine Hoffnungen in vollem Umfang und ist bestens für die Trocknung der Felgen geeinigt. Es geht deutlich schneller und einfacher als mit einem Trockentuch. Lediglich die angesprochenen Lautstärke beim arbeiten sollte man definitiv nicht unterschätzen. Das ist wirklich laut.

      Habe den guten jetzt schon zu schätzen gelernt. Investition die sich meiner Meinung mach absolut lohnt. :)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13
    • ...Markus... schrieb:


      Muss sagen die Wasserläufer die mir unter den Scheiben rauslaufen rauben mir langsam den Nerv.
      Dito, bei mir kommen die aus der Dachreling und den hinteren Zierleisten am Fenster. <X Um das alles mit Dropnetics abzuarbeiten kann man für den Gegenwert warscheinlich locker einen Bigboi kaufen :D

      Hab das Gerätchen vor zwei Wochen bei AP24 in Aktion gesehen, und war direkt sehr angetan....sobald es einen Bigboi mit Akku gibt wird der direkt bestellt. :love:
      Audi A1 1.6 TDI - Brilliantschwarz
      Audi A6 3.0 TDI Competition - Mythosschwarz
    • Soll irgendwann für den Buddi kommen soweit ich weiß.
      Für mich wäre das allerdings keine Alternative. Am langen Arm, um z.B. die Rückseite der Dachreling zu trocknen fand ich den kleinen schon ganz schön schwer, und mit Akku wird der bestimmt noch etwas schwerer.
      Ich hatte mich deshalb für den Mini entschieden und bin immer noch schwer begeistert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tekniker68 ()

    • Bei NoRinse fand ich den Mini nicht sonderlich hilfreich um ein Auto zu trocknen.
      Ich habe nicht viel erwartet, war halt nur ein Test.
      Das D114 trocknet einfach zu schnell, auch bei den 12*C am Samstag und man musste mit Detailer nacharbeiten.
      Bei einer zwei Eimer Wäsche sieht die Sache sicher anders aus, wenn auf dem Auto nur sauberes Wasser steht.


      Außerdem habe ich mir aus manchen Spalten dicke Dreckklumpen auf den gewaschenen Lack geblasen, zum Beispiel um das hintere Seitenfenster herum bei einem 2Türer Golf. (Würde beim nächsten mal bestimmt weniger.)

      Für die Felgen war der BlowR aber super. Und natürlich auch für die Zierleisten und Spiegelfuß, das is ja natürlich auch die Paradedisziplin.

      Was aber klasse war, ich konnte meine Halle mal ausblasen, trotz ständigem fegens ist es ohne Kompressor sonst ja nicht möglich.


      Das Dingen is aber verdammt wertig und selbst der grüne Schlauch wirkt so. Der is auch ziemlich schwer.
      Camaro ZL1 & Golf 5 GTI Pirelli

    • ...Markus... schrieb:

      Jemand mittlerweile mit einem etwas ausführlichen Fazit nach den ersten Monaten ???

      Muss sagen die Wasserläufer die mir unter den Scheiben rauslaufen rauben mir langsam den Nerv.

      Alle Besitzer wirklich bei "uneingeschränkter Empfehlung" ?
      Habe einen Koffergurt um meinen gemacht, damit ich ihn um die Schulter schnallen kann.
      Sonst komme ich nicht mit dem Schlauch klar bzw ich muss zuviel aufpassen, dass der Schlauch weder auf der Erde rumeiert noch an den Lack knallt.

      Ganzes Auto abblasen.. nunja.
      C63 Coupe, schwarz: Super machbar, nur im Sommer habe ich Mineralienreste* des Wassers, die auf dem Lack antrocknen. Sieht man je nach Winkel gut.. ist in etwa wie ein Grauschleier, nur eben "gefächert", sprich so wie die Tropfen wegfließen.
      CLS Shooting Brake, grau: Da passt alles, man sieht auch nicht so richtig die Mineralienreste.
      Evtl. liegt es auch an der Versiegelung, auf dem AMG ist PHPS drauf, auf dem CLS nichts richtiges...Reste von allem was hier an Sprühzeugs rumsteht..Wachse...Wetcoat.
      Anhand der Fahrzeuggröße und Flächen muss man sich gut rantasten, was Sinn macht... alles abzublasen, kann man bei den jetzigen Temperaturen locker machen und ggf. Reste kurz mit dem Tuch abnehmen.
      Fakt ist: Das Teil ist sein Geld wert... und bevor ich die gleiche Kohle für irgend was neues, was gerade Gehypt wird, ausgebe, kauf ich lieber sowas...denn das Teil bringts wirklich! Und wenn es nur für die verkackten Mistritzen der Aussenspiegel sind ;)

      Also, kaufen. Marsch marsch! :thumbup:


      *= entkalken war gut, aber dennoch sind genug Mineralien im Wasser, die zumindest für die Autowäsche noch raus müssen.