Geeignetes Wachs für Sommer- / Alltagsfahrzeug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geeignetes Wachs für Sommer- / Alltagsfahrzeug

      Hallo zusammen,

      ich möchte vor der Einwinterung meines Sommerfahrzeugs (BMW M240i aus 2017) den Lack für die anstehende Saison 2020 wieder schützen. Der BMW ist für mich im Sommer (von April bis Oktober) sowohl mein Alltags- als auch Hobbyauto, sodass ich natürlich auch Wert auf einen stets gepflegten Zustand lege. Der Wagen soll schließlich länger gefahren werden.

      Zur Info: Der BMW wird stets mit dem Petzoldts Schaum-Shampoo i. d. R. 1x pro Woche schonend per Hand gewaschen. Eine Waschanlage hat das Fahrzeug noch nie gesehen. Nachts steht der Wagen in der Garage.

      Bisher habe ich um den Lack zu schützen das Soft 99 Fusso Coat light (alte Version) geschützt. Damit bin ich bisher ganz gut über die Saison gekommen. Ein leichtes Beading ist auch zu Saisonende grundsätzlich noch zu sehen.

      Nun stelle ich mir die Frage: Gibt es im Vergleich zum Fusso Coat einen Wachs, der noch besser schützt und dessen Haltbarkeit mich gut über die Sommersaison bringt?
      Empfiehlt sich vielleicht sogar eher eine Versiegelung?

      Vielleicht kann ich den Wagen durch die Verwendung eines anderen Produkts noch besser schützen.

      Für eure Hilfe bereits vorab vielen Dank.

      Viele Grüße
    • wenn Du mit dem Fusso grundsätzlich zufrieden bist könntest Du als Ergänzung was zur Auffrischung nach dem Waschen sprühen.

      Ist ein gängiger Vorgang z.B. einen Detailer auf dem noch nassen Lack als Trockenhilfe/Auffrischer einzusetzen.

      Was zum Fusso passt kann ich leider nicht beantworten.
      Falls ich es schon mal geschrieben habe ...
      sagt`s mir einfach nochmal
    • Habe mir jetzt mal eure Empfehlungen angeschaut und bin dabei bei den Coatings hängen geblieben. Besonders interessant empfinde ich das Fireball Ultimate Nano Coat und das Liquid Elements Shield.

      Handelt es sich bei den beiden Produkten um klassische Keramikversiegelungen, wie sie derzeit viele Detailler nutzen?

      Mein Lack (Wagen ist 2 Jahre alt, wurde wie gesagt immer per Hand gewaschen) ist für meinen Geschmack in einem wirklich guten Zustand. Eine Politur hat er jedoch noch nicht gesehen - für eine Maschinenpolitur fehlen mir jedoch auch die Kenntnisse.

      Kann ich die beiden Produkte auch ohne vorherige Politur mit ruhigem Gewissen verwenden? Kriege ich die Produkte wieder rückstandslos vom Lack (z. B. für eine Teilfolierung? Mein Folierer sagte mal, dass eine Folierung nicht mehr möglich sei, wenn eine Keramikversiegelung aufgetragen wurde)?

      Wie sieht es mit dem Glanz bei Verwendung eines Coatings im Vergleich zum Fusso Coat oder eines Wachses aus? Könnt ihr eines der obigen Produkte für Anfänger besonders empfehlen?

      Fragen über Fragen.... danke für eure Hilfe!
    • Was heißt "Janein"? Beim Fireball (auch mein präferiertes Produkt) habe ich was von "Keramikbestandteilen" gelesen... Das Liquid Elements ist wohl eine reine Keramikversiegelung, oder?

      Mein Lack wird vor dem Auftragen eines Lackschutzes immer gründlich geknetet... nur an die Politur traue ich mich mangels Kenntnissen mit einer Maschine nicht ran.

      Folierung wird erst in 1-2 Jahren vielleicht mal ein Thema werden. Wie bekomme ich denn das UNC rückstandslos wieder vom Lack? IPA wird da wohl sicher nicht ausreichen, oder?
    • marcelul schrieb:

      Was heißt "Janein"? Beim Fireball (auch mein präferiertes Produkt) habe ich was von "Keramikbestandteilen" gelesen... Das Liquid Elements ist wohl eine reine Keramikversiegelung, oder?

      Mein Lack wird vor dem Auftragen eines Lackschutzes immer gründlich geknetet... nur an die Politur traue ich mich mangels Kenntnissen mit einer Maschine nicht ran.

      Folierung wird erst in 1-2 Jahren vielleicht mal ein Thema werden. Wie bekomme ich denn das UNC rückstandslos wieder vom Lack? IPA wird da wohl sicher nicht ausreichen, oder?
      Erstmal willkommen hier.

      Ja-nein, auch bekannt als Jein, heißt das das UNC keine Keramikbeschichtung im klassischen Sinne ist. Sie härtet nicht so aus und es wirft auch nicht den Regenbogen, sondern es wässert vor der Abnahme. Im großen und ganzen ist das einfacher zu handeln und schneller gemacht als ein klassisches Coating. Aus eigenen Tests würde ich dem Zeug irgendwas vom 5 bis 12 Monate attestieren, kommt wie immer auf die Nutzung des Autos an. Mit bisschen Detailer vielleicht bleibt es echt ziemlich lange stramm, vor allem das Sheeting bleibt gut, auch wenn die Tropfen schon eckiger werden. Da hilft ein Detailer gut weiter.

      Das Liquid Elements Ecoshield ist ein klassische Keramikbeschichtung. Härtet aus und macht nen Regenbogen nach dem auftragen. Ich würde aber heutzutage andere Coatings empfehlen, die sowohl stärker abliefern als auch einfacher zu verarbeiten sind. Nicht das Ecoshield schwer zu verarbeiten wäre, aber es schmiert doch etwas beim abnehmen und man muss gut nachwischen und zig mal gucken. Das geht heute schon deutlich einfacher. Lies dich vielleicht alternativ dazu mal im Thema Autopro PHPS und Autopro PHP1 etwas rein. Macht aus meiner Sicht alles besser als Ecoshield.

      Vor dem polieren brauchst du keine Angst haben. Sammle dein Zeug zusammen was du brauchst, klebe das Plastik schön ab und dann leg einfach mal los. Wenn du Angst hast, fahr erst mal ne finish Politur mit weichem Schwamm oder sowas, damit machst du nix kaputt und du verlierst erstmal die Angst vor der Geschichte.
      Alternativ sind hier auch einige gewerbliche Detailer die den Part auch gerne für dich übernehmen würden. ;) *zwinker-hust. :D

      Lese dich erstmal bisschen durch, lass das sacken und dann sehen wir weiter. :thumbup: