INNOVACAR - Produkte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • INNOVACAR - Produkte

      Anfang des Jahres bei einem Besuch im Carshine Shop über die Produkte eines mir bis dahin unbekannten Hersteller gestolpert. Einige Testflaschen von Shampoos und diversen Reinigern standen in der Aufbereitungshalle herum.
      Die simplen 1 Liter Flaschen mit großen Symbolen und Aufschriften gefielen, besonders wenn man ein wenig unter Alterssehschwäche leidet :rolleyes:
      Sehr angenehm die wichtigsten Hinweise abzulesen

      Ein paar Produktfotos vom erstmaligen Kontakt:

      Saures Shampoo SCALE (PH3):


      Neutrales Shampoo mit Versiegelungseigenschaften durch aktivierende Enzyme:


      Mit Martin etwas über die Produkte fachgesimpelt, sowie ein wenig über den Hersteller recherchiert.

      Hinter dem Label steckt die Firma Fra-Ber. Gegründet durch den Italiener Franco Berton im Jahre 1992.
      In seiner Kindheit und Jugend unterstützte er seinen Vater. Zuständig für die Autowäsche in einem großen Autohaus. Später entwickelte er sich als Verantwortlicher für die gesamte Autoabteilung weiter.
      Die gesammelten Erfahrungen, die Leidenschaft zu Reinigungs- und Pflegeprodukten, sowie eine Ausbildung zum Chemiker führten folglich dazu, selbst zu experimentieren um eigene innovative Produkte zu entwickeln.
      In dieser Zeit entstanden einige Formeln, welche er patentieren ließ um die Rezeptur über viele Jahre vor der Konkurrenz zu schützen.
      Wie zum Beispiel die Linie Aktiv-E, eine mit aktiven Enzymen angereicherte Rezeptur für die Pflege von Fahrzeugen, oder einen UV-Verstärker für Wachs- und Frostschutzmittel zum Schutz von Fahrzeugoberflächen.

      Fra-Ber besitzt ein eigenes Entwicklungs- und Forschungszentrum. Die Pflegeprodukte werden somit in Italien entwickelt, hergestellt und abgefüllt.

      Das aktuelle Sortiment für Detailer beinhaltet unter anderem saure, alkalische und neutrale Shampoos, welche sehr universell in verschiedenen Verdünnungsverhältnissen als Vorsprühlösung, Foam oder zur klassischen 2 Eimer Wäsche eingesetzt werden können.
      Polituren, Felgenreiniger, Flugrostentferner, Teerentferner, Glasversiegelung sowie eine kleine Serie von Lackschutzprodukten mit umfangreichen Einsatzmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.
      Im Merchandise Bereich findet sich unter anderem eine schwarze Detailingschürze aus reiner Microfaser mit 3 großen Taschen und Kabelführung für die Poliermaschine.

      2018 als Aussteller bei der Automechanika vertreten. Von daher irgendwie noch den Label im Kopf, jedoch nicht wirklich Beachtung geschenkt.
      Sollten sie dieses Jahr wieder vertreten sein, werde ich den Stand besuchen und mehr Informationen einholen.

      Ein wenig Neugier wecken bei mir das saure Shampoo SCALE, sowie das All in One Shampoo Wash&Coat mit den patentierten aktiven Enzymen.

      Das SP1 Pre Wash liest sich ebenfalls gut. PH Wert von 11,5 und angeblich schonend zu empfindlichen Oberflächen.
      Laut Hersteller enthält es kein Natriumhydroxid, sondern Tenside pflanzlicher Herkunft, um die umgebungsbedingte Spannungsrissbildung (ESC) an Kunststoffen zu reduzieren. Die Formel ist ohne Phosphor, EDTA und NTA.

      Empfohlene Einsatzmöglichkeiten und Verdünnungsverhältnisse:
      1:50 bis 1:100 als Vorreiniger
      1:3 bis 1:15 in der Foam Gun
      1:5 bis 1:15 als Felgenreiniger
      1:25 zur Insektenentfernung oder bei hartnäckigem Schmutz im unteren Fahrzeugbereich


      Weitere Infos zu den Produkten könnt ihr entweder direkt beim Hersteller oder im Carshine-Shop einholen.

      Vergangene oder zukünftige Erfahrungen zu den Produkten von Innovacar könnt ihr hier teilen.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Mittlerweile ein paar Produkte von Innovacar angeschafft.
      Vorweg ein paar Bilder und Text.
      Eine mehrsprachige Anleitung ist bei jedem Produkt vorhanden.



      SCO Hydro Sealant:
      wasserbasierende Versiegelung (mit Siloxane und Flourpolymere), Anwendung bei extremen Temperaturen lt. Anleitung möglich, unter anderem als Topping gegen Wasserflecken nach einem Coating anwendbar.



      SC1 Sealant:
      Alkohol/Lösemittel- basierende Schnellversiegelung. Standalone oder auf bestehenden LSPs anwendbar.



      W1 Quick Detailer:
      Schnellreiniger mit leicht versiegelnden Eigenschaften. Kann u.a. als Trockenhilfe auf nassem Lack verwendet werden. Laut Beschreibung sowohl für Exterieur- und Interieurbereich geeignet.



      DS Scale:
      Saures Shampoo mit einem PH Wert von 3.



      D2 Check:
      leider kein Foto . Anleitung lt. Hersteller:
      D2 ist ein fettlösender Reiniger für Öl- und Wachsrückstände, der auch zur Anbringung des Coating oder des Versiegelungsmittels vorbereitet. Die Reinigung mit seiner einzigartigen Formel ermöglicht eine bessere Haftung der Coating-Moleküle und gewährleistet einen dauerhafteren Schutz. D2 verdunstet langsamer als klassische IPAs und macht die Vorbereitung des Fahrzeugs auf jede Feinarbeit wesentlich einfacher und effizienter. Fernerhin ermöglicht das Produkt die Korrektur der Schlieren, die während der ersten Stunde beim Auftragen der Versiegelung oder des Coating entstehen, sowie deren Nachbearbeitung.
      PH Wert: 9,00
      GEBRAUCHSANWEISUNG
      Anhand eines mit 2-3 Spritzern D2 befeuchteten Mikrofasertuches über die Oberfläche wischen. Das Produkt kann von 1:3 bis 1:5 (1 Teil des Produkts und 3 oder 5 Teile Wasser) verdünnt werden, als Überprüfung nach der Politur. Eine direktes besprühen der Oberfläche ist zu vermeiden.

      Sprühköpfe sind bei den Versiegelungen, Quick Detailer und dem Lackreiniger enthalten.
      Links im Bild Innovacar Sprühköpfe für 500ml Gebinde , rechts die Sprühköpfe der 1 Liter Gebinde von Shiny Garage als Vergleich:


      Mal sehen ob ich nächste Woche die Versiegelungen und den Quick Detailer einmal testen kann.
      Erste Eindrücke werden bekannt gegeben
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • das musst du relativieren und das Scale nicht als klassisches Shampoo sehen.
      Shiny Garage Citrus Oil hat auch eine Dosierungsempfehlung von 25-100ml pro Liter Wasser.
      Es sollte nur als Vorwäsche dienen.
      20 bis 50ml kann man in einen Waschkübel zusätzlich reingeben, wenn man kalkhaltiges Wasser zuhause hat.
      Man könnte auch 20ml auf einem Liter Wasser in einen Drucksprüher füllen und nach der Wäsche das Fahrzeug damit benetzen, bevor es final abgespült wird, zur Vermeidung von Wasserflecken.

      Auftrag der Regierung heute: Badezimmer Detailing.
      Die Gelegenheit genutzt das Scale einmal in der Duschkabine gegen die Wasserflecken zu testen.
      Am 1 Liter Gebinde der Flasche ist eine Dosierkappe mit 20ml Markierung aufgesteckt :thumbup:
      Der Geruch überraschte. Riecht nach Traubi Soda ähnlich wie CG Purple Stuff Grape Soda :love:
      40ml auf 1 Liter warmen Wasser in den 2l Kwazar Foamer gefüllt.


      Fliesen, Armaturen und Duschkabine 27 Jahre alt :rolleyes:



      Gefoamt mit 40ml Scale auf einem Liter Wasser:


      2 Minuten einwirken und die Reste im Foamer auf ein MFT:


      Alles einmal mit dem MFT gewaschen/abgerieben, final mit Wasser abgespült und getrocknet.


      Ergebnis 10 Minuten später:


      Wasserflecken restlos entfernt:

      Anschließend aus Spaß die komplette Duschkabine mit dem SC0 Hydro Sealant versiegelt.
      Funkioniert im Prinzip wie ein Detailer. Sehr einfach :thumbup:
      Der Geruch vom SCO ist der Hammer :love: :love:
      Ebenfalls nach Traubi Soda, aber wesentlich intensiver als das Scale Shampoo.
      Glätte ebenfalls vorhanden, daher Duschwanne nicht versiegelt.

      Die beiden Produkte zwar zweckentfremdet, aber zumindest einen ersten Eindruck erhalten.
      Anwendung, Geruch und Reinigungsleistung in Bezug auf Wasserflecken gefällt.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Den Innova Detailer vor 5 Tagen auf die halbe Motorhaube verteilt.
      Darunter befindet sich 7 Monate altes CarPro Lite.
      Nach 2 Regenfahrten ohne das Fahrzeug zu waschen einmal geguckt, wie und ob der Detailer das Beading beeinflusst:

      CQuartz Lite nach 7 Monaten, 15tkm, 24/7 im Freien:


      Hier mit einem Topping vom Innovacar Detailer nach 5 Tagen:

      Das Sheeting setzt in diesem Bereich wesentlich schneller ein. Perlen sind ebenfalls runder.
      Der Innova Detailer scheint sich ganz gut mit dem Lite zu vertragen.
      Die Verarbeitung am limestonegrey met. war sehr einfach.
      Auf zickigem Lack noch nicht getestet.


      Auf der Beifahrerseite befindet sich seit 2 Wochen das Vonixx Blend Paste Wax.
      Dort habe ich auf der Fahrertüre nach der Rinselesswäsche die SC0 Versiegelung ohne zu entfetten aufgetragen.

      Ein Unterschied ist dort nicht zu erkennen. Beide Bauteile performen noch sehr gut und unterscheiden sich nicht.
      Sollte sich dort etwas ändern wird berichtet.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • die letzten Wochen die beiden Versiegelungen SC0 und SC1 getestet.

      SCO Hydro Sealant:
      die wasserbasierte Version eignet sich ganz gut als Topping für bestehende LSPs. In meinem Fall auf Vonixx Blend Paste Wax zur Standzeitverlängerung. Verarbeitung sehr einfach. Ein paar Sprühstöße in ein hochfloriges MFT, am Lack verteilt und anschließend mit einer trockenen Seite nachgewischt.
      Das Hydro Sealant hinterlässt eine hervorragende Glätte. Glanzverstärker sind ebenfalls vorhanden.
      Glanzboost nach der Anwendung wahrnehmbar. Subjektiv betrachtet ein weicher und seidiger Glanz.
      Auf keinen Fall glasig wie bei Coatings oder SIO2 Versiegelungen. Nachdunkelung auf lackierten Oberflächen konnte ich nicht erkennen.
      Das Beading ist anfangs nicht so gut. Der Hersteller gibt jedoch an, dass das Hydro Sealant 8 Stunden benötigt um durchzutrocknen und gegen Umwelteinflüsse zu schützen. Ist wirklich so. Erst am nächsten Tag ist ein ordentliches Beading vorhanden.

      Hier zwei kurze Videos über die Performance.
      Fahrzeug ist mein Daily. 24/7 Laternenparker, ca. 2000km im Monat, im Schnitt alle 2 Wochen eine Rinselesswäsche mit Ech20.


      Video 1:
      Beifahrerseite, Performance Vonixx Blend Paste Wax nach knapp 2 Monaten ohne Topping und Detailer. Vorarbeit damals nur Wäsche, entfetten und Vonixx Blend.



      Video 2:
      Fahrerseite. Performance mit Inovacar Hydrosealant als Topping für Vonixx Blend. Ca. 2 Wochen nach Auftrag:



      Mit der Performance bin ich bis jetzt zufrieden. Beading scheint guter Durchschnitt zu sein.
      Herausragend finde ich persönlich die Glätte und den Geruch. Traubisoda macht süchtig :love: :love:
      Das benutzte MFT am Beifahrersitz gelegt und der Geruch verfolgt einen über mehrere Tage.
      Unlackierte Kunststoffe lassen sich ebenfalls gut behandeln. Glas und Gummi würde ich auslassen.
      Hier zickt es ein wenig, bzw. dunkelt den Gummi nicht sofort gleichmäßig nach.
      Bei direkter Sonneneinstrahlung konnten Reste (leichte Hologramme) der Versiegelung auf der Heckscheibe wahrgenommen werden. Wischt man unbeabsichtigt über Gummi oder Glas, kein Problem. Mit einem trockenen MFT ist es schnell entfernt.

      Im Frühjahr stand eigentlich ein Coating für den Daily am Plan. Wird vermutlich auf Herbst verschoben. Die Anwendung und der Geruch machen einfach Spaß. Versuche mich damit über die Saison zu hanteln. Da Hydro Sealant ist ja ganz einfach nach der Rinselesswäsche nachgelegt.
      Verbrauch für eine Anwendung ca. 20-30ml. Kosten somit ≈1€



      SC1 Fast Hydrophopic Nano Sealant:

      Die lösemittelhaltige Versiegelung von Innovacar. Anwendung vor 2 Wochen am silbernen Cross Polo meiner Frau. Vorarbeit Rinselesswäsche und anschließende One Step Runde ohne abzukleben mit Meguiars M210 und mittelharte Pads per Akku XCE und PXE. Knapp 2 Stunden Hochgenuss :love:
      Eine Hochglanzrunde ohne Kabelsalat erzeugte gute Laune.

      Lila 150er Nanolex Pads mit 125er Klett sind ideal auf der XCE, besonders im Bereich der Türgriffe. So kann man schön nah ranfahren ohne etwas zu beschädigen:

      Die geringen Spuren rund um die Türgriffe waren entfernt:

      Bereich des Tankdeckels ebenfalls:

      Danach eine Runde entfettet und das Hydrophopic Sealant appliziert:

      Geruch ebenfalls nach Traubi Soda, jedoch nicht so intensiv. Die Lösemittel dürften einiges davon neutralisieren. Der Auftrag erfolgte mittel MF-Applikator. Abnahme mit MM Crazy Pile. Hier empfiehlt es sich, eher kleinere Bereiche zu bearbeiten. Eine halbe Motorhaube ist beinahe zu viel. Der Abtrag sollte unmittelbar nach der Applikation erfolgen. Wartet man etwas länger schmiert es ein wenig und die Anwendung wird dadurch etwas aufwendiger. Hier sollte man anfangs unter diffusem Licht kontrollieren bis man den Dreh heraus hat. Das MFT gibt keine Rückmeldung, weder bei Produktüberschuss, noch bei längerer Wartezeit. Das Tuch gleitet immer smooth über den Lack.
      Bewusst auf einer Hochglanzleiste die Reste nicht abgenommen und den Rest des Fahrzeuges fertig gemacht.
      30 Minuten später die Schlieren mit dem Tuch ohne Druck nicht entfernbar. Mit dem angefeuchteten Applikaktor nochmals über die Fläche und sofort mit dem Crazy Pile zweimal nachgewischt. Schlieren waren entfernt. Somit kein Problem, sollte man die eine oder andere Schliere bei der Endkontrolle bemerken. Neues Produkt löst das alte wieder an.

      Im Schwellerbereich am unlackierten Kunststoff einen Teil ausgelassen um hier den Nachdunkelungseffekt zu erkennen.

      Kunststoff 30 Minuten nach der Anwendung:

      Dunkelt am gepflegten Kunststoff in einem satten Schwarz nach. Gefällt mir :thumbup:


      Zum Abschluss ein paar Finishbilder:






      Beadingpics 8 Tage später. Ungewaschen:

      Haube:


      Fahrertüre:

      Kurzes Beadingvideo Fahrertüre:



      Ein paar Insektenleichen waren nur vom Trockenwischen nach dem Beadingtest auf der Haube entfernt.
      Funktioniert vermutlich aber nur nach so kurzer Zeit. Wäre zu schön um wahr zu sein :whistling:

      Mal gucken wie sich das SC1 die nächsten Wochen schlägt. Wenn es schwächelt wird einfach nach der Rinselesswäsche das SC0 oder der Innovacar Quick Detailer nachgelegt.
      Weitere Berichte folgen bei Gelegenheit.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • kurzes Update zum SC1 Sealant.
      Mittlerweile knapp 5 Wochen am Lack. Laternenparker ca. 1500km
      Heute 2. Rinselesswäsche mit Ech20 (1:200)
      Die Tücher glitten wunderbar über den Lack. Macht Spaß :love:
      Reinigungsleistung sehr gut.
      Insektenleichen an der Front gingen beim ersten Wisch nicht komplett weg.
      Mit etwas Druck im zweiten Durchgang waren sie endgültig entfernt.
      Alles im grünen Bereich :thumbup:

      Beadingchecks nach der Wäsche gefielen. Bin zufrieden.
      Lediglich auf der Motorhaube nicht mehr so rund wie am Rest des Fahrzeuges.
      Bis jetzt hat es noch keine Versiegelung oder Wachs geschafft auf der Haube länger als 4 Wochen perfekt zu performen. Ausnahme natürlich Coatings.
      Auf der Haube einfach das SC0 Sealant nachgelegt. Ist ja kein Aufwand.
      Mal sehen ob die Performance auf der Haube dadurch wieder zunimmt.

      Unlackierte Kunstoffe immer noch schön schwarz und Abperlverhalten sehr zufriedenstellend.
      Keine Wasserläufer bis jetzt am Kunststoff.

      Fotos davon diesmal keine gemacht. Kann nur mit ein paar Finishbilder dienen:






      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • InnovaCar SC2 Dressing

      Freunde, hier gibts jetzt mal kurz und knackig eine kleine Produktvorstellung.

      Wie Ihr HIER gesehen habt, kamen zwei neue Produkte der Marke InnovaCar zu mir.

      Hier möchte ich Euch nun mal das SC2 kurz vorstellen.

      Bestellt hatte ich das SC2 bei depoint.at für 22,95 € für 500ml.

      Facts:
      Um was handelt es sich überhaupt??

      Produktbeschreibung (Quelle: depoint.at):


      Auffrischungs- und Schutzmittel mit wasserabstoßender Wirkung für Kunststoff und Leder
      SC2 ist ein wasserbasiertes Auffrischungsmittel für Oberflächen aus Kunststoff, Vinyl, Leder, Gummi und Acryl, das durch Siloxane und Fluorpolymere eine chemische und molekulare Barriere erzeugt. Seine einzigartige Formel schafft eine unglaubliche Tiefen-, antistatische und wasserabweisende Wirkung, ohne zu fetten, und die Oberfläche fühlt sich seidig an. SC2 enthält keine Erdöldestillate und kann auf einfache Weise und bei extremen Temperaturen angewandt werden, ohne auszubleichen und ölige Substanzen freizusetzen. Seine Besonderheit besteht darin, dass es gegenüber der Wäsche mit säurehaltigen oder alkalischen Produkten beständig ist, gegen UV-Strahlung schützt und die Farbe von zuvor behandelten Kunststoffen, Leder und Scheinwerfern bis zu 5 Monate länger aufrechterhalten lässt.


      Gut, ran ans Produkt!!!

      So wird das Produkt geliefert:



      In eine handlichen 500ml Flasche mit Sprühkopf. Aber Achtung!!! Wenn man den Sprühkopf verwenden möchte, muss man das Filterstück am Ende des Ansaugschlauchs abmachen, da das Produkt sonst nicht angesaugt werden kann (da zu dickflüssig)!!!

      Rückseite der Flasche mit übersichtlichen Informationen:


      Das bei den InnovaCar standardmäßig an der Flasche/den Produkten angebrachte "Benutzerhandbuch" :)


      Und die Gebrauchshinweise, hier in deutsch ^^


      Der erste Sniffy Sniff Test (Schnüffeltest) hat mein Detailerherz gleich mal höher schlagen lassen :love:
      Schwer zu beschreiben, geht so in die beerige/fruchtige Richtung, sehr geil! <3

      Natürlich musste das SC2 direkt mal am lebenden Objekt getestet werden.

      Dazu nutzte ich den dreckigen und leicht blassen Heckscheibenwischer meines CitiGo's, der mal wieder etwas Liebe nötig hatte!

      Ausgangszustand:





      Nach einer schnellen Runde SG Pure Black Tire Cleaner und Schmutzradierer war es schon ansehnlicher!
      Aber man beachte den fleckigen Kunststoff links.


      Der Auftrag erfolgte unspektakulär. Ich hatte das Produkt auf eine Ecke des Mikrofastertuchs aufgesprüht und damit verteilt. Kurz anziehen lassen und dann nachgewischt.
      Ergebnis direkt nach dem abwischen:





      Sehr sehr schön!!!! :thumbup:

      Und nochmals... Ich sags Euch, der Geruch :love:


      Weiter gehts im nächsten Post....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mirror.glaze ()

    • InnovaCar SC2 Dressing

      Als zweite Testfläche habe ich mir die Kunststoffabdeckung im Motorraum ausgesucht:

      Auch hier wurde wieder mittels SG Tire Cleaner und Schmutzradierer gereinigt und das SC2 wie oben beschrieben aufgetragen.

      Ergebnis:








      Auch hier wieder die Fotos direkt nach dem auswischen.

      Das Finish gefällt mir persönlich sehr sehr gut!
      Jetzt kommt es nur darauf an, wie sich die Standzeit schlägt!

      Zum Schluss nochmal ein schnelles Foto, nach etwas mehr als den angegebenen 20 Minuten Trocknungszeit:


      Hat nochmals schön nachmattiert :thumbup:

      Danke für Eure Aufmerksamkeit! :thumbup:
    • mirror.glaze schrieb:

      Skyjagger schrieb:

      Hast du es ganz zufällig :D auch mal auf der Außenseite der Scheibendichtungen versucht ?
      Nachtrag nur für Dich ;)







      Jeweils eine Schicht nach ca 30 min. Trockenzeit. Ohne Nachwischen.
      Als erstes: Vielen Dank für deine Mühe! Sieht ja richtig schick aus auf dem Gummi. Jetzt muss ich schon wieder was bestellen :D .
      Aber bei dem Ergebnis kann ich fast nicht anders. Meine Dichtungen haben "seltsame" Flecken, welche immer wieder durchkommen.