1 Heck 5 Coatings [Coating Langzeittest] Update3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1 Heck 5 Coatings [Coating Langzeittest] Update3

      Endlich nun.... es kann los gehen!

      Ausgangspunkt: 31.03.2020 / km: 499152
      Testflächen: Bora Variant OEM Lack Heck
      Seitenteil links, rechts
      Heckschürze
      Heckklappe

      Ich hab den Koffer seit 12/2017 und bislang max 4-5 gewaschen, davon max 2x so richtig gewaschen ^^.

      Nun bekam der die Knete zu spüren und wurde etwas aufpoliert.
      1 Gang: Flex 14-2 , iclean iFur und Clearcut
      2 Gang: Flex 7-12 , LC Orange und M210

      Entfetten mit Ipa 50:50

      Verwendet wurden folgende Coatings:
      - ArtdeShine Graphene (Thread)
      - Carbon Collective Molecule
      - Carbon Collective Nero
      - Pyramide CarCare Ceramic Coating (Thread)
      - NanoDent Scratchshield 9.5H (von @PolierPat bekommen )

      (- ServFaces ProCoat )

      Bitte seht noch davon ab jetzt wild zu antworten, ich möchte im nächsten Beitrag später etwas genauer auf die Coatings eingehen und hier noch Links einfügen.
      Bilder
      • 20200331_113714_copy_3024x1431.jpg

        525,8 kB, 3.024×1.431, 211 mal angesehen
      • 20200331_171516_copy_2402x1451.jpg

        751,85 kB, 2.402×1.451, 99 mal angesehen
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amazing ()


    • ArtDeShine Graphene

      • Preis: ca. 110,00 GBP ohne Versand
      • Menge: 30ml Set mit 3 Tücher und 2 Applikatoren
      • Bezugsquelle: in2detailing
      Weitere Infos einfach dem oben verlinkten Thema entnehmen, ich möchte bzgl Applikation nicht alles 2mal schreiben müssen.

      Aufgetragen am Bora habe ich auf die komplette Heckschürze und das Unterteil der Heckklappe ( siehe Übersicht )



      CarbonCollective Molecule

      • Preis: 79,95 GBP ohne Versand
      • Menge: 30 ml Set mit Applikator, Suede, Handschuhe
      • Bezugsquelle: Shop CarbonCollective
      Das Molecule lässt sich sehr einfach verarbeiten. Easy on Easy off wie in der Beschreibung stimmt eindeutig. Wie eigentlich jedes Coating bildet sich rasch ein leichter Regenbogenschleier den man umgehend wieder abnehmen kann. Eine spürbare Glätte beim Abnehmen stellte sich ein. Bis hier hin schon nicht schlecht für ein 9H BaseCoat.

      Aufgetragen am Bora habe ich es auf dem rechten Seitenteil (Beifahrerseite) als Base-Coat Einschichtig und auf dem Heckklappenoberteil als stand-alone ( siehe Übersicht )


      CarbonCollective Nero

      • Preis: 79,95 GBP ohne Versand
      • Menge: 30 ml Set mit Applikator, Suede, Handschuhe
      • Bezugsquelle: Shop CarbonCollective
      Das Nero ist das TopCoat zum Molecule und soll eine Härte von 3,5H einnehmen. Beworben wird es mit einer Self-Healing-Eigenschaft und hoher hydrophoben Eigenschaften. Die Verarbeitung, obgleich aus der Pulle die Flüssigkeit keine merklichen Unterschied zum Molecule hat, war hier etwas anders. Ganz so einfach ist die Abnahme nicht, das merkt man schon beim Auftragen, der Kumpel ist etwas zäh eingestellt. Es ist zwar nicht schwierig zu verarbeiten aber es könnte auch etwas einfacher sein. Abnahme kann hier sofort oder gar nach 3min erfolgen.

      Aufgetragen am Bora habe ich es auf dem rechten Seitenteil (Beifahrerseite) als Top-Coat Einschichtig und auf dem Heckklappenoberteil als stand-alone ( siehe Übersicht )


      Pyramid CarCare CeramicCoating

      Auch hier muss ich wohl nicht viel sagen, oben habe ich das Foren-interne Thema verlinkt. Wie man es kennt total Easy on und schnell wieder Easy off, fertig.

      Aufgetragen am Bora habe ich es auf dem Heckklappenoberteil ( siehe Übersicht ).




      NanoIDent ScratchShield 9.5H

      • Preis: ab 87,34 € netto / 50ml ohne Versand
      • Menge: ab 50 ml
      • Bezugsquelle: CTC Shop


      Ich habe das NanoIDent von @PolierPat bekommen als Sample. Ich schätze so 10ml ?
      Dieses Coating ist dt. Herkunft und soll eine sehr harte Oberfläche bieten. Appliktion war nicht schwierig, man sollte nur etwas fix sein da das Coating sehr schnell fast rückstandslos ablüftet. Beim Abpolieren stellte ich fest, das es ziemlich stockt am Tuch. Unter den hier vertretenden Kandidaten ließ es sich so am schwierigsten Abnehmen. ACHTUNG: Jammern auf hohem Niveau!!!
      Bereits nach 8h kann das Coating mit Wasser in Kontakt kommen, wobei die volle Aushärtung nach 24h eintritt, man kennt es ja.

      Aufgetragen am Bora habe es auf dem linken Seitenteil (Fahrerseite) und auf dem Heckklappenoberteil ( siehe Übersicht )

      *********************************************************************************************************************************************************
      *********************************************************************************************************************************************************

      Allgemeines:

      Aufgetragen habe ich jedes Coating unter gleichen Bedingungen:
      - Applikator Kamikaze
      - Suede von ServFaces
      - Fläche vorher mit IPA 50/50 entfettet
      - Auftrag in Kreuzbahnen

      Ich spare mir an dieser Stelle auf die Eigenschaften der Coatings einzugehen, diese könnten ihr im Einzelnen den verlinkten Shops/Seiten/Threads entnehmen. Dort werdet ihr auch bezüglich Standzeiten fündig. Bis morgen Abend steht das Fahrzeug zum "Trocknen" in meiner Halle bei rund 22°C Raumtemp.


      Nachdunklungseffekt:

      Der starke Nachdunklungseffekt beim Graphene blieb dieses mal aus, vermutlich liegt es am Lack da ich beim BMW Test die Klappe nur einmal fix mit Fell abgezogen habe, beim Bora nun mehr Arbeit in die Aufarbeitung der Oberfläche gesteckt habe. Kein Coating hat eine nennenswerte Nachdunklung gezeigt.

      Glätte bei Abtrag / nach Abtrag:

      Hier liegt eindeutig das Graphene vorne, da führt in diesem Test kein Weg vorbei. Gefolgt wird es vom CC Molecule, Pyramid, CC Nero und NanoIDent.

      Bilder:

      Hier nun die Übersicht des Hecks. Nochmal zur Erinnerung -> Seitenteil Fahrerseite hat das NanoIDent, Seitenteil Beifahrerseite je eine Schicht Molecule + Nero.

      Updates zum Beading folgen dann morgen. Ich verzichte auf eine Wäsche für die nächsten 10-14 Tage ( je nach Wetter ).

      Als "Referenz" haben die Rückleuchten nach der Politur eine Schicht ServFaces ProCoat bekommen :)
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • Coole Sache von dir Carlo. Danke dafür!!
      Sehr interessante und überraschende Kandidaten hast du da ausgesucht :thumbup:

      In 2 Wochen überrascht du uns vermutlich mit der ersten Covid-19 live Übertragung hier im Forum.

      Nein nicht dieser verdammte Virus, sondern Coating Video Livestream um 19 Uhr :)
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Es ist soweit, nach 24h Trocknung in der Halle hatte meine Sprühflasche gestern ihren Einsatz.

      NanoIDent

      Vorab sei gesagt: Das NanoIDent ist nichts für Lackfummler. Es erinnert in seine Art und Weise doch sehr an den Sonax BSD, gefühlt nicht so glatt aber gutes Beading. Natürlich darf man nicht vergessen das wir hier senkrechte Testflächen haben, Perlen halten hier nur bedingt gut. Aber grundsätzlich bin ich vorerst mit dem Coating zufrieden. Man darf eben nicht vergessen -> es soll 9.5H annehmen! Also eigentlich n super BaseCoat.









      *********************************************************************************************************************************************************
      *********************************************************************************************************************************************************

      CarbonCollective Molecule / Nero & Molecule + Nero

      Erstmal das Molecule.... Es ist glatt, keine Frage aber nach 24h wurde es in diesem Bereich vom Nero überholt. Gesehen habe ich hier auch wieder keine nennenswerte Nachdunklung. Das Nero selbst hat eben bei der Glätte nachgelegt, hierbei möchte ich aber betonen das mein Handrücken kein zertifiziertes Testmuster ist um Glätte zu messen. Man könnte fast meinen das die Beiden ihre Eigenschaft getauscht hätten nach 24h. Nun gut.

      Interessant ist die Kombination. Hier ist merklich eine Steigerung vorhanden, sicher durch das BaseCoat das schon als 1. Schicht eine super Oberfläche bietet.
      Etwas enttäuscht bin ich jedoch von der angepriesenen super hydrophoben Eigenschaft des Nero. Da hätte ich auch auch bei senkrechten Flächen etwas mehr "bums" gewünscht. Evt ist das Nero aber ein ähnlicher Kandidat wie das PHPS, wir warten einfach. Bis hier hin zaubern beide einzeln und auch als 2-Layer Komponente gewonte Perlenbilder.

      Bld 1: Nero alleine / Bild 2: Molecule alleine / Bild unten: 1 Schicht Molecule + 1 Schicht Nero






      *********************************************************************************************************************************************************
      *********************************************************************************************************************************************************


      Rest folgt später....
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • Hm. Bin hin und her gerissen. Für "Normalos" durch die Bank sehr gut. Für uns Freaks? Mir fehlt da was. Gerade die Videos zeigen mir, dass die Perlen auch irgendwie nicht richtig weg wollen. Das kenne ich am Heck von Suave, Ultima, PHPS und auch CQ Lite bei mir anders. Klar - wäre eher Sheating, aber das Beading wird dadurch auch beeinflusst, da die Perlen mehr Zeit haben sich "aufzubauen".
    • Ich lass mich nach 24h noch nicht beeindrucken, weder positiv noch negativ. Frisch sieht eben alles gut aus. Da habe ich lieber ein beständiges Bild wie 2 Tage geil und danach naja. Obwohl ich schon einen Favoriten habe der zuerst aufgeben wird :D .

      Hätte aber beim Nero etwas mehr erwartet wenn es als soooo hydrophob beworben wird.
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • So endlich mal n bisserl Zeit die fehlenden Updates nachzutragen:


      Pyramid CarCare

      Das Pyramid zeichnet sich durch seine sehr einfache Anwendung aus. Bei der Lackfummelei hob es sich gegenüber dem daneben liegenden NanoIDent ab, jedoch ist im Bereich der Glätte zum Nero kein Unterschied zu spüren.













      *********************************************************************************************************************************************************
      *********************************************************************************************************************************************************

      ArtdeShine Graphene

      Zum Bora habe ich ja noch den BMW im Test, ein "Schmutzbeading" Video folgt dort im Thread mit beiden Bereichen.

      Also.... es bleibt wie schon anderweitig erwähnt mega glatt. Gefühlt mit der Hand bleibt da nix hängen. Das schlägt alle anderen hier verwendeten Coatings. Interessanterweise ist hier eine starke Nachdunklung nicht zu erkennen. Ich schiebe es im Vergleich zum schwarzen BMW auf die gemachte Vorarbeit, da ich beim BMW nur fix die Wolle drüber gezogen habe.










      *********************************************************************************************************************************************************
      *********************************************************************************************************************************************************
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • Fummel-Update!

      Stand heute am 12.04.2020, nach nun 13 Tagen ungewaschener Lack muss ich was los werden:

      Der Lack ist schmutzig, es gab in den letzten Tagen nur 2 regennasse Tage/Straße, und trotzdem fühlen sich die Graphene Flächen richtig glatt an. Die Schmutzanhaftung bei den anderen Coatings scheint stärker zu sein da sie gegenüber dem Graphene so gar nicht glatt sind.

      Das Heck ist jedoch durch die Bank weg noch immer ansehnlich sauber.

      Ein genaueres Update folgt in den nächsten Tagen VOR und NACH der ersten Wäsche.
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • Update: fix mit Handy

      Tage seit Auftrag: 20
      Km seit Auftrag: 1202 km
      Ungewaschen seit: Auftrag

      Bild 1/2: Graphene
      Bild 3: NanoIDent
      Bild 4: CC Moleküle + Nero
      Bild 5: Nero links, Molecule rechts
      Bild 6: Pyramid

      Mehr Material folgt.
      Vorgang: abkärchern, SF reactive Cleaner 1:30 für eine Minute, abkärchern, Handwäsche mit MM Incredimitt und SF shampoo normale Dosierung, abkärchern
      Bilder
      • 20200420_180408_copy_954x2016.jpg

        377,51 kB, 954×2.016, 45 mal angesehen
      • 20200420_180325_copy_954x2016.jpg

        455,59 kB, 954×2.016, 51 mal angesehen
      • 20200420_180355_copy_954x2016.jpg

        564,19 kB, 954×2.016, 37 mal angesehen
      • 20200420_180318_copy_954x2016.jpg

        433,37 kB, 954×2.016, 34 mal angesehen
      • 20200420_180440_copy_2016x954.jpg

        806,77 kB, 2.016×954, 35 mal angesehen
      • 20200420_180424_copy_954x2016.jpg

        511,25 kB, 954×2.016, 36 mal angesehen
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!
    • 10 Tage nach der Wäsche hat es heute geregnet. Also regen-beading auf schmutz.

      1. CC molecule + nero
      2. Graphene
      3. NanoIDent
      4. Cx nero links / molecule rechts und im Hintergrund ein sehr schwaches pyramid
      Bilder
      • 20200430_192514_copy_954x2016.jpg

        405,74 kB, 954×2.016, 33 mal angesehen
      • 20200430_192533_copy_954x2016.jpg

        437,66 kB, 954×2.016, 32 mal angesehen
      • 20200430_153550_copy_2016x954.jpg

        588,75 kB, 2.016×954, 29 mal angesehen
      • 20200430_192559_copy_2016x954.jpg

        593,46 kB, 2.016×954, 39 mal angesehen
      Geht was kaputt pfeift der Fuchs!