Surf City Garage Ceramic Seal n Dry Hydro-Activated Spray Wax

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Surf City Garage Ceramic Seal n Dry Hydro-Activated Spray Wax

      Hiermit möchte ich auch das Seal n Dry aus dem Hause Surf City Garage vorstellen.

      Schauen wir uns mal die 710ml große Flasche an, die auf der Vorderseite sofort folgende Info für uns bereit hält:

      1 EASY STEP
      Spray on Wet Surface
      To provide Ceramic
      Protection as you dry



      Das Seal n Dry ist also eine Art Nassversiegelung & Trockenhilfe in einem & ist für alle Außenflächen geeignet.
      Es soll einen Glanzboost (*) erzeugen, die Lackglätte steigern sowie das Abperlverhalten pushen.
      Die Stand & Glanzzeit soll bis zu 60 Tage anhalten.

      Anwendung:
      Das Seal n Dry wird einfach auf den gereinigten, nassen Lack aufgetragen und verbindet sich somit mit dem Lack.
      Im Gegensatz zu anderen Nassversiegelungen muss das Produkt nicht mit dem Hochdruckreiniger verteilt werden.
      Direkt vollflächig Aufsprühen, Fahrzeug mit dem Trockentuch trocknen - fertig!

      *einen Glanzboost zu beurteilen ist ja immer etwas schwierig und persönliche Meinung.
      Hier mal ein Foto meines Fahrzeuges direkt nach der Anwendung:



      Meine persönliche Pro/Contra Auflistung zum Produkt sowie ein kurzes Fazit:

      Pro:
      - Lackglätte wird gesteigert
      - ein leichter Glanzpush ist vorhanden
      - absolut einfache und unproblematische Anwendung

      Contra (oder nennen wir es Punkt der Verwirrung):
      - es gibt ein paar Infos im Internet, die dem Produkt auch pflegende Eigenschaften für vorhandene Keramikversiegelungen nachsagen.
      Dagegen spreche ich nicht, jedoch auch nicht dafür. Ich kann hierzu leider keinerlei Informationen
      seitens SCG finden. Ich persönlich (Hobbydetailer) wüsste somit mit meinem Fachwissen gar nicht,
      ob meine vorhandene Keramik sich überhaupt mit dem Produkt verträgt oder dies beeinflusst wird.
      Für mich persönlich also ein ganz klares Stand-Alone-Produkt

      Persönliches Fazit:
      Mir gefällt das Seal n Dry sehr gut. Die Anwendung ist denkbar einfach.
      Beim Abnehmen, egal auf welcher Oberfläche (Lack, Plastik sowie Scheiben) bleiben direkt keinerlei Schlieren oder Rückstände zurück. Das Gefällt :thumbsup:
      Der Lack bekommt eine gewisse Glättesteigerung, der Glanz überzeugt mich persönlich auch.
      Thema Standzeit werde ich die nächsten Wochen meine Erfahrungen sammeln. :)
      Hier geht zu meinem Instagram Profil :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bavaria ()

    • xx771 schrieb:

      Vielen Dank für die Vorstellung.
      Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass es sich auch um eine Nassversiegelung handelt.
      Das SCG Speed Shield wende ich haargenau so an, also praktisch als Trockenhilfe. Funzt ähnlich gut.
      es handelt sich auch in der Tat um eine Nassversiegelung. Die Versiegelung verbindet sich durch den Wasserkontakt mit dem Lack.
      Wird dann jedoch direkt abgetrocknet. Denkbar einfach und sichere Anwendung, da es nicht diese Typische Schlierenproblematik gibt wie bei
      vielen anderen klassischen Nassversiegelungen.
      Hier geht zu meinem Instagram Profil :P
    • Dmartin schrieb:

      Ok, danke. Dann präzisiere ich auch noch mal. Windschutzscheibe? Abperlverhalten schon beobachten können bzw. Ghosting oder ähnliches erkennbar?
      Windschutzscheibe ist absolut klar, keine Problematiken (bisher) erkennbar.
      Fahrzeug wurde bisher noch nicht im Regen bewegt (ich kann zu Fuß in die Arbeit laufen^^), sobald ich hier Erfahrungen habe werde ich natürlich berichten.
      Hier geht zu meinem Instagram Profil :P
    • Ich bin schon auf die ersten Beadingbilder gespannt und wie lange es bei dir unter welchen Bedingungen halten wird :thumbup:

      Bavaria schrieb:

      Contra (oder nennen wir es Punkt der Verwirrung):- es gibt ein paar Infos im Internet, die dem Produkt auch pflegende Eigenschaften für vorhandene Keramikversiegelungen nachsagen.
      Dagegen spreche ich nicht, jedoch auch nicht dafür. Ich kann hierzu leider keinerlei Informationen
      seitens SCG finden. Ich persönlich (Hobbydetailer) wüsste somit mit meinem Fachwissen gar nicht,
      ob meine vorhandene Keramik sich überhaupt mit dem Produkt verträgt oder dies beeinflusst wird.
      Für mich persönlich also ein ganz klares Stand-Alone-Produkt
      Naja, was heißt pflegende Eigenschaften für Keramikversiegelungen....wahrscheinlich ist damit einfach gemeint, dass es quasi ne Schutzschicht über das coating legt (die aufgrund Keramikanteilen auch drauf hält) und dieses darum in der Standzeit verlängert wird, wieder besseres beading aufweißt etc.
      Ist ja bei vielen anderen Produkten ach so und wird so beworben. Mehr ist damit glaub ich nicht gemeint ;)

      Bzgl. dem Satz mit "vertragen": Wieso sollte sie sich nicht mit einem coating vertragen? Es gibt doch quasi nichts, was sich nicht mit einem coating "verträgt" - es würde maximal evtl. nicht haften oder vllt. schlieren oder so, wobei Letzeres auch bei anderen Arten von Versiegelungen sein kann.
    • xx771 schrieb:

      Ja verstehe, ich meinte eher die „Abspülversiegelungen“ alá WetCoat, Megs. Hybrid Wax usw.
      SCG hatte sich damals explizit GEGEN so eine Versiegelung entschieden - aus bekannten Gründen, dass die oftmals nicht unproblematisch in der Anwendung waren (Stichwort "Antrocknen").

      Gerade mal meine Nachfrage dazu aus 2019 rausgefischt:

      SCG schrieb:

      The Seal N Dry product started off as a spray on, pressure washer off. Hosing off was not enough pressure and did not achieve the same results. I made the decision to change the formula slightly because I believe that the majority of the customers do not have a pressure washer and we would create confusion in results. The finalized formula is more of a drying aid, where you would spray on after your final rinse and then just dry to a shine. I hope that this helps clarify things.

      Ich sehe es auch als unkomplizierte Trockenhilfe mit Schutzeffekt. Steht im Beading mMn hinter anderen Produkten die aber meist keine ausgewiesenen Trockenhilfen sind. Dazu ist es mMn unkomplizierter und hat nochmal weniger Risiko von Schlieren. Denke ein gutes Vergleichsprodukt wäre hier das Prima Hydro.
    • JulZ schrieb:




      Bzgl. dem Satz mit "vertragen": Wieso sollte sie sich nicht mit einem coating vertragen? Es gibt doch quasi nichts, was sich nicht mit einem coating "verträgt" - es würde maximal evtl. nicht haften oder vllt. schlieren oder so, wobei Letzeres auch bei anderen Arten von Versiegelungen sein kann.
      wieder was gelernt. War halt eine Frage, die mir im ersten Moment aufgekommen ist.
      Dennoch denke ich, dass das Produkt eher im Stand Alone Segment bleiben soll. Es benötigt ja Wasser, um sich zu verbinden.
      Eine Intakte Keramik bietet, vor allem nach dem Waschen nicht wirklich eine vernünftige Wassermenge auf der Oberfläche,
      um sich somit zu verbinden.
      Hier geht zu meinem Instagram Profil :P
    • So Leute......zum Thema lange nichts gehört von mir, erstmal Sorry dafür.
      Hintergrund:
      es war relativ früh klar dass ich für meinen Kurzstreckenlastigen Alltag auf jedenfall einen günstigen Daily hole, der mir dann auch gleichzeitig als Winterauto dient, während
      der Fiesta schlafen geht. Ich fahr leider täglich (aktuell natürlich nicht) nur Strecken von max. 5 Kilometern, gearbeitet wird von zu Hause, oder ich kann zu Fuß in die Arbeit gehen. Da der Fiesta dadurch auch in der Garage steht, kann man somit nicht wirklich von einem Belastungstest für das Seal n Dry sprechen. Hat nun seit der Auslieferung im März gerademal etwas über 2.000km auf der Uhr.

      AAAAAAABER: Abhilfe wurde ja geschaffen, weil meine heißgeliebte Kloschüssel den weg zu mir gefunden hat und nun für einen Test herhalten muss.
      Das Fahrzeug wurde von mir vor genau einer Woche mit einem zusatzfreien Shampoo gewaschen. Ich habe extra ein paar "sinnlose" Kilometer draufgeballert,
      um etwas den normalen Alltag zu imitieren. Bis heute hat es keinen einzigen Tag geregnet, lediglich Feuchte durch Nebel in den Nächten und ca. 150km Fahrt hat das Auto abbekommen.
      Laternenparker. Heute um 12:30 hat es zu regnen begonnen und ich bin direkt über die Terasse elegant durch das Gartentürchen zum Auto geflitzt.
      Hier nun ein paar Beadingfotos von Lack und Scheiben. Sorry für die schlechten Fotos, ich muss endlich mal meinen Toaster gegen ein vernünftiges Fotohandy tauschen :D









      Das Beading, für die Tatsache dass sich auch wieder Verschmutzungen auf dem Auto befinden, ist okay. Das Beading auf der Scheibe ist, hm....sagen wir so: irgendwas is drauf :thumbsup:
      Ich hoffe, um 15 Uhr, wenn ich Autofahren muss regnet es noch, damit ich mal das Sheeting auf der Scheibe beobachten kann.

      Mein Plan ist, in einer Woche zu Waschen, sprich Vorwäsche, Kontaktwäsche + Abdampfen. Dann werde ich in der Box mal direkt Fotos machen um zu sehen wie der Zustand dann sein wird.

      Grüße gehen raus.
      Hier geht zu meinem Instagram Profil :P