Porsche Boxster unirot - Einmal Alles bitte und Finishversuch mit Akku XCE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • teconteroga schrieb:

      Kurz ne Frage für mich zum Verständnis Josef.

      Gute Frage :)
      Darüber könnte man Romane schreiben...

      Zum weichen Porsche Lack:
      M205 und MF Pad hätte genau so gut funktioniert. Jedoch mit mehr Kreuzstiche/Durchgänge/Zeitaufwand.
      Bin einige Testspots mit verschiedenen Polituren davor gefahren.

      Die Dynared ist aus meiner Sicht extrem universell. Der Cut lässt sich sehr gut steuern.
      Größter Vorteil, sie staubt so gut wie gar nicht und bindet den Abtrag sehr gut.
      Nachteil, sie lässt sich teilweise etwas schwieriger abnehmen (kann man jedoch ebenfalls steuern)
      Ich hasse ewiges Politurgewische.
      Die Dynared kann man eine Stunde stehen lassen und mehrere Bauteile polieren.
      Statt einer Abnahme mit einem MFT, fahre ich nochmals in größeren Teilbereichen mit einer milderen Politur.
      Abhängig von den verbliebenen Defekten z.B. M105/110 oder M205/210.
      Geringe Politurmenge damit das MF Pad die Reste von der Dyna aufnehmen kann ---> So gut wie kein stauben.
      Viele andere angetrocknete Compounds machen das schon.

      Letztendlich komme ich mit der Kombi Dynared und Meg. sehr gut zurecht.
      Never Change a running System :)
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • cooper s schrieb:

      Eine Frage hätte ich @jm21, warum habt ihr Euch nicht für das Lite und nicht für ein Wachs entschieden.
      Wegen dem Nutzungsprofil. Er fährt täglich ca. 30km von der Tiefgarage seiner Wohnung zur Arbeit über die Sommersaison. Großteils AB.
      Der Porsche steht den ganzen Tag im Freien. Daher hatten wir ein Coating vereinbart.
      Seine Waschgewohnheiten bis jetzt nur Waschstraße.
      Konnte ihn überreden, diese Gewohnheiten abzulegen und den Boxster per Hand zu waschen.
      Deshalb eine erste Grundausstattung für die Rinselesswäsche zusammengestellt.
      Rinseless deshalb, da er nur auf der Arbeit waschen kann. Wasserhärte 32+ und wenig Schattenplätze.
      Bei den ersten Reinigungsversuchen wird ihm unter die Arme gegriffen :)
      Nicht ohne Hintergedanken, denn dort stehen regelmäßig einige Leckerbissen herum (GT2, GT3RS.....) :rolleyes:
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded
    • Nach einer Woche endlich die Pads gewaschen :rolleyes:
      Die MFTs kamen bereits letzte Woche dran. Insgesamt 56 Tücher + 4 Waschhandschuhe.
      Pads bis heute im GritGuard Kübel mit APC eingeweicht (Innovatec Orangenölreiniger)
      Ein paar leckere Bilder geknippst von der blauen Rupes Wolle in Verbindung mit 1K Uni :)

      Das eingeweichte Rupes Pad nach einem ersten Auspülen unter der Wasserleitung:

      Schöne Verfärbung von nur einem einzigen Pad:

      Wasser ausgelassen:

      Pads anschließend mit Chemical Guys Pad Cleaner eingesprüht, ein paar Minuten einwirken und Vorgang wiederholt.

      Ging nochmals einiges raus aus dem Pad:

      Danach die restlichen Pads gereinigt. Gesamtverbrauch Pad Cleaner gering (30-50ml).
      In die Waschmaschine kommen sie nicht mehr. Reicht mir so.
      Gesamtkosten der Reinigung von rund 1€ sind absolut ok.

      Finishbild :)


      Ein Großteil davon haben schon mehrere Einsätze hinter sich.
      Rupes Wollpads (im Bild links oben und unten) sogar einen 3er Golf in 1K unirot.

      Das dünne lila Nanolex Pad hatte nur 2 Fahrzeuge bist jetzt. Von der Langlebigkeit enttäuscht.
      Schaumstoff nicht von der allerbesten Sorte. Der günstige Preis relativiert sich eben.
      Pads am Bild sind noch nass und nur kurz durchgedrückt.
      Die teilweise sichtbaren Flecken sind großteils Feuchtigkeit.
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jm21 ()

    • Amazing schrieb:

      wie schon per WA geschrieben... zeig das Finish mit XCE mal dem YT-Dussel :D... Parade-Bsp wie gut es sogar auf nicht so einfachem Lack geht wenn man sein Setup kennt, versteht und anwenden kann. Super SIO.
      Hab ich doch jetzt auch mehrfach hier gepostet. Ich hab mit der XCE jetzt 2 schwarze Toyota, nen schwarzen Stonic und und nen Celerio gefinisht und nie Probleme gehabt. Der Typ ist einfach zu doof dafür und ende. :whistling:

      @jm21 bei Nanolex Pads gibt es leider immer wieder „Chargen-Schwankungen“. Ich hab Pads hier die sind Uralt und sehen sogar farblich noch neu aus, und ich hab Pads hier, die waren zwei mal im Einsatz sehen aus als wären die 5 Jahre alt :/ .
      Wenn du 5 mal bestellst, haben auch drei Stück eine gute Stauchärte und bei zwei Stück passt die Angabe nicht zum Schaumstoff. Auch der Klett ist teilweise nicht mittig usw.
      Von den grauen ist ein Teil Typ „Abralon-Scheibe“ und andere sind so weich das man das Finish damit fahren kann X(

      Ich bin gespannt ob Nanolex das mittlerweile mal in den Griff bekommen hat ?(
    • Amazing schrieb:

      wie schon per WA geschrieben... zeig das Finish mit XCE mal dem YT-Dussel :D... Parade-Bsp wie gut es sogar auf nicht so einfachem Lack geht wenn man sein Setup kennt


      zufällig am WE über einen Livestream von Paddy auf Insta gestolpert und kurz zugehört. War so ein Typ dabei. Glanzgarage oder so.
      Also was der von sich gegeben hat. Alter Verwalter <X Präpotenz Hoch 10.
      Ich fragte Paddy, ob er nochmals ein Finish mit der XCE versucht hat. (Auf YT kann man nicht kritisch hinterfragen ---> wird gelöscht)
      Antwort nach einigen Sekunden Gegrinse: "Nein. Warum denn auch? Ich finishe nur mehr mit der kleinen Exzenter."

      Unter anderem nette Aussage über die Frage vom Fusso Coat vom Typ der Glanzgarage.
      Bin zwar kein Fusso Fan, aber das war mal wieder typisch Präpotenz.
      Die Asiaten nachgeahmt und ins Lächerliche gezogen. Aussage zum Schluss: "Was soll das für ein Schei** Wax sein. Wer Fusso Coat verwendet, hat keine Ahnung von Fahrzeugpflege."

      Bin eigentlich gegenüber den Youtubern relativ zurückhaltend hier im Forum. Mich wundert es mittlerweile nicht, dass viele äußerst allergisch reagieren.
      Das was ein Großteil von ihnen (im deutschsprachigen Raum) von sich geben und verbreiten, ist sowas von schwachsinnig <X

      Da muss man sich als überzeugter Detailer, Enthusiasst für sein Hobby wirklich fremdschämen ;(
      All what I needed .... ein glatter Lack der beaded