[VW Golf 7 GTI PP] Mini Show Off mit CQUK 3.0 und einer Neuentdeckung

  • Hallo zusammen,


    letztes Wochenende kam mir ein Golf 7 GTI unter die Poliermaschine ;)
    Der Wagen ist in dem bekannten Oryxweiß Perlmuteffekt, das unter Lackierern nicht so beliebt ist.


    Equipment:
    Lupus Autopflege CPS 6100pro mit diversen Pads von Lake Country
    Car Pro Ech2O zum Kneten
    Gyeon und Petzoldts Knete
    Menzerna 400 und Meguiars Ultimate Compound
    Jay Lenos Garage - Tire Shine ---> mehr dazu später :thumbup:
    CarPro CQUK 3.0 Keramik-Coating
    Gyeon Preserve Kunststoffpflege
    CarPro Eraser


    Ausgangslage:
    Auf der Motorhaube war noch Beading vom ADBL SSW zu finden, auf dem Dach hat das Sonax Netshield nach dem Winter aufgegeben.


    Anschließend habe ich den Lack mit der Flex Swirlsfinder Taschenlampe begutachtet. Jeder der bereits einen weißen Wagen aufbereitet hat, wird wissen, wie schwierig es ist, Swirls oder Kratzer auf weiß mit der Kamera einzufangen.
    Einige Bereiche sahen echt gut aus. Ich konnte aber auch auf ein paar Bauteilen, wie dem Dach, der C-Säule oder den Kotflügeln gut Swirls finden. Generell gab es einige Flecken (Teer, Harz etc.), die jedoch ohne Probleme weggeknetet wurden :)


    Nach dem Check ist meine Wahl auf die Meguiars Ultimate Compound in Kombination mit einem mittelharten Pad gefallen. Für die Stellen, die ein paar Kratzer aufwiesen (die ich leider nicht auf Fotos einfangen konnte), habe ich die Menzerna 400 genutzt.
    Die Ergebnisse vom Ultimate Compound, als auch von der Menzerna 400, konnten überzeugen.


    Auf dem Dach habe ich die Menz 400 benutzt. Zuerst mit Stufe 3-4 gefahren und zum Ausfahren ins Finish auf Stufe 6.

  • Anschließend gab es eine CarPro Eraser Dusche, um den Lack fürs CQUK 3.0 vorzubereiten.
    Als Arbeitsschutz habe ich eine Gerson Maske mit Aktivkohlefilter genutzt. Muss nicht unbedingt sein, da wir im Freien gearbeitet haben, aber sicher ist sicher :)

    Der Auftrag hat sich, wie ich es aus der Vergangenheit kannte, beim CQUK sehr einfach gestaltet. Der Abtrag hingegen war viel geschmeidiger, als ich es in Erinnerung hatte ! Meine Vorgehensweise beim Coating ist eigentlich recht klassisch:
    1 mittelgroßes Bauteil mit dem Coating im Kreuzstich bedecken, zum Beispiel die halbe Motorhaube. Etwas Coating auf den Applikator nachlegen und das nächste Bauteil vornehmen. Anschließend das erste Bauteil sorgfältig abwischen und mit einem zweiten Tuch nachwischen.
    Dieses Mal habe ich die Slogger Methode benutzt: 1 Slogger gefaltet und als Abtrag-Tuch genommen. Mit einem zweiten Slogger nachgewischt. Das Abtrag-Slogger habe ich nach der Hälfte des Fahrzeuges durch ein neues ersetzt.


    So sah es aus, nachdem das CQUK aufgetragen wurde.

    Fürs Finish gab es noch Gyeon Preserve für die Plastikteile, z.B. Seitenschweller oder die Streben im Grill und eine Runde Never Dull für die Endrohre der E-Exhaust Klappenanlage.


    Zu guter letzt habe ich noch ein neues Produkt getestet. Jay Lenos Garage Tire Shine. Liebe auf den ersten Blick. :love:
    Ich werde später noch in dem dazugehörigen Thread mehr zu dem Produkt schreiben. Hier erstmal vorher/nachher Bilder.

    Bevor der Wagen über Nacht zum Aushärten in der Garage geparkt wurde, habe ich ein paar Finish Bilder gemacht (Bilder im nächsten Beitrag)

  • Saubere Arbeit und schickes Gefährt :thumbup:


    Das jay Lenos Garage Tire Shine Macht ja ein geiles finish. =O

    Danke :)


    Ich brauche definitiv auch eine Flasche von dem Tire Shine :love: Das Zeug hatte ich für den Besitzer von dem GTI gekauft, da er noch keine Reifenpflege hatte.


    Sorry Gyeon, aber Jay Lenos Garage hat gewonnen :D


    Hier noch 2 weitere Bilder von dem Tire Shine: Jay Leno's Garage - Tire Shine Reifenpflege

  • Sehr schön geworden :thumbup:
    Ich habe seit kuzem die gleiche Farbe auf dem Hof stehen. Gut zu wissen, dass die UC funktioniert! Falls meine Standartpolitur EX04/06 nicht funktioniert, hätte ich noch eine Ausweichmöglichkeit!


    Das JL Tire Shine ist auch meine absolute Lieblingsreifenpflege geworden. Gefällt mir besser als das Meguiars Endurance.

  • Super Ergebnis und saubere Arbeit, sehr schicker Golf :thumbsup:


    Den Jay Lenos schreib ich mal auf meine Wunschliste.
    Bin bisher mit dem Plast Star für die Reifen gut gefahren, aber ist mir auf Dauer zu Schade. Soll nur noch für Kunststoffe am Außenbereich genutzt werden.


    Danach gabs ne Pulle Prima Infinite. Optik ist Top, Standzeit ist Okey.
    Vlt ist das Lenos ja besser, mal gucken.

  • Zieht das Coating, wenn es ablüftet den Staub nicht magisch an, wenn man im Freien arbeitet?

    Wir hatten keine Staub Probleme, habe keinen Unterschied gegenüber dem Verarbeiten in der Halle gemerkt.
    In der Vergangenheit hatte ich das CQUK auch schon ein mal im Freien und 1x in einer halb offenen Garage verarbeitet. Man sollte sowieso gut durchlüften, wenn man in einer Garage arbeitet, dann sollte man in der Theorie auch Probleme mit Staub bekommen. War aber bisher nie der Fall bei mir :thumbup:


    In einem Beispiel Video von CarPro wurde das Zeug auch im Freien appliziert.

  • Schönes SIO :thumbsup:


    Auch das Riegerpaket passt perfekt. Mittlerweile fährt das leider jeder zweite gefühlt, aber es sitzt auch sehr stimmig :)
    Die Kennzeichenhalterung an der Front müsste ja per Magnet sein.... Gab es da stärkere Kratzer vom Kennzeichen?

  • Ja ich hab auch den Wabengrill und mir extra Kennzeichenhalter dafür anfertigen lassen.
    Geht sich für mich um das Heck. Momentan ist das Kennzeichen angeklebt, beim Putzen sammelt sich aber immer Wasser darunter was dann bei der Fahrt nach Hause raus läuft und mir wieder Flecken macht. Deshalb will ich am Heck Magnete :)