[Opel Corsa] Graphite Grau - die Flasche [CQUARTZ UK] wird einfach nicht leer

  • Hallo zusammen,


    letztes Wochenende habe ich mir den zweiten Wagen vorgenommen, der mit CQUK 3.0 versiegelt werden soll.
    Es handelt sich um den Corsa meiner Freundin, der schon für den einen oder anderen Detailer Test herhalten durfte :)


    Ausgangslage
    Der Lackzustand ist wirklich klasse, richtige Defekte konnte ich nicht finden. (sorry an die Freunde von 50/50 Bildern :whistling: )


    Dementsprechend sah der Wagen bisher immer nach einer normalen Wäsche + Behandlung mit einem Detailer extrem gut aus. Jedoch sind mir immer ein paar Unreinheiten auf dem Lack aufgefallen:


    So richtig viel ist nicht in der Knete gelandet, also es hielt sich in Grenzen...
    ... bis ich zum Schwellerbereich gekommen bin. Ich wurde schon gefragt, ob meine Freundin beruflich frisch geteerte Straßen testet :rolleyes: Aber seht selbst, so sah die Knete nach einer Tür aus, unterer Türbereich + Schweller:

    Bei den anderen Türen und den Radläufen sah es genauso aus. Ok, nächster Schritt.



    Die Wahl der Waffen (Polituren)
    Ich hatte einige Polituren ausgepackt, aber auf Grund des guten Zustands ist die Wahl auf die Menzerna 3500 gefallen.

    (Zitat von Flo: "Man beachte den Mitarbeiter der Qualitätsprüfung im Hintergrund" :thumbsup: )
    Mit der Menzerna ging es auch gut voran, aber ich konnte immer wieder eine Staubbildung feststellen.


    Dennoch, das Ergebnis konnte überzeugen :)

  • Es war dann auch so langsam Zeit für das Coating. Zuerst eine Runde CarPro Eraser und dann CQUK 3.0
    Mir ist aufgefallen, dass das CQUK sehr schnell flasht ! Vor ein paar Jahren, als das 3.0 neu war, hat es länger gedauert, soweit ich mich erinnern kann. Neue Formel ?
    Jedenfalls ging der Abtrag mit den LE Eraser Tüchern spielend einfach. Ich habe für den Wagen auch nur 2 Tücher gebraucht, weil ich jedes Tuch voll ausgenutzt habe. Glaube das habe ich mir durchs Rinseless Waschen angewöhnt


    Nach dem Abtragen:


    Ab in die Garage zum Aushärten :)


    Der Verbrauch war echt gering. Mit der gleichen Flasche hatte ich zuvor einen 7er GTI gemacht.


    Hier noch ein paar Bilder, 2 Tage später:


    Da die Flasche CQUK noch nicht leer geworden ist, gibt es in ein paar Tagen noch ein weiteres kleines Show off ;)
    Beading Bilder nach der ersten Wäsche folgen ebenfalls.

  • ich mache mal eine Markierung, wo das CQUK steht :)


    Selbst nach dem 3. Auto ist noch gut was in der Flasche. Ein Kleinwagen sollte noch drin sein, vielleicht sogar ein Wagen aus der Kompaktklasse.

  • Die Flakes knallen ordentlich!! :thumbup:
    Sehr schicke Farbe! ^^


    Wie lange hast Du für die Hochglanzrunde gebraucht?


    Bei mir sind die Menzerna Hochglanzpasten durchgefallen! Zuletzt die 3800er nach einem Test auf Unischwarz.
    Nach der Politurabnahme war ich echt geflasht! Ich dachte mir, Alter was ein nasser geiler Glanz... Nach dem Eraser Wipe war der Nassglanz dann Geschichte ;)
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen...

  • Gläntzt wieder schön :thumbup:


    Verbrauch geht sogar noch deutlich geringer. Hab letztens auch ne Flasche aufgemacht für 2x Jeep Cherokee und bei mir ist die Linie über der 0 von 50ml bei "30 / 50ml", also noch nen gutes Stück höher, und nen Jeep hat glaub "etwas" mehr Fläche als nen Corsa oder nen Golf ;)

  • Wie lange hast Du für die Hochglanzrunde gebraucht?


    Bei mir sind die Menzerna Hochglanzpasten durchgefallen! Zuletzt die 3800er nach einem Test auf Unischwarz.

    puuuuh, vielleicht 2.5 - 3 Stunden? ^^ habe nicht auf die Uhr geschaut.
    Vielleicht lag es auch einfach an dem empfindlichen schwarzen Lack? :D
    Ich muss sagen, dass mich die Menz 3500 bei der Verarbeitung auch nicht so umgehauen hat. Abnahme war nicht so geil und hat gestaubt. Da finde ich die Menz 400 schon besser, ist aber auch ne ganz andere Art von Politur.


    @JulZ ich hab auch nicht bewusst gespart, ganz im Gegenteil :D



    Hat der Corsa nen VAG TFSI der ersten Generation drin oder warum ist das Endrohr so schwadd?

    ja so ähnlich. ist auch ein Direkteinspritzer der wohl sehr fett läuft ab Werk. Zudem hab ich verpennt das Endrohr zu machen :whistling: hole ich nach, wenn der Wagen zum ersten Mal nach der Aufbereitung gewaschen wird.

  • Ein Update von der ersten Wäsche :)
    Der Wagen stand 24/7 im freien, zum Teil unter Bäumen. Man merkt, dass gut Schmutz auf dem Lack gewesen ist (1. Teil des Videos).


    Mit dem Beading und Sheeting bin ich zufrieden, der Glanz ist wirklich erste Sahne :love:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Bilder liefere ich noch nach.

  • Update:
    So sieht das Schmutz-Beading nach knapp über 4 Wochen ohne Wäsche aus, Laternenparker teils unter Bäumen, pro Woche gut 100-200km Strecke.


    Dank des Gewitters am Freitag Abend, wurde der grobe Dreck gut gelöst, sodass der Ausgangszustand folgender war:


    Hier die Beads im dreckigen Zustand:


    Nach dem Waschen mit Sonax Xtreme Shampoo, hier die volle Perlen Pracht :love:

  • Beading Update:
    Das CQUK ist nun gut 2 Monate drauf. Der Wagen steht wie gehabt immer an der Straße, wird jede Woche bewegt, gute 20-25km pro Tag unter der Woche. Am Wochenende mal mehr, mal gar nicht.


    Sonax Xtreme Shampoo abspülen
    (HD Qualität sollte demnächst verfügbar sein)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Beading in der Waschbox


    Naturbeading nach gut ~40km durch den Regen

  • Aktueller Stand:
    Ca 6 Monate ist die Aufbereitung her. Das CQUK ist noch intakt, hat aber in einigen Bereichen Federn gelassen. Für mich trotzdem OK, da der Wagen 24/7 draußen unter Bäumen steht.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und hier noch ein Finish Video. Nach der Wäsche gab es einen Detailer Cocktail aus Bouncers Done and Dusted, Prima Slick und Fireball Ultimate Coating Wax ^^


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Update:
    Das CQUK ist nun ca 7.5 Monate auf dem Lack. In den letzten Wochen wurde der Wagen nicht viel bewegt, vielleicht 250km in 4 Wochen. Er war aber mehrfach komplett eingeschneit und hat auch gute 60km auf salzigen Straßen mit anschließender "Einwirkzeit" für das Salz von gut einer Woche hinter sich :wacko:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.