Mercedes Benz W110 - die kleine Heckflosse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes Benz W110 - die kleine Heckflosse

      Moin moin ihr Glanzfetischisten,

      a warm welcome zu einem weiteren SIO.

      Dieses mal durfte ich etwas richtig edles und vorallem altes wieder schick machen.

      Hier einige Eckdaten:
      Fahrzeug: Mercedes Benz 200D => in Fachkreisen auch "kleine Heckflosse" genannt
      Modellreihe: W110
      Baujahr: 1967
      Leistung: angsterzeugende 40 KW (55 PS)
      Kilometerstand: 58.000 .... 158.000???...258.000... who knows and who cares...
      Farbe: beige / champagner

      Da es mein erstes Mal war, dass ich Hand an nen 1-Schichtler legen durfte war ich vorsichtig aufgeregt.
      Ich habe den Besitzer darauf hingewiesen, dass hier kein High-End-Detailing angepeilt ist. Die 51 Jahre soll er mit Stolz tragen.

      Hier ein Bild des Schätzchens


      Um den Innenraum nicht zu fluten, entschloss ich mich zu einer Rinselesswäsche mit D114.
      Im Anschluss folgte das Kneten mit blauer Magic Clean und ONR Flutschi. Grundsätzlich nix spektakuläres aber dann kam das:



      Was zum Geier? Schon Lack in der Knete? Das kann ja heiter werden.

      Nach dem Trockenlegen wurde der Lack durchgemessen. Sollte angeblich alles noch im Originalzustand sein.

      Motorhaube:


      Läuft...

      Dach:


      Auch noch OK.

      Fahrertür:


      Es wurde irgendwie immer weniger.

      Heckflosse FS:

      DANGER!!!

      Heckflosse BFS:


      DANGER DANGER!!!

      Kofferraumdeggl:

      Auch wieder OK.

      An gewissen Stellen hatte sich der Besitzer ausgelassen. Beim Streichen vom Gartenzaun o. ä. einfach mal den Pinsel auch am Benz angelegt:


      Wie zu erwarten.

      OK, also Piano an den Seitenwänden. Der Rest sollte passen.

      Nun unser aller Lieblingsbeschäftigung... das Abkleben.


      Beige mit German Racing Blue

      Weiter im nächsten Post...
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • Das Teil hat schon stattliche Ausmaße.
      Wenn mein E46 drin steht, kannste bequem hinten dran vorbeilaufen:




      Schauen wir uns den Lackzustand an.


      Bei weiß immer schwierig einzufangen.



      Auweia.



      :/








      Ok hilft ja alles nix. Feuer frei. Waffen der Wahl: Flex XCE + Meg 205 + blauem SF Pad


      Das waren vielleicht 2 Kreuzstriche. Pad komplett voll.

      Mein erster Gedanke war "Ach du Schande, Kombi schon viel zu agro".
      Testweise weißes LC Pad und Prima Amigo. Defektbeseitigung nahe 0. Pad trotzdem voll.

      ?(

      Ok also ne Stufe härter. Orangenes LE Centriforce Pad und Sonax 04/06



      Defektbeseitigung kein bisschen besser, Pad voll.

      Zwischenzeitlich auf n hartes graues APS Slim Pad gewechselt. Ergebnis ähnlich.
      Arschlecken... Feuer frei. Flex PE 14-2 mit LC Low Lint und Meg 110.


      Bewusst relativ viel Politur genommen, dass der Schmodder irgendwo hin kann.

      Pad nach 2 Kreuzstrichen:




      Weiter im nächsten Post ...
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • Kompressor und Durckluftpistole waren meine besten Freunde.

      Es stellte sich doch gleich Euphorie ein.




      Für die Kombi war das Finish beachtlich:



      Hier ein kleines 50/50 vom Dach. Extra für euch die Politur nicht vollständig abgenommen :D



      Die Abnahme der Politur war nennen wirs mal abenteuerlich.




      Zwischenzeitlich auf Kingsize MF Pad gewechselt und der Sonax UC.

      Defektbeseitigung ähnlich gut, Finish aber um einiges schlechter.
      Also blieb ich bei der Kombi und zog meine Bahnen.


      50/50 Beifahertür



      Fahrertür komplett gecuttet.






      Läuft.


      Cutting war erledigt und es folgte der Glanzgang. Die XCE wollte irgendwie nicht so richtig mit dem Auto harmonieren.
      Maschine lief wie wenn sie Kängurubenzin getankt hätte. Also XFE raus und orangenes LC Constant Pressure Pad gepaart mit Meg 205.


      Sehr schön. <3


      Dach...

      ... auch schön.

      Und heiter weiter im nächsten Post...
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • XFE in Action.




      In der Mitte des Pads sammelte sich der meiste Abtrag, vermutlich wegen der Temperatur.

      Also testweise auf LE Centriforce gewechselt.




      Nach der Arbeit ist vor der Arbeit. Also frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk...Innenraum.

      Türpappen, Armaturenbrett usw. mit Dash Away und Pinsel aufgeschäumt ...




      ... und mit nem MF Tuch abgenommen.

      Ergebnis einer Türpappe. <X

      Ergebnis der Fahrerseite.




      50/50 der Türpappe FS:


      Unterschied ist deutlich erkennbar.

      Ergenis des Armaturenbrettes:




      50/50 vom Steuerrad:


      Eines der geilsten Teile an dem Auto, Chromreifen ist auch gleichzeit die Hupe. Und der Klang...so passend zu dem Auto. :love:

      Sitze durften natürlich nicht fehlen. Gereinigt mit Colourlock Mild und Bürste. Anschließend Lederpflege, ebenfalls von Colourlock.
      50/50



      Ergebnis der Mitteltunnelreinigung:



      Ihr wisst ja... weiter im nächsten Post.
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • Uuuuuuund weiter gehts.

      Als Pflege bekamen Türpappen und Armaturenbrett SCG Big Block.

      Jetzt waren die Rims an der Reihe. Chromdeckel ab, SCG Killer Chrome und 0000 Stahlwohle.
      Rubbel die Katz:




      1x bearbeitet und 1x Originalzustand:



      Den lackierten Teil bekam die Ibrid zu spüren.
      Ich habe versucht ein 50/50 hinzubekommen.




      Wieder vereint:




      Einige Drecknester galt es ebenfalls noch zu entfernen:


      SG Red Devil Degreaser samt Detailing Swabs bei der Arbeit.


      So gefällt mir das!

      Das Lichtwerk durfte natürlich auch nicht fehlen.
      Ibrid samt selbstgestanztem 50er SF gelb Pad.




      Da die Ibrid grad zur Hand war, gings an Türrahmen, A/B/C-Säule:




      Quasi im Flow waren die Fenstergummis dran:


      SG Tyre Cleaner mit altem Kirkland.

      Auch die Stellen nicht vergessen wo normalerweise keine Sonne hinscheint:




      Und weiter im nächsten Post... ihr habts bald geschafft. :sleeping:
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • Als Pflege bekamen die Gummis die Petzold's Gummipflege.




      Für freien Durchblick gings noch an die Fenster:


      SG Perfect Glass Cleaner und HQS Glastuch.
      Das war das Ergebnis der Fahrerscheibe... AUSSEN!!!


      Der Motorraum blieb unangetastet. Es soll euch trotz allem nicht vorenthalten bleiben.
      Da isser, der Kraftprotz:



      Zwischenzeitlich sah meine Garage aus wie n Kubanisches Kokslabor.




      Ging leider nicht alles in den Eimer:



      So langsam gings dem Ende zu und es ging ans entfetten. Hierfür das erste Mal den Sonax Prepare verwendet.
      Gleitverhalten bedeutend besser als n IPA Gemisch.

      Als LSP sollte ein schönes Wachs her... aber welches. Also kurzerhand Rücksprache mit Timo von AP24 gehalten.
      So fiel die Wahl auf das Zymöl Creame. In Kombination mit nem Waxxing Moon Deluxe :love:




      So genug der Langenweile. Auch Hasso war nicht mehr sooooooooooo motiviert.



      Ihr habt lange genug durchgehalten... Zeit für die Finishpics.
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von teconteroga ()
















    • Hier seht ihr noch das Carpaket von AP24 für den Besitzer. Zymöl Creame, Waxxin Moon, Zymöl Shampoo usw.




      Auf der Fahrt zurück zum Besitzer erwischte mich doch tatsächlich noch der Regen. Ein Grund sich das "Monsterbeading" genauer zu betrachten:


      Nicht so viel zu sehen aber die Perlen waren amtlich.

      So Freunde des gepflegten Kaeffzetts. Vielen Dank fürs Lesen und dass ihr euch wachgehalten habt.

      Alles in allem hab ich irgendwo zwischen 18-20 h an dem Teil verbracht. Hat mächtig viel Spaß gemacht und der Besitzer war mehr als zufrieden.


      In diesem Sinne..
      Das höchste was ein Mensch werden kann ist PFÄLZER!!!
    • Vielen Dank fürs SiO uns fürs aufhübschen dieses deutschen Klassikers!
      Nun sieht er wieder standesgemäß aus :)

      Top Arbeit!

      Ging einiges an Zeit und (wie ich mir denken kann) nerven bei dem Lack drauf :D
      Was bitte hat er denn bei der Schichtdicke mit dem Lack auf dem Dach gemacht???

      Wenn die Batterie (fast) genau so groß ist wie der Motorblock :D
      Geil!

      Hoffe der Besitzer wird mit dem Rund-um-Sorglos-Paket von AP24 des gute Stück nun entsprechend weiter pflegen und
      deine Arbeit somit weiterhin schätzen :)
      Wagenregel Nr. 1: Respektiere den Wagen, dann respektiert dich der Fahrer.

      Instagram: manu.s__13