#Labocosmetica - Sammelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jayii83 schrieb:

      das revitax ist ein versiegelungsshampoo ?
      wird das klassisch angewendet ? in eimer und gut ? bei ner verdünung von 1:100 reicht ja die 100ml flasche gar nicht für nen großen grit guard eimer ?
      Doch, für 10L Waschwasser ;)
      Machs doch einfach so, dass Du vorher normal wäschst, dann abspülst und dann mit dem "kleinen" Eimer mit dem Revitax nochmal nachwäschst

      oder, Vorreinigung mit Primus und Purifica, danach mit Revitax. Da sollte auch der kleine Eimer reichen. Ist ja dann meistens kein großer Schmutz mehr auf dem Lack...

      oder..... gleich die 500ml Pulle kaufen ;)

      Edit:
      @jayii83 Ich habe gerade mal Depoint auf Insta angeschrieben... Die sagen, 30ml auf einen 5 Gallonen-Eimer reichen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mirror.glaze ()

    • 30ml klingt schon anders.
      steht auch so bei depoint im produkttext, nur eben nicht auf wieviel wasser ;)

      im reiter anwendung steht es wieder 1:100/200

      das auch so mein großer kritikpunkt an labocosmetica, die mischungsverhältnisse rauszubekommen, ohne forum läuft da kaum was.


      das 3ph hat mich bis jetzt übezeugt. werd ich mal das revitax nächstemal mit odrern, mal schauen ob es an das fireballshampoo rankommt
    • Auf meinem Omnia Fläschchen steht ebenfalls 11/2021 drauf, ist dann wohl noch die alte Version.

      Ich hab es dann heute mal am Corsa meiner Frau ausprobiert. Nach der Schneeschlacht in den letzten 2 Wochen und der wenigen Pflege in den Wochen davor gab es auch nenn bisschen was zu holen. Nix dolles, hauptsächlich oberflächlicher Schmutz und leichte Ablagerungen. Hab es im Freien benutzt, da fiel der Geruch kaum noch auf, war nicht so aufdringlich wie befürchtet.

      Angemischt habe ich es in 1:10. Von der Verarbeitung her erinnert es mich stark an das Dash Away. Lässt sich gut mit dem Pinsel aufschäumen und auch mit dem MFT "verreiben". Lüftet aber wie auch das Dash Away auf Hochglanzflächen nicht ganz schlierenfrei ab und langflorige Tücher neigen damit auf Hochglanz zum leichten fusseln. Reinigungswirkung war ok, aber es gab zugegebenermaßen auch keine Härtefälle bei meinem Test. Nachdunkeln auf Kunststoffen tut es so gut wie gar nicht.

      Nur als was versteht es sich jetzt, als leichter Innenraumdetailer oder als Reiniger? Bei Dash Away steht ja z.B. auch "Detailer" auf der Flasche, für mein Empfinden ist es aber eher ein durchaus potenter Reiniger.

      Fürs durchputzen zwischendurch ist das Omnia für mich persönlich nichts, dafür muss ich an manchen Stellen zu viel nacharbeiten. Da bleibe ich lieber bei anderen Dingen wie z.B. ner leichten ONR Mische, die lüftet auch bei Hochglanzflächen streifenfrei ab ohne das ich nochmal drüber wischen muss.
      Bei der nächsten richtigen Innenraumaufbereitung werde ich das Omnia aber nochmal ausprobieren um zu sehen wie es um die tatsächliche Reinigungsleistung steht. Schlägt es sich da gut wäre es meiner Meinung nach in einer Kategorie mit eben dem Dash Away.


      Mfg
      ____________________________________________________________________

      Man gewinnt kein Silber ... man verliert Gold !
    • @calyptratus

      Der Omnia ist zwischen einem reinen Detailer und einem starken Reiniger einzuordnen. Er kann je nach Mischung auf die Verschmutzung ausgerichtet werden.
      1:7 bis 1:10 ist eine normale Detailermischung für zwischendurch.
      1:7 in der Tornador Gun
      Pur bis 1:7 dann je nach Verschmutzung.
      Wenn es zu öligen oder fettigen Verschmutzungen kommt, dann wird es der Omnia nicht mehr unbedingt schaffen und hier greift dann eben der #Ductile in 1:20 oder auch 1:10 wenns richtig siffig ist.

      ich habe beide Omnia's, den normalen und den 2.0. Ich persönlich werde für unsere Autos nur noch den 2.0 verwenden, da zum einen der UV-Schutz und die antivirale und antibakterielle Wirkung mit dabei ist. Und der Duft natürlich :love:
    • Heute mal wieder 3ph Kur mit nem neuen Goizper gemacht.

      Schon geil was da runter kommt. @Amazing hatte es ja schon mal irgendwo geschrieben. Beide Autos sahen aus wie Sau nach dem ganzen Salz, Schnee, Regen shitwetter die letzten Wochen. Primus in den Pumpsprüher in 1:10 mit heissem Wasser, ganze Karre eingesprüht, 10min gewartet und mim HDR abgewaschen. Direkt wieder Beading da und deutlich sauberer Lack. Danach mit Purifica aus dem Schaumsprüher in 1:50, 10min gewartet, stiefmütterlich abgeduscht, danach noch mal fix mit dem Schaumsprüher drüber und direkt mit dem Semper hinterher.

      Ob das Purifica und das Semper jetzt so die "Gamechanger" ist weis ich nicht, aber das Primus hat mich echt überzeugt.
      Audi A1 1.6 TDI - Brilliantschwarz
      Audi A6 3.0 TDI Competition - Mythosschwarz
    • @mirror.glaze

      Hhmm, als Detailer hat er mich bisher nicht überzeugt, werde es noch mal am Focus und am Sharan testen. Aber ein Detailer muss für mich einfach nur aufzusprühen und leicht abzuwischen zu sein ohne das ich noch mehrfach nachputzen muss und er sollte problemlos auf allen Oberflächen funktionieren. Das hat er auf den Hochglanzteilen im Corsa leider nicht. Aber mal schauen wie er sich in den beiden anderen Autos schlägt.

      mfg
      ____________________________________________________________________

      Man gewinnt kein Silber ... man verliert Gold !
    • Jetzt muss ich mal ne Frage stellen die eventuell doof klingen mag aber mich trotzdem bissi triggert....


      Beispiel mein Infinity am Audi. Das Coating ist nach fast 9 Monaten noch brutal stark. Dementsprechend also weder zugesetzt oder sonst irgendwie geschwächt.

      Wenn ich nun eine so tiefenreinigende Wäsche wie die 3-PH Wäsche mache, schade ich da einem intakten Coating nicht eher indem ich es dieser starken Chemie aussetze ?
      Do it with passion - or not at all !
    • Nein, weil die Inhaltsstoffe die Oberfläche des Coatings nicht schädigen. Dafür wurde das Primus und Purifica extra hergestellt.

      EDIT: Natürlich sollte man die Mischungsverhältnisse berücksichtigen :saint: :whistling: Nicht das einer auf die Idee kommt und die Mittel pur drauf kippt und dann weint :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mirror.glaze ()

    • calyptratus schrieb:

      @mirror.glaze

      Hhmm, als Detailer hat er mich bisher nicht überzeugt, werde es noch mal am Focus und am Sharan testen. Aber ein Detailer muss für mich einfach nur aufzusprühen und leicht abzuwischen zu sein ohne das ich noch mehrfach nachputzen muss und er sollte problemlos auf allen Oberflächen funktionieren. Das hat er auf den Hochglanzteilen im Corsa leider nicht. Aber mal schauen wie er sich in den beiden anderen Autos schlägt.

      mfg

      ich weiß was Du meinst. Ich denke auch, dass Labo hier vllt. etwas anderes meint.
      Beim Omnia ist es so, dass es u.a. ein Schnellreiniger (entsprechend der Mischung) sein kann. Er hat aber absolut keinerlei Zusätze, die z.B. ein Flutschi-Gefühl oder eine zu 100% Streifenfreie Abnahme ermöglichen. Aber das schafft das Dash-Away ja auch nicht. Im Vergleich ist, wie ich finde, der Jay Lenos eine ganz andere Hausnummer. Da ist nach der Anwendung die Oberfläche so dermaßen glatt und rutschig, dass es mir so gar nicht gefällt :saint:
      Das Omnia hinterlässt eben eine naturelle, saubere und reine Oberfläche.

      Am Ende ist es eben wieder Geschmackssache ^^
      ich steh voll auf den ultrasatten satin-Look, dafür wische ich lieber ein oder zweimal nach :thumbup: