Infinity Wax Turbo6 - Hybride Carnauba SiO2 Paste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infinity Wax Turbo6 - Hybride Carnauba SiO2 Paste

      Hallo zusammen,
      hier im Forum kursieren bereits einige Beading Bilder zum Infinity Wax Turbo6, jedoch noch kein dazugehöriger Thread.
      Ich habe mir das Turbo6 zugelegt, da ich eine Übergangsversiegelung für meinen neuen Wagen gesucht habe, bevor dann im Frühjahr ein Keramikcoating aufgetragen wird.

      Grundliegende Infos:
      - Standzeit bis zu 6 Monate (real angeblich 4-6 Monate)
      - Einfache Verarbeitung
      - Starkes Beading
      - füllt Kratzer leicht auf
      - ca. 22-25€ für 250ml

      Erster Eindruck



      Wie man bereits auf dem Bild im oberen Bereich der Flasche sehen kann, ist das Turbo6 sehr dick, erinnert an trüben Honig, der schon etwas eingetrocknet ist.
      Beim Geruch hingegen gehts nicht um Honig. Hier war ganz klar Donkey Kong im Entwicklungsprozess beteiligt. Bei der Verarbeitung breitet sich ein schön intensiver Bananengeruch aus :love:

      Anwendung
      Die Verarbeitung erweist sich sehr einfach. Man presst ca. 3-4 erbsengroße Tropfen aus der Flasche aufs Applikator Pad (in meinem Fall ein Mikrofaser Applikator) und verteilt die Versiegelung mühelos auf dem Lack.
      Beim Abtrag (nach ca. 5 Minuten) fällt auf, dass das Mikrofasertuch ein wenig stockt, jedoch war es sehr einfach das Turbo6 rückstandslos vom Lack abzutragen.

      Ergebnis
      Es stellt sich keine extreme Lackglätte ein, wie man vielleicht anhand der "Carnauba" Bezeichnung erwarten würde. Stumpf/rau wie beim Sonax Netshield und co. ist es aber auch nicht.
      Die füllenden Eigenschaften konnte ich feststellen, jedoch nicht auf einem Foto festhalten. Sie sind vorhanden, aber kaum der Rede wert.

      Der Verbrauch war extrem gering, man könnte vermutlich ~20 Fahrzeuge mit einer Flasche versiegeln.

      Ich habs bisher auf der Motorhaube und auf der Front aufgetragen:

      Die Haube hat von mir eine ganz kurze Finish Runde als Vorbereitung bekommen (Meguiars M205), die Frontschürze hingegen nicht.

      Das Beading und Sheeting kann absolut überzeugen.




      Fazit
      Meiner Meinung nach könnte das Turbo6 das beliebte Sonax Netshield ablösen. Bezüglich Standzeit und Verarbeitung erinnert es mich jedenfalls stark daran. Bei der Haptik und beim Geruch hat das Turbo6 definitiv die Nase vorn. Bleibt noch abzuwarten, wie die Performance nach X-Wäschen ist.
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boffboff ()

    • Kann Doms Aussagen bestätigen..... Denke der Abtrag sollte mit wärmeren Temperaturen auch noch etwas besser werden.....

      Erste Eindrücke auf dem Testpanel bei mir zeigen sich sehr positiv. Würde als Konkurrent ebenfalls das PNS sehen..... wenngleich ich die Verarbeitung beim Turbo besser finde. Den Geruch sowieso :thumbup: Wenn es die Standzeiten des PNS bringt oder sogar toppen kann ist es mir die 5 Euro mehr wert....



      Do it with passion - or not at all !
    • Manuel13 schrieb:

      Sieht top aus!

      Sollte die Standzeit im "echten Leben" wirklich 6 Monate betragen oder den Winter durchhalten,
      sicherlich eine gute Variante für ein "Winter-Coating" bis zur Frühjahrsaufbereitung.

      Wo gibt's das gute Stück den zu kaufen und zu welchem Kurs?
      Ich hab den Preis mal hinzugefügt :)
      Man kann es direkt bei infinity wax bestellen, oder auch bei Detailingverliebt oder slp Lackierbedarf
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI
    • bab schrieb:

      Danke für den Test und deine Einschätzung!
      Den Geruchs-Vergleich zum SX Netshield verstehe ich nicht ganz.

      Du schreibst, es füllt kleine Kratzer auf. Wie lange hält das, eine Wäsche, zwei?

      Ist hier das SX wirklich gut für einen Vergleich in deinen angegebenen Punkten?


      Wenn man vom reinen "Was bin ich für eine Versiegelung" ausgeht vielleicht nicht weil Carnauba/Sio2 vs. Polymerversiegelung.....


      Wenn ich mich aber daran orientiere welche Standzeit mein LSP hat oder haben soll finde ich schon das man da mal vergleichen kann. Ich für mich finde es eh am einfachsten zu sagen - Wachs - Polymerzeug/SIO2 Versiegelungen -Coating......

      Wenn ich diese drei, ich nenn es mal Standzeitbereiche, zugrunde lege dann kann ich doch auch Produkte vergleichen die mir die ungefähr gleiche Standzeit versprechen oder ???

      Auf welcher Basis das dann nun passiert is ja wumpe. Natürlich kann man einen Vergleich immer verfeinern und dann auch nur noch Produkte vergleichen, die das gleiche Funktionsprinzip haben. Aber für nen groben Vergleich - wo kann ich beim Thema Haltbarkeit was einordnen - passt das schon.
      Do it with passion - or not at all !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ...Markus... ()

    • bab schrieb:

      Den Geruchs-Vergleich zum SX Netshield verstehe ich nicht ganz.
      Wieso? Das Turbo6 duftet lecker, das Netshield nicht. Fertig ^^


      bab schrieb:

      Du schreibst, es füllt kleine Kratzer auf. Wie lange hält das, eine Wäsche, zwei?
      das kann ich noch nicht sagen.


      bab schrieb:

      Ist hier das SX wirklich gut für einen Vergleich in deinen angegebenen Punkten
      ich habe es mit dem Netshield verglichen, weil es von der Verarbeitung, Standzeit und Beading ähnlich zum Netshield ist. Ich weiß, chemisch gesehen sind die beiden unterschiedlich. Wenn ich aber einem Laien jeweils das Netshield und das Turbo6 in die Hand drücke, wird er sicherlich nicht sagen, dass eines der beiden besser zu verarbeiten wäre, oder dass das Beading bei einem der beiden schlechter wäre. Ich denke die beiden Produkte sprechen die gleiche Käuferschicht an.
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI
    • Boffboff schrieb:

      Wie man bereits auf dem Bild im oberen Bereich der Flasche sehen kann, ist das Turbo6 sehr dick, erinnert an trüben Honig, der schon etwas eingetrocknet ist.
      Ergänzend möchte ich hinzufügen: die sehr dicke Konsistenz hat das Produkt nur wenn es Kälte ausgesetzt war. Ich hatte das auch und dachte es hätte einen Frostschaden, da es zum Zeitpunkt
      der Lieferung relativ kalt war. Nach Rücksprache mit Infinity Wax alles okay. Nach dem ich das Produkt auf dem Heizkörper etwas angewärmt hatte wurde es flüssig. Ließ sich gut schütteln und dann auch auftragen.
    • Beading-Test nach der ersten Wäsche (mit D115)
      Sieht soweit gut aus, das D115 hat das Beading nicht beeinflusst.


      Hier eine Kontrollfläche, nur mit D115 geputzt, keine Versiegelung etc.
      Beading vom D115 ist vorhanden, aber ist kein Knaller. Wäre auch zu viel, wenn man hier ein gutes Beading erwarten würde.


      Hier noch mal eine andere Vergleichsfläche: ebenfalls mit D115 gewaschen und anschließend mit Prima Slick drüber. Besser als D115 aber keine Chance gegen das Turbo6:


      Hier noch mal abschließend Bilder vom Turbo6. Man sieht schön, wie das ablaufende Wasser keine Spuren hinterlässt :)
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI
    • Bin mal gespannt....die Kiste für das ich das Turbo geplant habe ist gerade auf dem Weg hier hin :thumbup:


      EDIT: Turbo6 Auftrag verschoben. Die Karre (bisher 120km auf der Uhr) braucht nochmal nen ordentlichen Werkstatt Aufenthalt. Danach muss man bestimmt eh polieren und ich kann das Turbo auch nächste Woche machen
      Audi A1 1.6 TDI - Brilliantschwarz
      Audi A6 3.0 TDI Competition - Mythosschwarz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von laRRs ()

    • Update von mir:
      zweite Wäsche, also erste Shampoo Wäsche (Sonax Xtreme Rich Foam Shampoo), mit dem Turbo 6. Ich bin vorher gut 100km durch den Regen gefahren, davon ca. 60-70km Autobahn. Der Wagen war untenrum schon gut dreckig, im Schwellerbereich klebte irgendetwas, das sehr schwer zu entfernen war.
      Man merkt beim Abtrocknen, dass der Lack nicht wirklich glatt ist. Schade. Trotzdem kann mich das Turbo 6 überzeugen, Preis/Leistung + Verarbeitung stimmt einfach.
      Für mich persönlich ist es aber das falsche Produkt. Meine Ansprüche gehen in andere Richtungen. Denke das Turbo 6 ist bei mir eher dafür geeignet, wenn ich den Wagen von einem Freund/Verwandten aufbereite und danach ein Lackschutz drauf soll, der unkompliziert ist und verhältnismäßig lange halten soll.

      Hier jedenfalls ein Video vom Beading/sheeting. Das gefällt mir wirklich sehr gut :)
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI
    • Ghostrider schrieb:

      Boffboff schrieb:

      Wie man bereits auf dem Bild im oberen Bereich der Flasche sehen kann, ist das Turbo6 sehr dick, erinnert an trüben Honig, der schon etwas eingetrocknet ist.
      Ergänzend möchte ich hinzufügen: die sehr dicke Konsistenz hat das Produkt nur wenn es Kälte ausgesetzt war. Ich hatte das auch und dachte es hätte einen Frostschaden, da es zum Zeitpunktder Lieferung relativ kalt war. Nach Rücksprache mit Infinity Wax alles okay. Nach dem ich das Produkt auf dem Heizkörper etwas angewärmt hatte wurde es flüssig. Ließ sich gut schütteln und dann auch auftragen.
      Moin zusammen,
      Den Tipp habe ich gestern umgesetzt.
      Vorher:

      Nach 10-15min auf der Heizung:
      Insta: boffboff_rs_mk3
      Audi RS3
      Opel Corsa
      Golf 7 GTI