Quick Jack Hebebühne

  • Im günstigsten Fall würdest du den Türgriff um 542mm höher bekommen. Dafür müsstest du die Gummiblöcke "stapeln". Das Auto steht ja obendrauf. Allerdings benötigst du auch die Bodenfreiheit, das du die gestapelten Blöcke unter das Auto bekommst. Das klappt bei meinen Autos nicht.
    Das ist aber graue Theorie. Die Höhe des Türgriffs reduziert sich noch um den "Leerweg" bis der Gummiblock am Fahrzeug anliegt + das was das Fahrzeug in den Block "einsinkt".
    Mitte nächster Woche könnte ich, falls Bedarf besteht, mal nachmessen. Dann hättest du einen Praxiswert für einen FoFo.

  • So @Isotop_197, ich habe mal nachgemessen.
    Das ist jetzt keine wissenschaftliche Vermessung und auch grob gerundet, aber das sollte die Richtung trotzdem gut zeigen.
    Fangen wir mal mit der Theorie an:
    Rahmen mit großem Block wäre Hubhöhe 487mm
    Bodenhöhe abgesenkt mit großem Block: ~115mm



    Bodenfreiheit des FoFo: ~150mm



    Beim mitgelieferten Block (eher ungeeignet für Blechfalze, siehe vorangegangene Beitrage) sinkt die Falz ~20mm ein



    Das ergibt eine Theoetische "Netto" Hubhöhe von 487mm - 150mm -20mm = 317mm



    Jetzt zur Praxis:


    Höhe abgesenkt ~650mm



    Höhe angehoben ~970mm



    Das ergibt eine Praktische "Netto" Hubhöhe von 970mm - 650mm = 320mm
    Das passt auffällig gut zur Theorie. Auch wenn es deutlich weniger ist wie ich gedacht hätte.
    Gemessen wurde an einem Ford Focus am rechten Hinterrad. Vorne ist die Bodenfreiheit etwas geringer daher sieht es da anders aus. Ebenso wenn der Anhebepunkt nicht so massiv einsinken würde. Beide Blöcke gestapelt passen nicht drunter.
    Ich hoffe damit kannst was anfangen.

  • Dankeschön. Wow, so schnell werden aus 54 cm Hubhöhe [Herstellerangabe] 32 cm mehr Höhe am Bauteil.


    Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

    Nicht ganz (ich will das jetzt nicht schönreden), in meinem Beispiel gibt der Hersteller eine Hubhöhe von 370mm an (Höhe unten 117mm (kleiner Block 97mm + 20mm für den großen Block), Höhe oben 487mm, macht 487 - 117mm = 370mm).
    Natürlich geben die das nicht so direkt an, sondern die Höhe im angehobenen Zustand. Das liest sich eben besser...

  • ok, mal an alle QJ Nutzer. Würdet ihr euch dennoch wieder für eine QJ entscheiden?
    Kann ja sein das ich das Thema total überbewerte. Schließlich poliert man nicht jeden Tag Schweller und Diffusor

  • Ich kann es noch nicht sagen, da ich noch nicht genug Praxiserfahrung habe.
    Nützlich sind die auf jeden Fall und haben schon einige Vorteile gegenüber einem Wagenheber.
    Was mir bisher negativ aufgefallen ist, sind wie oben diskutiert, die mitgelieferten Gummiblöcke bei Fahrzeugen mit Blechfalz. Da sind die etwas weich und haben sofort Beschädigungen. Verbesserungsfähig ist auch die Schlauchührung direkt am Hydraulikzylinder (das kurze Stück).
    Ich hatte mir die auch nicht primär nur für die Autopflege besorgt, sondern auch für Reparaturen (Bremsen, Radlager, etc..).
    Aber auch bei der Autopflege sehr nützlich, z.B. wenn man die Felgen machen möchte und keinen zweiten Satz hat.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist jetzt nicht so toll, aber es gibt kaum alternativen für mich. Ich habe nur eine kleine Garage, da würde eine Scherenhebebühne bei nicht Gebrauch im Wege stehen. Da ist der große Vorteil der QuickJacks, die sind noch wirklich einigermaßen mobil. Wenn ich jedoch eine neue Garage bauen würde, dann würde ich eine andere Hebebühne "integrieren".