Sonax Profiline Hybrid Coating CC ONE

  • Na ja, wenn man vorher-nachher wiegt hat man die Differenz. Wenn jetzt vorher die Flasche mit 50ml sagen wir 80g wiegt, und nachher 55g, dann kannst davon ausgehen, das etwa 25ml verbraucht hast, die Flasche also noch halbvoll ist.
    Sollte ich n Knoten in den Hirnwindungen haben, gerne drauf hinweisen 8o

  • Ich denke du hast da einen Denkfehler.


    Wenn ich weiß, dass 50 ml drin sind dann brauche ich das Gewicht der Flasche nicht zu wissen.


    Die Flasche wiegt voll 150g und ich verbrauche 10 ml aus der Flasche. Dann wiegt die Flasche danach nur noch 140 g. Vorausgesetzt, 1 ml der Flüssigkeit wiegt 1 g.


    Aber ich denke die Abweichung ist vernachlässigbar. Hier geht es ja nicht um die exakte Nachweisbarkeit sondern um eine Einschätzung wieviel noch drin ist.



    Schlüssel doch bitte mal auf, was an dieser Denkweise falsch ist bzw. wie das Ergebnis anders wird wenn ich das Gewicht der leeren Flasche kennen würde.

  • 1ml WASSER wiegt 1mg (und das auch nur bei einer gegebenen Temperatur :p ) . Für alle anderen Flüssigkeiten muss das nicht gelten.
    Aber man weiß am Ende definitiv wieviel Gramm man verbraucht hat. vorausgesetzt die Waage ist in solchen Bereichen reliabel.

  • Und wofür genau soll das Wiegen nützen? Steht denn das Leergewicht auf der Flasche?

    man kann doch ggf. vorher und nachher wiegen. ;-)


    Ich hab`die Tage mit einem MFT Pad meinen Tiguan versiegelt ( mit SNS). Gefühlt war die volle Flasche nachher halb leer. ( also viiiiel zu viel....)


    Das gibt mir als Laien halt einen Anhaltspunkt.

  • @Onkel-Tommi


    was willst du uns damit sagen? Welchen Anhaltspunkt würdest du denn nutzen?


    Bei mir stellt sich aktuell tatsächlich die Frage, wie weit ich mit der Flasche komme. Ich habe damit 2 SUV gemacht.


    Jetzt kommt dieses Wochenende ein Arteon Shootingbrake und danach ein Astra Cabrio.


    Da würde mich schon interessieren, ob ich beide Autos damit noch hinbekomme oder ne zweite Flasche kaufen sollte.

  • Sorry, aber das ist noch Käse. Jeder hier weiß, dass man mit einer Flasche eines 30ml Coatings bei korrekter Anwendung mindestens 2-3 Mittelklasse Fahrzeuge schafft - Tröpfchenzähler sicher mehr. Wenn der Befragte nun zu letzterer Kategorie gehört, DU (oder der alternative Leser) NICHT, ist die Antwort Makulatur. Wenn der Befragte nach dem Motto "Viel hilft viel" arbeitet, hilft die Antwort genauso wenig für deinen konkreten Fall. Wenn Du selbst eh schon weißt, dass Du mit 1 Flasche 2 SUV gemacht hast, wozu brauchst Du überhaupt eine weitere Auskunft?


    Und mit "mir ist es am liebsten egal" war darauf bezogen, dass ich da noch nicht 1x im Detailing Leben drauf geschaut habe. Es wird angewendet, dann weiß ich für mich und mein Verhalten einen groben Verbrauch und fertig. Bei gewerblichen Coatings gehe ich immer vom Negativ Fall aus, nämlich dass ich ggf. NICHT in akzeptabler zeitlichen Nähe einen weiteren Auftrag dafür habe und das Coating wegwerfen muss und kalkuliere das entsprechend ein.

  • Wenn ich als Gewerblicher , mit einem solchen Durchsatz an Autos den du beschreibst , nur eine Flasche Coating vorrätig habe , läuft etwas in deiner Materialwirtschaft falsch.

  • @Mirko


    Ich bin kein gewerblicher Aufbereiter. Und mein Durchsatz sind 5-10 Autos im Jahr. Je nach Zeit, Lust und Anfragen.


    Ich werde mir einfach ne zweite Flasche besorgen, das löst aber meine Frage trotzdem nicht. Ich bin ja nicht der Einzige, der die Frage hatte.


    Du bist aber der Einzige der mit seiner Klugscheisserei jedes Thema zerredet.


    Ja, ne undurchsichtige Flasche ist nicht optimal aber wenn es dir zum Geier nochmal so verdammt wichtig ist dann mach keine Wissenschaft draus, bestell bei Amazon Apothekerfläschen und füll die Suppe um. Dann SIEHST du was Sachlage is.

  • Einwegpipetten ein begriff? die haben sogar eine Skala, dann sieht man auch gleich wieviel man im Schnitt pro Fahrzeug verknattert.


    Hier 5ml, da 8ml.... jetzt kommt Magic-Mathe dazu... 30 minus 8 minus 5.....

  • So, ich geh mal noch einen Schritt weiter.
    Du hast aus einer Pulle bisher 2 Autos rausgebracht und dir fein säuberlich den Verbrauch notiert. Jetzt kommen zwei ähnliche Autos und laut Berechnung sollte es gerade so hinhauen. Schön und gut, aber was ist wenn der Plan Lücken hat? Lack, Temperatur, Luftfeuchtigkeit. Was ist, wenn eine dieser Variablen zu einem enormen Mehrverbrauch führt?


    Ja, ich hatte schon Autos, da konnte ich bei Ultima Tröpfchen zählen und bei anderen Gegebenheiten hab ich das 2-3fache gebraucht.


    Wer 5-10 Autos im Jahr als privater versiegelt, wird das sicherlich nicht aus eigener Tasche bezahlen. Es schadet also nicht selbst Freunde, Bekannte, "Kunden" um einen entsprechenden Beitrag für eine Pulle Coating zu bitten.
    2 Autos gehen immer, berechne doch dann einfach 50% Materialkosten pro Pulle und gut ;)

  • @psaiko


    vielen Dank für deine Ausführungen. Ich schrieb ja schon, dass ich es so noch garnicht gesehen habe, habe das man das Zeug ja auch umfüllen könnte.


    Ich habe halt schon gern im Blick was noch so drin ist. Dass das keine 100% Sicherheit ist, ist klar.


    Ich habe mir nun einfach wie vorgeschlagen eine zweite Flasche besorgt und gut ist.


    Dafür ist der Austausch ja da und Vorallem möchte man ja von den Profis lernen. Vielleicht habe ich mich da zu sehr in die nicht durchsichtige Pulle reingesteigert.


    Also nochmal danke für deine konstruktive Kritik!

  • So, um mal wieder zum eigentlichen Thema zurückzukehren!


    Nachdem @Boffboff gestern mit seinem Kurzbericht schon meine Spannung auf die heutige geplante Anwendung in die Höhe trieb, ließ ich mich heute morgen gegen 6:00Uhr nicht lange bitten und fuhr im strömenden Regen erstmal zur Waschbox.
    Dort angekommen war ich überraschenderweise mutterseelenallein;) .
    Das Auto ordentlich gewaschen, geknetet und nicht getrocknet. Nun gings in meine Garage. Etwas besorgt ob der hohen Luftfeuchte machte ich mich an die Arbeit. Eine zügige ( weil ziemlich gepflegter Lack ) Runde mit der Sonax EX 04-06, hier und da die Cut & Finisch und aus Jux und Dallerei auch mal die Scholl S30+. Alles in allem war ich mit dem Polierergebnis sehr zufrieden.




    Nun aber zum Eigentlichen, dem Coating.


    Aufgetragen bei wirklich hoher Luftfeuchtigkeit ( gefühlt; nicht gemessen ) mit den dazugehörigen Pad‘s gab es in der Tat nichts zu beanstanden. Egal ob sehr früh oder wirklich erst nach guten 5 Minuten gelang die Abnahme stets stressfrei! Ein Tuch fürs Grobe, eins fürs Finish. Das habe ich so echt nicht erwartet.
    Und weil das alles so gut funzte, sitze ich jetzt schon wieder zu Hause und lasse das Coating bis morgen früh ruhen.


    Nun mal mein Noob-Urteil:


    Pro:
    - Verarbeitung ( selbst bei scheinbar ungünstigen Bedingungen)
    - Glätte, Glätte, Glätte
    - Abdunklung
    - eher dezenter und damit erträglicher Geruch


    Con:
    - kein Gewicht auf der Flasche :whistling::D:D



    Zum Abschluss noch ein Bild eines glänzenden KaEffZett‘s

  • Um deine Probleme zu lösen muss man aber kein Profi fragen.
    Da reicht der Praktikant von der Lebenshilfe!



    Denken ist wie googeln nur krasser!

    Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach verprasst.
    George Best

  • Bei allem Respekt, aber ich sehe keinen Grund für solche Kommentare.
    Wenn mich etwas oder jemand im Forum ärgert, dann atme ich kurz durch, denke mir meinen Teil und lass es gut sein.
    In der realen Welt suche ich, wenn es mir wichtig ist, das Gespräch, wenn mir etwas oder jemand auf die Nerven geht, aber das bleibt dann unter 4 Augen.
    Und nein, ich kenne Seatflo1104 nicht und fühle mich ihm nicht verpflichtet.
    Aber wir hier im Forum, welche eine bekloppte Minderheit darstellt, sollte sich gegenseitig helfen.
    Wem das bei manchen Personen nicht möglich ist, soll einfach nichts sagen.


    Ich finde solch ein Verhalten schadet dem Forum und muss einfach nicht sein.
    Lasst uns zu Sachfragen und Antworten zurückkehren, das hat mich damals in dieses Forum geführt und deshalb bin ich auch gerne hier.
    Man kann hier immer noch sehr viel lernen.
    Danke. :)