VW Tiguan II R-Line - Pflegetagebuch eines Nachtschattenhybriden

  • Ich eröffne ein Pflegetagebuch für den neuen fahrbaren Untersatz.
    Das Erinnerungsvermögen, lässt immer wieder mal zu wünschen übrig.
    So kann ich es nachlesen , wann, wo und warum irgendwelche Pflegemittelchen verwendet wurden.


    Kurz die Daten zum Fahrzeug:


    Marke/Type:
    VW Tiguan II R-Line eHybrid
    Farbe:
    Nightshade blue met.
    Motor (PlugIn Hybrid)
    1,4 TSI mit 150PS (250NM)
    E-Motor mit 115PS (330NM)
    Systemleistung 245PS (400NM)
    Also Serienmäßig mit 2 Tankdeckeln :thumbsup:
    Ausstattungsvariante:
    R-Line mit Unlimited-Paket, AHK, und IQ-Light


    Gekauft (per Telefon) am 12.5.2021 als lagernden Neuwagen
    Erstanmeldung am 17.5.2021
    Abholung am 18.5.2021
    Poliert und gecoatet am 19.5.2021 :D


    Informiert hatte ich mich davor natürlich im Internet und bei diversen Händlern, sowie Probefahrten durchgeführt.
    Daher wusste ich was ich wollte und so fiel ein Kauf über Telefon nicht schwer.
    Es war zu dem Zeitpunkt der letzte in Österreich verfügbare R-Line ohne Panoramadach in nightshade blue. Gerade noch Glück gehabt :)
    Die Farbe ist natürlich in der Pflege etwas anspruchsvoller als reflexsilber, aber die unterschiedlichen Effekte je nach Lichtverhältnisse gefielen einfach :love:
    In der Sonne eher heller in Richtung Petrol. Im Schatten oder bei Bewölkung in Richtung dunkelblau.



    Die erste Zusammenkunft musste natürlich digital festgehalten werden:



    Er stand etwa ein Monat im Verkaufsraum mit 160km auf der Uhr.
    Die weiteren Blicke erfolgten etwas intensiver. Unter Neonlicht den Lack inspiziert.
    Einige Wasserflecken und kleinere Kratzerchen waren ersichtlich, aber halb so schlimm. Das kriegen wir schon wieder hin :thumbup:


    Vom Autohaus war ich positiv überrascht. Sehr kompetent und ohne zu Verhandeln gab es ein paar Gimmicks gratis dazu, wie Gummimatten, Kofferraumeinlage, Schlüsselanhänger und ein gutes Fläschchen Wein in geschmackvoller Verpackung. Zu guter Letzt war der Tiguan auch noch vollständig geladen und betankt.


    Paar Stunden später ging es ab nach Hause, mit einem Zwischenstop vor der Trafik. Eine digitale Vignette musste noch her.


    Erste Sonnenstrahlen auf den nachtschattenblauen Hybriden natürlich festgehalten:


    Ich feier die Farbe einfach :love::love:


    Am nächsten Morgen ging es gleich ab in die Garage.
    Nächtliche Inspektion durch einen Marder :evil:


    Spuren vom Aufstieg über den Kotflügel:


    Am Heck über die ersten Buchstaben ebenfalls ein paar Spuren von irgendwas Anderem:



    An der Seite weiters noch Wasserflecken und Waschspuren. Vermutlich Waschanlagenbesuch:




    Erich @guppy1 juckte es bereits in den Fingern und die Flex XCE freute sich auf ihren Einsatz :D


    Weiter geht’s im nächsten Beitrag

  • Zuerst kamen die Schriftzüge am Heck dran:


    Bisschen mit Heißluftpistole erwärmen und per Angelschnur entfernen.
    Medizinische Wundversorgung getränkt in Teerentferner:


    Garagentor mit neuem Schriftzug:


    Sieht schon viel besser aus:


    An der geklebten Heckscheibe sind die Problemstellen bei der Rinselesswäsche zu erkennen. Der Spalt zwischen Glas und Lack ist einfach unschön, wenn nicht ordentlich gereinigt.


    Nach der Rinselesswäsche ging es endlich los. Kneten ersparten wir uns am Neuwagen.
    Poliert wurde mit den beiden Flex XCE´s mit und ohne Kabel, sowie der kleinen XFE.
    Ein bis zwei Kreuzstiche mit lila Nanolex Pads und der M210 reichten aus um 95% der Waschspuren und 100% der Wasserflecken zu entfernen. Der Rest durfte bleiben. Meine Fahrzeuge erhalten sowieso jedes Jahr mindestens einen Finishgang und für einen Daily muss ich nicht jedem Kratzer nachlaufen.


    Begutachtung unserer Lieblinge. Die Hochglanzleisten:


    Anwendung erfolgt mittlerweile schon fast blind. 1-2 Runden M210 und ein entgültiger Finishgang mit Essence bringen zu 99,9% den gewünschten Erfolg:


    Nach etwa 3 gemütlichen Stunden waren wir fertig und konnten entfetten und eine Schicht Servfaces Suave auftragen. Erfolgte ebenfalls sehr entspannt.


    Vor dem Coaten noch schnell das Lederlenkrad schützen:



    Den tiefgeprägten Bereich zuerst mit LMX Conditioner ordentlich mit Pinsel einmassieren. Im noch feuchten Zustand Überschüsse abnehmen und für 1-2 Tage ruhen lassen. So erhält man in der Tiefe einen ordentlichen Schutz bevor der Schmutz eine Chance bekommt.
    Nach 2 Tagen mit LMX 1.1 reinigen und anschließend nochmals mit dem Conditioner schützen. Danach klassische Reinigung und Pflege wie überall:



    Frontscheibe noch schnell mit Nanolex Ultraglass geschützt und nach Suave zur Nachkontrolle ins Freie. Leider hatte es geregnet:



    Schnappschuss bei der Frontpartiekontrolle:



    Weiter im nächsten Beitrag.

  • Das Wichtigste für eine zukünftige und entspannte Pflege in den nächsten Monaten wäre einmal getan. Den Rest mach ich zwischendurch, wenn Zeit, Lust und Laune vorhanden.


    Am nächsten Tag gab es ein kurzfristiges Sonnenfenster und schnell mal ein paar einfache Finishpics per Handy geschossen:





















    weiter im nächsten Beitrag

  • In den letzten Tage Regen und ein paar Naturbeadingbilder geschossen.


    Heute morgen bei Regen:


    die restlichen Beadingbilder stammen von gestern Vormittag, ca. eine Stunde nach dem Regen:












    Nach einer Woche und knapp 600km bin ich ganz zufrieden mit dem Neuen. Wird sich zeigen ob es so bleibt "aufHolzklopf"



    Die ersten Fahr- und Verbrauchsdaten seit der Abholung beim Freundlichen:


    das wars vorerst einmal. Man liest sich und ein schönes Pfingstwochenende an alle Mitleser :thumbup:

  • Auch hier nochmal Glückwunsch und gute Fahrt. :thumbup:
    Die Farbe ist echt schön. Alles richtig gemacht. Die Farbart ein bisschen zu hell oder zu dunkel kann echt doof aussehen. Das ist aber echt Punktlandung. :thumbup::love:
    Vor allem in der Sonne gefällt sie mir super gut.

  • Die Farbe :love:


    Endlich mal was anderes wie Silber, Schwarz oder Weiß :thumbsup: Ich bin mega Fan von Farben am Auto, gerne auch mal was ausgefalleneres, wenn’s zum Auto passt. Ich glaube dieses Grün/Blau passt zu 90% zu keinem Auto, aber vier ist’s echt Mega nice :thumbup:

  • Vielleicht kannst du mal etwas zum Hybridsystem berichten? Wie weit kommst du mit einer Batterieladung?

    werde ein paar Wochen fahren um zu ersten Erkenntnissen zu gelangen. Reichweite in der Realität schätze ich so um die 40km. Im Winter mit Sicherheit etwas weniger.
    Für zwischenzeitliche Einkaufstouren in der Stadt und der Weg zur Garage (8km oneway) reicht es für mich vorerst einmal aus.


    Heute eine kleine Runde mit der Frau in der Stadt mit 3 Zwischenstopps.
    Wenn die Daten lt. Fahrzeug stimmen dürften die Schätzungen in etwa hinkommen.